Seelenlos - Fluch der Rauhnächte

von Janine Wilk 
4,4 Sterne bei61 Bewertungen
Seelenlos - Fluch der Rauhnächte
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lipstickwarriors avatar

absolut spannend und auch bisschen gruselig

denise7xys avatar

Die Geisterjagd mit den beiden Freundinnen war spannend und unterhaltsam. Allerdings fehlten das gewisse Etwas um mich komplett zu fesseln.

Alle 61 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Seelenlos - Fluch der Rauhnächte"

Nebel wabert über die Grabsteine des Greyfriars Graveyard und außer Lucy hält sich zu dieser nachtschlafenden Zeit niemand mehr auf dem Friedhof auf – eigentlich nichts Besonderes, schließlich wohnt sie hier. Auch an die Geistererscheinungen, die jeden ihrer Schritte zu beobachten scheinen, hat sie sich längst gewöhnt. Als sich jedoch merkwürdige Geistervorfälle häufen und sogar Besucher attackiert werden, wird es selbst Lucy mulmig zumute. Irgendetwas oder irgendjemand scheint auf dem Friedhof sein Unwesen zu treiben. Zusammen mit ihrer besten Freundin Amelia folgt Lucy einer unheimlichen Spur, und was sie dabei herausfinden, lässt ihnen das Blut in den Adern gefrieren …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783522504676
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Erscheinungsdatum:20.09.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne29
  • 4 Sterne25
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    denise7xys avatar
    denise7xyvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Die Geisterjagd mit den beiden Freundinnen war spannend und unterhaltsam. Allerdings fehlten das gewisse Etwas um mich komplett zu fesseln.
    Unterhaltsame und spannende Geisterjagd

    Erster Satz

    "Ich werde niemals die Nacht der 31. Dezember 2015 vergessen.

    Meinung

    Seit Lucy denken kann sieht sie die Geister auf Greyfrias Graveyard und versucht sie zu ignorieren. Doch plötzlich werden die Besucher angegriffen und Lucy spürt eine unangenehme Präsenz auf dem Friedhof. Unweigerlich muss sie sich ihrer Gabe stellen und Kontakt zur Geisterwelt aufnehmen, denn Böses lauert auf sie.

    Ein personaler Erzähler führt uns durch die Kapitel, welche immer mit einem Zitat oder einem Auszug aus Amelias PSI Tagebuch beginnt. Der Schreibstil der Autoren war angenehm und brachte die Spannung spürbar rüber. Unterstützend dazu war natürlich der Friedhof als Schauplatz mit all seinen Gräbern, Mausoleum und der wahren Hintergrundgeschichte.

    Charaktere

    Die Protagonistin Lucy ist eine normale Teenagerin, die in der Schule als Außenseiterin geltet, ob nun wegen ihrer ungewöhnlichen Augenfarbe oder ihrer besten Freundin Amelia. Allerdings weiß sie sich schlagfertig zu verteidigen und gibt nicht sonderlich viel Wert auf die Meinung anderer.

    Ihre Freundin Amelia ist davon überzeugt eine Expertin auf dem PSI-Gebiet zu sein und sich mit Geistern auszukennen und sie nicht zu fürchten. Schnell war allerdings klar, dass das junge Mädchen alles andere als begeistert war, Geister zu treffen. Mit ihrem Stil und Interessenwurde sie häufig für verrückt gehalten.

    Fazit

    Die Geisterjagd mit den beiden Freundinnen war spannend und unterhaltsam. Allerdings fehlten das gewisse Etwas um mich komplett zu fesseln. 4 Sterne

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    christiane_brokates avatar
    christiane_brokatevor 10 Monaten
    Seelenlos

    Perfekt zum Ende des Jahres um sich richtig zu Gruseln Ein perfektes Jugendbuch was einen erschaudern lässt aber auch sehr spannend ist, also auch für Erwachsene geeignet. Der Leser ist mitten im Schauplatz und wird in das Buch gezogen, wie soll ich es aussprechen hineingelesen. Gänsehaut ist vorprogrammiert.

    Lucy lebt mit ihrem Vater auf dem Friedhof und sieht und hört dort einiges Gespenster die mit ihr reden und sie hat auch keine Angst vor toten. Auf einmal ändert sich ihr Leben und der Leser merkt ihre Angst, sie kommt sonst sehr taff rüber. Ein Unbekannter ist auf dem Friedhof und Lucy verschwindet spurlos. Ihre beste Freundin begibt sich auf die Suche aber sie gerät selber in Gefahr. Die beiden Mädchen müssen merken was momentan das wichtigste ist keine Angst zeigen, Mut haben und fest wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt ist.

    Lucy ist ein Mädchen wie jede Jugendliche und doch ist sie anders. Sie ist sehr besonders wie ich fand sie und ihre Freundin erleben viel auf dem Friedhof. Spielen Streiche und erschrecken die Touristen. Sie stoßen zusammen auf Geheimnisse und entdecken ihre eigenen Ängste, sie lernen aber auch einiges über ihre Freundschaft.

    Dies ist das erste Buch von der Autorin das ich gelesen habe und es wird nicht das letzte sein. Am Anfang begann es sehr ruhig, man lernt erstmal die Umgebung und die Charaktere kennen Die man alle sehr ins Herz schließt Nach ein paar Seiten ist man mitten im Buch in der Geschichte und wird immer weiter hineingezogen in das gruselige und dunkele. Es bleibt bis zum Ende spannend und es war alles nicht so wie gedacht, es gab viele Wendungen, der Leser wurde in die Irre geführt. Ich habe das Buch inhaliert und werde noch mehr von der Autorin lesen. Es ist ein Buch in dem man bei mehrmaligen Lesen wieder neues entdeckt, es steht viel auch zwischen denn Zeilen. Das Buch ist sehr bildlich dargestellt und der Leser hat ein Film der sich beim Lesen im Kopf abspielt. Was mir sehr gut gefiel.

    Mein Fazit:
    Sehr detallierte Charaktere, schöne Geschichte und Gänsehautfaktor. Ein Buch das einen mitzieht in die Welt von Lucy.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Steffi_the_bookworms avatar
    Steffi_the_bookwormvor einem Jahr
    Spannende Geistergeschichte

    3.5

    Seelenlos - Fluch der Rauhnächte ist ein spannenden Jugendroman, in dem man auch ab und an als Erwachsener ins Gruseln kommt. Jedoch ist sowohl der Gruselfaktor als auch der Schreibstil der Zielgruppe angemessen.

    Ich fand die Geschichte von Lucy sehr interessant. Es gab einiges an Spannung und auch ein paar unerwartete Wendungen, dennoch konnte ich nicht komplett in die Geschichte eintauchen und fühlt mich eher wie ein außenstehender Beobachter. An manchen Stellen gab es für mich auch ein paar Längen, die die Spannung für mich ein wenig gebremst hat.

    Atmosphärisch ist das Buch richtig klasse. Das setting auf dem Greyfriars Graveyard in Edinburgh ist der Autorin wirklich gut gelungen. Es war düster und man konnte so einiges Frösteln selbst spüren.

    Seelenlos konnte ich mich gut unterhalten, aber der letzte Funken ist bei mir einfach nicht rübergesprungen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Darkwonderlands avatar
    Darkwonderlandvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolles spannendes Buch für alle die übernatürliche Dinge lieben =)
    Kann mit Lockwood und Co mithalten aber anders =)

    In diesem Buch geht es um Lucy sie wohnt mit ihrem Vater an einem ungewöhnlichen Ort. Auf einem Friedhof und das ist auch der Grund warum sie von ihren Mitschülern gehänselt wird. Bis auf ihre beste Freundin Amelia die ebenfalls nicht richtig dazu gehört, diese folgt Lucy in das Abenteuer.
    Lucy frustriert das ihre Mutter von heute auf Morgen verschwunden ist gibt ihren Vater die Schuld dafür. Damit nicht genug hat sie scheinbar eine besondere Gabe, sie kann Geister sehen die auf dem Friedhof wandeln. Sie nennt sie die Grauen....da sie eher als graue Schatten wahr zu nehmen sind. Ihre Freundin weiß um diese Gabe und hält ihr die Stange. Nachts wenn Lucy ins Bett geht kommt immer ein Geist zu ihr und wacht über sie...als dieser Geist eines Abends immer unruhiger wird weiß Lucy das irgendetwas nicht stimmt.  Denn ihr Geist Mrs. Poppins hat noch nie versucht mit ihr zu reden.  Und auch die Gabe verändert sich. Denn Lucy versteht Mrs. Poppins in der nächsten Nacht. Sie verrät Lucy das etwas schreckliches auf dem Friedhof vor sich geht  was nicht nur die Welt der Toten durcheinander bringt sondern auch die Welt der Lebenden....und Lucy ist mit die ein zigste die das verhindern kann...

    Das Buch ist leicht und locker zu lesen. Es hat eine Schöne Schriftgröße. Und es ist spannend bis zur letzten Seite..es kann mit dem Buch Lockwood und Co mithalten. zwar auf eine andere Art und weise aber es schafft es. Also wer Lockwood mag wird dieses Buch auch mögen =) Leute dieses Buch lohnt sich definitiv.

    Kommentieren0
    106
    Teilen
    _Vanessa_s avatar
    _Vanessa_vor 2 Jahren
    Düstere und spannende Geistergeschichte

    Lucy lebt gemeinsam mit ihrem Vater in Edinburgh auf einem Friedhof. Als wäre das nicht schon ungewöhnlich genug, kann sie auch noch Geister wahrnehmen, nur ihre beste Freundin, die sich liebend gerne auf übernatürliche Phänomene stürzt, weiß davon. Doch als plötzlich Besucher des Friedhofs angegriffen werden und sogar Lucy ins Visier des Angreifers gerät wird ihr mulmig zumute. Jemand oder besser gesagt etwas treibt auf dem Friedhof sein Unwesen und zusammen mit ihrer besten Freundin macht sich Lucy auf Spurensuche ohne zu ahnen, in was für eine große Gefahr sie sich damit begeben..


    Meine Meinung:
    "Seelenlos: Fluch der Rauhnächte" schien das perfekte Buch für den Oktober bzw allgemein für die dunkle Jahreszeit zu sein. Die Geschichte klang schaurig spannend und düster, meiner Meinung nach genau das Richtige für einen verregneten und stürmischen Herbsttag.

    Von Janine Wilk habe ich vor diesem Buch bereits ein anderes gelesen, da ich mich aber kaum noch dran erinnere und nur noch weiß, dass ich es mochte, ging ich sehr gespannt und ohne die Erwartung oder Hoffnung an "Seelenlos" heran, dass es dieses besagte andere Buch übertrifft oder zumindest genauso gut ist.

    Janine Wilks Schreibstil gefiel mir gut. Sie schreibt sehr flüssig und ich kam recht flott und ohne Probleme voran. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Protagonistin Lucy in der personalen Erzählperspektive erzählt. Die Autorin beschreibt sehr bildhaft und ich konnte mir alles immer sehr gut vorstellen.

    Lucy ist eine sympathische Figur, die mich allerdings nicht vollständig von sich überzeugen und in die ich mich leider eher weniger hineinversetzen konnte. Sie handelte und wirkte nicht immer wie die 13 jährige, die sie sein soll, war meiner Meinung nach nicht immer glaubhaft dargestellt. Ähnlich ging es mir auch bei ihrer besten Freundin und die anderen auftauchenden Figuren hätten für meinen Geschmack ein wenig mehr Farbe vertragen können.

    Die Geschichte ist genau das, was ich erwartet habe: düster, spannend, genau richtig für den Herbst. Am Anfang ist alles noch recht ruhig, doch einmal an Fahrt aufgenommen wurde es schnell unheimlich. Leider konnte mich die Geschichte trotzdem nicht vollkommen von sich überzeugen, denn auch wenn ich mich niemals gelangweilt habe und ich das bekam, was ich erwartet hatte, muss ich sagen das mir irgendetwas fehlte, was ich leider nicht genau benennen kann. Außerdem fühlte ich mich ein wenig zu alt für die Geschichte, und das obwohl ich zwischendurch echt gerne Bücher für eine deutlich jüngere Zielgruppe lese, es hätte für meinen Geschmack spannender und gruseliger sein können, außerdem ging mir vieles zu einfach und dadurch nicht 100% überzeugend vonstatten und es war ein wenig vorhersehbar. Wisst ihr was ich meine? Ich hoffe, ich habe mich in dieser Hinsicht nachvollziehbar ausgedrückt..

    Das Ende konnte mich demnach leider auch nicht wirklich umhauen, aber wenn man die einfache Lösung außen vorlässt, ist es gut gelungen und schließt die Geschichte rund ab.

    Fazit:
    "Seelenlos: Fluch der Rauhnächte" passt mit seiner düstern und spannenden Geistergeschichte meiner Meinung nach sehr gut in die dunkle Jahreszeit. Leider habe ich mich persönlich ein wenig zu alt für die Story gefunden, aber jüngere Leser im Alter ab 12 etwa haben sicher ihren Spaß mit diesem Buch!

    Die Rezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    ConnyZ.s avatar
    ConnyZ.vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Richtig, richtig gruselig und wieder in einem tollen Schreibstil !
    Geister, Geheimnisse und ein starkes Mädchen ...

    Am 20. September 2016 erschien im Thienemann Verlag das neue schaurig schöne Werk von Janine Wilk. „Seelenlos – Fluch der Rauhnächte“ entführt auf 368 Seiten nach Edinburgh auf einen Friedhof, der voller unruhiger Seelen steckt.

    Lucy lebt allein mit ihrem Vater, den Friedhofswächter, in Edinburgh und ist alles andere als ein normaler Teenager. Denn sie kann „die Grauen“ sehen – Geister, welche auf dem Friedhof nicht zur Ruhe kommen. Als eines Tages Menschen verschwinden und Lucys Leben bedroht wird, erfährt sie, warum sie so außergewöhnliche Fähigkeiten besitzt …

    Ich liebe es in Janine Wilks Werken umherwandern zu können. So ließ ich mich gern von ihr entführen.
    Lucy war für mich ein sehr aufgeschlossenes Mädchen, das mit ihrer Freundin Amelia schon so einige kleine Abenteuer und Streiche, auf dem Friedhof, erleben konnte. So ist es nicht verwunderlich, dass die beiden auch zu diesem Zeitpunkt, als die Handlung beginnt, gerade dabei sind den Touristen einen Streich zu spielen. Denn in Edinburgh gibt es zahlreiche Spukgeschichten zu erzählen und nichts liegt ferner als sie auf dem Friedhof bei „Greyfriars Graveyard“ enden zu lassen. Denn dort liegen zahlreiche berühmte Gruselgestalten begraben, die Lucy noch viel Ärger bereiten werden.
    Denkt man an eine harmlose Geschichte, welche Janine Wilk hier gezaubert hat, so ist man weit davon entfernt, denn ihre Protagonistin hat seherische Fähigkeiten. Lucy kann Geister sehen und ausgerechnet jetzt werden es immer mehr, die sich aus ihren Gräbern erheben.
    Der Aufstieg des sogenannten „Vexators“ steht kurz bevor und nur Lucy und Amelia setzten alles daran, um dies verhindern zu können.
    Eine spannende Reise quer über den Friedhof und seine Legenden steht dem Leser bevor. Dieses Werk ist für jeden geschrieben, der keine Angst zeigt sich dem zu stellen, was zwischen den Seiten lauert. Mit den zahlreichen Legenden um den existierenden Friedhof in Edinburgh bringt Janine Wilk auch noch einen Hauch von Geschichte in die Handlung.

    „Seelenlos – Fluch der Rauhnächte“ steckt voller Geheimnisse und Geister, mit denen ein junges Mädchen es aufnehmen will!


    Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de
    Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    S
    sini3197vor 2 Jahren
    Ein gruseliges Jugendbuch


    Inhalt: "Nebel wabert über die Grabsteine des Greyfriars Graveyard und außer Lucy hält sich zu dieser nachtschlafenden Zeit niemand mehr auf dem Friedhof auf – eigentlich nichts Besonderes, schließlich wohnt sie hier. Auch an die Geistererscheinungen, die jeden ihrer Schritte zu beobachten scheinen, hat sie sich längst gewöhnt. Als sich jedoch merkwürdige Geistervorfälle häufen und sogar Besucher attackiert werden, wird es selbst Lucy mulmig zumute. Irgendetwas oder irgendjemand scheint auf dem Friedhof sein Unwesen zu treiben. Zusammen mit ihrer besten Freundin Amelia folgt Lucy einer unheimlichen Spur, und was sie dabei herausfinden, lässt ihnen das Blut in den Adern gefrieren …"


    Das Buch fängt schleppend an, wird aber immer spannender. Der Höhepunkt ist am Ende und hat da noch eine Wendung, mit man als Leser nicht rechnet.
    Ich fand es sehr schön eine Geschichte zu lesen, die in Edinburgh spielt, da ich ein Jahr in Schottland gelebt habe und ich auch noch weiß wo was ist und ich auch den Friedhof besucht habe, wo es spielt. Dadurch hat es mich noch mehr mit sich gerissen. 
    Es ist ein gut geschriebenes Jugendbuch wo man auch gut eintauchen kann. Auch die Stellen, die gruselig sein sollten konnte man sich sehr gut vorstellen


    Ich kann das Buch nur empfehlen!!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    annso24s avatar
    annso24vor 2 Jahren
    Jagt einem Schauer über den Rücken


    Cover:
    In meinen Augen ist das Cover sehr gelungen. Die blauen Farbtöne passen sehr gut zusammen und bilden ein sehr ansehnliches Gesamtbild. Die einzelnen Elemente fügen sich sehr gut darin ein und bilden auch eine tolle Verbindung zum Inhalt. Vor allem die Ranken am Rand des Covers finde ich sehr hübsch. Auf jeden Fall erfüllt das Cover die Aufgabe, auf sich und die Geschichte dahinter aufmerksam zu machen.


    Inhalt:
    Die Geschichte gefiel mir auf jeden Fall weitesgehend sehr gut. Der Einstieg gefiel mir, jedoch verläuft es dann eher schleppend. Es geht nur sehr langsam voran, sodass es nur mäßig spannend ist. Doch wenn man wirklich dabei bleibt, lohnt es sich, denn die Grundidee der Geschichte konnte mich begeistern.
    Janine Wilk entführte mich in ihre Geisterwelt, die gut konzipiert und durchdacht war. Die Geschichte wurde mit zunehmender Seitenzahl spannender und hielt auch Wendungen bereit. Manches war jedoch sehr vorhersehbar, was einem das Ende nicht ganz so spektakulär erschienen ließ, wie es hätte sein können. 
    Insgesamt fand ich es jedoch gut und durchaus unterhaltsam.



    Charaktere:
    Ich muss wirklich sagen, dass ich selten so schnell einen Protagonisten liebgewonnen habe wie Lucy. Ich liebte es an ihr besonders, dass sie nicht auf den Mund gefallen ist und immer alles direkt hinaus sagt. Es hat sehr viel Spaß gemacht, die abenteuerliche Lucy zu begleiten. Ich habe sie schon auf den ersten Seiten sehr liebgewonnen, sodass sie zu einer wahren Freundin wurde, die man immer besser kennenlernte.
    Auch Amelia war mir mit ihrer Art einfach sympathisch und sie brachte auf jeden Fall Spaß in die Geschichte.
    Manchmal fand ich ihre Streitereien etwas anstrengend, was aber daran liegen könnte, dass ich kein Typ für so was bin und mich deswegen nicht so wirklich reinfühlen konnte. Aber richtig störend war es nicht.
    Auch die Nebencharaktere in der Geschichte passten sehr gut in die Geschichte und wurden ausreichend dargestellt. Dabei ist mir vor allem Lucys Vater im Gedächtnis geblieben.


    Schreibstil:
    Janine Wilk konnte mich mit ihrem Stil sehr überzeugen. Er war einfach und locker, sodass man sehr schnell die Handlung durchlebt und es perfekt für die angegebene Altersklasse ist. 
    Besonders gut fand ich es, wie es der Autorin gelang, diese düstere Stimmung rüberzubringen und mich oft zum Schaudern zu bringen. Ich konnte wirklich in die Geschichte hineinschlüpfen, sodass ich spannende Stunden mit dieser Geschichte verbringen konnte. 
    Die Beschreibungen von Personen und Orten war auch sehr ausführlich und erlaubte eine gute bildliche Vorstellung. Jedoch fand ich es schwierig, wie es sich vor allem am Anfang sehr zog bzw. nur schleppend voranging. Dadurch verlor die Geschichte für mich oft an Spannung, was schade war.


    Fazit: Die Konzeption sowie die Charaktere der Geschichte gefielen mir sehr gut, sodass ich in der Geschichte durchaus Potenzial sehe und sie mich ehrlich gesagt auch begeistern konnte, wenn man Geduld mitbringt. Dass die Autorin ihr Buch für den Leser so schwierig beginnt, ist wirklich schade, denn wenn man trotzdem dabei bleibt, macht die Geschichte durchaus Spaß und ist mehr als lesenswert.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Brunhildis avatar
    Brunhildivor 2 Jahren
    Rundum perfekt!


    Meine Meinung
    Das Cover finde ich sehr ansprechend. Die farbliche Gestaltung gefällt mir sehr gut, ebenso die Ornamente am Rand. Die Schriftzüge fügen sich ebenfalls perfekt ins Bild.

    In dem Buch geht es um die 13-jährige Lucy, die zusammen mit ihrem Vater auf einem Friedhof in Edinburgh wohnt. Ihr Vater ist der Friedhofswärter und er weiß nicht, dass Lucy die Gabe hat, untote Seelen zu sehen. Als sich ein bösartiger Geist erheben will hat nur Lucy die Chance, dieses zu verhindern.

    Es war mein erstes Buch von Janine Wilk und ich muss sagen, dass ich richtig begeistert bin. Der Schreibstil ist sehr reif und flüssig, so dass mir das Lesen sehr viel Spaß gemacht hat. Sie hat sehr bildgewaltig geschrieben und die ein oder andere Szene war richtig gruselig. Hier sollte auf jeden Fall die angegebene Altersbeschränkung (ab 11 Jahre) eingehalten werden.

    Die ganze Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Es gab immer wieder spannende Szenen und Überraschungen, so dass nie Langeweile aufkam. Der Gruselfaktor ist bei diesem Jugendbuch recht hoch, aber auch ein paar lustige Szenen und Dialoge hat Janine Wilk eingebaut. So hat sie auch mir ab und an ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert. Gut gefallen hat mir auch, dass die Autorin Fiktion mit Realität verknüpft hat, denn den Friedhof und dessen Gruselgeschichten gibt es tatsächlich.

    Normalerweise tue ich mich mit so jungen Protagonisten immer ein wenig schwer, doch hier war es keineswegs der Fall. Lucy ist ein typischer Teenager, der mir jedoch nicht wie 13 Jahre alt vorkam. Von ihrer Reife her hätte ich sie eher auf 15-16 Jahre geschätzt. Sie weiß, was sie möchte und hat ihren eigenen Kopf. Die Freundschaft zu ihrer besten Freundin Amelia, mit der sie immer zusammen unterwegs ist, hat mein Herz erwärmt. Die Autorin hat beiden Charakteren so viel Tiefe eingehaucht, dass auch hier das Lesen sehr viel Spaß gemacht hat.

    Am Ende gibt es keinen Cliffhanger, denn diese Geschichte ist abgeschlossen. Dennoch ist der Schluss so offen gelassen, dass es vielleicht noch einen Folgeband geben könnte.


    Fazit
    "Seelenlos: Fluch der Rauhnächte" hat mich in allen Punkten vollständig überzeugen können. Der Schreibstil, die Charaktere und die Handlung haben mich so in den Bann gezogen, dass ich das Buch trotz des hohen Gruselfaktors nicht aus der Hand legen wollte.

    5/5 Punkte
    (Perfekt!)

    Vielen Dank an den Verlag Thienemann-Esslinger (Planet!) zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MsChilis avatar
    MsChilivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Volle Empfehlung, das Buch hat alles was man braucht. Ein bisschen Grusel, ein bisschen Spannung und tolle Charaktere!
    Sehr empfehlenswert!

    „Seelenlos – Fluch der Rauhnächte“ von Janine Wilk hat mich schon durch das Cover auf sich aufmerksam gemacht. Es wirkt geheimnisvoll und teils ein wenig verspielt. Die Geschichte handelt von Lucy, die gemeinsam mit ihrem Vater auf dem Greyfriars Graveyard lebt. Ein Friedhof in Schottland. Für sie ist das schon lange nichts mehr Besonderes, doch dann passieren merkwürdige Dinge und die Geistersichtungen häufen sich. Und dann werden auch noch Besucher attackiert. Lucy und ihre beste Freundin machen sich auf die Suche nach der Ursache und stoßen auf einige Geheimnisse. Und was ist nur mit Lucy’s Mum passiert?

     

    Dieses Buch hat mich ab der ersten Seite gefesselt. Der Einstieg mit den Chroniken ist sehr gelungen und weckt so gleich das Interesse der Leser. Ich habe mit großer Spannung verfolgt, wie Lucy aufwächst und auch ihre verrückte Freundin Amelia ist mir sofort ans Herz gewachsen. Die beiden sind ein eingeschworenes Team und können sich immer auf den anderen verlassen. Lucy wirkt ein wenig ernst, was bestimmt auch daher kommt, dass ihre Mutter sie verlassen hat und sie nur mit ihrem Vater mitten auf dem Friedhof aufwächst. Denn wer will schon mit einem Friedhofsmädchen spielen? Die Autorin schafft es hier gekonnt, Lucy’s Ängste und Wünsche herauszuarbeiten, aber gleichzeitig werden nicht alle Fragen beantwortet. Denn Lucy hat eine Gabe, doch woher? Und wie kann das Unheil aufgehalten werden das über Greyfriars Graveyard schwebt? Die Spannung lässt  nicht nach und das Finale hat mich überwältigt.

     

    Ein tolles Buch, das spannend, gruselig und fesselnd ist und den Leser auch miträtseln lässt über die Zusammenhänge. Kann es nur empfehlen!

    Kommentieren0
    13
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Buchraettins avatar



    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen.

    Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!

    Hier geht es zu Challenge 2017
    https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/

    Hier sind die Regeln:

    Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen!

    Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016.

    Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB)

    Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet.

    Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht.

    Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen.

    Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag:

    Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden.

    1. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016)
    2. Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016)
    3. Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016)
    4. Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016)
    5. Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch
    6. und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)

     
    Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt.

    Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste.

    Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:)

    Thema Halloween

    Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe

    Thema Lesemuffel

    Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe


    Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:)

    Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016


      

    Challenge Beendet

    • Mira20
    • MiraxD
    • danielamariaursula
    • Marbuerle
    • Mrs_Nancy_Ogg
    • Connychaos
    • lenicool11
    • Floh
    • Seelensplitter
    • cytelniczka73
    • Enys Books
    • annlu
    • ank3006
    • Lotta22
    • Icelegs



    Teilnehmer


    62.
    61.
    60.
    59. EnysBooks challenge beendet
    58. JamieRose
    57. anjazwerg
    56. icelegs Challenge beendet
    55.
    Peachl
    54. Lea-Krambeck

    53. Mira123
    52.
    czarnybalerinja
    51. ShellyBooklove
    50. Lotta22 Challenge beendet
    49. saskiaundso
    48.
    yunasmoondragon7
    47. BeaSurbeck
    46. freakygirli
    45. Mira20  Challenge beendet
    44. Buchgeborene
    43. Curin
    42.
    ChubbChubb
    41. Getready
    40. Gwendolina
    39. annlu Challenge beendet
    38. Danni89
    37. Kuhni77
    36. ch3yenne

    35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.1
    34. Solara300
    33. Schluesselblume
    32. Kylie1
    31.littleowl

    30. MiraxD  Challenge beendet

    29. DieBerta

    28. danielamariaursula   Challenge beendet

    27. Mabuerle Challenge beendet

    26. Delphyna

    25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet

    24. Connychaos   Challenge beendet

    23. christaria

    22. ban-aislingeach

    21. marinasworld

    20. lenicool11 Challenge beendet

    19.Bambi-Nini

    18.JuliB abgemeldet

    17.Cithiel

    16.Buchgespenst
    15.cytelniczka73  Challenge beendet

    14.Bookfantasyxy

    13.Vielleser18

    12.xxslxa

    11.buchfeemelanie

    10.Claddy

    9.Foreverbooks02

    8.Floh Challenge beendet

    7.Lesezirkel

    6.Alchemilla

    5.Seelensplitter Challenge beendet

    4.Xallaye

    3.anke3006 challenge beendet

     2.Katja78

    1.Buchraettin


    Zum Thema
    Thienemann_Verlags avatar

    Mädchen-Mystery der Extraklasse – basierend auf einer wahren Begebenheit

    Nebel wabert über die Grabsteine des Greyfriars Graveyard und außer Lucy hält sich zu dieser nachtschlafenden Zeit niemand mehr auf dem Friedhof auf – eigentlich nichts Besonderes, schließlich wohnt sie hier. Auch an die Geistererscheinungen, die jeden ihrer Schritte zu beobachten scheinen, hat sie sich längst gewöhnt. Als sich jedoch merkwürdige Geistervorfälle häufen und sogar Besucher attackiert werden, wird es selbst Lucy mulmig zumute. Irgendetwas oder irgendjemand scheint auf dem Friedhof sein Unwesen zu treiben. Zusammen mit ihrer besten Freundin Amelia folgt Lucy einer unheimlichen Spur, und was sie dabei herausfinden, lässt ihnen das Blut in den Adern gefrieren …


    Ihr liebt mysteriöse Geschichten mit dem richtigen Maß an Grusel? Dann geht mit Lucy auf Spurensuche auf dem Greyfriars Graveyard und entdeckt ein unheimliches Geheimnis!

    Zu gewinnen gibt es 15 Exemplare des Buches!

    Habt ihr euch schon einmal so richtig gegruselt? Erzählt uns einfach eure Geschichte und schon hüpft ihr in den Lostopf!
    Viel Glück!

    Wir sind schon sehr gespannt auf eure Antworten und freuen uns, dass die Autorin Janine Wilk ebenfalls an der Leserunde teilnehmen wird und euch exklusiv Fragen beantwortet!

    Hier geht's zur Leseprobe
    Zur Leserunde

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Wo die leisen Seelen flüstern

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks