Janne Schmidt

 4.1 Sterne bei 70 Bewertungen
Autorin von Der Leo Plan, Über uns der Sternenhimmel und weiteren Büchern.
Janne Schmidt

Lebenslauf von Janne Schmidt

Janne Schmidt, geboren 1997, lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Bremerhaven. Zur Zeit studiert sie Deutsch und Kunst in Bremen. Sie liebt Eishockey und backt gerne für ihre Familie (wobei es immer entweder gut aussieht oder gut schmeckt – leider nie beides gleichzeitig). Außerdem schreibt sie wundervolle Bücher auf Wattpad. Ihr Debüt »Der Leo Plan« schaffte es auf die Shortlist des 1. Piper Awards »erzählesuns«.

Neue Bücher

Wir bleiben, wenn wir gehen

 (9)
Neu erschienen am 28.11.2018 als Taschenbuch bei Books on Demand.

Alle Bücher von Janne Schmidt

Der Leo Plan

Der Leo Plan

 (44)
Erschienen am 14.01.2016
Über uns der Sternenhimmel

Über uns der Sternenhimmel

 (17)
Erschienen am 01.08.2018
Wir bleiben, wenn wir gehen

Wir bleiben, wenn wir gehen

 (9)
Erschienen am 28.11.2018

Neue Rezensionen zu Janne Schmidt

Neu
I

Rezension zu "Wir bleiben, wenn wir gehen" von Janne Schmidt

Absolute und wirklich absolute Leseempfehlung meinerseits!
iy-readsvor 14 Tagen

Meine Meinung:
Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll.. das Buch war einfach nur grandios und es ist auch schon mein erstes Jahreshighlight. Eigentlich hatte ich eine ganz andere Vorstellung von dieser Geschichte, aber die Umsetzung von Janne Schmidt hat mir tausendmal besser gefallen.

Unsere Protagonistin Sage Cavendar kämpft mit dem Verlust ihrer großen Schwester Rose. Auch nach einem Jahr hat sie Schwierigkeiten sich in ihrem Alltag zurechtzufinden. Sie ist von allem und jedem genervt, wird schnell Laut und ist fies zu allen Menschen um sich herum. Dazu kommt auch noch Forrest aka Mr. Anderson, ihr Englischlehrer, der ihr und vier anderen Mitschülern seine Englisch-AG aufzwingt. Sie nennt diese Gruppe den „Breakfast Club“, was ich sehr cool finde, im Bezug auf den alten Film. In der Zwischenzeit findet sie auch noch Roses Tagebuch, die über ihre Geheimnisse geschrieben hat, die sonst niemand kannte. So erfährt Sage von einem Unbekannten Typen “X“, der Rose kannte. Dann fängt man auch schon als Leser an Vermutungen aufzustellen, wer dieser gewisse “X“ ist und was er wohl mit dem Tod von Rose zu tun haben kann. Ich hatte auch meine Vermutungen, aber diese trafen beide Male nicht zu, sodass die Spannung immer konstant geblieben ist.

Cover:
Das Cover ist ein absoluter Hingucker und bekommt im Verlauf eine ganz eigene und besondere Bedeutung.Ich finde die Blautöne wunderschön und in der Mitte sieht man zwei Mädchen, die vermutlich die Schwestern Sage und Rose darstellen sollen. Außerdem sind sowohl auf dem Cover als auch im Buch schöne Rosen abgebildet. Jedes Detail passt einfach perfekt zu der Geschichte!

Charaktere:
Sage mochte ich in den ersten Kapiteln nicht so gerne, aber dadurch, dass sie sich während der Geschichte so toll entwickelt hat, habe ich sie direkt lieb gewonnen. Sie hat so eine starke Persönlichkeit und obwohl sie so viel durchmachen musste, hat sie nie aufgegeben. Zwar verdrängt sie anfangs noch vieles, aber lernt schnell den Umgang mit ihren Gefühlen und kann sogar ihren Breakfast Club Freunden helfen. 
Mr. Anderson, oder wie Sage ihn nennt Forrest, wirkte auch Anfangs etwas merkwürdig, aber meine Meinung hat sich ganz schnell geändert. Forrest ist so süß und hat so ein großes Herz! Er ist eine Stütze für Sage und die anderen Englisch-AG Schüler und hat eine ganz tolle Art. 
Die Breakfast Club Mitschüler habe alle ihre eigene Geschichte, wo jeder von ihnen mit einem anderen Problem zu kämpfen hat. Diese Probleme werden aufgegriffen und perfekt in die Geschichte eingebaut, sodass ich vieles mitnehmen konnte und auch etwas dazu gelernt habe. 

Schreibstil:
Der Schreibstil von Janne Schmidt ist einzigartig, anders kann ich es nicht beschreiben. Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und mich in den Bann gezogen. Sie schreibt flüssig gefühlvoll, emotional und detailreich und baut gekonnt tolle Vergleiche, Zitate  und Lebensweisheiten ein.
Erzählt wird die Geschichte aus Sages Sicht, in der Ich-Perspektive und ab und an auch aus der Sicht des Unbekannten “X“.



Lieblingszitate:

“Wir sind lange genug wie zwei Planeten umeinander herumgekreist, mal mehr, mal weniger nahe, und jetzt sind wir kollidiert, sowieso schon zerstört und zum Scheitern verurteilt […]“ 

“Die verzehrendste Kraft von allen ist schon immer die Sehnsucht gewesen” 


Mein Fazit:
Diese Geschichte ist etwas ganz besonderes und ich kann sie euch nur ans Herz legen, sie auch zu lesen! Ich habe richtig mitgefühlt, weil die Emotionen, die beschrieben worden sind so real waren. Es beschäftigt sich mit wichtigen Themen wie Verlust, Freundschaft, Trauer und Liebe. Absolute und wirklich absolute Leseempfehlung meinerseits! Es verdient definitiv mehr als 5 Sterne.

Ich gebe der Geschichte 5++++ von 5 Sternen. 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Wir bleiben, wenn wir gehen" von Janne Schmidt

Wenn die richtigen Menschen ins Leben treten, fängt man wieder an zu leben...
Jassy1984vor 2 Monaten

[Klappentext]

Nach dem Selbstmord ihrer großen Schwester fällt die 17-Jährige Sage in ein tiefes Loch. Nie hätte sie gedacht, dass ausgerechnet die schöne, beliebte Rose nicht mehr leben will. Doch ein altes Tagebuch, auf das sie durch Zufall stößt, bringt sie ihrer Schwester näher, als es zu Lebzeiten je der Fall war.
Als Sage dann in der Schule zu einer Englisch-AG verdonnert wird, ahnt sie nicht, dass sie dort jede Woche dem einzigen Menschen gegenübersitzen wird, der ganz genau weiß, was mit Rose passiert ist. Sie ahnt nicht, was für dunkle Geheimnisse ihre Schwester an den Rand der Verzweiflung trieben und sie ahnt noch nicht, dass sie sich verlieben wird. Tief, heftig – und in jemanden, für den ihr Herz niemals schlagen dürfte.


[Cover]

Das Cover hat mir auf den ersten Blick schon sehr gut gefallen. Ich mag diesen blauen Watercolor-Effekt. Die Schrift ist dezent und passt einfach super dazu. Das ganze Cover finde ich schön schlicht gehalten und es ist ein absoluter Hingucker.


[Meine Meinung]

Dies war das erste Buch der Autorin und ich bin wahnsinnig überrascht. Schon von den ersten Zeilen an mochte ich Janne ihren Schreibstil. Er hat mich völlig in den Bann gezogen, denn Janne versteht es mit Worten zu spielen und dadurch die Sätze wundervoll klingen zu lassen. Ich mag ihren Schreibstil sehr und werde ganz gewiss auch die anderen Bücher von ihr lesen.

In dem Buch geht es um Sage, die uns ihre Geschichte erzählt. Nach dem Selbstmord ihrer Schwester ist Sage in ein tiefes Loch gefallen und hat irgendwo selbst aufgehört zu leben. Sie ist mies gelaunt, gemein zu anderen, fährt schnell aus der Haut und ist von allem und jedem genervt. Dazu kommt noch das ihr Englischlehrer sie dazu zwingt an seiner Englisch-AG teilzunehmen. Der sogenannte Breakfast-Club.

Die Charaktere hab ich sofort alle ins Herz geschlossen. Sage ist speziell, aber man muss auch verstehen was sie belastet und weshalb sie so ist, das macht sie zu einer ganz tollen Person. Kit Kat finde ich persönlich auch genial, sie redet wie ein Wasserfall, ist das typische quirlige Mädchen in der Öffentlichkeit, aber privat ganz anders und sogar Selbstbewusst. Mit Zachary konnte ich erst gar nichts anfangen, er ist der Stille in der Runde und redet kaum, aber umso mehr man von ihm liest umso toller fand ich ihn. Denn auch Zachary hat sein Päckchen zu tragen, wie jeder andere aus dem Breakfast Club. Robbie und Dylan haben mir auch sehr gut gefallen ebenso natürlich der Lehrer den Sage irgendwann Forrest getauft hat.

Mit der Zeit kommt Sage immer mehr aus sich heraus und in Forrest hat sie jemanden gefunden dem sie vertraut und mit dem sie reden kann. In seiner Nähe wird sie auch immer lockerer und kommt wieder aus sich heraus, man sieht sie wieder lachen und lernt nach und nach die wahre Sage kennen. Forrest ist aber auch immer für sie da und all das führt dazu das sich irgendwann Gefühle entwickeln die nicht sein dürfen, immerhin ist er ihr Lehrer. Doch wem würde es anders gehen? Zwischen den beiden herrscht nur ein Altersunterschied von 4 Jahren.

Ich hab es wirklich genossen das Buch zu lesen. Vor allem war es eine Geschichte ohne dieses große Drama. Dieses Buch bewegt einem zum nachdenken und Janne hat damit ein wundervolle Geschichte geschaffen die mitten ins Herz geht. Wenn man bedenkt das es sicher viele Jugendliche mit solchen Problemen gibt, sollte es überall so einen Breakfast-Club geben. Forrest hat da wirklich etwas ins Leben gerufen und es ist schön zu sehen das alle zu echten Freunden geworden sind und keiner mehr allein ist.

Vielleicht würde manch anderer sich mehr Action wünschen, aber ich sage „NEIN!“ es hätte nicht zu diesem Buch gepasst. Janne hat die Themen wunderbar verpackt und alles ist so authentisch und realistisch geschrieben. Ich kann nichts an diesem Buch kritisieren, außer das das Happy End vielleicht doch ein wenig länger hätte sein können, denn man muss wirklich bis zum Schluss warten was nun aus allen wird. Ich hab mitgefiebert und sogar ein paar Tränen mussten fließen.

Ich möchte auch gar nichts weiter erzählen, das Buch ist großartig und ich kann es nur weiterempfehlen. Lest dieses Buch!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Wir bleiben, wenn wir gehen" von Janne Schmidt

Rose und ihr Geheimnis.....
Kat_Von_Ivor 2 Monaten

Sage verliert ihre große Schwester Rose. Sie beging Selbstmord. Sage versteht nicht warum Rose das getan hat und gibt sich die Schuld dafür. Tag für Tag. Ihre Gedanken kreisen nur um Rose und sie stumpft innerlich immer mehr ab. Nach über einem Jahr fällt ihr das Tagebuch von Rose in die Hände. Vielleicht findet sie darin anstierten auf ihre vielen Fragen. Als sie dann wirklich auf ein großes Geheimnis stößt, macht zwar alles mehr Sinn, aber den genauen Grund hat sie noch nicht rausfinden können. Noch dazu macht ihr Englischlehrer ihr ebenfalls das Leben schwer. Er verdonnert sie, zur Strafe für freche Antworten, bei seiner Englisch-AG teilzunehmen. Natürlich tauchen dort, ganz zu ihrer Freude 🙄😉, ihre Affäre Dylan und ihr ehemals bester Freund Robbie auf. Da das noch nicht genug Strafe ist kommen noch „Kit Kat“ und Zachary dazu. Was Kit Kat zu viel schnattert, spricht Zachary viel zu wenig. Als 1. Aufgabe verlangt ihr Lehrer mit einem der Teilnehmer eine „schöne Freizeitgestaltung“ zu unternehmen. Sage zieht das große Los - ihren verhassten aber dennoch sehr attraktiven Lehrer. Alle aus der AG werden nach und nach Freunde. Auch Sage und ihr Lehrer, Patrick alias Forrest. Die beiden verstehen sich sogar viel zu gut und Sage merkt das Patrick ihren Kummer heilt. Sie sehnt sich, verbotenerweise, nach mehr. Aber wie das Schicksal so oft spielt, ist Patrick anfangs nicht ehrlich zu ihr. Plötzlich wendet sich das Blatt und das Geheimnis kommt nach und nach ans Licht..... Dieses Buch ist grandios 🤩 Zu Anfang muss ich diesen wundervollen Schreibstil loben. So gefühlvoll, bildhaft, detailreich und emotional 😍 Ich habe schon lange nicht mehr ein Buch mit einem solchen Tiefgang gelesen! Absolut fantastisch! Die Story ist super. Man fiebert mit, man leidet mit, man fühlt mit. Das Buch ist in 2 Erzählweisen geschrieben. Einmal die Perspektive von Rose und dann aus der Perspektive des Unbekannten. Dadurch erfährt man so einiges über das Geheimnis. Die Erzählungen des Unbekannten sind sehr trickreich geschrieben und lockten mich anfangs auf die falsche Fährte 😄 Aber irgendwann wurde während des Lesens klar wer der Unbekannte ist 😉 Ein ganz ganz tolles Buch ❤️ Absolute Empfehlung ❤️❤️❤️ Lest unbedingt dieses Buch 😍

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hallo ihr Leseratten,

morgen ist Valentinstag und deshalb verlose ich auf meinem Blog gerade zwei wunderbare Romane fürs Herz, u.a. 1x Der Leo Plan von Janne Schmidt. Schaut mal vorbei und versucht Euer Glück.

Ich drücke Euch die Daumen und wünsche Euch einen tollen Valentinstag :)

http://inas-little-bakery.blogspot.de/2016/02/gewinnspiel-zum-valentinstag.html
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Janne Schmidt wurde am 27. Oktober 1997 in Deutschland geboren.

Janne Schmidt im Netz:

Community-Statistik

in 134 Bibliotheken

auf 33 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks