Janine Zachariae Verzweifelte Hoffnung

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verzweifelte Hoffnung“ von Janine Zachariae

Erinnerungen.
Sie kommen immer öfter. Erinnerungen an den Unfall, bei dem ihre Mutter und Sam ums Leben gekommen sind. Erinnerungen daran, wie sie seinen Zwillingsbruder aus dem Autor gerettet hat. An ihren besten Freund und die Liebe ihres Lebens, die sie aufgeben musste.
Erinnerungen an die Worte, die er ihr eines Nachts zugeflüstert hatte: „Eines Tages, Alice, wirst du an diesen Augenblick zurückdenken und erkennen, was du heute hättest erkennen müssen.“ Sie sieht ihren Bruder, der ängstlich in einer Ecke steht und zusehen muss, wie ihr Mann sie schlägt. Die Worte des Jungen, den sie einst geliebt hatte, kommen ihr wieder in den Sinn und sie weiß, dass sie etwas ändern muss. Doch ist sie gefangen in einem Strudel aus Geheimnissen.

Stöbern in Romane

Der unerhörte Wunsch des Monsieur Dinsky

Dieser wundervolle Roman ist ein französischer, lebensbejahender Charmebolzen, der zart berührt und gleichzeitig auch sehr lustig ist.

talisha

Kleine große Schritte

Nachdem ich vom letzten Picoult Buch sehr enttäuscht war, finde ich, dass dieses ihr bestes geworden ist. Spannend, ergreifend, bewegend.

troegsi

Die Obstdiebin oder Einfache Fahrt ins Landesinnere

Eine Geschichte wie aus einer untergegangenen Welt und doch gegenwärtig.

jamal_tuschick

Claude allein zu Haus

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit Herz. Genau das Richtige für Tierliebhaber.

Sissy0302

Die Außerirdischen

"Die Ausserirdischen" ist ein spitzes Portrait unserer heutigen Gesellschaft.

Jari

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Witzig, chaotisch einfach unwiderstehlich!

Chriiku

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch voller Hoffnung!

    Verzweifelte Hoffnung

    Franzis-Lesewelt

    25. May 2017 um 09:01

    Klappentext Erinnerungen.Sie kommen immer öfter. Erinnerungen an den Unfall, bei dem ihre Mutter und Sam ums Leben gekommen sind. Erinnerungen daran, wie sie seinen Zwillingsbruder aus dem Auto gerettet hat. An ihren besten Freund und die Liebe ihres Lebens, die sie aufgeben musste.Erinnerungen an die Worte, die er ihr eines Nachts zugeflüstert hatte:„Eines Tages, Alice, wirst du an diesen Augenblick zurückdenken und erkennen, was du heute hättest erkennen müssen.“Sie sieht ihren Bruder, der ängstlich in einer Ecke steht und zusehen muss, wie ihr Mann sie schlägt. Die Worte des Jungen, den sie einst geliebt hatte, kommen ihr wieder in den Sinn und sie weiß, dass sie etwas ändern muss. Doch ist sie gefangen in einem Strudel aus Geheimnissen. * Die Autorin Janine Zachariae ist leidenschaftliche Leserin und schreibt seit ihrer Kindheit selbst Geschichten.Im Jahr 1985 erblickte sie das Licht der Welt und hat schon früh angefangen, sich selbst Gute-Nacht-Geschichten auszudenken, deshalb war es kein Wunder, als sie schließlich mit acht Jahren angefangen hat eigene Geschichten zu erfinden und diese aufzuschreiben. Mit 17 hat sie sich an ihren ersten Roman gewagt.  Ihren ersten Schritt machte sie dann auch mit „Lydia – Zerplatzte Träume“ im Sommer 2015, im Winter veröffentlichte sie die Fortsetzung „Lydia – Entscheidungen.“ Die Trilogie „Das magische Armband“ erschien ebenfalls Sommer / Herbst 2015. Im April 2016, veröffentlichte Janine die Vorgeschichte von „Das magische Armband“ - „Henry – Prinz in Jalia, Beschützer auf der Erde.“ Ende Juli hat sie ihr siebtes Werk „Zerrissen – Vom Kummer zerfressen“ veröffentlicht.Die gebürtige Heilbad Heiligenstädterin wohnt nun in der Nähe von Darmstadt, ist verheiratet und Mutter eines wunderbaren Sohnes, der 2012 zur Welt kam. Neben der Schreiberei ist sie Bloggerin und arbeitet Teilzeit. Mit 'Verzweifelte Hoffnung' hat Janine ihr achtes Buch veröffentlicht.   * Meine Meinung Nun erstmal danke an die Autorin für das Exemplar welches ich in Rahmen einer bald anstehenden Blog-Tour bekommen hab.  Das Cover hat sie selbst gestalltet was ihr passent zum Buch gut gelungen ist. In dem Buch geht es nun mal um ein Thema was sehr oft tot geschwiegen wird. Der Missbrauch in einer Ehe und ich muss zugeben der Autorin ist hier etwas wunderbares gelungen. Sie hat es auf den Punkt gebracht, es gab stellen im Buch da musste ich es erstmal weck legen und sacken lassen. Wie der Titel schon sagt, verbinde ich dieses Buch mit Hoffnung, das dieses Thema nich t immer tot geschwiegen wird und wen man es liest zu Diskusionen anregt.

    Mehr
  • Ein Buch, das einen in den Bann zieht!

    Verzweifelte Hoffnung

    booklover_sunsmiling

    28. April 2017 um 13:16

    Zuallererst hat mich das wunderschöne Cover, das die Autorin selbst gestaltet und entworfen hat, angesprochen und verzaubert.Der Buchtitel klingt vielversprechend und interessant. Für mich bedeutet er: Auch wenn man noch so verzweifelt ist, gibt es doch immer wieder Hoffnung.Im Buch geht es um die 27-jährige Alice, eine beeindruckende Protagonistin. Sie hat früh geheiratet und sich um ihren jüngeren Bruder Patrick gekümmert.Ihre Eltern kamen bei einem Unfall ums Leben und sie versprach sich von der Heirat, besser für ihren Bruder sorgen zu können.Anfangs liebte sie ihren Mann Frederic zwar, allerdings wurde sie auch ein wenig in diese Heirat gedrängt.Alice ist eine großartige Schwester und handelte immer aus Liebe und im Interesse von Patrick.Die Ehe hatte mit der Zeit schon einige Tiefen erlebt und Alice hat deshalb oft einfach nur funktioniert, um ihren Mann, der äußerst aufbrausend sein konnte, nicht zu verärgern.Sie war das Heimchen am Herd, welches außerdem immer adrett auszusehen hatte.Ihr kleiner Bruder gab ihr all die Jahre Kraft durchzuhalten.Immer wieder kommt es zu Zeitsprüngen in die Vergangenheit, Details kommen ans Licht und Puzzleteile fügen sich zusammen.Das Ganze ist teilweise wie ein spannender Thriller aufgebaut und stellenweise überschlagen sich die Ereignisse - sind teilweise sehr dramatisch, aber wie der Titel verspricht, auch voller Hoffnung.Für mich geht es in diesem Roman nicht nur um Missbrauch in der Ehe - sicher ein wichtiger Aspekt - jedoch ist es die Entwicklung einer jungen, bewundernswerten Frau, die schon in der Vergangenheit vom Schicksal schwer geschüttelt wurde, in der Gegenwart ihr Bestes gibt und für eine hoffnungsvolle Zukunft alle ihre Kräfte mobilisiert.Mit viel Herz und Gefühl hat die Autorin interessante Charaktere und eine fesselnde emotionale Geschichte mit viel Tiefgang erschaffen.Ein toller Roman von Janine Zachariae. Sie versteht es ihre Leser in den Bann zu ziehen und zu überraschen. 

    Mehr
  • Schwieriges Thema, wunderbar umgesetzt

    Verzweifelte Hoffnung

    Fauchi2206

    09. April 2017 um 21:58

    Klappentext:Erinnerungen.Sie kommen immer öfter. Erinnerungen an den Unfall, bei dem ihre Mutter und Sam ums Leben gekommen sind. Erinnerungen daran, wie sie seinen Zwillingsbruder aus dem Auto gerettet hat. An ihren besten Freund und die Liebe ihres Lebens, die sie aufgeben musste.Erinnerungen an die Worte, die er ihr eines Nachts zugeflüstert hatte: „Eines Tages, Alice, wirst du an diesen Augenblick zurückdenken und erkennen, was du heute hättest erkennen müssen.“ Sie sieht ihren Bruder, der ängstlich in einer Ecke steht und zusehen muss, wie ihr Mann sie schlägt. Die Worte des Jungen, den sie einst geliebt hatte, kommen ihr wieder in den Sinn und sie weiß, dass sie etwas ändern muss. Doch ist sie gefangen in einem Strudel aus Geheimnissen.Meine Meinung:Als erstes möchte ich mich bei der Autorin bedanken, die mir ein E-Book zur Verfügung gestellt hat. Das Thema des Buches ist ja ein schwieriges, geht es doch um Misshandlung und teilweise auch Unterdrückung in der Ehe. Obwohl mich der Klappentext sofort angesprochen hat, hatte ich doch Bedenken wie ich beim Lesen auf die Geschehnisse reagieren würde. Ich möchte nur so viel sagen, ich habe das Buch an 2 Abenden durchgelesen. Es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und es fiel mir sehr schwer es auf die Seite zu legen. Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet, man sieht die einzelnen Personen direkt vor sich und fühlt mit ihnen,. Der Schreibstil wie immer von Janine Zachariae sehr flüssig und leicht zu lesen, und man merkt, dass die Autorin sich eingehend mit der Thematik Missbrauch/ Misshandlung beschäftigt hat. Die Protagonisten des Romanes sind Alice von Steinhaut, ihr Bruder Patrick (Paddy oder auch Pat genannt), ihr Ehemann Frederic, ihre Schwiegermutter Marie-Florence und ihr Jugendfreund Joshua. Dazu lernen wir auch die Eltern und Großeltern von Alice kennen, und erfahren in einigen Rückblicken wie es zu der Ehe mit Frederic gekommen ist. Einerseits kann ich manche Handlung von Alice gut nachvollziehen, z.B. ihre bedingungslose Liebe zu ihrem Bruder, und auch, dass sie immer wieder hofft, dass ihr Mann sich entschuldigt oder ändert, da sie ihn doch aus Liebe geheiratet hat. Aber andererseits hätte ich sie manchmal gerne geschüttelt und gesagt: Mädchen wach auf, wie viele blaue Flecken, aufgeplatzte Lippen und blaue Augen brauchst du noch um endlich abzuhauen. Durch die Rückblenden habe ich ihre Reaktion bzw. ihr verlorenes Selbstbewusstsein verstanden, sie hat quasi ihr Leben für ihren Bruder aufgegeben und alle Schikanen von ihrer Schwiegermutter und die Gewalt ihres Mannes ertragen um ihrem Bruder ein geordnetes und gesichertes Leben zu bieten. Dass Paddy aber inzwischen mit 16 das alles anders sieht, dass auch er an einem Wendepunkt in seinem Leben angekommen ist, er sich Vorwürfe macht, dass er schuld ist, dass Alice in dieser Ehe ausharrt, erkennt Alice in vielen Gesprächen mit ihrem Bruder. Als sie von ihm erfährt, dass ihre Jugendliebe Josh mit Paddy in all den Jahren Kontakt hatte und Paddy immer mit Rat zur Seite stand, nimmt sie heimlich Kontakt mit ihm auf. Wenn ihr wissen wollt, ob Frederic davon erfährt, wie er reagiert und ob Alice die Kraft findet sich endlich aus dieser Ehehölle zu befreien, dann müsst ihr diesen fantastischen Roman lesen.Mein Fazit:Dieser interessante, spannende Roman rund um ein Thema das leider in der heutigen Zeit noch immer sehr aktuell ist, sollte in keinem Bücherregal fehlen. Ich kann ihn nur wärmstens weiter empfehlen, werde mir auf alle Fälle das Taschenbuch kaufen und vergebe sehr gerne 5 *****

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks