Janne Mommsen

 4.2 Sterne bei 628 Bewertungen
Autor von Die kleine Inselbuchhandlung, Ein Strandkorb für Oma und weiteren Büchern.
Janne Mommsen

Lebenslauf von Janne Mommsen

Janne Mommsen wurde 1960 geboren. Bevor er sich dem Schreiben widmete übte Mommsen einige spannende Berufe wie Krankenpfleger, Werftarbeiter und Traumschiffpianist aus. Mittlerweile schreibt er Drehbücher und Theaterstücke. Nordfriesland und die Urkraft der Gezeiten ziehen den Autor, welcher einst dort lebte, immer wieder zurück, aber auch seine Frau hat eine starke Verbindung zu Nordfriesland da ihre Familie seit Jahrhunderten auf der Insel Föhr lebt.

Neue Bücher

Mein wunderbarer Küstenchor

 (1)
Neu erschienen am 20.06.2019 als Hörbuch bei Audible Studios.

Omas Inselweihnacht

Erscheint am 17.09.2019 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch.

Alle Bücher von Janne Mommsen

Sortieren:
Buchformat:
Die kleine Inselbuchhandlung

Die kleine Inselbuchhandlung

 (97)
Erschienen am 27.03.2018
Ein Strandkorb für Oma

Ein Strandkorb für Oma

 (77)
Erschienen am 01.07.2011
Seeluft macht glücklich

Seeluft macht glücklich

 (62)
Erschienen am 27.03.2018
Oma ihr klein Häuschen

Oma ihr klein Häuschen

 (67)
Erschienen am 02.04.2012
Friesensommer

Friesensommer

 (55)
Erschienen am 30.05.2015
Die Insel tanzt

Die Insel tanzt

 (47)
Erschienen am 27.03.2015
Omas Erdbeerparadies

Omas Erdbeerparadies

 (46)
Erschienen am 01.06.2013
Zwischen den Bäumen das Meer

Zwischen den Bäumen das Meer

 (42)
Erschienen am 26.03.2016

Neue Rezensionen zu Janne Mommsen

Neu

Rezension zu "Die Bücherinsel" von Janne Mommsen

Janne Mommsen - Die Bücherinsel
Chrissy87vor 15 Tagen

Sandra kann so gut wie gar nicht lesen und schreiben, das hält sie aber nicht davon ab in einen Buchclub einzutreten. Alles könnte so schön sein, wenn da nicht Björn wäre, der Deutschlehrer ist und nicht nur Sandras Herz höher schlagen lässt, sondern auch für ihre Unsicherheiten mitverantwortlich ist.
Ich fand das Hörbuch große Klasse und mich hat die Geschichte von der ersten bis zur letzten Minute sehr gut unterhalten.
Ich mochte es sehr, das Sandra trotz allem Bücher bzw. Geschichten so sehr liebte und sich einen Weg gesucht hat sie trotzdem zu konsumieren. Aus Sandra sprach so viel Liebe zum geschriebenen Wort, das war einfach toll.
Allerdings war mir die Geschichte an sich etwas zu kurz, für meinen Geschmack hätte sie noch gut 100-150 Seiten mehr haben können. Aber das ist nur mein Eindruck.

Kommentieren0
51
Teilen

Rezension zu "Die Bücherinsel" von Janne Mommsen

Sandras neues Leben auf der Insel
hoonilivor einem Monat

Sandra lebt schon einige Jahre auf Föhr und bisher hat sie alles trotz ihrem Analphabetismus gut gemeistert. Als sie jedoch Björn kennenlernt, tritt sie dem Lesekreis bei. Dort kann sie sich zwar erst gut durchmogeln, doch dann möchte sie sich zusammen mit Greta ihrer Schwäche stellen. Wird sie es schaffen?

Sandra hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Ich mochte ihre sympathische Art sehr. Die Menschen auf der Insel sind hilfsbereit und am liebsten wäre ich auch in dieser Umgebung. Der Lesekreis wäre für mich ein absolutes Highlight.
Die Schreibweise ist wunderbar flüssig, der Autor holt den Leser direkt nach Föhr. Man hat stets das Gefühl, live dabei zu sein.

Ich kenne das Vorgängerbuch nicht - es nicht notwendig, um diese Geschichte zu lesen. Aber wenn man es noch nicht gelesen hat, möchte man es spätestens jetzt!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Die kleine Inselbuchhandlung" von Janne Mommsen

Föhr mit Hindernissen
Gosulinovor einem Monat

Als Stewardess Greta anfängt, an Flugangst zu leiden, nimmt sie sich eine Auszeit bei ihrer Tante auf einer kleinen Nordseeinsel. Der Inselarzt schreibt sie zwei Wochen krank und sie genießt die Ruhe und hilft der Tante beim Ausmisten ihrer alten Bücher, indem sie einen Flohmarkt veranstaltet. Bald gefällt ihr diese Tätigkeit so gut, dass sie überlegt, ob sie ihren Job kündigen und eine Buchhandlung auf der Insel eröffnen soll. Das gefällt aber nicht jedem und was ist mit ihrer on/off Beziehung Florian?

Ich habe mich etwas schwer getan mit dem Roman. Er ist gut, aber die Charaktere bleiben für meinen Geschmack etwas blass, mit keinem wurde ich so richtig warm. Manches fand ich etwas realitätsfremd, dass Greta innerhalb von zwei/drei Wochen eine Buchhandlung eröffnet, der Chefdesigner vom KaDeWe hüpft in Badehose an ihr vorbei und malt mal so nebenbei auf dem Sprung das Schild für die Buchhandlung, Greta und ihre Familie laufen permanent in Disney-Shirts rum, die Kleiderfrage wird sowieso bei jedem über Gebühr behandelt und über allem schwebte Holly Golightly aus Frühstück bei Tiffany, das war schon etwas schräg.

Es war ein nettes Buch in ansprechendem Schreibstil für zwischendurch, aber es hat mich nicht wirklich berührt.

Kommentare: 1
23
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Sandra ist für mich beim Schreiben ein echter, lebendiger Mensch geworden, mit Höhen und Tiefen. Ich habe fast das Gefühl, die letzten Kapitel hat sie geschrieben, nicht ich. Und dazu gibt es wieder eine Menge Strand, Meer, Insel. Ich freue mnich schon sehr auf eure Beiträge! Liebe Grüße Janne
Zur Leserunde

«Ein Leben ohne Gesang wäre vielleicht möglich, aber trostlos!» Das finden über drei Millionen Deutsche, die in Laienchören singen, ebenso wie Britta, die Hauptfigur aus meinem neuen Roman. «Die Chorprobe am Mittwochabend war für sie so selbstverständlich wie die Schwerkraft auf der Erde. Ihr gesamter Körper füllte sich bei jedem Ton mit einer Wärme, die sie nur beim Singen erlebte, nicht einmal eine heiße Badewanne mit Schaum kam da heran. Hinterher konnte sie vor guter Laune kaum einschlafen. Wo sonst auf dieser Welt gab es so etwas?» Im mecklenburgischen Klütz probt ihr Chor seit zwanzig Jahren jeden Mittwochabend. Hier singt man, hilft einander, feiert und verliebt sich auch manchmal ineinander. Eines Tages verkündet der langjährige Chorleiter, dass er wegziehen muss. Ein Schock für alle, denn damit platzt nicht nur die geplante Teilnahme am Chor-Festival in Tampere - es ist das Ende des Chores überhaupt. Wo sollen sie hier, auf dem platten Land, Ersatz finden? Britta krempelt die Ärmel hoch und veranstaltet ein Casting für einen neuen Chorleiter: Es bewerben sich unter anderem ein vermeintlicher Broadway-Star sowie eine ehemalige Balletttänzerin mit knallharten Lehrmethoden. Beide eine Katastrophe. Doch ein Gutes hat das Ganze: Britta lernt den jungen Klavierprofessor Jasper Blüthgen kennen. Der überredet sie, den Chor selbst zu leiten. Wird es den beiden gelingen, die Chorgemeinschaft zu retten?
Mit «Mein wunderbarer Küstenchor» habe ich ein Herzensthema umgesetzt. Ich bin mit Gesang aufgewachsen, nach meinem Musikstudium habe ich im Theater Musicals geleitet, und war Gesangslehrer an einer Schauspielschule.


 

Letzter Beitrag von  uffi1994vor 9 Monaten
Zur Leserunde

Liebe Lovelybookerinnen,

"Die kleine Inselbuchhandlung" geistert mir schon lange im Kopf herum. Ich finde, Buchhandlungen sind magische Orte für Lesende. In der Buchhandlung in meinem Stadtteil gibt Kaffee vorm Kamin, dort rede ich mit Buchhändlern und Kunden oft über die alle möglichen Bücher und Themen. Manchmal habe ich eigentlich gar keine Zeit, bleibe aber trotzdem hier hängen. - Darüber wollte ich immer mal schreiben.

Meine Story: Greta Wohlert kommt nicht ganz freiwillig zu ihrer Tante Hille auf eine Nordseeinsel. Sie ist Flugbegleiterin bei der Lufthansa, kann aber nicht mehr fliegen. Tante Hilles Haus steht direkt am Strand, innen lagern tausende Bücher. Da Hille Platz braucht, setzt sich Greta auf einem Stuhl vor den Wintergarten und veranstaltet einen Bücherflohmarkt. Ein Traumjob: Zwischendurch geht sie schwimmen, Surfer Class schaut regelmäßig vorbei, und mit Flugkapitän Florian tanzte sie Tango.

Schließlich gibt sie ihren Job als Flugbegleiterin auf und macht aus dem Bücherflohmarkt die kleine Inselbuchhandlung. Aber die Insulaner erweisen sich nicht gerade als fanatische Buchleser. Außerdem gibt es handfesten Widerstand gegen sie persönlich, den sie sich nicht erklären kann. Bis sie einem unglaublichen Geheimnis auf die Spur kommt und ein echtes Wunder passiert ...

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 512 Bibliotheken

auf 138 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 12 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks