Neuer Beitrag

JanneMommsen

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das Paradies. So fern. So nah. Ich möchte Euch herzlich zur Leserunde über mein neues Buch "Omas Erdbeerparadies" einladen. Die 19jährige Jade flüchtet nach einer beruflichen Niederlage auf die Insel Föhr. Dort betreibt ihr Onkel Arne die Disco "Erdbeerparadies", die es seit über 100 Jahren gibt. Hier gab es sowohl Feuerwehrbälle als auch Punkkonzerte. Dem Paradies geht es nicht gut, denn Susanne Lindner räumt mit ihrer Großraumdisco auf der Insel fast alles an Gästen ab. Jade steigt spontan ins Erdbeerparadies ein. Nur wie soll das gehen, eine 19jährige und ein Endfünfziger zusammen am Plattenteller? - Familie Riewerts ist entschlossen zusammen zu kämpfen - für das Paradies und die Liebe! Und niemand sonst hat Oma Imke an der Schaummaschine!

Ich verlose 20 Bücher, wenn Ihr mir die Frage beantwortet: wie esst Ihr Erdbeeren am liebsten? Ganz herzliche Grüße aus dem Wattenmeer, Janne Mommsen


Autor: Janne Mommsen
Buch: Omas Erdbeerparadies

schlumeline

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Erdbeeren, meine Lieblingsfrucht. Derzeit sind sie ja überall noch recht teuer. Wir brauchen also Sonne, denn ich will bald wieder jeden Tag Erdbeeren schlemmen. Am allerliebsten mag ich sie pur direkt vom Feld. Pflücken und reinbeissen, aber auch mit etwas Zucker angemacht und einer Portion Schlagsahne dazu sind sie einfach göttlich.

Ich muss unbedingt mit in Omas Erdbeerparadies.

britta70

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Mmmmmh, ich liebe Erdbeeren, am liebsten gezuckert und ohne Sahne. Oder Erdebeertochte. Erdbeersmoothies sind auch toll!
Mal sehen, welche Anregung ich in Omas Erdbeerparadies noch bekomme...

Beiträge danach
526 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Nik75

vor 4 Jahren

Kap. 14-17: Manchmal liegt das Glück hinter Chaos und Peinlichkeit versteckt.
Beitrag einblenden

Jade hätte echt tolle Ideen für das Erdbeerparadies. Aber diese Susanne vereitelt wirklich alles. Was für eine Ziege.
Momme lässt sich auch ganz schön von seiner Tante beeinflussen. kann der nicht selber Dinge entscheiden?
Arme Jade. Jetzt sind auch noch ihre Eltern aufgetaucht. sind die wirklich pleite?
ich bin ja gespannt wie es weiter geht.

Nik75

vor 4 Jahren

Kap. 18-21 Es ist der Mut der Verzweiflung, aber aufgeben gilt nicht. Jade und Arne drehen voll auf!
Beitrag einblenden

Die Eltern von Jade sind ja echt komisch. gut dass die schnell wieder abreisen. Jade versucht immer noch das EP zur retten. Das Gespräch mit Susanne hat auch nicht viel geholfen. Die Frau scheint aalglatt und berechnend zu sein. Ich mag sie gar nicht.
Schön fand ich, dass Jade einen fixen Job bei der Bank bekommt. Das ist ein toller Fortschritt.
Ich bin schon auf den Rest des Buches gespannt.

Nik75

vor 4 Jahren

Kap. 22-26: A bisserl was geht immer: Manchmal kommt man nur über Umwege zum Ziel.
Beitrag einblenden

Jade hat echt immer gute Ideen. Ich fand klasse, dass sie die Demo für das EP auszunützen wusste. Die Ü40 gegen jung Party fand ich auch echt cool.
Wie schön, dass Momme und Jade sich endlich näher gekommen sind. Ist das romantisch. Ich fand auch gut, dass sich Arne mal eine Auszeit genommen hat. Das war für ihn auch gut um mal in Ruhe nachdenken zu können.

Nik75

vor 4 Jahren

Kap. 27-28: Ich bin fest davon überzeugt, dass Imke uns allen von irgendwo zuschaut und manchmal laut kichern muss.
Beitrag einblenden

Oma Imke ist Tod. Wie traurig. Aber Oma hatte einen tollen Abgang mit ihrer Lieblingsmusik und mit Erdbeerschaum. So ein schöes Begräbnis und ich musst trotzdem weinien. Ich fand es schön, dass nicht alle in schwarz gekommen sind, sondern in heller Kleidung. Sie haben sich alle an Oma Imkes Wünsche gehalten.

Nik75

vor 4 Jahren

Epilog (S.235-238): Ja, was? Gleich und gleich gesellt sich gern, oder Gegensätze ziehen sich an?
Beitrag einblenden

Ist ja irre. Arne ist wirklich mit Susanne zusammen und Jade mit Momme. Was für schöne Paare die vier sind. Klasse.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen und meine Rezi kommt auch in den nächsten Tagen.
Danke dass ich das tolle Buch lesen durfte!

Corsicana

vor 4 Jahren

Fazit und Rezensionen
Beitrag einblenden

Der Titel und die Titelgestaltung verweisen auf Sommer und Erdbeeren - und auf eine tanzende Oma im Erdbeerfeld. Allerdings ist das Erdbeerparadies dann doch kein Feld sondern eine Disco auf Föhr (die es wohl wirklich gibt). Die Disco wird betrieben von Arne - der sich nebenher noch um seine Mutter kümmern muss, die "Oma", die aber leider einen Schlaganfall hatte und nicht mehr durchs Feld tanzen kann. Aber das tut ihrer Lebendigkeit keinen Abbruch. Es tauchen noch mehrere Mitglieder der Familie auf, vor allem die Enkelin Jade, die sich eine Auszeit nimmt und ihren Onkel Arne unterstützt, damit die Disco endlich richtig läuft. Im Buch folgen dann eine Menge Verwicklungen, lustige und auch tragische Begebenheiten - alles rund um die Familie Riewerts, die recht eigensinnig und schwierig ist - aber liebenswert. Dies ist bereits der 4. Band über die Insel Föhr und die Familie - und obwohl ich die vorherigen Bände nicht gelesen hatte, konnte ich mich schnell in die Geschichte einfinden. Ich habe mir jetzt die drei Vorgängerbände bestellt - und freue mich auf eine schöne Sommerlektüre. Leicht, schnell, flockig - man kann sich die Verfilmung fast vorstellen.

Nik75

vor 4 Jahren

Fazit und Rezensionen

Hier kommt auch noch meine Rezension zum Buch: http://nik75.blogspot.co.at/2013/07/rezension-zu-omas-erdbeerparadies-von.html

Danke, dass ich mitlesen durfte! War echt ein klasse Buch.

Lg Nicole

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks