Janne Mommsen Friesensommer

(48)

Lovelybooks Bewertung

  • 55 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(22)
(18)
(8)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Friesensommer“ von Janne Mommsen

Eine wunderbare Flower-Power-Insel-Liebesgeschichte von Erfolgsautor Janne Mommsen. Der junge Kalifornier Harry Peterson flieht 1968 vor dem Kriegsdienst nach Europa: in die Heimat seines Vaters, eine Insel namens Föhr. Niemand wartet auf den Mann im Hippiebus. Es regnet in Strömen. Doch als nach Tagen der Himmel über der Insel aufreißt und die Farben explodieren, ist Harry im Paradies. Seine Eva heißt Maike, die Tochter vom Nachbarhof §40 Jahre später: Die Ärztin Maike kommt von einem romantischen Wochenende auf Sylt. Auf dem Weg nach Föhr sieht sie einen Mann auf der Fähre, den sie vor langer Zeit aus ihrem Leben gestrichen hat. Warum taucht Harry immer dann auf, wenn man ihn am wenigsten gebrauchen kann? Gefühl, Drama, Humor und viel Nordseeromantik: ein herrliches Buch für Nordsee-Urlauber, und nicht nur für die.

Schöner Roman mit amerikanischen Flair und Insel Romantik.

— archer2603

Verbindet eine Liebesgeschichte mit Flower-Power-Zeit und liest sich unterhaltsam weg!

— sommerlese

Zum entspannen und zur Einstimmung auf den Nordsee-Urlaub wunderbar.

— xknutschix

Endlich mal eine Liebesgeschichte jenseits der 50. Das Buch riecht nach Urlaub, da möchte ich doch gleich den Koffer packen

— Kelo24

Lockerer Sommerroman über Flower-Power Friesen. Vor Ort natürlich am schönsten zu lesen :-)

— SoCzo

schöne Liebesgeschichte, die Mut macht sich auch im älteren Abschnitt des Lebens zu verlieben. Auch die Unterteilung von früher zu heute gut

— nhauwie

Stöbern in Liebesromane

Mit Hanna nach Havanna

Tolle Atmosphäre....

Bjjordison

Verliere mich. Nicht.

Auch der zweite Teil war gut, schöne Geschichte und tolle Charaktere, auch wenn auch hier das Rad nicht neu erfunden wurde

101Elena101

Neighbor Dearest

Am liebsten würde ich 10 Sterne vergeben ♥ wieder ein wunderschöner Roman der unter die Haut geht. Ich hoffe es gibt noch einen 3. Teil ♥

SteffiPM79

Die Liebe seines Lebens

Eine tiefgründige Familiengeschichte, die zeigt, dass Scheidungen nicht zwingend das Ende für das Familienleben sind.

Lina_Marie_Arnold

Cape Town Kisses

Emotional, traurig und doch schön!

Mieze11

Save Me

Sehr schöner Auftakt einer Reihe. Spannende Geschichte. Berührend, emotional und bewegend. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

zeilengefluester

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Friesensommer von Janne Mommsen

    Friesensommer

    NicoleS

    via eBook 'Friesensommer'

    Super! ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen, ich bin ein bisschen traurig das es nicht noch so eine wunderschöne Geschichte gibt....

    • 2
  • Friesensommer

    Friesensommer

    archer2603

    01. February 2018 um 11:13

    Friesensommer von Janne Mommsen aus dem Hause RowohltTaschenbuch 9,99 €InhaltDer Junge Amerikaner Harry Peterson flieht aus seiner Heimat, damit er nicht in den Krieg nach Vietnam muss. Da sein Vater ursprünglich avon der Insel Föhr kommt, verschlägt es ihn dorthin. Er kommt in das alte verlassene Haus seines Vaters, das er erstmal wieder renovieren muss. Er lernt Maike kennen und lieben. 40 Jahre später ist er wieder auf Amrum. Natürlich trifft er auf Maike. Persönliche MeinungMir hat der Schreibstil von Janne Mommsen sehr gut gefallen. Sehr flüssig und klar. Man bekommt von allen Beteiligten ein sehr gutes Bild. Auch kann man die Geschichte gut nachempfinden. Die Protagonisten Maike und Harry sind sehr sympatisch und so habe ich gerne im Buch gelesen. Das einzige was mir nicht ganz so gut gefallen hat waren die Zeitsprünge. Das hätte ich mir chronologischer gewünscht. Deshalb gibt es von mir 4**** und eine Kaufempfehlung.

    Mehr
  • Flower-Power und eine alte Jugendliebe

    Friesensommer

    sommerlese

    11. November 2017 um 17:25

    Autor Janne Mommsens Roman "Friesensommer"erschien 2014 im Rowohlt Verlag. Maike Olufs ist Anfang 60 und arbeitet als Landärztin in Oldsum auf Föhr. Auf der Rückfahrt von einem romantischen Wochenende mit ihrer Online-Bekanntschaft, dem Hotelier Rainer auf Sylt, glaubt sie auf der Fähre einen Mann aus ihrer Vergangenheit gesehen zu haben. War das wirklich ihre Jugendliebe Harry, den sie vor 40 Jahren zum letzten Mal gesehen hat? Und wenn ja, was will er hier auf Föhr?Friesensommer ist eine unterhaltsame Liebesgeschichte, die mit nordischen Charakteren, dem typischen Zeitgeist der Flower-Power-Zeit und einer Menge Lokalkolorit von der Nordsee punkten kann. Im Roman verknüpft Janne Mommsen zwei Zeitebenen miteinander: 1968 und die Gegenwart um 2014. 1968 floh Harry Petersen in die Heimat seines Vaters nach Föhr, denn die Army hatte ihm in San Francisco einen Einberufungsbefehl für Vietnam geschickt. Die Weigerung bedeutete Fahnenflucht und somit Gefängnis. Für Harry war eine Rückkehr in die USA dadurch unmöglich. Also lebte er sich in Oldsum ein und verliebte sich in Maike, damals 17 Jahre alt und verschwand dann irgendwann wieder.40 Jahre später kehrt er nach Föhr zurück. Mehr möchte ich vom Inhalt nicht verraten.Bei diesem Buch habe ich mich von Föhr verzaubern lassen und hatte beim Lesen Bilder von der Nordsee, vom Sommer am Strand und von der Natur vor Augen.Auch wenn der Erzählstil sehr ruhig ist, so nimmt die Handlung gefangen. Während ich für Harry keine echte Sympathie entwickeln konnte, waren es dafür Maike, Rainer und Carla umso mehr.Es wird zeitweise etwas Föhrer Friesisch (Fering) wird mit in die Dialoge eingebunden, die jeweilige Übersetzung findet man direkt darunter. Mir haben die nordischen, wortkargen Charaktere dieser Gegend besonders gut gefallen. Mit nur wenigen Worten versteht man sich hier und hält es auch schon einmal ohne Smalltalk aus, was besonders Harald als Ami sehr wundert. Dort gilt Schweigen eher als unhöflich. Mit der Schilderung der Hippie-Zeit erlebt man die Musik, die Kunstszene und die legendären Parties auf Sylt mit und wer selbst über 60 ist, wird sich an diese Zeit erinnern. Mir hat dieser Liebesroman unterhaltsame Lesezeit geschenkt und ich konnte mich im grauen November an den sonnigen Strand von Föhr träumen.

    Mehr
  • [Rezension] „Friesensommer“ von Janne Mommsen

    Friesensommer

    Lesefeuer

    18. January 2017 um 17:02

    Friesensommer“ ist ein Roman von Janne Mommsen und erschien 2014 im Rowohlt Taschenbuch Verlag. Eine wunderbare Flower-Power-Insel-Liebesgeschichte von Erfolgsautor Janne Mommsen 1968. Der junge Kalifornier Harry Peterson flieht vor seiner Einberufung nach Vietnam ans andere Ende der Welt: in die Heimat seines Vaters, eine Insel namens Föhr. Niemand wartet auf den Mann im Hippiebus. Es regnet in Strömen, nirgends ein Mensch. Doch als nach Tagen der Himmel über der Insel aufreißt und die Farben explodieren, ist Harry im Paradies. Seine Eva heißt Maike, die Tochter vom Nachbarhof … 40 Jahre später: Die Ärztin Maike kommt von einem sehr romantischen Wochenende auf Sylt. Auf dem Weg nach Föhr sieht sie plötzlich einen Mann auf der Fähre, den sie vor langer Zeit aus ihrem Leben gestrichen hat. Warum taucht Harry immer dann auf, wenn man ihn am wenigsten gebrauchen kann? Gefühl, Drama, Humor und viel Nordseeromantik: Ein herrliches Buch für Nordsee-Urlauber, aber nicht nur für die. Meine Meinung: Man merkt, ich bin derzeit im Janne Mommsen Fieber. Seine Bücher sind wirklich toll. Spannend fand ich es in diesem Fall, dass ein Mann einen Liebesroman schreibt. Oftmals ist das ja wirklich eine Frauengeschichte, da war ich also sehr neugierig drauf. Und es hat mir wunderbar gefallen. Dem Thema geschuldet ging es in diesem Buch nicht so humorvoll zu wie noch bei der Oma Imke Reihe, aber das hätte wohl auch nicht gepasst. Friesensommer ist in der dritten Person geschrieben und passt hier wunderbar. Außerdem haben die Kapitel eine angenehme Länge und spielen abwechselnd in 2014 und auch in der Zeit Ender der Sechziger Jahre. Sowohl die Disco "Erdbeerparadies" als auch Familie Riewerts aus der Oma Imke Reihe tauchen in diesem Buch auf, was ich total charmant gelöst finde. Das Ende war meiner Meinung nach schon lange vorauszusehen, aber Janne Mommsen hat dennoch Spannung eingebaut. Es galt eine Geschichte zu lösen und ich bin beim Lesen bis zur Auflösung, ziemlich zum Schluss, auch nicht darauf gekommen wie sich das ganze nun auflösen wird. Das hat es sowas von spannend gemacht, dass ich wirklich nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Ein tolles Buch! Sehr empfehlenswert. Ich finde das Cover ganz süß, am liebsten würde ich sofort selbst an den Strand fahren und dem Pärchen beim Musizieren lauschen während ich den Sonnernuntergang genieße. Janne Mommsen ist Jahrgang 1960. Er hat früher als Krankenpfleger, Werftarbeiter und Traumschiffpianist gearbeitet. Inzwischen schreibt er Drehbücher und Theaterstücke. Er hat in Nordfriesland gewohnt und kehrt dorthin immer wieder zurück. Die Familie seiner Frau lebt in Föhr. Fazit: 5 Sterne

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • Unterhaltsamer Friesenroman

    Friesensommer

    KerstinTh

    09. September 2016 um 16:37

    Maike Olufs ist 62 und hat eine Hausarztpraxis in Oldsum auf Föhr. Sie hat vor kurzem den Sylter Hotelier Rainer Martens über eine Online-Partnervermittlung kennen gelernt. Auf der Rückreise nach einem romantischen Wochenende begegnet Maike auf der Fähre ihre Jugendliebe Harry, den sie seit über 40 Jahren nicht mehr gesehen hat. Harald „Harry“ Peterson lebte Ende der Sechziger in San Francisco, der Hippie-Stadt der USA. Als er zur Army eingezogen werden soll, um im Vietnamkrieg zu dienen, verschwindet er Hals über Kopf in die Heimat seines Vaters: Oldsum. Hier ist Harry zunächst überfordert mit den sehr miesepetrisch wirkenden Einwohnern, doch schnell gewöhnt er sich an sie und vor allem an seine Nachbarin Maike. Nun gute 40 Jahre später ist Harry zurück auf Föhr. Wie wird es weiter gehen mit Maike und Harry? Wird etwa die alte Liebe wieder aufflammen? Bei „Friesensommer“ handelt es sich um eine nette und unterhaltende Liebesgeschichte. Der Roman hat mir gut gefallen. Er war leicht und flüssig zu lesen. Friesische Dialoge wurden Gott sei Dank übersetzt. Die Handlungsebene hat immer zwischen 2014 und dem Ende der 60er Jahre gewechselt, somit konnte man immer aus ersten Hand erfahren, was damals passiert ist. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und erscheinen alle sehr sympathisch. Vielleicht bis auf Maikes Großmutter Karen. Ich kann diesen Roman wunderbar als leichte Sommerlektüre empfehlen.

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Spannender Flower-Power-Sommerroman

    Friesensommer

    hermine

    Zum Inhalt (Klappentext): Eine wunderbare Flower-Power-Insel- 1968: Vor dem Kriegsdienst in Vietnam flieht der junge Kalifornier Harry Peterson ans Ende der Welt: in die Heimat seines Vaters, eine Insel namens Föhr. Niemand wartet auf den Mann im Hippiebus. Es regnet in Strömen, nirgends ein Mensch. Doch als nach Tagen der Himmel über der Insel aufreißt und die Farben explodieren, ist Harry im Paradies. Seine Eva heißt Maike, die Tochter vom Nachbarhof ... 40 Jahre später: Die Ärztin Maike kommt von einem sehr romantischen Wochenende auf Sylt. Auf dem Weg nach Föhr sieht sie plötzlich einen Mann auf der Fähre, den sie vor langer Zeit aus ihrem Leben gestrichen hat. Warum taucht Harry immer dann auf, wenn man ihn am wenigsten gebrauchen kann? … Meine Meinung: Dieser Roman ist in 33 Kapitel unterteilt mit insgesamt 346 Seiten, die sich sehr schnell und flüssig lesen. Der Einstieg in den Roman wurde mir dank des guten Schreibstils des Autors leicht gemacht. Der Ort und die Figuren werden detailreich beschrieben, so dass man sie sich gut vorstellen kann. Das Lesen des Buches macht großes Vergnügen und Lust auf Urlaub. Die Spannung wird durch die Erzähltechnik gesteigert. Es gibt Sprünge von der Gegenwart zum Jahr 1968, die gut herausgearbeitet sind. Der sommerliche Liebesroman enthält viele Nebenhandlungen, die ebenfalls die Spannung erhöhen. Fazit: Der Roman bietet Emotionen, Dramatik und Humor. Genau die richtige Sommerlektüre für alle Bücherfreunde!

    Mehr
    • 2
  • Ein Blick in die Vergangenheit und eine Liebe auf Föhr

    Friesensommer

    Dreamworx

    Ärztin Maike hat ihr Leben und ihre Praxis auf Föhr. Durch eine Internet-Dating-Agentur hat sie den Hotelbesitzer Rainer kennengelernt, den sie für ein Wochenende auf Sylt besucht. Auf dem Rückweg von Sylt nach Föhr sieht Maike einen alten Bekannten aus der Vergangenheit wieder, dem sie nicht begegnen will, denn Harald hat sie vor langer Zeit sehr verletzt. Also versteckt sie sich vor ihm und flüchtet nach Ankunft in Föhr ganz schnell mit ihrem Wagen nach Hause. Aber wie das im Leben so ist, steht Harald „Harry“ schon kurze Zeit später bei ihr vor der Haustür, denn sie wohnt in seinem alten Elternhaus. Harald selbst war in den 60er Jahren vor dem amerikanischen Militär nach Föhr geflohen, weil er nicht in den Vietnam-Krieg geschickt werden wollte. Dort lernte er Maike kennen und lieben. Doch auch von Föhr musste er flüchten und ging nach Kanada. Nun ist sein Haus abgebrannt und ihm ist nichts geblieben außer seinen Kleidern am Leib und seiner Kamera. Auf den Spuren seiner Vergangenheit kehrt er nach Föhr zurück und muss schnell erkennen, dass die Vergangenheit noch sehr lebendig ist, denn seine alten Freunde leben noch immer dort und auch Maike ist noch sehr präsent, auch in seinem Herzen. „Friesensommer“ von Janne Mommsen ist ein wunderschöner Sommerroman, der dem Leser das Feeling der 60er Jahre näher bringt. Der Schreibstil ist herrlich beschwingt, locker und sehr flüssig zu lesen. Auch die eingefügten Friesensätze bringen einen in die richtige Stimmung. Schnell fühlt man sich auf die Insel versetzt, spürt den Sand zwischen den Zehen und wie der Wind die Haare verwirbelt. Der Geruch von Salz liegt in der Luft und der Magen meldet einen Appetit auf frischen Fisch. Der Landschaftsbeschreibungen sind sehr detailliert, so dass man sich alles genau vorstellen kann, und auch wenn man Föhr noch gar nicht kennt, möchte man sofort seine Koffer packen und dorthin reisen. Die Geschichte ist in zwei parallel laufende Handlungsstränge unterteilt, einer spielt in der Gegenwart, der andere zeigt die Vergangenheit der 60er Jahre auf. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz, sie steigert sich konstant, bis man endlich erfährt, warum in der Vergangenheit alles schief gegangen ist. Die einzelnen Protagonisten sind sehr detailliert und liebevoll skizziert. Maike ist eine selbstbewusste Frau, die in ihrem Leben viel erreicht hat. Sie kümmert sich in besonderem Maße um ihre Patienten und hat ihren Platz im Leben gefunden. Doch sie vermisst etwas. Harry ist ebenfalls ein gestandener Kerl, der künstlerisch begabt und damit sehr erfolgreich ist. Doch die Jahre der Flucht, das Leben im Exil haben ihn geprägt und lassen ihn nicht los. Er hat viel verloren und ist noch immer auf der Suche. Auch die anderen Charaktere sind sympathisch gestaltet und finden schnell einen Platz im Herzen des Lesers. Einmal mehr ist Janne Mommsen ein toller Roman voller Humor, Missverständnisse, Liebe und Inselfeeling gelungen, der den Leser ab der ersten Seite in Urlaubs- und Sommerstimmung bringt. Ein Buch, das man nicht aus der Hand legt, bis die letzte Seite gelesen ist. Am besten auf einer Insel, in einer Hängematte oder in einem Strandkorb genießen und aus dem Alltag abtauchen! Wunderbar!

    Mehr
    • 2

    Arun

    06. July 2014 um 01:08
  • Leserunde zu "Friesensommer" von Janne Mommsen

    Friesensommer

    JanneMommsen

    Darum geht's in meinem neuen Roman: Ende der Sechziger wird der 20jährige Harald Peterson zum Vietnamkrieg eingezogen und flieht vom summer of love in San Francisco nach Föhr. Die kühle Nordseeinsel ist ein echter Kulturschock für ihn. Aber Föhr wird trotzdem nach und nach sein Paradies. Er verliebt sich in die stolze Friesin Maike Olufs. Zusammen reiten sie bei Wind und Wetter mit ihren Pferden durchs Watt. Doch dann wird Harald an die Polizei verraten und muss fliehen. Über 40 Jahre später treffen sich die beiden zufällig wieder und haben gegenseitig noch einige Rechnungen offen. Die letzte Leserunde zu "Omas Erdbeerparadies" hat mir sehr viel Spaß gemacht, deshalb würde ich gerne meinen neuen Roman "Fiesensommer" mit euch lesen. Rowohlt Polaris verlost 20 Exemplare, ihr könnte uch bis zum 18.5. bewerben. Ich freue mich jetzt schon auf euch! Als Einstieg in die Verlosung intersssiert mich eure Meinung: Kann man eine Liebe nach längerer Zeit wieder aufnehmen, oder ist das reine Illusion? Herzliche Grüße von Janne

    Mehr
    • 423
  • Hippie-Revival auf Föhr

    Friesensommer

    irismaria

    21. June 2014 um 09:49

    In „Friesensommer“ entführt Janne Mommsen seine Leserinnen an die Nordsee und lässt Erinnerungen an das Jahr 1968 wach werden. Im Mittelpunkt der schönen Sommersliebesgeschichte steht die Ärztin Maike. Sie lebt und praktiziert auf Föhr und ist ein echtes Nordseekind. Nur den Mann fürs Leben hat sie noch nicht gefunden. Über eine Internetdatingagentur hat sie den sympathischen Hotelier Reiner kennen gelernt und das erste Wochenende bei ihm auf Sylt verheißt den Beginn einer harmonischen Beziehung. Doch auf der Rückfahrt mit der Fähre sieht sie Harald, ihre Jugendliebe, der sie sehr enttäuscht hat. Harald war 1968 aus den USA nach Föhr gekommen, um der Einberufung zum Vietnamkrieg zu entgehen. Als Hippie und Künstler konnte er sich nur schwer ins beschauliche Inselleben einfügen, doch Maike vom Nachbarhof fand Gefallen an ihm. Hat die alte Jugendliebe eine Chance? „Friesensommer“ ist flüssig geschrieben und besticht durch liebevoll gezeichnete Charaktere und viel Lokalkolorit. Eine schöne Sommergeschichte, die Jugenderinnerungen wach rufen kann, wenn man im gleichen Alter ist wie die Hauptpersonen. Der Verlauf der Handlung ist allerdings vorhersehbar.

    Mehr
  • Klare Leseempfehlung

    Friesensommer

    Nadine1307

    18. June 2014 um 17:35

    Maike ist 17 Jahre und lebt mit ihrer jungen Mutter, einer herrischen Großmutter und einem depressiven Großvater in dem kleinen Dorf Oldsum auf Föhr. Der 20jährige Harald reist aus den USA/Kanada an: er flüchtet vor dem Einberufungsbefehl zum Vietnamkrieg auf die Heimatinsel seines Vaters und wird Maikes Nachbar. Nach einer Kennenlernphase entdecken beide ihre Gefühle füreinander und verbringen einen gemeinsamen Sommer auf der Nordseeinsel, bis auf einmal ein Polizeiauto vor der Tür steht und Harald ohne Nachfrage flieht. Vierzig Jahre später kommt Harald zum ersten Mal zurück auf die Insel seiner Jugend, um nach Informationen und Fotos seiner Eltern zu recherchieren und trifft dort auf alte Freunde und die Landärztin - auf Maike... Janne Mommsen hat einen wunderbar leichten und beschwingten Sommerroman geschrieben, der den Leser so authentisch an die Nordsee entführt, dass man meint, die steife Brise um die Nase spüren kann. Die Geschichte ist äußerst realistisch recherchiert, es wird viel Wert auf örtliche Details gelegt, sodass der Leser sich bestens orientieren kann. Zudem wird der Roman aus verschiedenen Perspektiven erzählt und zudem kommt noch die zeitliche Komponente dazu, denn der Autor springt immer von der Vergangenheit in die Gegenwart. Wer nun glaubt, dass dies zu Verwirrung führen könnte, der irrt. Es wurde darauf geachtet, dass der Leser zu jeder Zeit weiß, in welchem Zeitabschnitt er sich befindet. Und dieses Konzept ist voll aufgegangen und macht die gehorchte dadurch besonders spannend und abwechslungsreich. Die Protagonisten und die Nebencharaktere sind sympathisch und liebevoll beschrieben und werden ganz lebendig vor dem Leserauge. Das Cover ist stimmig zur Geschichte und hat mich auf den ersten Blick angesprochen. Es hat mir großen Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Ich habe mich köstlich amüsiert, aber auch mitgefiebert und mitgezittert. Gut gefallen haben mir die "Fering"- Einwürfe (Föhrer Friesisch), was erheblich zur Authenzität beigetragen hat. Ich habe das Buch schon weiterempfohlen und werde dies auch weiter tun und freue mich bereit jetzt auf Neues aus der Feder von Janne Mommsen. Von mir gibt es volle 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Soll man eine alte Liebe aufwärmen?

    Friesensommer

    tinstamp

    16. June 2014 um 19:49

    Ich hatte mir ein luftig-leichtes und amüsantes Buch für einen lauen Sommerabend versprochen und ich muss sagen, das Buch ist sehr viel mehr! Es liest sich wahnsinnig gut, ist aber keineswegs oberflächlich oder kitschig. Janne Mommsen versteht es sogar eine Österreicherin, die von Ebbe und Flut keine Ahnung hat und einige Begriffe im Buch (Marsch und Geest z . Bsp.) noch nie gehört hat ;) von der Nordseeinsel Föhr zu verzaubern.  Man hat das Gefühl während des Lesens im Watt spazieren zu gehen, die reetgedeckten Häuser zu bewundern oder am Strand entlangzureiten, während man die Inselbewohner richtig sympathisch findet und sich an das wechselhafte Wetter gewöhnt.... Das Titelbild passt diesmal zu 100% zum Buch....ich muss nochmals beim Autor nachfragen, ob er darauf Einfluss hatte, denn normaler Weise ist das ja nicht der Fall! Die Geschichte spielt in zwei Zeitebenen: der Gegenwart und Ende der Sechziger Jahre. Dem Jahrzehnt, in dem ich geboren bin, aber kaum mehr etwas vom Zeitalter des Wassermanns, den Hippies und der freien Liebe mitbekommen habe....ebenso wie die Bewohner der Nordseeinsel Föhr - bis Harry dort auftaucht. Harald Peterson, dessen Eltern beide auf Föhr geboren sind, jedoch in die Vereinigten Staaten ausgewandert sind, verlässt die USA ziemlich plötzlich. Er flieht vom Kriegsdienst, denn durch ein Losverfahren wurde er für den Vietnamkrieg ausgewählt. Sein Vater, der selbst im Weltkrieg gekämpft hat, ermöglicht ihm die Flucht über Kanada nach Europa. Verwöhnt vom Sonnenschein in Californien und der Hippiebewegung fühlt er sich zuerst auf der friesischen Insel nicht wirklich wohl. Mit seinem buntbemalten Hippiebus und den längeren blonden Haaren fällt er auf Föhr natürlich sofort auf. Mit seinen neuen Namen Harry Brown macht er sich auf die Suche nach dem Haus seines Vaters, das er jedoch nur mehr halb verfallen vorfindet. Nebenan wohnen die Olufs: Großmutter Karen, ihr depressiver Ehemann Hauke, ihre Tochter Edda und deren Tochter Maike, in die er sich verliebt.... Vierzig Jahre später lebt Maike noch immer auf der Insel und ist dort die praktische Ärztin. Ihre Freundin Carla hat ihr zum Geburtstag ein Schnupper-Abo der Partnervermittlung Schmetterling.de geschenkt. Dort hat sie den Hotelbesitzer Rainer kennengelernt, den sie für ein Wochenende auf Sylt besucht hat. Auf den Weg von Sylt nach Föhr, scheint sie plötzlich Harald auf der Fähre zu sehen und alte Erinnerungen werden wach. Warum ist er damals einfach von einen Tag auf den anderen verschwunden? Auch Harald hat schmerzliche Erinnerungen an Föhr und Maike. Nachdem sein Haus in Kanada abgebrannt ist, sucht er nach alten Fotos seiner Eltern und Spuren der Vergangenheit. Doch seine Gedanken wandern auch zu Maike, seine große Liebe und der Frage, die ihn bis heute verfolgt: Warum hat Maike ihn damals an die Polizei verraten? Schreibstil: Der Autor verfügt über einen herrlich lockeren und humorvollen Schreibstil, der das Lesen zum Vergnügen macht und mir den Einstieg in die Geschichte sehr erleichtert hat. Die eingeflossenen friesischen Sätze vermittlen Lokalkorit und Urlaubsfeeling. Die Kapitel sind eher kürzer gehalten und die Spannung steigt ständig. Man will wissen, was damals passiert ist und welche Missverständnisse Maike und Harald damals getrennt haben. Man fühlt, wie Maike, die zwischen zwei Männern steht, mit sich selbst kämpft. Die einzelnen Personen sind sehr gut und detailreich beschrieben, genauso wie die Insel selbst. Man merkt, dass der Autor schon dort war bzw. dort lebt. Neu war für mich, dass während des Vietnamkrieges die Veteranen per Losverfahren ausgelost wurden! Diejenigen, die sich wie Harry nicht stellen wollten, werden noch heute sofort verhaftet, sobald sie amerikanischen Boden betreten. Das hat mich ganz schön beschäftigt.... Fazit: Ein wundervoller Sommerroman, der Urlaubsfeeling verbreitet. Locker und frech geschrieben, jedoch nicht oberflächlich, sondern auch mit ernsteren Themen. Und vorallem der Frage: Soll man eine ehemalige Liebe aufwärmen?

    Mehr
  • Ein Sommer-Sonne-Wohlfühlroman

    Friesensommer

    schafswolke

    15. June 2014 um 21:59

    Maike will es noch mal wissen. Findet sie noch den richtigen Mann, um die nächsten Jahre mit ihm gemeinsam zu genießen? Sie ist mutig und trifft sich mit ihrer neuen Internetbekanntschaft Rainer auf Sylt. Auf dem Rückweg nach Föhr glaubt sie auf der Fähre einen Mann aus ihrer Vergangenheit gesehen zu haben. Doch war es wirklich Harald? Und wenn ja, was will er wieder auf der Insel? Harald kommt 1968 nach Föhr und lernt dort Maike, das Mädchen vom Nachbarhof kennen. Harald und Maike erleben einen traumhaft schönen Sommer. Doch 40 Jahre später sieht alles ganz anders aus, denn obwohl Harald zurückkehrt, möchte er Maike nicht begegnen. Aber das ist auf einer Insel nicht so einfach. "Friesensommer" hat mich nach Föhr entführt und ich hatte beim Lesen das Gefühl von Nordsee, Sommer, Sonnenstrahlen und Wind. Das Buch ist ein ruhiger Roman, den ich niemals langweilig fand. Im Gegenteil, ich mochte das Buch nur ungerne weglegen. Die Figuren sind nordisch herb und haben eben den typisch rauen Charme. Für mich war es ein totaler Lesegenuß, der auf den Sommer einstimmt. Von mir gibt es 5 volle Sterne!

    Mehr
  • Liebesirrungen auf Föhr

    Friesensommer

    ejtnaj

    13. June 2014 um 12:00

    Im Jahr 1968 kommt Harald Peterson nach Föhr, der Insel seiner Vorfahren, um der Einberufung zum Vietnamkrieg zu entkommen. Zuerst fühlt sich Harry gar nicht wohl auf der Insel, aber als sich dann das Wetter bessert, und er sich in Meike verliebt scheint sich für ihn alles zum Guten zu wenden, bis dann dieser Schicksalshafte Tag ist und plötzlich alles anders zu sein scheint. Nun über 40 Jahre später treffen Harry und Meike auf Föhr wieder aufeinander. Meike ist darüber gar nicht froh, denn gerade hat sie jemand auf Sylt kennengelernt und Harrys auftauchen nach so langer Zeit mach dies alles nicht gerade leichter. Aber auch für Harry ist das Aufeinandertreffen nicht leicht und er muss sich über einiges im seiner Vergangenheit klarwerden. Dies ist schon das fünfte Buch, das der Autor Janne Mommsen geschrieben hat. Doch es ist etwas ganz anders als die Bücher seiner „Oma“ Reihe, zwar spielt die Handlung auch auf Föhr und ja Harry hat entfernt auch etwas mit dem Riewert Clan zu tun, aber hier hören die Gemeinsamkeiten auch schon auf. Dieser Roman ist auf zwei Zeitebenen und jeweils auf zwei Erzählsträngen aufgebaut, was mich hier aber so gar nicht gestört hat, denn alles hat sich so gut Zusammengesetzt, dass ich das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen konnte. Auch der Erzählstil fand ich sehr angenehm und dieser hat mich gleich von der ersten Seite an mit in die Handlung genommen. Das der Autor Föhr kennt, merkt man an den Beschreibungen der Insel, denn es ist alles bis ins kleinste Detail so realitätsgetreu beschrieben, dass man sich die Insel während des Lesens sehr gut vor Augen führen konnte. Hier war es auch egal ob es das Jahr 1968 oder das Jahr 2014 war, denn beides war obwohl Jahrzehnte dazwischen liegen sehr anschaulich beschrieben. Gut gefallen hat mir auch, dass reale Personen des öffentlichen Lebens mit in die Geschichte eingeflossen sind, dies hat den Roman noch Realer wirken lassen. Auch die Figuren die im Roman vorkommen sind sehr detailliert beschrieben und man kann sich diese während des Lesens auch sehr gut vorstellen. Eine Lieblingsfigur hatte ich nicht, da mich beide Hauptfiguren angesprochen haben und ich mit beiden gelitten habe. Selbst das Ende hat mir sehr gut gefallen und ich hatte den Roman wirklich in kürzester Zeit gelesen. Nun bin ich gespannt wann der nächste Roman des Autoren erscheinen wird und was wieder alles auf Föhr geschieht.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks