Lilith Parker - Insel der Schatten

von Janine Wilk 
4,3 Sterne bei141 Bewertungen
Lilith Parker - Insel der Schatten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (114):
annika_timms avatar

Freue mich auf die nächsten Teile

Kritisch (7):
MsStorymakers avatar

War nicht so meins, hat mich nicht angesprochen

Alle 141 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lilith Parker - Insel der Schatten"

Lilith Parker ist ihr neues Zuhause nicht geheuer: Bonesdale, das ist eine unheimliche Insel mit noch unheimlicheren Bewohnern. Als Hexen, Zombies und Vampire verkleidet, feiern sie 365 Tage im Jahr Halloween. Doch neben ihrer merkwürdigen Vorliebe für schaurige Kostümierungen scheinen sie auch ein dunkles Geheimnis zu hüten, dem Lilith auf den Grund gehen will. Da ahnt sie allerdings noch nicht, was die Insel für sie bereithält.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783473525485
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Ravensburger Buchverlag
Erscheinungsdatum:22.07.2015
Das aktuelle Hörbuch ist am 29.09.2011 bei Silberfisch erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne74
  • 4 Sterne40
  • 3 Sterne20
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Schöner und leichter Grusel für Kinder und Jugendliche

    Kalte Nebelschwaden tasten sich durch die Gassen. Schatten lauern hinter den Fenstern. So gruselig hatte sich Lilith ihr neues Zuhause nicht vorgestellt. Auch wenn sie weiß, dass die Bewohner der Insel Bonesdale als Hexen, Vampire und klapprige Skelette das ganze Jahr über Halloween feiern. Doch was für die Touristen ein großer Spaß ist, wirkt auf Lilith erschreckend real. Immer wieder geschehen merkwürdige Dinge: Werwölfe machen Jagd auf sie, eine unheimliche Krähe greift sie an. Als sie dem Geheimnis der Insel mit ihren Freunden Mat und Emma auf den Grund gehen will, wird schnell klar: Hier ist alles echt. Und noch ahnt Lilith gar nicht, wie eng ihr Schicksal mit der Insel und den Wesen der Nacht verwoben ist. (Inhaltsangabe laut Amazon)


    Das Buch richtet sich an Kinder ab ca. 10 Jahren und ist der Auftaktband einer insgesamt fünfbändigen Fantasyreihe. Hin und wieder lasse ich mir solche Bücher (deren Zielgruppe ich altersmäßig längst entwachsen bin) gerne via Hörbuch vortragen und diese Ausgabe war ganz sicher kein Fehlgriff!

    Nicht nur die junge Protagonistin ist herzallerliebst und man drückt ihr voller Spannung die Daumen, dass sie ihren Kampf gegen das uralte Böse gewinnen wird, sondern auch die übrigen Figuren bekamen von der Autorin sehr liebevoll Leben eingehaucht. Fast sieht man wirklich die Nebelschwaden über die Insel wabern und kann die gruselige Grundstimmung, die über die komplette Hörzeit von knapp vier Stunden vorherrscht, mit jeder Faser spüren.

    Nicht nur jetzt - kurz vor Halloween - ist dieses Hörbuch ein Erlebnis, welches durch die meisterlich gute Art des Vorlesens von Schauspielerin Friederike Kempter (bekannt in der Rolle der Nadeshda im Tatort Münster) noch ein Sahnehäubchen aufgesetzt bekommt.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    PeWas avatar
    PeWavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wunderbar dysteres Kinder- und Jugendbuch...
    Wunderbar dysteres Kinder- und Jugendbuch

    Ein Fantasybuch für Mädchen ab 10 Jahren? Nun, spätestens seit Harry Potter weiß man, dass sich auch hinter solchen Geschichten mal ein richtiger Schatz für das Bücherregal verbergen kann. Nach solchen Schätzen bin ich immer auf der Suche, aber nur die wenigsten bleiben mir wirklich im Gedächtnis und können mich überzeugen.

    Lilith Parker ist nach sehr langer Zeit endlich wieder einer dieser Romane, die mich vollkommen überzeugen konnten, und aus dessen Welt ich nicht mehr auftauchen möchte.

    Zum Inhalt: Die gerade noch 12-jährige Lilith wohnt eigentlich in London bei ihrem Vater. Weil dieser aber geschäftlich ins Ausland geht, soll sie ab sofort bei ihrer Tante leben, auf einer Insel namens Bonesdale. Natürlich ist sie nicht begeistert, aber einen richtigen Schrecken bekommt sie erst, als sie erfährt, dass die Bewohner das ganze Jahr über Halloween feiern. Mit der Zeit geschehen dann noch seltsamere Dinge, denn anscheinend wird Lilith sowohl von Werwölfen als auch Krähen gejagd. Die Halloweengeschichte kommt ihr damit eindeutig zu real vor und so beginnt sie mit ihren Freunden Matt und Emma Nachforschungen anzustellen, ohne jedoch zu ahnen, dass sie ihr eigenes Familiengeheimnis damit aufdecken wird...

    Die Welt von Lilith Parker und Bonesdale haben mich richtig in ihren Bann gezogen. Ich bin in die Geschichten eingetaucht, ich hatte endlich wieder das Gefühl mich direkt in der Story, ja mich sogar direkt auf der Insel Bonesdale, zu befinden.

    Mit den Charakteren habe ich sofort sympathisiert. Gerade Lilith war sehr real gezeichnet, sodass ich von anfang an mit ihr mitfühlen konnte. Auch ihre Freunde Matt und Emma gefallen dem Leser, da sie beide ihren ganz eigenen Kopf haben und Lilith auf ihre eigene Weise unterstützen. Sie blieben als Nebencharaktere für mich dabei nie blass im Hintergrund, wie es bei vielen anderen Büchern der Fall ist. Von den anderen Bewohnern auf Bonesdale muss ich an dieser Stelle erst gar nicht anfangen, denn ich konnte fast jeden von ihnen, durch die tolle Darstellung, ins Herz schließen.

    Dieses Buch mag zwar als Jugendbuch ausgezeichnet ein, aber hier werden garantiert auch Erwachsene ihren Spaß haben!

    Bonesdale wird durch dieses Buch so real, dass man traurig ist wenn man aus dieser Welt wieder auftauchen muss. Ich habe das Buch genau deshalb an nur einem Tag durchgelesen und nur unterbrochen, wenn es sein musste... Und das obwohl ich wohl eher nicht zur Zielgruppe (Mädchen ab 10) gehöre.

    Die Aufmachung ist übrigens auch im Buch überaus liebevoll gemacht. Jede Seite ist geziert mit einer Art Blumengestrüpp und einer Fledermaus. Von außen ist das Buch sowieso ein Highlight, es sieht super aus in jedem Bücherregal!

    Als ich nicht mehr ganz 100 Seiten zu lesen hatte, bekam ich plötzlich Angst aus dieser Welt so schnell wieder aufzutauchen. Ich musste das Buch also kurz unterbrechen, um angestrengt danach zu googlen wann ein 2. Teil über Lilith Parker erscheint. Zum Glück wurde ich fündig, die Autorin ist bereits fleißig am schreiben und Teil 2 ist immerhin für September 2012 geplant. Ich kann es kaum erwarten!

    Wobei ich an dieser Stelle natürlich auch darauf hinweisen will, dass dieser Teil in sich abgeschlossen ist. Alle Fragen werden beantwortet und es wird nur leicht am Ende angedeutet, dass Lilith auch in der Zukunft noch einige Abenteuer zu bestehen haben wird.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    ConnyKathsBookss avatar
    ConnyKathsBooksvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Zombies, Dämonen und Todesfeen, dazu rätselhafte Amulette und ein Ort, wo das ganze Jahr Halloween gefeiert wird - Spannung und Grusel pur!
    Gruseliger und fantasievoller Auftakt

    "Herzlich willkommen in Bonesdale, dem Dorf, in dem immer Halloween ist!" (S. 31)


    Da ihr Vater für einige Zeit im Ausland arbeiten möchte, wird die 12jährige Lilith zu ihrer Tante Mildred geschickt, ins kleine Dorf Bonesdale auf der Insel Nephelius. Dort angekommen, staunt das Mädchen nicht schlecht, denn in Bonesdale herrscht das ganze Jahr über Halloween. Mit seinen zahlreichen Spuk- und Gruselattraktionen ist der Ort ein beliebtes Touristenziel. Als aber einige unerklärliche Dinge passieren und dann Lilith auch noch von bösartigen Krähen angegriffen wird, merkt sie schnell, dass Bonesdale mehr verbirgt als zunächst geahnt; ein streng gehütetes Geheimnis, was Liliths bisheriges Leben komplett durcheinanderwirbelt.

    "Lilith Parker - Insel der Schatten" ist der spannende Auftakt der 5teiligen Lilith-Parker- Reihe von Janine Wilk. Der Einstieg in die Serie hat mich auf Anhieb überzeugt. Das Buch lädt durch die vielen schönen Zeichnungen im Innern direkt zum Lesen ein und sprüht nur so vor fantasievollen Ideen, welche sehr anschaulich die unheimliche Atmosphäre in Bonesdale beschreiben. Denn wer möchte nicht mal im Eiscafé "Leichenstarre" einen Totenkopf-Eisbecher genießen oder im Spukhaus verblüffend echten Geistern begegnen. Einiges erinnert sogar auf positive Weise etwas an Harry Potter. So gibt es anstatt der Winkelgasse die magische Crepusculelane, wo man Gruftdekorationen findet und im Reisebüro "Grusel" seine Untoten- Pauschalreise buchen kann oder das "Trick or Treat" als Pendant zum Scherzartikelladen, was solch nette Sachen wie Madenbonbons und Spinnenchips anbietet.

    Lilith selbst ist ein sympathisches junges Mädchen und auch ihre Freunde Emma und Matt sind liebenswerte Charaktere; ich fühlte mich gleich mit ihnen allen verbunden. Nur Liliths Tante Mildred verhält sich manchmal etwas merkwürdig.

    Die Geschichte ist flüssig geschrieben und fesselt durch den hohen Gruselfaktor von Anfang bis Ende. Zudem ist die ganze Fantasywelt auch recht facettenreich. Zombies, Dämonen, Werwölfe, Hexen, Todesfeen, geheimnisvolle Amulette und Portale, das bereitet auch älteren Lesern viel Spaß. Eine Spinnenphobie sollte man aber nicht unbedingt haben. Vor jedes Kapitel stellt die Autorin zudem Auszüge aus dem fiktiven "Grimoire der Untoten" oder dem "Untoten A-Z" mit interessanten Hintergrundinformationen.

    Einiges ist zwar vorhersehbar; doch trotzdem zieht die Spannung mit Fortschreiten der Handlung immer mehr an und endet schließlich in einem packenden Showdown am echten Halloweentag, bei dem sich Liliths Schicksal gleich in mehrfacher Hinsicht entscheidet. Ich freue mich daher schon sehr auf die Folgebände und gebe für "Lilith Parker - Insel der Schatten" eine klare Leseempfehlung sowie 5 Sterne.

    Kommentieren0
    43
    Teilen
    msmedlocks avatar
    msmedlockvor 3 Jahren
    Von Menschen und Monstern

    Lilith Parker – Insel der Schatten hat man allein wegen der Optik gerne im Regal stehen. Das Design des Buchs ist zauberhaft, sowohl außen als auch innen. Am Anfang hatte ich ein paar Probleme mit Stil und Lesefluss. Die Dialoge wirkten hölzern und aufgesetzt und ich stolperte über einzelne Sätze. Dies hat sich nach dem ersten oder zweiten Kapitel dann aber gelegt. Vermutlich musste ich mich erst an den Stil gewöhnen.

    Zwar ist das Buch nicht in der Ich-Perspektive geschrieben, aber trotzdem weiß der Leser nicht mehr als Lilith. Das gibt dem Leser die Möglichkeit die Gesetzmäßigkeiten dieser Welt langsam und auf spannende Art und Weise zu lernen. Ich fühlte mich nie mit Regeln dieser Welt überflutet, was für ein Kinderbuch definitiv falsch gewesen wäre.

    Die Charaktere sind sympatisch bis gruselig und gut gezeichnet. Jeder hat wenigestens ein bisschen Hintergrund, was dem Buch genügend Tiefe gibt. Ich mochte Lilith und Emma und besonders Mildred, Matt hingegen mochte ich nicht besonders. Interessant fand ich die Namensgebung der Figuren. Hier hat sich die Autorin sicherlich viele Gedanken gemacht.

    Besonders gut eingefangen hat die Autorin die Gruselatmosphäre von Bonesdale. Es ist keine kalte, blutige Gruseligkeit, sondern ein warmes Nebelnacht-mit-Wolfsgeheul-Gruseln. Hier merkt man dem Buch an, dass das Buch für eine bestimmte Altersklasse gedacht ist und auch nicht mehr zu sein versucht. Es hat ein spannendes, gut durchdachtes Finale und macht am Ende Lust auf mehr. Mehr kann man sich von einem Buch nicht wünschen.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    MsBookpassions avatar
    MsBookpassionvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Schaurig-schönes Lesevergnügen mit einer bezaubernden, jungen Protagonistin.
    Schaurig-schön und bezaubernd

    Lilith Parker lebt mit ihrem Vater Joseph in London. Er ist Archäologe und Historiker und stets mit den Gedanken bei alten Artefakten und Geschichten. Als er die Chance bekommt in Burma an einer Forschungsreise teilzunehmen, schickt er Lilith zu ihrer Tante Mildred nach Bonesdale. Eine kleine Stadt auf einer Insel vor der englischen Küste. 
    In Bonesdale angekommen merkt Lilith schnell, dass in diesem Dorf alles ein wenig anders läuft. Für die Touristen veranstalten die Einheimischen hier jeden Tag Halloween und zelebrieren das Fest der Geister und Dämonen mit voller Leidenschaft. 
    Doch irgendetwas scheinen die Bewohner von Bonesdale Lilith zu verschweigen und auch ihre Tante Mildred hat Geheimnisse vor ihr. 
    Was geht hier vor sich und welches Geheimnis verbirgt sich in den Schatten?

    Seit vier Jahren stand dieses Buch nun ungelesen in meinem Regal und ich kann es nicht glauben, dass es so lange unentdeckt von mir blieb. 
    Auf eine Empfehlung hin habe ich das Buch gestern begonnen und heute - nur einen Tag später - atemlos zugeschlagen. 
    Ein Kinderbuch der besonderen Art. Eine junge, bezaubernde Protagonistin die nicht auf den Mund gefallen ist und mit ihren fast dreizehn Jahren schon einiges in ihrem Leben erlebt hat. 
    Die Geschichte rund um Lilith ist so lebendig erzählt, dass ich von der ersten Minute an mitten in der Geschichte gefangen war. Die Seiten flogen nur so dahin.

    Bonesdale ist eine wundervoll gestaltete Stadt. So viele Details die es zu entdecken gilt. Die Beschreibung der Geschäfte, der Händler und der Bewohner ist so lebendig und einzigartig, dass ich das Gefühl hatte selbst durch diese Straßen zu wandern und meine Nase an den Schaufenstern platt zu drücken. 
    Lilith ist fast 13 Jahre alt und hat ihre Mutter nie kennengelernt. Allein mit ihrem Vater, den sie über alles, lebt sie in London und fährt nur widerwillig zu ihrer Tante Mildred nach Bonesdale. 
    Lilith ist ein bezauberndes junges Mädchen. Sie sagt stets ehrlich was sie denkt, auch wenn ihr das nicht immer Freunde einbringt, und steht für ihre Entscheidungen und Handlungen ein. Und auch die beiden anderen Kinder, die Lilith in Bonesdale kennenlernt sind wunderbar gezeichnet. Man fühlt sich als wäre man ein Teil dieses kleinen Gespanns und ist stets mittendrin. 
    Die Geschichte vermittelt ein so wunderbares Wohlfühl-Gefühl, dass man die Zeit während dem Lesen völlig vergisst. 
    Ich habe mich wieder gefühlt wie ein Kind, dass mit strahlenden Kinderaugen durch ein Abenteuer reist. 
    Bezaubernd, mit so viel Liebe zum Detail. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite und mit einer wunderbaren Prise Humor. 

    Wenn ihr Lilith noch nicht kennengerlent habt, dann müsst ihr das so schnell wie möglich nachholen! 
    Ein wunderbar schaurig-gruseliges Lesevergnügen und eine junge Heldin, die ich ganz bald wiedertreffen möchte. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    S
    seleeavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Obwohl es ein Kinderbuch ist hat es mich gefesselt!
    Insel der Schatten (Lilith Parker)

    Inhalt:
    Lilith muss vorläufig zu ihrer Tante ziehen. Ihre Mutter ist bei ihrer Geburt gestorben und ihr Vater geht für Ausgrabungen ins Ausland.
    Ahnungslos kommt sie mit Matt und seiner Mutter, die sie gerade kennengelernt hat, auf der Halloweeninsel an.
    Dort häufen sich die mysteriösen Vorfälle und ein gut gehütetes Geheimniss kommt heraus. Nun muss Lilith um ihr eigenes Leben, das Leben ihres Vaters und das von allen Bewohner von Bonesdale kämpfen. Wird sie es schaffen?

    Eigene Meinung:
    Fesselnd! Einmal angefangen kann man nicht mehr aufhören.
    Ich bin von dem Buch begeistert und es gehört zu einen meinen Lieblingsbüchern in meinem Regal. Doch als ich gesehen habe, dass es ein Kinderbuch ab 10 Jahre sein soll, war ich ehrlich überrascht. Halloweengrusel in dieser Form ist nicht für jedes 10-jährige Kind etwas.

    Die Charaktere sind richtig gut beschrieben und haben auch vielfältige Persönlichkeiten. Meine Lieblinge sind Lilith und Matt.

    Ich habe noch kein Buch gefunden, das Dämone, Vampire, Zombies und das Nachtvolk so zusammen verpackt hat.
    Ich bin begeistert und kann das Buch nur weiter empfehlen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    filobookss avatar
    filobooksvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Maga cooler nicht so grusliger Grusel
    Lilith Parker ~ Grusel in Bonesdale

    Liliths Vater muss auf eine Forschungs-Reise nach Burma und Lilith muss zu ihrer Tante Mildred nach Bonesdale. Doch ihr Vater hat ihr Verschwiegen das auf Bonesdale immer Halloween ist und irgendwas geht nicht mit rechten Dingen zu.
    Tolle Geschichte, tolle Protagonisten, als Halloween-Lektüre oder sonst jeder Zeit.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    R_Mantheys avatar
    R_Mantheyvor 3 Jahren
    "Wissen ist Macht und ich sage Euch: Ihr wisst nichts!"

    Lilith lebt mit ihrem Vater Joseph Parker in London. Doch nun soll Parker als Archäologe bei der Restaurierung alter Tempel in Burma helfen. Deshalb schickt er seine Tochter nach Bonesdale zu seiner Schwester Mildred, zu der er eigentlich ein recht gespanntes Verhältnis besitzt.

    Liliths Mutter starb als Lilith zur Welt kam. Mehr weiß Lilith nicht, denn ihr Vater verweigert weitere Auskünfte. Auf dem Weg zur Insel Bonesdale lernt Lilith Matt kennen, der mit seiner Mutter, die Gruselromane verfasst, nach Bonesdale ziehen muss. Denn auf Bonesdale wird das ganze Jahr über Halloween gefeiert, was Touristen anzieht und den Bewohnern offenbar gute Geschäfte bringt.

    Man weiß jedoch nicht so recht, was man von diesem Spektakel halten soll, denn es geschehen zu viele merkwürdige Dinge auf dieser Insel. Und Lilith steckt mittendrin. Auch Matt und Emma, mit der sich Lilith in Bonesdales Schule anfreundet.

    Dieses Kinderbuch fesselt von Beginn an. Der Autorin gelingt es auf wirklich faszinierende Weise die Spannung langsam, aber unaufhaltsam zu steigern, indem sie Lilith schrittweise zu den Geheimnissen von Bonesdale und ihrer eigenen Familie vordringen lässt.

    Fantasy-Elemente werden geschickt mit einer Handlung, die in unserer Zeit spielt, verwoben. Hat man erst einmal mit dem Lesen begonnen, kann man das Buch kaum zur Seite legen, weil man einfach von der Welt der Figuren und der sich dramatisch steigernden Handlung mitgenommen wird. Ein wirklich hervorragendes Kinderbuch.

    Die Alterangabe des Verlages (ab 10) ist möglicherweise etwas zu optimistisch. Nicht alle kleinen Mädchen in diesem Alter mögen Gruselgeschichten. Lilith wird am Ende der Handlung 13.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    -Shelly01-s avatar
    -Shelly01-vor 4 Jahren
    Rezension Zu Lilith Parker - Insel der Schatten

    Klappentext:
    Nebelschwaden tasten sich durch die Gassen. Schatten lauern hinter den Fenstern. So gruselig hatte sich Lilith ihr neues Zuhause nicht vorgestellt. Das neugierige Skelett ist ja noch lustig, aber dann verfolgt die eine bösartige Krähe und Werwölfe machen Jagd auf Lilith. Als sie dem Geheimnis der Insel auf den Grund gehen will, wird schnell klar: Liliths Schicksal ist eng mit dem der Insel verwoben ...

    Meine Meinung:
    Meiner Meinung nach ein tolles Buch, es ist spannend. Ich fand es war einfach zu lesen. Ich fand es war einfach zu lesen. Ich empfehle es an alle weiter, die Fantasy mögen. Ich empfehle es vor allem an Kinder und Jugentliche weiter. Aber auch an Erwachsene die Fantasy mögen

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    liinaaas avatar
    liinaaavor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Spannung und Grusel von der guten Sorte!
    Kann es immer wieder lesen...

    Inhalt : Lilith Parker wird von ihrem Vater auf einer Insel namens Bonesdale zu ihrer Tante geschickt,aber merkt schon bald, als sie an der Insel ankommt, dass diese keine ,,Normale" sein konnte.Mit der Zeit fängt sie an Geheimnisse und auch unter anderem mehr über ihre Mutter zu erfährt, über die ihr Vater nicht gerne erzählt.Und als sie dann auch noch angegriffen wird und das Leben eines geliebten Menschen auf dem Spiel steht, muss Lilith handeln...

    Ich muss sagen, das ich dieses Buch ganz spontan als ich in der Bücherrei war ausgeliehen,mich zuhause hingesetzt und es einfach gelesen hab, ohne auch nur einen leisesten Schimmer über den Inhalt des Buches.
    Aber wurde nicht enttäuscht,sondern sehr begeistert.
    Dieser spannende,humorvolle aber an manchen Stellen schon etwas schaurige Schreibstil war einer der Dinge, die es zuließ das ich dieses Buch einfach nur verschlingte.Man erfährt mit Lilith mehr über die Insel,über ihre Eltern/Familie und mit der Zeit stößt man auf Geheimnisse/Aufklärungen auf, die Lilith und auch den Leser selbst zum Nachdenken bringen.Ich fand Liliths (auch von anderen Charakteren) Taten nachvollziebar und ,,realistisch".Ich konnte aufjedenfall dieses Buch nicht unterbrechen und weglegen...es war einfach zu gut!

    Ich kann dieses Buch eig. jedem empfehlen der spannendes und (leicht) Gruseliges mag...aber auch Leute die vllt einfach nur Abwechslung haben wollen sollten hier zugreifen, da es sich wirklich lohnt.Ich freue mich schon sehr auf dem nächsten Band! :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks