Zerronnenes Wachs

von Janne Loy 
4,5 Sterne bei16 Bewertungen
Zerronnenes Wachs
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (15):
buecherwuermlis avatar

Eine bewegende Lebensgeschichte....

Kritisch (1):
Aischas avatar

tolle Story, leider schlecht geschrieben

Alle 16 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Zerronnenes Wachs"

Nach dem jähen Ende ihrer Affäre mit dem wesentlich jüngeren Studenten Jo-Niklas verbringt Linda mehrere Wochen in der Psychiatrie. Jo ist auf einmal verschollen, und Linda kann sich an nichts erinnern, was sein Verschwinden erklären würde.
Ihr psychischer Zustand stabilisiert sich nicht. Sie wechselt ihren Wohnsitz, zieht sich von allem zurück und meidet ab jetzt die Öffentlichkeit. Stattdessen bastelt sie fortwährend an ihren Aufzeichnungen, in denen sie ihre Liebesgeschichte mit Jo verarbeitet. Nicht einmal ein Vierteljahrhundert später will es ihr gelingen, das Manuskript zu Ende zu schreiben, anscheinend, weil ihr ein wichtiger Baustein in ihrer Erinnerung fehlt. Ungeahnt, auf ebenso undurchdringliche Weise, wie er damals verschwunden ist, erscheint Jo wieder. Zwar wird er für Linda zu einem guten Freund, doch er will oder kann kein Licht ins Dunkel bringen. Aber dann trifft Linda, völlig unvorbereitet, eine Dame mit einem fragwürdigen Anliegen und die Lötstellen, die ihr Leben noch irgendwie zusammengehalten hatten, brechen nun vollständig auseinander.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783740746865
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:420 Seiten
Verlag:TWENTYSIX
Erscheinungsdatum:30.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    J
    Justy11vor 13 Tagen
    Super!

    Das Cover
    Ein unscheinbares und dunkles Bild. Was keine Einladung zum lesen ist aber nur für die einigen die das Buch nicht kennen. Nachdem man die Geschichte gelesen hat kann man das Coover genau nachvollziehen und es passt harmoniert mit der Geschichte sehr gut.

    Der Inhalt
    Ein Unfall, eine Frau in der Psychiatrische Klinik, eine Affäre mit einem viel jüngeren Studenten Joe, Eifersucht, Liebe.
    Liebe kennt keine Grenzen so ist auch im Fall von Linda, die sich auf eine Affäre mit einem sehr jungen Studenten Joe einlässt.
    Leider wird die Beziehung Linda nicht gut tun, somit kommt es zum tragi9schen Wendungen kommen.

    Was für ein Buch, ich kann es nur wirklich sagen super. Ich kenn die Vorgeschichte von Linda aus dem Buch –Kurzgeschichten von de Autorin. Und ich muss wirklich gestehen ich hätte nicht gedacht dass man aus so eine Liebesgeschichte, so Facettenreiches Buch machen könnte. Man kann sich leicht in die Haupprotagonistin versetzten, wie zum Beispiel es schlimm sein kann das Gedächtnis zu verlieren. Was mir auch gefallen hat, dass das Buch eine realistische Geschichte erzählte.
    Lindas Geschichte würde sehr gut erzählt, hält in Spannung bereiten den Lesen Emotionen und immer wieder neue Details, interessante Fakten.
    Der Schreibstil ist leicht und fließend und das Ende Überraschend und gleichzeitig gut getroffen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    buecherwuermlis avatar
    buecherwuermlivor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Eine bewegende Lebensgeschichte....
    Eine bewegende Lebensgeschichte

    Titel : Zerronnenes Wachs
    Autor : Janne Loy
    Seitenzahlt : 420
    Verlag : Books on Demand

    Klappentext:
    Nach dem jähen Ende ihrer Affäre mit dem wesentlich jüngeren Studenten Jo-Niklas verbringt Linda mehrere Wochen in der Psychiatrie. Jo ist auf einmal verschollen, und Linda kann sich an nichts erinnern, was sein Verschwinden erklären würde.
    Ihr psychischer Zustand stabilisiert sich nicht. Sie wechselt ihren Wohnsitz, zieht sich von allem zurück und meidet ab jetzt die Öffentlichkeit. Stattdessen bastelt sie fortwährend an ihren Aufzeichnungen, in denen sie ihre Liebesgeschichte mit Jo verarbeitet. Nicht einmal ein Vierteljahrhundert später will es ihr gelingen, das Manuskript zu Ende zu schreiben, anscheinend, weil ihr ein wichtiger Baustein in ihrer Erinnerung fehlt. Ungeahnt, auf ebenso undurchdringliche Weise, wie er damals verschwunden ist, erscheint Jo wieder. Zwar wird er für Linda zu einem guten Freund, doch er will oder kann kein Licht ins Dunkel bringen. Aber dann trifft Linda, völlig unvorbereitet, eine Dame mit einem fragwürdigen Anliegen und die Lötstellen, die ihr Leben noch irgendwie zusammengehalten hatten, brechen nun vollständig auseinander.

    Meine Meinung :
    Das Buch erzählt die Geschichte von Linda und ihrem bewegten Leben.
    Linda schreibt ihr Leben nieder und lässt uns teilhaben an ihrer Liebe zu Jo, ihren Ängsten die mit dieser Liebe einhergehen und an einer verhängnisvollen Nacht.  Und auch an ihrer Arbeit, ihren Freunden, von denen jeder sein eigenes Päckchen zu tragen hat. Und Emilie, ihr Patenkind, das keine leichte Kindheit hat und bei ihr Halt und Geborgenheit sucht und findet.
    Die Autorin hat einen flüssigen und angenehmen Schreibstil, der das lesen leicht macht. Man ist als Leser sofort mitten in der Geschichte drin und leidet mit Linda mit.
    LInda ist sehr sympathisch beschrieben und hat Ecken und Kanten, mit denen sich der Leser leicht identifizieren kann.
    Auch hat die Geschichte eine überraschende Wendung mit der nicht zu rechnen war.
    Mich persönlich hat die Geschichte um Linda gefesselt!

    Fazit:
    Eine bewegende Geschichte die auf jedenfall lesenswert ist!


    Kommentieren0
    9
    Teilen
    M
    Mattdervor 20 Tagen
    Kurzmeinung: Liebesroman mit Krimi anleihen
    Die Lebensgeschichte einer Frau

    Spannende Geschichte, mal Krimi-mal Liebesroman.
    Gut und verständlich geschrieben , mit einem Ende was wohl keiner vermuten würde.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Bluesky_13s avatar
    Bluesky_13vor einem Monat
    Ein Lebensabschnitt ohne Erinnerungen

    INHALT

    Das Buch beginnt mit einem Unfall einer Frau, die ein schweres Schädelhirntrauma erlitten hat, bei einem Sturz vom Fahrrad. Dann ein Zeitungsausschnitt in dem eine Männerleiche gefunden wird.


    Im Spätsommer 1991, kurz nach der Entlassung aus der Psychiatrie war Linda mit der Fähre von Calais nach Dover unterwegs. Benedikt hatte sie mitgenommen zu einer Geschäftsreise und er hatte wohl auch gehofft sie würden sich wieder annähern. Nach diesem Desaster zieht Linda dann von Wilhelmshaven nach Lauenburg, um alles hinter sich zu lassen.


    Dann geht es 26 Jahre später weiter und sie war inzwischen 76 Jahre alt und lebt alleine in Lauenburg. Sie bekommt einen Brief von einer gewissen Olivia, die sie nicht kennt. Sie hat nur ihre Kinder David und Natalia. Was also will die Frau von ihr, die um ein Treffen bittet?f


    MEINE MEINUNG

    Bei diesem Buch gibt es eine Einleitung bevor wir auf das Manuskript von Linda der Protagonistin stoßen.

    Dieses Manuskript ist sehr informativ, gefühlvoll und auch sehr emotional auch wenn es unvollständig ist, denn Linda fehlt ein Teil ihres Lebens an den sie sich nicht mehr erinnern kann. Doch auch wenn es sehr emotional ist, hat die Autorin doch auch Humor hier einfließen lassen.


    Die Schreib- und Ausdrucksweise der Autorin passt hier auf jeden Fall zu der Geschichte. Es lässt uns diese doch teilweise schwere Kost, locker lesen. Die Autorin hat hier eine sehr interessante Geschichte geschaffen und lässt uns durch die Erzählweise fast hautnah dabei sein. Das ganze ist so verfasst, das uns alles von Linda erzählt wird und um die geht es ja hier.


    Es ist eine Geschichte, die so durchaus im wahren Leben passieren kann und das macht es dann auch so authentisch. Es eröffnet uns die Sicht auf ein Leben, in der ein Teil fehlt. Es gewährt uns einen kleinen Einblick, was mit Menschen passiert, die ihr Gedächtnis verlieren. Es muss schwer sein, wenn einem ein Teil im Leben fehlt und bei Linda ist es noch um so schwerer, da sie eine gewisse Schuld in sich fühlt. Doch sie weiß nicht, warum sie sich schuldig fühlt. Ich mag solche Geschichten, die aus dem Leben gegriffen sein könnten.


    Die Geschichte berührt einen schon sehr, da sie doch einige Schicksale bereithält. Zu Lindas Schicksal kommen dann noch die anderen Schicksale, die eine schon nachdenklich machen.

    Da ist die Kindheit von Jo, die Magersucht von Juliane und das von Linda.


    Ich vergebe hier die vollen 5 Sterne, da ich total gefangen war von den Erzählungen von Linda. Das Manuskript offenbart ihr gesamtes Leben, ihre Gefühle und auch ihre Liebe.

    Die Autorin hat hier ein außergewöhnliches Werk geschaffen, das absolut lesenswert ist. Auch der Wechsel zwischen Manuskript und Lindas Leben in Lauenburg ist klar und deutlich und sehr gelungen. So kommt man beim lesen nicht durcheinander wo wir uns gerade befinden.

    Dieses Buch könnte ich mir hervorragend als Film vorstellen, da ich beim lesen schon Bilder im Kopf hatte.

    Großes Lob an die Autorin für diesen wundervollen Debütroman.


    Bluesky_13

    Rosi

    Kommentieren0
    68
    Teilen
    Booky-72s avatar
    Booky-72vor einem Monat
    Zerronnenes Wachs

    Die Liebe zerrinnt wie Wachs, das war mein erster Eindruck vom Titel und Klappentext.

    Die Geschichte an sich ist  berührend, auch faszinierend und kann den Leser durchaus fesseln, wenn man sich mal darauf einlässt.

    Beginnend mit Linda zur heutigen Zeit und dann durch die Rückblicke mit viel Einsicht in ihr Leben, ihre Arbeit und vor allem in ihr spannendes Liebesleben. Die Liebe zu einem sehr, sehr jungen Mann ist außergewöhnlich wie ihr ganzes Leben. Doch dieser Mann ist tot, und das ist der Kriminalfall in diesem Buch, was es für mich als Eher-der-Krimileser sehr spannend und lesenswert macht.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: spannender und interessante Geschichte
    spannende und interessante Geschichte

    Klapptext:


    Nach dem jähen Ende ihrer Affäre mit dem wesentlich jüngeren Studenten Jo-Niklas verbringt Linda mehrere Wochen in der Psychiatrie. Jo ist auf einmal verschollen, und Linda kann sich an nichts erinnern, was sein Verschwinden erklären würde. 
    Ihr psychischer Zustand stabilisiert sich nicht. Sie wechselt ihren Wohnsitz, zieht sich von allem zurück und meidet ab jetzt die Öffentlichkeit. Stattdessen bastelt sie fortwährend an ihren Aufzeichnungen, in denen sie ihre Liebesgeschichte mit Jo verarbeitet. Nicht einmal ein Vierteljahrhundert später will es ihr gelingen, das Manuskript zu Ende zu schreiben, anscheinend, weil ihr ein wichtiger Baustein in ihrer Erinnerung fehlt. Ungeahnt, auf ebenso undurchdringliche Weise, wie er damals verschwunden ist, erscheint Jo wieder. Zwar wird er für Linda zu einem guten Freund, doch er will oder kann kein Licht ins Dunkel bringen. Aber dann trifft Linda, völlig unvorbereitet, eine Dame mit einem fragwürdigen Anliegen und die Lötstellen, die ihr Leben noch irgendwie zusammengehalten hatten, brechen nun vollständig auseinander.

    Dies ist der Debütroman von Janne Loy.Und ich finde das er ihr richtig gut gelungen ist.Meine Erwartungen waren sehr groß.Aber ich wurde nicht enttäuscht.Die Autorin hat mich mit diesem Buch wirklich in den Bann gezogen.
    Der Schreibstil leicht ,locker und flüssig.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit Lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.

    Ich habe Linda und Jo kennen gelernt und sie einige Zeit begleitet.Dabei erlebte ich so einige spannende und interessante Momente.
    Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders Linda fand ich sehr interessant .Die Autorin hat es hervorragend verstanden eine Liebesgeschichte und einen Krimi zu verbinden.Es gibt immer wieder Rückblicke in Lindas vergangenes Leben.Gefühle,Gedanken und Emotionen beschreibt Janne Loy wunderschön.Und so konnte ich mich richtig in Lina hinein versetzen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Aber auch die Liebesbeziehung zwischen Linda und Jo hat mir sehr gut gefallen und mich fasziniert.Die Spannung stieg von Anfang bis zum Ende stetig an.Und so wurde mir zu keiner Zeit langweilig.
    Das Finale hat mich begeistert denn damit habe ich überhaupt nicht gerechnet.Ich fand es sehr gelungen.
    Das Cover finde ich sehr gut gewählt und es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das Meisterwerk ab.
    Ich hatte viele spannende und aufregende Lesemomente mit dieser Lektüre.Ich danke Janne Loy dafür und wünsche Ihr das sie weiterhin noch viele tolle Bücher schreibt.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Suse33s avatar
    Suse33vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Zum Ende hin sehr spannend.
    Spannende Geschichte...

    Was als Affäre begann, endet jäh, als Jo-Niklas spurlos verschwindet.
    Linda verbringt mehrere Wochen in der Psychiatrie und kann sich leider an nichts mehr erinnern.
    Was ist mit ihm passiert und was hält Linda davon ab ihre Erinnerung wiederzufinden?

    Diese Geschichte erzählt das Buch von Janne Loy in einer spannenden, emotionalen und authentischen Weise.

    Das Cover des Buches hat mich direkt angesprochen. Gedeckte Farben und eine einfache Aufmachung sind immer eine gute Wahl für mich. Es hat etwas düsteres und geheimnisvolles. Das die Wolkendecke bricht und etwas blauer Himmel zu sehen ist, bedeutet für mich, dass ein Hauch Hoffnung besteht.

    Der Schreibstil von der Autorin hat mir gut gefallen. Der Start in die Geschichte war zwar etwas holprig für mich, aber dies hat sich schnell gelegt und bin schnell in der Story angekommen.

    Ich mochte die verschiedenen Charaktere. Sie wirkten jeder auf seine Art sehr authentisch. Sympathisch waren mir nicht alle, aber das ist im realen Leben auch nicht so.

    Die Erzählung auf verschiedenen Zeitebenen haben die Story aufgelockert und mich am Ball gehalten. Besonders den Schluss fand ich sehr aufregend. Zu dem Zeitpunkt konnte ich das Buch auch kaum aus der Hand legen.

    Insgesamt eine wirklich schöne, spannende Geschichte. Noch ein wenig mehr Tiefgang und es wären 5 anstatt der vergebenen 4 Sterne geworden.

    Ich freue mich auf weitere Bücher von Janne Loy.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    R
    Rosemarievor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Eine tolle Geschichte
    Eine tolle Geschichte

    Linda hat eine aufregende Affäre mit dem 24 jährigen Studenten Jo-Niklas. Nach dem Ende ihrer gemeinsamen Zeit, verbringt Linda einige Zeit in der Psychiatrie. Sie hat einen kompletten Filmriß. Eine spannende Geschichte von Linda. Erst im Finale erfährt man was wirklich geschah. Ein tolles Buch.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    A
    ArnoZischofskyvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende Story
    Spannende Story

    Die 50 jährige Linda hat eine aufregende Affäre mit dem Studenten Jo.  Linda landet in der Psychiatrie. Jo bleibt für sie nicht auffindbar.

    Linda versucht die Liebesgeschichte zu Jo zu verarbeiten. Ein Vierteljahrhundert später scheint ihr es zu gelingen....  Ein spannender Thriller der sich  gut lesen lässt.  Eine schöne Lektüre für die Osterferien. Spannung ist garantiert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Mecki555s avatar
    Mecki555vor 7 Monaten
    Gefühlskino pur

    Die ganze Story ist schon krass. Und erst recht, wenn man sich dem Ende nähert. Manchmal dauert es, bis man zueinander findet, wenn man sich liebt, aber gelegentlich hat das Universum auch einen anderen Plan. Sprachlich, inhaltlich und im Zeichnen von Charakteren beweist die Autorin ein gutes Händchen. Personen und Schauplätze werden derart farbig erzählt, dass es leicht ist, in die einzelnen Szenen einzutauchen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Janne1s avatar

    Liebe Leserinnen und Leser, kurzerhand habe ich mich entschieden, für den Liebesroman Zerronnenes Wachs eine zweite Leserunde zu starten.

    Worum geht’s in dem Buch?

    Nach dem jähen Ende ihrer Affäre mit dem wesentlich jüngeren Studenten Jo-Niklas verbringt Linda mehrere Wochen in der Psychiatrie. Jo ist auf einmal verschollen, und Linda kann sich an nichts erinnern, was sein Verschwinden erklären würde. Ihr psychischer Zustand stabilisiert sich nicht. Sie wechselt ihren Wohnsitz, zieht sich von allem zurück und meidet ab jetzt die Öffentlichkeit. Stattdessen bastelt sie fortwährend an ihren Aufzeichnungen, in denen sie ihre Liebesgeschichte mit Jo verarbeitet. Nicht einmal ein Vierteljahrhundert später will es ihr gelingen, das Manuskript zu Ende zu schreiben, anscheinend, weil ihr ein wichtiger Baustein in ihrer Erinnerung fehlt. Ungeahnt, auf ebenso undurchdringliche Weise, wie er damals verschwunden ist, erscheint Jo wieder. Zwar wird er für Linda zu einem guten Freund, doch er will oder kann kein Licht ins Dunkel bringen. Linda versteckt sich weiterhin vor der Welt. Als inzwischen alte Frau trifft sie, völlig unvorbereitet, eine Dame mit einem fragwürdigen Anliegen und die Lötstellen, die ihr Leben noch irgendwie zusammengehalten hatten, brechen nun vollständig auseinander. Doch sie stellt sich dem grotesken Blendwerk ihres Lebens.


    Es werden zehn Taschenbücher verlost. Wer sich bewirbt, verpflichtet sich gemäß den Richtlinien für Leserunden im Gewinnfall, an der Leserunde teilzunehmen und auch zeitnah eine Rezension auf  LovelyBooks – sehr gerne auch bei Amazon und/oder einem anderen Buchhandel oder auf einer anderen Buch-Community-Seite! - zu schreiben.

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen!

    Sorriso1966s avatar
    Letzter Beitrag von  Sorriso1966vor 10 Tagen
    Zur Leserunde
    Janne1s avatar

    Die 50-jährige, grüblerisch veranlagte Linda verbringt nach dem rohen Ende ihrer Affäre mit dem wesentlich jüngeren Studenten Jo mehrere Wochen in der Psychiatrie. Jo aber bleibt für sie auch nach ihrer Entlassung noch unauffindbar. Lindas psychischer Zustand stabilisiert sich nicht. Sie wechselt ihren Wohnsitz, zieht sich von allem zurück und meidet ab jetzt die Öffentlichkeit. Zerfressen von anonymen Schuldgefühlten bastelt sie wieder und wieder an ihren Aufzeichnungen, in denen sie ihre Liebesgeschichte mit dem jungen Mann verarbeitet. Nicht einmal ein Vierteljahrhundert später will es ihr gelingen, das Manuskript zum Ende zu führen, weil etwas in ihrer Erinnerung fehlt. Weil sie etwas, irgendetwas Essentielles vergessen zu haben scheint. Ist es die Urzelle der Schuld, die sie in sich trägt, die, um nicht enttarnt zu werden, ihren Denkapparat zurückpfeift, wann immer dieser losrattert, um sich mit Vergangenem zu beschäftigen? Wie ein im Sturm auf die Straße gestürzter Baum, der einem die Weiterfahrt blockiert, so schiebt sich unaufhörlich ein enormes, aber unsichtbares Hindernis in Lindas Erinnerungswelt. Dann, ungeahnt und auf gleich mysteriöse Weise wie er verschwunden ist, erscheint Jo irgendwann wieder in Lindas Leben. Zwar wird er allem Anschein nach für sie zu einem guten Freund, doch er will oder kann kein Licht ins Dunkel bringen.


    Janne Loy lebt in Nordwalde und arbeitet seit einigen Jahren in einem Institut der Uni Münster. Schon als Teenager schrieb sie mit Enthusiasmus Märchen und kleinere Geschichten, welche zum Teil in der Regionalzeitung sowie in einer Familienzeitschrift veröffentlicht wurden. Ihr Wunsch war es immer gewesen später schriftstellerisch zu arbeiten. Aber wie nahezu immer im Leben, kam es anders als geplant. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Schullaufbahn, ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau sowie einer zusätzlichen fachspezifischen Weiterbildung war sie wegen der Alleinerziehung ihrer vier Kinder lange Zeit familiär und beruflich sehr eingespannt, weswegen zunächst keine Zeit mehr zum Schreiben übrig blieb. Denn das Schreiben sollte von Herzen kommen und nicht schnell dahin getippt sein.

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks