Lilith Parker und das Blutstein-Amulett

von Janine Wilk 
4,7 Sterne bei60 Bewertungen
Lilith Parker und das Blutstein-Amulett
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kadys avatar

Wer ist wirklich Feind? Die Spannung steigt...

MoWilliamss avatar

ich bin so begeistert, die Reihe wird von Buch zu Buch besser :) !

Alle 60 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lilith Parker und das Blutstein-Amulett"

Nichtsahnend sitzen Lilith, Matt und Rebekka in einem gemütlichen Kaffee, als sie plötzlich ein Hilferuf aus Chavaleen, dem Reich der Vampire erreicht. Ihr Anführer Vadim Alexandrescu liegt im Sterben. Lilith soll sofort nach Rumänien reisen, um mit ihren Banshee-Kräften seinen Tod zu verhindern. Angekommen in der unterirdischen Vampirstadt kann Lilith nicht glauben, was sie durch ihre Banshee-Kräfte erfährt - es hat sich ein Verräter eingeschlichen in die Gemeinschaft der Vampire. Lilith muss verhindern, dass das Schattenportal wieder geöffnet wird und Bonesdale und die gesamte Menschenwelt von Dämonen bedroht werden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783522503259
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Erscheinungsdatum:13.09.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne44
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Johannisbeerchens avatar
    Johannisbeerchenvor 2 Jahren
    Ein solider und spannender Mittelband !

    Der dritte und damit mittlere Band der Lilith Parker Reihe bringt uns in ein fremdes Land und viele Abenteuer.

     

    Denn Vampirfürst Vadim leidet an Halluzinationen und sieht sich dem Tode nah. Nur Lilith und ihre Tante Rebekka können den Fürsten beruhigen, stattdessen werden sie in Verrat und Intrigen verwickelt.

     

    Der Vorgänger war ein wenig langatmig, dieser hier kontert mit Spannung und Action. Es war interessant die Stadt Chaveleen zu erkunden und neue Charaktere kennenzulernen, aber auch an Rebekka und Matt entdeckt man neue Seiten. So langsam wird Lilith ein Teenie und steckt in einem kleinen Gefühlschaos. Das nimmt aber nur einen sehr sehr kleinen Teil der Geschichte und war somit perfekt integriert.  

     

    Fazit: Ein solider und spannender Mittelband !

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    ConnyKathsBookss avatar
    ConnyKathsBooksvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Tolle Fortsetzung, die Lilith diesmal nach Rumänien in das Hauptquartier der Vampire führt. Ebenso spannend wie die beiden Vorgänger!
    Auf nach Rumänien zu den Vampiren

    Inzwischen ist es Sommer in Bonesdale und alle stöhnen unter einer Hitzewelle. Lilith, die jetzt mit ihrer Tante Mildred und Rebekkas Familie auf Nightfallcastle lebt, lernt fleißig schwimmen und muss ihren ersten offiziellen Auftritt als Nocturi-Führerin bei Emmas Hexenprüfung absolvieren. Da erreicht sie plötzlich ein Hilferuf aus Chavaleen, dem unterirdischen Hauptsitz der Vampire in Rumänien. Vadim, der Träger des Blutstein-Amuletts, leidet an einer mysteriösen Krankheit und zudem haben die bösartigen Vanator Chavaleen umzingelt. Gemeinsam mit Matt und Rebekka begibt sich Lilith daher nach Rumänien, um mit ihren Banshee-Kräften und dem Bernstein-Amulett zu helfen. Doch der Ausflug entwickelt sich immer mehr zum Horrortrip, denn neben den Vanator treibt auch ein Verräter sein Unwesen und Lilith gerät bald in tödliche Gefahr.

    "Lilith Parker und das Blutstein-Amulett" ist der dritte Band der Reihe um Lilith Parker von Janine Wilk, der mich wieder von Anfang bis Ende fesselte. Wie schon die beiden Vorgänger begeistert auch dieser Teil mit einer intelligenten Story, fantasievollen Ideen und vielen spannenden und gruseligen Szenen. Diesmal geht es raus aus Bonesdale und direkt nach Rumänien, in das unterirdische und weit verzweigte Höhlensystem Chavaleens. Ein neuer Schauplatz mit schaurig-schöner Atmosphäre, der viel Abwechslung in die Geschichte bringt. So gibt es hier über 20 m hohe glitzernde Höhlen, einen Hadesboulevard mit zahlreichen Geschäften oder ein Restaurant "Zum Blutbad". Doch nicht alle Vampire in Chavaleen sind Lilith und ihren Freunden wohlgesinnt und auch die heimtückischen Kraghul-Wesen lauen nur auf einen Angriff. Zu allem Übel scheint auch noch ein Spion die Vanator bei ihren gefährlichen Plänen zu unterstützen.

    Liliths Kräfte als Banshee und Bernstein-Amulett-Trägerin sind daher gefragter denn je. Großen Beistand erhält sie weiterhin von Matt, dem sie zunehmend vertraut und näherkommt. Auch zwischen Lilith und Rebekka entsteht bald so etwas wie Freundschaft. Denn Rebekka legt ihre schroffe Art ab und entdeckt ihre weichen Seiten und die beiden Banshees helfen sich, wo sie nur können. Natürlich mischt auch wieder der liebenswert-komische Strychnin mit, der mich mit seinem witzigen Dämonen-Tagebuch immer mehr an Jonathan Strouds "Bartimäus" erinnert und zum heimlichen Star des Romans avanciert.

    Lilith ist diesmal aber auch etwas zu vertrauensselig. Denn wer hinter dem Verrat steckt, war für mich durch viele Hinweise schon frühzeitig klar. Trotzdem überschlagen sich am Ende die Ereignisse in Rumänien. Es kommt zu einigen unerwarteten Wendungen, aber auch recht traurigen Momenten. Der Cliffhanger lässt dann auf eine spannende Fortsetzung in Bonesdale hoffen, denn auch dort ist mittlerweile viel passiert.

    Insgesamt ist "Lilith Parker und das Blutstein-Amulett" ebenso gut gelungen wie die ersten beiden Bände. Ein unterhaltsames und gruseliges Abenteuer für Jung und Alt mit sympathischen Helden an tollen Schauplätzen, das ich nur empfehlen kann. 5 Sterne.

    Kommentieren0
    32
    Teilen
    R_Mantheys avatar
    R_Mantheyvor 3 Jahren
    "Hütet euer Amulett wie einen seltenen Schatz und lasst es niemals aus den Augen!"

    Lilith Parker, Trägerin des Bernstein-Amuletts und zukünftige Führerin der Nocturi, wird um dringende Hilfe ins unterirdische Reich der Vampire nach Chavaleen in die rumänischen Karpaten gerufen. Der Träger des Blutstein-Amuletts und Führer der Vampire, Vadim Alexandrescu, liegt im Sterben.

    Von außerhalb versuchen die Vanator ins Reich der Vampire vorzudringen, um sie ein für alle Male unschädlich zu machen, und von innen hilft ihnen ein Verräter aus der Führungsschicht der Vampire. Nur eine Vereinigung der beiden Amulette kann noch Rettung verschaffen. Aber eine solche Vereinigung birgt auch viele Gefahren.

    Lilith kämpft außerdem immer noch mit der schockierenden Nachricht, die ihr der dämonische Erzfeind Belial am Ende des zweiten Teils dieser Geschichte überbrachte: Sie ist nicht nur eine Banshee, sondern auch eine Halbdämonin mit unheimlichen und finsteren Kräften. Nur zu gerne würde sie dieses Geheimnis für sich behalten. Matt, in den sie heimlich verliebt ist, den aber auch ihre Freundin Emma begehrt, ahnt jedoch schon etwas.

    Wie bereits die beiden Vorgänger-Bände kommt diese Geschichte zunächst etwas langsam ins Rollen, um sich dann aber am Ende fast zu überschlagen. Lilith kämpft schwer für die Rettung der Vampire, aber sie ist noch zu jung, um alle Boshaftigkeit und den unglaublichen Verrat im Reich der Vampire zu durchschauen. Schließlich bringt sie sogar ihre Heimat Bonesdale in Gefahr.

    Aber darüber erfährt man in diesem Teil nur Andeutungen, denn eigentlich handelt es sich bei diesem außerhalb von Bonesdale spielenden Abenteuer nur um einen besonders am Ende an Spannung zunehmenden Übergangsband für die nächste Geschichte, deren Ausgangspunkt in diesem Buch gelegt wird.

    Wenn man die beiden ersten Bände nicht kennt oder deren Handlung inzwischen fast schon wieder vergessen hat, wird es etwas schwierig, denn die gesellschaftlichen Strukturen in der Mystery-Welt von Bonesdale und die handelnden Personen sind nicht immer einfach zu durchschauen. Immerhin kommen in diesem Teil kaum neue Dämonen, Hexen, Magier oder andere mystische Gestalten hinzu. Nur der Verräter aus dem Reich der Vampire wird Lilith wohl weiter verfolgen.

    Mir hat auch dieser dritte Band sehr gut gefallen, wenngleich er vielleicht einen Tick gegenüber den beiden ersten Teilen abfällt. Man kann aber gespannt (und hoffentlich nicht wieder so lange) auf die Fortsetzung warten. Denn da wird es sicher rund gehen, weil Bonesdale nun in höchster Gefahr schwebt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    sueglanzners avatar
    sueglanznervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Bestens geeignet, um von allen Familienmitgliedern über zehn, aus dem Zimmer des Besitzers zum Lesen gemopst zu werden
    Humor, Spannung und ein ordentlicher Gruseleffekt.

    Lilith Parker wird nach Chavaleen, in Rumänien, gerufen, denn der Anführer der Vampire, Vadim Alexandrescu, leidet an einer mysteriösen Krankheit und seine Söhne hoffen, Lilith kann ihm mit ihren Banshee-Kräften beistehen und helfen.
    Doch die Gesundheit ihres Oberhauptes ist nicht die einzige Sorge, die die Vampire haben: Grausame Vampirjäger, genannt Vanator, sind ihnen auf der Spur und es sieht ganz danach aus, als gäbe es einen Verräter aus eigenen Reihen. Um die unterirdische Vampirstadt vor deren Augen zu schützen, soll Liliths Bernstein-Amulett zusammen mit dem Blutstein- Amulett des Vampirführers helfen, die magischen Tore zu verstärken.
    Doch leider hat Lilith, wie so viele andere, dem Falschen vertraut und muss sich, in einem Wettlauf gegen die Zeit, Gefahren stellen, die sie in ihren schlimmsten Albträumen nicht erwartet hätte.
    Wie gut, dass es doch immer wieder das dicke Band der Freundschaft und Hilfe von unerwarteter Seite gibt, die ihr eine helfende Hand reichen.

    Wieder einmal ein Meisterwerk von Janine Wilk und ich hoffe auf viele weitere Lilith Parker Abenteuer.
    Von mir gibt es dafür wieder eine dicke Empfehlung und eine Krokodilsträne beim Umblättern der letzten Seite, denn jetzt dauert es wieder eine Weile, bis ich das nächste Abenteuer von Lilith Parker miterleben darf…am besten nachts unter der Bettdecke.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    pelznases avatar
    pelznasevor 5 Jahren
    Lilith wächst mit ihren Abenteuern

    Nachdem ich die beiden ersten Lilith-Bände als Hörbuch gehört habe, hatte ich nun Lust darauf, diesen dritten Band zu lesen. Einfach so zum Vergleich.
    Der Anfang war gleich ganz schön witzig mit Liliths Schwimmtraining und spannend mit Rebekkas Hexenprüfung. Langeweile hatte da sofort keinerlei Chancen mehr. Außerdem hat man zunächst Gelegenheit, sich in Liliths Welt und Leben und unter den Charakteren neu zu orientieren. Das finde ich bei Reihen immer ganz wichtig, denn die Abstände zwischen den Bänden sind mitunter ganz schön lang. Da ist es praktisch, wenn einem zu Beginn eines jeden Bandes die Erinnerung ein wenig aufgefrischt wird.
    Die eigentliche Geschichte startet mit dem Besuch von Lilith und ihren Freunden bei den Vampiren in Chavaleen.
    Obwohl man sie dort überwiegend herzlich aufnimmt, wird auch schnell klar, dass in Chavaleen etwas nicht stimmt.
    Wieso liegt das Vampiroberhaupt im Sterben? Gibt es einen Verräter in den Reihen des Vampire, und falls ja, wer könnte es sein? Und welche Rolle spielen bei alldem Liliths Bernstein-Amulett und das Blutstein-Amulett der Vampire?
    Ich fand es spannend, gemeinsam mit Lilith all diesen Fragen auf den Grund zu gehen. Zudem werden Liliths Banshee-Kräfte mehr gefordert und auch gefährliche Proben gestellt. Da macht man sich einerseits Sorgen um Lilith, andererseits lässt es sie aber auch reifer und eine Spur erwachsener wirken. In diesem Zusammenhang ist es beruhigend zu wissen, dass auch die Leser(innen) der Reihe im Laufe der drei Bände unweigerlich äter geworden sind. Einige Szenen haben es nämlich ganz schön in sich, und an schaurigen Kreaturen mangelt es ebenfalls nicht.
    Gegen Ende geht es dann für Lilith wortwörtlich um ihr Leben, und am Ende selbst wartet -anders kann ich es nicht sagen- schlichtweg ein echter Hammer auf Lilith und damit auch auf den Leser. So tragisch, das hätte ich einem Kinder- bzw Jugendbuch nicht zugetraut. Da kann man für den nächsten Band in gewissen Belangen nur noch auf ein Wunder hoffen.
    Vor dieser Tatsache mag es unglaublich klingen, aber auch dieser dritte Band hat wieder den vertrauten Funken Humor im Gepäck. Vor allem Strychnin und seine Tagebucheinträge haben mich manches Mal grinsen lassen. Aber auch sonst gibt es immer mal Dialoge oder Erläuterungen und Beschreibungen, die einen schmunzeln lassen. Ich mag diesen listigen Humor sehr

    Ich war überrascht, dass ich für das buch tatsächlich ein paar Tage gebraucht habe. Es gibt aber eben auch viele beschreibende Passagen, die sich von Natur aus nicht so zügig lesen lassen wie beispielsweise Dialoge. Normalerweise bin ich von solchen Passagen ab einer gewissen Menge und Länge überhaupt kein Fan. Da hat mir erwähnter Schuss Humor sehr geholfen, denn er lockert diese Abschnitte schön auf. Es macht mir das Lesen einfach leichter, wenn ich dabei ab und zu mal grinsen kann.

    Die Cover dieser Reihe sind für mich immer ein Hingucker. Ich mag solche kräftigen Farben einfach. Vor allem, wenn sie mit einer ordentlichen Portion Düsternis kombiniert werden wie hier. Zusammen mit den leuchtenden Augen sieht das schön schaurig aus. Und ja, so könnte ein Haus in Chavaleen wohl aussehen. Jedenfalls stelle ich es mir so vor.

    Fazit: Lilith Parker wächst mit ihren Aufgaben, das merkt man in diesem Band ganz deutlich. Ich fand ihr neues Abenteuer sehr spannend. Für ein Buch, das Lesern ab 10 Jahren empfohlen wird, gar nicht ohne! Ich denke aber, dass kaum jemand mit diesem Band in die Reihe einsteigen wird. Die meisten jungen Leser dürften auch Liliths vorige Geschichten kennen und so mit ihr älter gworden sein. Und zum Glück ist auch noch der vertraute Humor erhalten geblieben. Das lockert auf uns dämpft eventuellen Schrecken.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Annilanes avatar
    Annilanevor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Noch besser als die Vorgängerbände! Spannend, mitreißend und unglaublich fesselnd! Ich warte schon sehnsüchtig auf den 4. Teil dieser Reihe!
    Ich habe das Buch verschlungen...

    Ein richtig tolles Leseabenteuer, welches mich mal wieder völlig gefesselt hat.    

    Die ersten beiden Teile von Lilith Parker habe ich regelrecht verschlungen und das war auch der Grund dafür, dass ich es kaum aushalten konnte, endlich ein weiteres Abenteuer mit Lilith zu erleben.
     
    Dieser 3. Teil hier hat mich dann völlig umgehauen, denn er war noch besser. Um ehrlich zu sein...einfach perfekt!
    Janine Wilk hat auch hier wieder jede Menge spannende Elemente in die Geschichte eingebaut, so dass es mir als Leserin kaum möglich war, das Buch auch nur für eine kurze Zeit aus den Händen zu legen, ohne mich  nach dem weiteren Verlauf zu sehnen.
    Auch die einzelnen Charaktere sind mir mittlerweile so sehr ans Herz gewachsen, dass ich mich jetzt schon vor dem Tag fürchte, an dem ich mich von ihnen für immer verabschieden muss.
    Jedes Mal, wenn ich in die Welt der Lilith Parker eintauche, verliere ich mich sofort darin, kann mich entspannen und fühle mich zudem so wohl, dass ich gar nicht mehr zurück in die Realität möchte.

    In diesem Buch spielt die bisher böse Rebekka eine sehr große Rolle. Was ich persönlich sehr gut finde, denn als Leser lernt man sie hier von einer ganz anderen Seite kennen und ich muss auch ehrlich gestehen, dass sie mir seitdem recht sympathisch geworden ist.
    Obwohl Matt Lilith nach Rumänien begleitet, hält er sich eher im Hintergrund der Geschichte, aber dafür trifft man auf andere interessante Charaktere, die in den Vorgängerbüchern nur am Rande beschrieben wurden sind.
    Der Schreibstil ist wie immer total klasse. Es kommt ein wunderbarer Lesefluss zustande. Man fliegt nur so durch die vielen Seiten, was aber auch daran liegt, dass die Story zu keinem Zeitpunkt langweilig wird.

    Kurz zum Inhalt:
    In dem Buch "Lilith Parker und das Blutstein-Amulett" geht es wieder mächtig zur Sache.
    Lilith erhält eine Einladung aus Rumänien. Zusammen mit Strychnin, Matt und Rebekka macht sie sich auf den Weg dorthin, um den Vampiren beizustehen, denn sie benötigen dort dringend ihre Hilfe.
    Gefahren lauern hinter jeder Ecke und Lilith muss nicht nur einmal überlegen, wem sie ihr Vertrauen schenken kann.
    Die Vanatoren versuchen die Vampirstadt zu zerstören und ein Verräter gilt es ausfindig zu machen.
    Lilith versucht gemeinsam mit ihren Freunden heraus zu finden, wer hinter all dem steckt und gerät selbst in eine scheinbar ausweglose Situation.

    Fazit:
    Wer es schaurig mag, ist hier genau richtig. Ein All-Age Buch, mit ganz viel Spannung, liebenswerten Charakteren in einer genial beschriebenen Umgebung, geben dem Leser die Chance, für einige Zeit die stressige Realität zu vergessen und in eine Welt abzutauchen, die es sich wirklich zu besuchen lohnt!

    Ich vergebe 5 volle Sterne!



    Kommentieren0
    42
    Teilen
    Manja82s avatar
    Manja82vor 5 Jahren
    spannende Handlung, toppt die Vorgängerbände

    Kurzbeschreibung:
    Lilith Parker im Reich der Vampire
    In Chavaleen, dem Reich der Vampire, herrscht große Unruhe! Der Vampir-Anführer Vadim Alexandrescu leidet unter einer mysteriösen Krankheit. Lilith Parker muss sofort nach Rumänien reisen, um ihm mit ihren Banshee-Kräften beizustehen. Doch als sie in der unterirdischen Stadt ankommt, kann Lilith nicht glauben, was sie erfährt: Ein Verräter droht, die Vampire den grausamen Vanator auszuliefern, und auch in Bonesdale taucht eine ungeahnte Bedrohung auf. Lilith muss unbedingt die Pläne des Verräters vereiteln und bringt sich dabei selbst in allerhöchste Gefahr.
    (Quelle: Planet Girl)

    Meine Meinung:
    Lilith Parker erhält einen Hilferuf der Vampire aus Chavaleen. Deren Anführer leidet an einer komischen mysteriösen Krankheit und Liliths Banshee-Kräfte werden gebraucht.
    Lilith reist gemeinsam mit Rebekka, Matt und Strychnin nach Chavaleen um den Vampiren zu helfen. Als sie dort ankommen herrscht das totale Chaos. Die Vanator sind quasi in die Stadt eingedrungen und wollen die Vampire komplett vernichten.
    Lilith und ihre Freunde versuchen das schlimmste zu verhindern. Doch das ist gar nicht so einfach, denn unter den Vampiren scheint es einen Verräter zu geben.
    Wird es Lilith gelingen den Vampiranführer zu retten und den Vampiren zu helfen? Und wer ist der Verräter?

    Das Jugendbuch „Lilith Parker und das Blutstein-Amulett“ stammt von der Autorin Janie Wilk. Es ist bereits der 3. Teil der „Lilith Parker“ – Reihe und es ist erforderlich das man, bevor man dieses Buch liest, die Vorgängerbände auch gelesen hat. Zu viele Informationen und Zusammenhänge würde man sonst nicht richtig verstehen.

    Die Charaktere sind soweit alle bereits sehr gut bekannt und auch mehr oder weniger beliebt.
    Lilith wirkt in diesem Band gereift. Sie trägt das Bernstein-Amulett und ist die zukünftige Anführerin der Notarin. Dies bedeutet eine große Verantwortung.
    Rebekka mochte ich in den Vorgängerbänden eigentlich weniger. Dieses Mal aber passiert etwas, dass sie mir näher gebracht hat. Diese neue Seite hat mir gefallen und man kann sogar sagen ich mag sie mittlerweile ein wenig mehr.
    Emma und Matt sind Liliths Freunde.
    Emma steht vor ihre Prüfung als Hexe und ist dementsprechend nervös. Leider wird sie in diesem Band so ziemlich zur Nebendarstellerin.
    Matt hat sich auch gemacht. Er ist zwar „nur“ ein Mensch, nimmt aber dennoch eine, in meinen Augen, wichtige Rolle ein.
    Mein absoluter Held allerdings ist noch immer Strychnin. Er ist so herrlich komisch. Dieses Mal führt er Tagebuch und seine Einträge sind wirklich urkomisch. Er ist aber Lilith nach wie vor ergeben und immer an ihrer Seite.

    Es sind dieses Mal aber auch wieder Bösewichte mit von der Partie. Es taucht zum Beispiel jemand bekanntes wieder auf aber auch unter den Vampiren gibt es nicht nur gute.

    Der Schreibstil der Autorin dem Genre angepasst und flüssig und leicht lesbar. Man ist quasi von Beginn an wieder gefangen in Liliths Welt.
    Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Lilith, wobei Janie Wilk erneut die personale Erzählperspektive verwendet hat.
    Die Handlung ist wirklich wiederklasse. Es ist spannend aber auch emotional. Man lernt dieses Mal die Welt der Vampire kennen und kann sich als Leser komplett in ihr verlieren. Im Vergleich zu den Vorgängerteilen ist hier eine erhebliche Steigerung zu merken.

    Das Ende ist ein ganz gemeiner Cliffhanger. Die Handlung hört quasi mitten drin auf und man will eigentlich nur eins, weiterlesen und zwar sofort! Wie es aber weitergehen könnte ist total offen. Der 4. Teil der Reihe wird wohl im Herbst 2014 erscheinen.

    Fazit:
    „Lilith Parker 03: Lilith Parker und das Blutstein-Amulett“ von Janine Wilk ist ein erstklassiger 3. Teil der „Lilith Parker“ – Reihe, der seine beiden Vorgänger nochmals toppt.
    Authentische Charaktere und eine spannende Handlung lassen den Leser alles um sich herum vergessen und überzeugen auf ganzer Linie.
    Ganz klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    mithrandirs avatar
    mithrandirvor 5 Jahren
    erstklassige Fortsetzung


    Während Emma sich auf ihre Hexenprüfung vorbereitet und Lilith sich mit den Tücken des Alltags herumschlägt, erreicht letztere ein verzweifelter Anruf aus Chavaleen. Die Vampire sind in Gefahr! Ihr Anführer Vadim Alexandrescu leidet unter einer merkwürdigen Krankheit und die Angriffe der Vanator nehmen immer zu.

    Vadims Sohn André bittet Lilith um ihre Hilfe und diese lässt auch alles stehen und liegen um ihren Freunden zu helfen. Gemeinsam mit Matt, Rebecca und ihrem dämonischen Diener Strychnin macht sich Lilith auf den Weg, um vor Ort festzustellen, dass die Dinge noch schlechter liegen als geahnt: In Chavaleen gibt es einen Verräter! Wird Lilith den Vampiren helfen können?

    Meine Meinung:

    Janine Wilks gewohnter, lockerer Schreibstil hatte mich schnell wieder gefesselt und ich konnte Band 3 nur schwer wieder aus der Hand legen. Es hat soviel Spaß gemacht, wieder ein wenig Zeit mit den liebevoll beschriebenen Charakteren zu verbringen, die dieses Mal nicht nur in dem wunderschön gezeichneten Bonesdale agierten, sondern sich auch unter die Erdoberfläche, in das mysteriöse Chavaleen begaben.

    Die vorangegangenen Ereignisse haben Lilith gestärkt und langsam gewöhnt sie sich an ihre Position als Führerin der Nocturni. Doch ihre "Tante" Rebecca versucht immer noch sich in den Vordergrund zu drängen, so dass es Lilith zusätzlich erschwert wird, sich in ihr Leben einzufinden. Erst der Besuch von Chavaleen verändert nicht nur Rebecca, sondern auch die Beziehung der Mädchen untereinander.

    Dieses Mal hat Lilith ganz besonders große Hürden zu nehmen und ich habe sie für ihren Mut und ihr Durchhaltevermögen ehrlich bewundert. Ihr Wunsch nach Gerechtigkeit treibt sie voran und ihre Hilfsbereitschaft zeichnet sie zusätzlich aus. Doch manchmal ist da auch noch das junge Mädchen in ihr, dass gelegentlich hervorblitzt und zeigt, dass auch Lilith mit den ganz normalen Problemen von Teenagern zu kämpfen hat.

    Einer meiner absoluten Lieblinge ist und bleibt auch der Dämon niederen Ranges Strychnin, der Lillith treu ergeben ist, aber immer wieder seiner dämonischen Natur erliegt und dadurch für so manchen Lacher sorgt. In diesem Band führt er Tagebuch für Lilith und seine Einträge sind einfach echt der Knaller.

    Fazit:

    Und wieder einmal ist ein erstklassiger Band dieser Reihe viel zu schnell zu Ende. "Lilith Parker und das Blutstein-Amulett" konnte mich wieder uneingeschränkt begeistern und ich hatte aufgrund der wundervollen Beschreibungen und den für mich lebendig gewordenen Charakteren das Gefühl, Lilith und ihre Freunde live begleitet zu haben. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung und hoffe, dann endlich zu erfahren, wie die Geschichte, die dieses Mal ein offenes Ende hat, weitergeht.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Leseladys avatar
    Leseladyvor 5 Jahren
    Dramatik und Spannung pur ließen mich nur so durch die Seiten fliegen..

    Im dritten Band der spannenden Reihe entführt uns Janine Wilke nach Chavaleen in Rumänien, ins faszinierende Reich der Vampire.

    Tante Mildreds sorgenvollen Gedanken zum Trotz, machen sich Lilith, Rebecca, Matt und Strychnin beherzt und couragiert auf den äußersten riskanten Weg, um dem schwerkranken Vampir-Anführer Vadim Alexandrescu und seinen Söhnen mit ihren Kräften und ihrem Mitgefühl beizustehen.

    Ihre Mission ist äußerst heikel und eigentlich soll ihre Anwesenheit Ruhe und Entspannung in die spannungsgeladene und überreizte Stimmung des, von Vanatoren gejagten Volkes bringen. Doch die Vampire kommen nicht zur Ruhe, denn die Übergriffe verschärfen sich und der Verräter in den eigenen Reihen ruht keine Stunde...

    Lilith und ihre Freunde geraten auf dramatische Art und Weise zwischen die Fronten, schwanken zwischen großer Sorge um den totkranken Vadim, der verzweifelten Suche nach dem gnadenlosen Verräter und müssen im Zuge der dramatischen Ereignisse nicht nur einmal um ihr eigenes Leben bangen.

    Informationen zu Buch und Verlag:
    • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
    • Verlag: Planet Girl; Auflage: 1. (13. September 2013)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3522503252
    • ISBN-13: 978-3522503259
    • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 14 Jahre
    • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 14 x 4 cm
    Quelle: http://www.amazon.de/o/ASIN/3522503252/lovebook-21

    Über die Autorin Janine Wilk

    Quelle: http://www.dragondays.de/typo3temp/pics/12893d69ae.jpg

    weiß man...
    Janine Wilk wurde 1977 als Kind eines Musikers und einer Malerin in Mühlacker geboren. Schon von Kindesbeinen an war die Literatur sehr wichtig für sie, mit elf Jahren schrieb sie ihre ersten Geschichten. Mit Anfang zwanzig begann sie mit der Arbeit an ihrem ersten Buch und schon bald folgten die ersten Veröffentlichungen im Bereich Lyrik und Kurzprosa. Janine Wilk lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der Nähe von Heilbronn.
    Quelle: www.dragondays.de

    Eindrücke / eigene Meinung:
    Wahnsinn!!!
    Lilith Parker und das Blutstein-Amulett ist nicht nur ein auffallend bezauberndes Schmuckstück für jedes Bücherregal, nein... es ist viel mehr.

    ES IST MEGASPANNEND und das nicht nur für Jugendliche!

    Für mich stimmte hier absolut ALLES. Eine herrlich flüssige Sprache, eine absolut stimmige Geschichte, das Wiedersehen mit vertraut gewordenen Charakteren, das Erleben ihrer Weiterentwicklung und Dramatik pur ließen mich nur so durch die Seiten fliegen.

    Leider, leider... müssen wir auch sehr unverhofft und ganz schweren Herzens von liebgewonnenen Figuren Abschied nehmen, aber das ist nun mal die kreative, schriftstellerische Freiheit der Autorin, die mit ihren überraschenden Wendungen, sicherlich auch den weiteren Verlauf der Reihe im Auge hatte.
    Wer es schafft, einen so beindruckend imposanten und hochdramatischen Zwischenband vorzulegen, dem verzeihe ich fast alles ;-)

    Lilith Parker und das Blutstein-Amulett ist keines dieser „Lückenfüller-Bände“, die man ganz gespannt durchläuft und hinterher enttäuscht schließt. Es ist fantastisch gelungen, schmiegt sich thematisch wundervoll in die bereits durchlebten Abenteuer ein, öffnet aber auch, durch einige wenige, ganz gezielt gesetzte Akzente, das Tor gaaanz weit für kommende Ereignisse.

    Der dritte Band ist handwerklich großartig gelungen und im Zusammenspiel mit der dramatisch emotionalen Klaviatur der Geschichte, war und ist es für mich ein absolut empfehlenswertes Herbst-Lese-Highlight, dass ich nicht nur den eingefleischten Lilith-Fans sehr ans Herz legen möchte.

    Ich bedanke mich bei der Autorin Janine Wilk und Planet Girl für wirklich absolut fantastische Lesestunden und hoffe sehr, dieses enorme Spannungsniveau auch in den Folgebänden wiederzufinden!



    Kommentieren0
    21
    Teilen
    Flatters avatar
    Flattervor 5 Jahren
    einfach nur toll

    Über die Autorin:

    Janine Wilk wurde am 07.07.1977 als Kind eines Musikers und einer Malerin in Mühlacker geboren. Schon von Kindesbeinen an war die Literatur sehr wichtig für sie, mit elf Jahren schrieb sie ihre ersten Geschichten. Mit Anfang zwanzig begann sie mit der Arbeit an ihrem ersten Buch und schon bald folgten die ersten Veröffentlichungen im Bereich Lyrik und Kurzprosa.

    Zum Inhalt:

    Als Trägerin des Bernstein-Amulets und künftige Führerin der Nocturi wird Lilith um Hilfe ersucht von den Vampiren des unterirdischen Reiches Cavadeen. Zusammen mit Matt, Rebekka und Strychnin macht sie sich auf den Weg. Denn der Träger des Blutstein-Amulets, Vadim Alexandrescu, liegt im Sterben. Die Vanator versuchen in das Reich der Vampire vorzudringen um sie ein für alle Mal auszulöschen. So wie es aussieht hilft ihnen einen Verräter der Vampire dabei. Nur eine Vereinigung der beiden Amulette kann noch die Rettung bringen, allerdings ist dies mit vielen Gefahren verbunden.

    Meine Meinung:

    Es handelt sich hierbei um den dritten Teil der Reihe und Lilith lernt mehr über ihre Banshee-Kräfte und wie sie sie einsetzen kann. Die Anfangsszene hat mich richtig geschockt, aber auch sehr gefesselt und schon hatte mich die Geschichte in ihren Bann gezogen. Auch ganz toll fand ich die Szenen mit Emma, Lilith´bester Freundin. Ich hatte Tränen vor Lachen in den Augen. Die Charaktere sind durch die Bank weg authentisch und toll. Die Spannung wird die komplette Geschichte über aufrecht erhalten und sie enthält Wendungen die der Leser nicht erwartet. Lilith muß sich nicht nur vielen Gefahren stellen sondern auch ihren Gefühlen. Emma hat in diesem Band eher nur eine Nebenrolle, aber dafür lernen wir Rebekka besser kennen und vor allem auch mal von einer anderen Seite.

    Cover:

    Das Cover ist toll in seiner Farbe und Gestaltung. Es passt super zu seinem mystischen, düsteren aber auch tollen Inhalt.

    Fazit:

    Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Es endet mit einem ziemlich fiesen Cliffhänger, da sich am Schluß die Ereignisse überschlagen und man als Leser unbedingt wissen MUSS wie es weitergeht. Ich freue mich schon auf ein weiteres Abenteuer in Bonesdale.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    katja78s avatar

                     Lilith Parker im Reich der Vampire


    Auf gehts in dendritten Teil der Lilith Parker Reihe von Janine Wilk

    Gesucht sind Kids ab 10/11 Jahren die bestenfalls beide Vorgängerbände schon kennen, da sie zum Verständnis bekannt sein müssen.

    In Chavaleen, dem Reich der Vampire, herrscht große Unruhe! Der Vampir-Anführer Vadim Alexandrescu leidet unter einer mysteriösen Krankheit. Lilith Parker muss sofort nach Rumänien reisen, um ihm mit ihren Banshee-Kräften beizustehen. Doch als sie in der unterirdischen Stadt ankommt, kann Lilith nicht glauben, was sie erfährt: Ein Verräter droht, die Vampire den grausamen Vanator auszuliefern, und auch in Bonesdale taucht eine ungeahnte Bedrohung auf. Lilith muss unbedingt die Pläne des Verräters vereiteln und bringt sich dabei selbst in allerhöchste Gefahr.


    Leseprobe


    Zur Autorin

    Janine Wilk wurde am 07.07.1977 als Kind eines Musikers und einer Malerin in Mühlacker geboren. Schon von Kindesbeinen an war die Literatur sehr wichtig für sie, mit elf Jahren schrieb sie ihre ersten Geschichten. Mit Anfang zwanzig begann sie mit der Arbeit an ihrem ersten Buch und schon bald folgten die ersten Veröffentlichungen im Bereich Lyrik und Kurzprosa. Janine Wilk lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der Nähe von Heilbronn.

    Näheres findet ihr auch hier:
    www.janine-wilk.de

    Wir suchen nun 10 Leser, die gerne gemeinsam dieses Abenteuer mit Lilith erleben möchten. Du solltest Zeit haben dich in einer Leserunde zu beteiligen und anschließend eine Rezension schreiben, bestenfalls auch bei Amazon und anderen Seiten.

    Für deine Bewerbung verrate uns Einfach, über was du gerne einmal etwas lesen möchtest, gibts ein bestimmtes Thema?

    Schaut euch doch auch mal das Programm von Planet Girl an, da gibts viele neue und bereits erscheinene Bücher, die vielleicht für euch interessant sein könnten.

    Wir freuen uns auf deine Bewerbung und sind schon ganz gespannt auf eure Eindrücke zum Buch!


    Eure

    Janine & Katja

    Zur Leserunde

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Lilith Parker im Reich der Vampire

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks