Janne Mommsen

 4.2 Sterne bei 769 Bewertungen
Autor von Die kleine Inselbuchhandlung, Ein Strandkorb für Oma und weiteren Büchern.
Autorenbild von Janne Mommsen (© Manfred Witt / Quelle: Rowohlt Verlag)

Lebenslauf von Janne Mommsen

Janne Mommsen wurde 1960 geboren. Bevor er sich dem Schreiben widmete übte Mommsen einige spannende Berufe wie Krankenpfleger, Werftarbeiter und Traumschiffpianist aus. Mittlerweile schreibt er Drehbücher und Theaterstücke. Nordfriesland und die Urkraft der Gezeiten ziehen den Autor, welcher einst dort lebte, immer wieder zurück, aber auch seine Frau hat eine starke Verbindung zu Nordfriesland da ihre Familie seit Jahrhunderten auf der Insel Föhr lebt.

Alle Bücher von Janne Mommsen

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die kleine Inselbuchhandlung (ISBN: 9783499291548)

Die kleine Inselbuchhandlung

 (130)
Erschienen am 27.03.2018
Cover des Buches Ein Strandkorb für Oma (ISBN: 9783499256868)

Ein Strandkorb für Oma

 (80)
Erschienen am 01.07.2011
Cover des Buches Seeluft macht glücklich (ISBN: 9783499290190)

Seeluft macht glücklich

 (66)
Erschienen am 27.03.2018
Cover des Buches Oma ihr klein Häuschen (ISBN: 9783499332913)

Oma ihr klein Häuschen

 (68)
Erschienen am 02.04.2012
Cover des Buches Wiedersehen in der kleinen Inselbuchhandlung (ISBN: 9783499276613)

Wiedersehen in der kleinen Inselbuchhandlung

 (53)
Erschienen am 18.02.2020
Cover des Buches Friesensommer (ISBN: 9783499267390)

Friesensommer

 (56)
Erschienen am 30.05.2015
Cover des Buches Die Bücherinsel (ISBN: 9783499275876)

Die Bücherinsel

 (60)
Erschienen am 18.02.2020
Cover des Buches Die Insel tanzt (ISBN: 9783499269011)

Die Insel tanzt

 (47)
Erschienen am 27.03.2015

Neue Rezensionen zu Janne Mommsen

Neu
P

Rezension zu "Die kleine Inselbuchhandlung" von Janne Mommsen

Die kleine Inselbuchhandlung
Pixibuchvor 15 Tagen

Greta ist schon 20 Jahre lang Flugbegleiterin. Doch plötzlich erleidet sie auf einem Flug von Tokio eine Panikattacke, weshalb das Flugzeug nicht starten kann, Sie nimmt sich deswegen eine Auszeit und möchte sich bei ihrer Tante Hille auf einer kleinen Nordseeinsel erholen. Dort ist die Tante gerade dabei, ihren riesigen Bücherbestand zu verringern. Da kommt Greta auf die Idee, einen Bücherflohmarkt zu veranstalten. Dies läuft bestens und macht ihr so viel Spaß, dass sie die Idee hat, ihren Beruf aufzugeben und auf der Insel eine Buchhandlung zu eröffnen. Damit stößt sie aber auf den Widerstand einiger Insulaner. Sie trifft auf der Insel auch ihren Jugendfreund wieder und fühlt sich zu ihn hingezogen. Und dann entdeckt sie in einigen Büchern Liebesgedichte, die an ihren Vater gerichtet sind. Was hatte ihr Vater für Heimlichkeiten? Und dann gibt es noch den smarten Flugkapitän aus Frankfurt, der für Greta großes Interesse zeigt. Die Ereignisse überschlagen sich und Greta ist gezwungen, eine Entscheidung zu treffen. Wird sie das Richtige tun. Ein Buch wie Urlaub für die Seele. Der Autor versteht es gekonnt, sich in die Herzen seiner Leserinnen zu schreiben. Man spürt die Ruhe und das Salz der Nordsee, sieht die Dünen, die Wolken, riecht das Salz des Meeres. Bei den vielen Ereignissen fühlt man mit Greta, man möchte sie an der Hand nehmen und mir ihr die Probleme meistern bzw. lösen. Diese Inselbücher erwecken richtiges Fernweh. Hat man das Buch einmal angefangen, kann man es nicht mehr aus der Hand legen. Die Sprache ist leicht verständlich, geht zügig zu lesen und man braucht sich wirklich nicht den Kopf zerbrechen über komplizierte Sätze. Auch das Cover mit den Dünen und den Möwen ist perfekt augewählt.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Die kleine Inselbuchhandlung" von Janne Mommsen

Ein richtiges Wohlfühlbuch
Bibliomarievor einem Monat

Greta Wohlert ist Flugbegleiterin und liebt ihr schnelles und abwechslungsreiches Leben. Bis sie eines Tages kurz vor dem Start einen Kollaps hat. Ein paar Tage auf einer kleinen Nordseeinsel, bei ihrer Tante soll alles schnell wieder ins Lot bringen.

Sie hilft Tante Hille beim Entrümpeln ihres ehemaligen Ladens und entdeckt dabei Unmengen von Büchern, Onkel und Tante waren Zeit Lebens eifrige Leser und viele Titel kennt sie vom Vorlesen und von eigener Urlaubslektüre Greta kommt die Idee einen Flohmarkt zu veranstalten, um den Büchern ein neues Zuhause zu geben. Das macht ihr so viel Spaß, dass der Gedanke an die Rückkehr in ihr altes Leben ihr wenig verlockend erscheint. Von vielen Seiten, auch vom attraktiven Claas, bekommt sie Hilfe, aber es gibt auch Gegenwind.

Luftig leicht, wie eine Nordseebrise liest sich dieses Buch. Einfach in die Geschichte eintauchen und für ein paar Stunden die Realität ausblenden und sich prächtig dabei unterhalten. Das hat das Buch geschafft. Sympathische Protagonisten, eine liebenswerte Geschichte, die jeden Bücherfreund erfreuen wird. Wer selbst bei jedem gelesenen Buch nachdenkt, wem es auch gefallen könnte, wird in Greta Wohlert eine Seelenverwandte erkennen.

„Die kleine Inselbuchhandlung“ möchte man am liebsten sofort besuchen, um sich mit Büchern einzudecken, oder noch besser, sich gleich selbst dort niederzulassen und einen Sommer auf der Insel zu verbringen. So geht es auch Greta und wie das Happy End nahelegt, darf sie es auch.

Kommentare: 8
31
Teilen

Rezension zu "Die kleine Inselbuchhandlung" von Janne Mommsen

Ladeneröffnung mit Hindernissen
Lesebrille67vor einem Monat

Die Stewardess Greta verkraftet ihre erste Panikattacke nur schwer und hofft, sich bei ihrer Tante auf der Insel zu erholen. Es gefällt ihr dort aber mehr und mehr. Also entscheidet sie sich, auf der Insel eine Buchhandlung zu eröffnen. Was dann folgt, kann vermutlich nur der verstehen, der diesen Menschenschlag gut kennt. Allen anderen erscheinen diese lokalpolitischen Querelen nur etwas sonderbar. Schließlich wird der Buchladen ein Erfolg und auch die Familiengeheimnisse sind keine mehr- Was mich doch sehr gewundert hat ist folgendes: Wie hat Greta das Ganze ohne Gehalt und ohne Bankkredit finanziert und gleichzeitig auch noch die Miete ihrer Frankfurter Wohnung bezahlt?

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Wiedersehen in der kleinen Inselbuchhandlung

Die besten Freunde Wiebke, Nicole, Hauke und Kai haben nach der Schule keinen Kontakt zueinander gehabt. Nach 20 Jahren sehen sie sich zufällig wieder. Kann man eine Freundschaft nach so langer Zeit wieder aufnehmen? Was zählt mehr, die Kindheit und Jugendzeit, oder das, was danach kam? Ich finde, das ist ein wichtiges Thema, ich bin sehr gespannt auf eure Kommentare und Meinungen!

Liebe Lovelybookerinnen, 

es war mir schon lange ein Anliegen, einen Roman über Freundschaft zu schreiben.Mich hat das Glück einer Freundschaft ebenso interessiert, wie die Frage: wieso machen wir eigentlich so selten Schluss, wenn wir uns von Freunden trennen? Dazu gibt es in meinem Insel-Roman natürlich wieder frischen Nordseewind um die Ohren, das Wattenmeer bei Ebbe und Flut und riesige leuchtende Himmel. 

Ich freue mich auf euch!

Liebe Grüße Janne Mommsen

503 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die Bücherinsel
Sandra ist für mich beim Schreiben ein echter, lebendiger Mensch geworden, mit Höhen und Tiefen. Ich habe fast das Gefühl, die letzten Kapitel hat sie geschrieben, nicht ich. Und dazu gibt es wieder eine Menge Strand, Meer, Insel. Ich freue mnich schon sehr auf eure Beiträge! Liebe Grüße Janne
441 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Mein wunderbarer Küstenchor

«Ein Leben ohne Gesang wäre vielleicht möglich, aber trostlos!» Das finden über drei Millionen Deutsche, die in Laienchören singen, ebenso wie Britta, die Hauptfigur aus meinem neuen Roman. «Die Chorprobe am Mittwochabend war für sie so selbstverständlich wie die Schwerkraft auf der Erde. Ihr gesamter Körper füllte sich bei jedem Ton mit einer Wärme, die sie nur beim Singen erlebte, nicht einmal eine heiße Badewanne mit Schaum kam da heran. Hinterher konnte sie vor guter Laune kaum einschlafen. Wo sonst auf dieser Welt gab es so etwas?» Im mecklenburgischen Klütz probt ihr Chor seit zwanzig Jahren jeden Mittwochabend. Hier singt man, hilft einander, feiert und verliebt sich auch manchmal ineinander. Eines Tages verkündet der langjährige Chorleiter, dass er wegziehen muss. Ein Schock für alle, denn damit platzt nicht nur die geplante Teilnahme am Chor-Festival in Tampere - es ist das Ende des Chores überhaupt. Wo sollen sie hier, auf dem platten Land, Ersatz finden? Britta krempelt die Ärmel hoch und veranstaltet ein Casting für einen neuen Chorleiter: Es bewerben sich unter anderem ein vermeintlicher Broadway-Star sowie eine ehemalige Balletttänzerin mit knallharten Lehrmethoden. Beide eine Katastrophe. Doch ein Gutes hat das Ganze: Britta lernt den jungen Klavierprofessor Jasper Blüthgen kennen. Der überredet sie, den Chor selbst zu leiten. Wird es den beiden gelingen, die Chorgemeinschaft zu retten?
Mit «Mein wunderbarer Küstenchor» habe ich ein Herzensthema umgesetzt. Ich bin mit Gesang aufgewachsen, nach meinem Musikstudium habe ich im Theater Musicals geleitet, und war Gesangslehrer an einer Schauspielschule.


 

362 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  uffi1994vor 2 Jahren

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks