Janne Schmidt Der Leo Plan

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 24 Rezensionen
(12)
(22)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Leo Plan“ von Janne Schmidt

Anne leidet an akutem Herzbruch, denn ihr Freund Leo hat mit ihr Schluss gemacht. Grundlos und aus heiterem Himmel. Doch anstatt weiter mit den Tränen zu kämpfen, beschließt Anne, ihn zurückzuerobern: indem sie ihn mit Marc eifersüchtig macht. Der ist ein arroganter, selbstgefälliger, unhöflicher und zugegebenermaßen ganz gut aussehender Typ, der mit seinen Freunden gewettet hat, dass er Anne rumkriegt. Er ist das ideale Opfer für ihren Plan, denn er spielt nur mit ihren Gefühlen und sie nur mit seinen. Da kann gar nichts schiefgehen. Oder?

Eine süße Geschichte für zwischendurch, vor allem für jüngere Leser!

— buecherwurmsophia

eine sehr gelungene Story *-*

— lizzy99

Toller und witziger Jugendroman, der perfekt geeignet ist für schöne, sommerliche Lesestunden! Auch die Romantik kommt nicht zu kurz.

— Annilie

Guter schlagabtausch zwischen 2 jugendlichen- das ende kam ziehmlich schnell

— Sandra_Steiner

Mittelmäßig

— mii94

Eine hinreißende süße Liebesgeschichte

— buchwurm_de

Spritzige Jugendromanze mit überraschenden Wendungen und charmanten Charakteren – der perfekte Lesespaß im Sommer

— RoxanneRivington

Unglaublich süß und romantisch! Die perfekte Sommerlektüre! ♥

— Vannii

Positiv überrascht: Eine erfrischende, süße (und komplizierte) Liebesgeschichte! Und endlich ist die Protagonistin mal nicht so naiv! :)

— lifewithsaskia

Eine super süße Story :)

— zeilen_herz

Stöbern in Jugendbücher

Oblivion - Lichtflimmern

Sollte man dazu noch was sagen!? xoxo

xoxo_kitty

Royal: Eine Krone aus Alabaster

Der zweite Teil is Herzzerreißend! Nur leider habe ich jetzt aufgehört mit der Reihe.

xoxo_kitty

Scythe – Die Hüter des Todes

Düster, spannend und einfach nur gut!

Shadow2709

Aquila

Einfach nur genial!

shari77

Blutrosen

Das Innovative fehlt mir ein wenig, trotzdem ein sehr Buch.

Sekania

Wolkenschloss

Zwischendurch wusste ich gar nicht mehr, wem ich trauen sollte. Schöne Geschichte, tolles Hotel

Panda21

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Süßer Jugendroman über die Liebe

    Der Leo Plan

    buecherwurmsophia

    21. November 2017 um 13:46

    Warum habe ich das Buch gelesen? – Dieses Buch habe ich auf dem Mängelexemplartisch gesehen und nach einem Blick auf den Klappentext fand ich es ganz süß und habe es für ein paar Euors mitgenommen! Es klingt wie eine typische Jugendlovestory und natürlich werden auch hier ein paar Klischees bedient, aber sie ist trotzdem sehr schön. Anne, ein durchschnittliches Mädchen, wurde von Leo, dem coolen, sportlichen Mädchenschwarm verlassen. Natürlich möchte sie ihn zurück und Marc ist dafür perfekt. Den lieben Marc finde ich super gelungen, denn er bleibt zu Anfang wirklich der Doofmann, für den ihn alle halten. Er erweicht nicht direkt. Ich fand ihn am Anfang echt unsympatisch und wollte ihm teilweise auch die Faust ins Gesicht hauen, aber ich wollte unbedingt wissen wie es weitergeht. Es hat mich wortwörtlich in den Fingern gejuckt weiterzulesen! Der Schreibstil der Autorin hat mich auch überzeugt. Es war sehr angenehm zu lesen und man konnte quasi über die Seiten fliegen. Ich fand es sehr erfrischend mal wieder eine Liebesgeschichte zu lesen, die mit Bad Boy und Good Girl auch ohne Sex und vulgäre Unterhaltungen überzeugen konnte! Auch das Cover wirkte dem Alter entsprechend und ist ganz niedlich. Das einzige, das mich gestört hat waren Annes Gedanken. Sie waren manchmal einfach viel zu viel und zu lang. Sie hat sich um alles und jeden Gedanken gemacht. Sonst finde ich sowas gut, aber hier fand ich es teilweise langweilig und zu sehr in die Länge gezogen. Am Ende gab es dann noch ein paar Knüller, die man so nicht erwartet hätte. Man denkt, dass man anhand des Klappentext weiß, in welche Richtung sich dieses Buch entwickelt, doch dann wird man eines besseren belehrt. Die Autorin hat das Ende einfach super ausgetüftelt! Fazit: Wer ein schönes Jugendbuch über die große Liebe und auch die Enttäuschung lesen möchte, für den ist „Der Leo Plan“ genau das richtige. Etwas schönes für zwischendurch und sehr gut geeignet für die Jüngeren! Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Der Leo Plan

    Der Leo Plan

    Annilie

    22. May 2017 um 17:44

    Klappentext:Den Exfreund mit einem fiesen Macho eifersüchtig machen. Der perfekte Plan. Denkt sie. Anne leidet an akutem Herzbruch, denn ihr Freund Leo hat mit ihr Schluss gemacht. Grundlos und aus heiterem Himmel. Doch anstatt weiter mit den Tränen zu kämpfen, beschließt Anne, ihn zurückzuerobern – und zwar indem sie ihn eifersüchtig macht. Mit Marc, einem arroganten, selbstgefälligen, unhöflichen und zugegebenermaßen ganz gut aussehenden Idioten, der mit seinen Freunden gewettet hat, dass er Anne rumkriegt. Er ist das ideale Opfer für ihren Plan, denn er spielt nur mit ihren Gefühlen und sie nur mit seinen. Da kann doch gar nichts schiefgehen. Oder?Meine Meinung:Das sonnige Cover versprüht eine Leichtigkeit, die richtig neugierig und Lust aufs Lesen macht. Auch der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Das Buch lässt sich sehr schön lesen. Der Stil ist sehr humorvoll und es gibt viel Situationskomik, die mich beim Lesen zum Lachen gebracht hat. Auch jetzt muss ich gelegentlich noch schmunzeln, wenn ich an einige Stellen zurückdenke. Auch wenn die Geschichte ein wenig vorhersehbar ist, würde ich sie uneingeschränkt weiterempfehlen. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Ich hatte beim Lesen alles genau vor Augen.Besonders Marc mit seinen eisblauen Augen ... dem Typen möchte man gerne mal selber begegnen ;) Aber auch mit der quirligen Zoe würde ich gerne mal ein Stück Kuchen essen. Anne ist eine tolle Hauptfigur, weil sie sehr zerstreut und sympathisch rüberkommt, sodass man sich als Leser leicht in ihr wieder erkennt.Alles in allem ist der Leo Plan ein tolles Buch, um gerade jetzt im Sommer ein paar schöne, leichte Lesestunden zu genießen. Ich freue mich schon sehr darauf, mehr von der Autorin zu lesen *-*

    Mehr
  • Mittelmäßig

    Der Leo Plan

    mii94

    07. February 2017 um 11:03

    Inhalt  Den Exfreund mit einem fiesen Macho eifersüchtig machen. Der perfekte Plan. Denkt sie. Anne leidet an akutem Herzbruch, denn ihr Freund Leo hat mit ihr Schluss gemacht. Grundlos und aus heiterem Himmel. Doch anstatt weiter mit den Tränen zu kämpfen, beschließt Anne, ihn zurückzuerobern – und zwar indem sie ihn eifersüchtig macht. Mit Marc, einem arroganten, selbstgefälligen, unhöflichen und zugegebenermaßen ganz gut aussehenden Idioten, der mit seinen Freunden gewettet hat, dass er Anne rumkriegt. Er ist das ideale Opfer für ihren Plan, denn er spielt nur mit ihren Gefühlen und sie nur mit seinen. Da kann doch gar nichts schiefgehen. Oder? Charaktere Anne ist ein sehr leichtgläubiges Mädchen. Sie ist sehr fürsorglich und lieb, aber auch naiv. Anne gibt gerne Kontra und sie lässt sich wenig bis gar nichts sagen. Des Weitern ist sie sehr angriffslustig und witzig. Zoe ist ein sehr liebes Mädchen. Sie ist immer da, wenn man sie braucht. Außerdem ist sie eine sehr gute Freundin und hält Anne am Boden und öffnet ihr die Augen. Marc ist ein sehr arroganter Junge. Er ist ein Angeber und hält sich für den tollsten Kerl der Welt. Er ist sehr eingebildet, aber das ist eigentlich nur ein Panzer um sich selbst zu schützen. Denn Marc ist sehr liebevoll und fürsorglich. Außerdem ist er sehr verletzlich und lieb. Des Weiteren ist Marc sehr mutig und tapfer. Chris ist der große Bruder von Marc. Er ist sehr nett und freundlich. Chris wirkt genau wie sein Bruder ziemlich arrogant. Er versucht Marc auch immer zu beschützen. Meine Meinung Der Schreibstil der Autorin hat mich am Anfang ein wenig gelangweilt. Ich hab mit dem Gedanken gespielt, das Buch abzubrechen, aber ich habe weitergelesen und siehe da, es wurde noch richtig toll. Der Schreibstil ist im Laufe der Geschichte flüssiger und angenehmer geworden. Auch fand ich die Geschichte nach ein paar Kapiteln sehr mitreißend und locker erzählt. Der Inhalt hat mir gut gefallen. Es ist ein typisches Mädchenbuch, jedenfalls würde ich das in diese 'Schublade' stecken. Es geht um Freundschaft und die erste Liebe, wie man mit Herzschmerz umgehen soll und wie man sich die große Liebe vielleicht wieder zurück erobert. Außerdem spielt der Alltag der Protagonisten eine große Rolle und natürlich nimmt der Plan von Anne einen Großteil der Geschichte ein. Zur Autorin Janne Schmidt, geboren 1997, lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Bremerhaven und macht 2016 ihr Abitur. Sie liebt Eishockey und backt gerne für ihre Familie (wobei es immer entweder gut aussieht oder gut schmeckt – leider nie beides gleichzeitig). Außerdem schreibt sie wundervolle Bücher auf Wattpad. Ihr Debüt »Der Leo Plan« schaffte es auf die Shortlist des 1. Piper Awards »erzählesuns«. Empfehlung Dieses Buch solltet ihr definitiv lesen, wenn ihr eine leichte und doch aufregenden, mädchenhafte Jugendgeschichte lesen wollt. Weil im Großen und Ganzen hat mich das Buch schon von sich überzeugt. 

    Mehr
  • Ein Plan zum Verlieben

    Der Leo Plan

    buchwurm_de

    04. January 2017 um 21:01

    Titel: Der Leo Plan Autor: janne SchmidtPreis: 8,88 €ISBN: 978-3-492-30845-8Verlag: Piper Handlung: Anne wurde von ihrem Freund Leo verlassen, aus heiterem Himmel. Doch für sie steht fest: sie gehören zusammen komme was soll! Also schmiedet Anne den Plan Marc zu benutzen. Heimlich bekommt sie mit, wie er mit seinen Freunden eine Wette abschließt. Also kann sie genauso mit seinen Gefühlen spielen und mit ihm Leo eifersüchtig machen...doch mit Gefühlen spielt man nicht...richtig?! Meine Bewertung: Ich habe hier 5 von 5 Punkten vergeben, denn ich muss immer noch schmunzeln über das Buch. Es ist unschuldig und einfach nur süß. Die liebsten Textstellen in einem Buch streich ich mir farblich immer an und ja hier kam mein Marker auch wieder zum Einsatz.Ein Beispiel ist:"Bist du so gerührt, dass ich euch etwas koche?", hake ich neckendnach, als ich sehe, wie Marcs Augen über der Zwiebel tränen, die er gerade ungelenk schneidet.Er nickt und fasst sich theatralisch an die Brust. "Und dann auch noch so etwas Kreatives wie Nudeln mit Tomatensoße! Du machst mich fertig!"- ich fand die Stelle so zum schießen!!!Ich glaube man mekrt auch schonan dem kleinen textausschnitt hier wie gut Anne und Marc doch zusammen hamonieren. Im ganzen Buch sind Szenen verteilt, welche ich am liebsten eingefroren hätte weil sie so süß geschrieben sind. Janne Schmidt hat es geschafft, sehr ausführlich zu beschreiben ohne das es langatmig wird. Die Charaktere sind frisch und die Gedankengänge von Anne sehr gut nachzuvollziehen. Lest das Buch unbedingt!

    Mehr
  • Der Leo Plan

    Der Leo Plan

    Kleine8310

    20. September 2016 um 21:53

    "Der Leo Plan" ist ein Roman der Autorin Janne Schmidt. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Anne. Anne leidet unter schlimmen Liebeskummer seitdem ihr Freund Leo mit ihr Schluss gemacht hat. Das schlimmste war, dass es nicht mal einen wirklichen Grund gab und es für Anne völlig überraschend kam. Dementsprechend schwankt sie zwischen Traurigkeit und Schock.   Aber schon nach kurzer Zeit sieht Anne einen Weg, wie es ihr wieder besser gehen könnte und daher beschließt sie Leo zurückzuerobern. Der Plan ist so schlicht wie genial - man schüre seine Eifersucht. Marc, der attraktive, selbstgefällige Macho, der mit seinen Freunden gewettet hatte, Anne rumkriegen zu können, kommt ihr da gerade recht. Mit ihm braucht sie kein Mitgefühl haben, da er ja auch mit ihren Gefühlen spielen wollte und so kann der gefasste Plan doch gar nicht schiefgehen ... oder?   Der Schreibstil von Janne Schmidt hat mir den Einstieg in diese Geschichte sehr leicht gemacht. Die Autorin schreibt locker und flüssig und das Buch lässt sich dadurch problemlos und flott lesen! Die Handlung bietet leider nichts Neues, denn das Szenario wurde schon oft beschrieben, verfilmt etc. Leider hatte dieses Buch auch keine neuartigen Überraschungen oder viel Spannung zu bieten, sodass vieles leicht vorhersehbar und austauschbar war.    Die Ausarbeitung der Charaktere war in Ordnung, aber ich hatte öfter den Eindruck, dass sie doch einige Klischee's erfüllen und das hat mich ein bisschen enttäuscht! Ich hatte mir bei der Thematik zwar keinen riesigen Tiefgang erwartet, da es eher eine lockere Liebeskomödie ist, aber ein paar besondere Charakterzüge bei den Charakteren wären mir schon wichtig gewesen, um das Buch aus der Masse hervorzuheben. So geht es leider ein bisschen unter ...   Die Handlung war soweit ganz gut beschrieben, aber man merkte bei der Ausarbeitung, dass doch einiges konstruiert war, und das schimmerte leider auch beim Lesen durch. Was mir gut gefallen hat ist, dass ich während der Lektüre ab und an etwas zu schmunzeln hatte, da es immer mal wieder zu humorvollen Szenen kommt! Alles in allem ist dieses Buch eine leicht - lockere Lektüre und bietet kurzweiligen Lesgenuss, wenn man die Inhalte nicht so streng betrachtet! Positiv:  * leichter und flüssiger Schreibstil * humorvolle Szenen   Negativ:  * die Charaktere waren ein wenig klischeebehaftet * die Handlung ist vorhersehbar und nicht neu   "Der Leo Plan" ist ein kurzweiliger Roman, der lockere Unterhaltung bietet, mich aber aus verschiedenen Gründen nicht ganz überzeugen konnte!

    Mehr
  • Witzig-freche Teenager-Romanze mit Grips

    Der Leo Plan

    RoxanneRivington

    02. August 2016 um 15:59

    Zugegeben, aus der Hauptzielgruppe bin ich längst rausgewachsen. Doch ich lese gern Jugendliteratur, und ab und zu darf es auch eine romantische Geschichte sein – aber bitteschön mit Grips. Und genau die habe mit Janne Schmidts „Leo Plan“ gefunden. Seit Leo sie plötzlich und vollkommen ohne Begründung abserviert hat, läuft Anne wie ferngesteuert herum. Sie textet wechselweise ihre beste Freundin Mara mit ihrem Katzenjammer zu oder schwärmt während des Unterrichts in aller Heimlichkeit ihren frischgebackenen Ex-Freund an, vorzugsweise in Mathe. Bis sie eines Tages beschließt, dass es so nicht weitergehen kann. Anne will Leo zurückerobern, und sie schmiedet einen Plan: Eine vorgetäuschte feste Beziehung mit dem arroganten, gutaussehenden „Badboy“ Marc, auf dessen Konto sich (gerüchteweise) haufenweise gebrochene Schülerinnenherzen angesammelt haben, soll es richten. Leo soll begreifen, dass sich der interessanteste Junge der ganzen Stadt für Anne interessiert, und folglich vor Eifersucht platzen. Wird Leo den Köder schlucken und ihrer Liebe eine neue Chance geben? Es dauert eine Weile, bis Anne ihren Pseudofreund Marc so richtig „auf Spur“ hat, denn der hat natürlich seine eigenen Pläne, seinen eigenen Kopf und zudem eine Wette laufen: ausgerechnet die schüchterne Anne soll er „rumkriegen“. Und auch sonst besitzt Macho Marc einige Eigenheiten, die so gar nicht mit Annes Vorstellungen von ihren Etappenzielen harmonieren wollen. Und dennoch: der Plan funktioniert! Nur … irgendetwas läuft falsch. Funktioniert Anne nicht mehr wie früher? Oder Leo? Oder alle beide? Bevor wir Antworten auf diese Fragen erhalten, stürzt Janne Schmidt ihre Protagonistin in ein Gefühlchaos, das sich nicht so leicht aufdröseln lässt, wie es vielleicht den Anschein hat. Kollateralschäden im Gefühlsleben der Co-Figuren lassen sich natürlich auch nicht vermeiden. Was mich an Jannes Roman begeistert, ist zum einen die freche Idee, den Spieß bei der Wer- foppt-hier-eigentlich-wen-Frage herumzudrehen, zum anderen ihr Schreibstil mit viel Tempo, Witz und einem Charme, dem ich ungefähr auf Seite 1, Zeile 4 vollkommen erlegen bin. Wir erleben das turbulente Katz-und-Maus-Spiel aus Annes Perspektive, die ihre verwirrten Gefühle mit dem Leser teilt und dabei philosophisch-selbstironisch (bisweilen auch sarkastisch) mit sich selbst und ihrem Umfeld ins Gericht geht. Das Buch lebt von Annes Innenansichten und von den Dialogen, die nicht selten an die besondere Art des verbalen Schlagabtauschs in den großen Screwball-Komödien erinnern. Die sehr sympathischen Figuren in „Leo Plan“ sind mit viel Liebe zum Detail gezeichnet, sie kommen so lebensecht und glaubwürdig rüber, dass ich beinahe das Gefühl habe, es gibt lebende Vorbilder. Anne ist mir mit ihrem liebenswerten Wesen ganz besonders ans Herz gewachsen, doch auch der von sich selbst überzuckerte Marc und die etwas schräge Zoey („Frau Fischer“ ist klasse!) haben es mir sehr angetan. Wer behauptet, Janne Schmidt bediene Klischees, hat in diesem Fall recht und auch nicht recht. Denn es gibt sie ja tatsächlich, immer und überall, an jeder Schule zu jeder(-manns) Schulzeit: Miss Superbeliebt und ihre Klon-Clique, Mister Obercool, den Klassenkasper, den Nerd, die beste Freundin, die Freaks, die Unscheinbaren und die Unsichtbaren. Hier hätte Janne aus dem Vollen schöpfen können … aber sie hat es sein lassen. Mit großer Treffsicherheit hat sie genau die Typen herausgefischt, die für ihre Geschichte wichtig sind, ihnen Kontur und Charakter verliehen und niemals überzeichnet. „Der Leo Plan“ ist erfrischend, federleicht, witzig und einfach bezaubernd geschrieben. Während bei Anne die Erkenntnis durchsickerte, habe ich die Zeit vergessen und das Buch in einem Rutsch gelesen. Der Roman ist echter Pageturner, die perfekte Lektüre für die sommerliche Ferien-und-Faulenzer-Zeit, doch im Grunde jederzeit lesbar. Am Ende bleibt eigentlich nur eine Frage offen: Was bedeutet „rumkriegen“ nun eigentlich? Ganz klare Leseempfehlung an junge Mädchen und Frauen und alle Junggebliebenen, die sich gerne mal von witzig-romantischer Jugendliteratur verzaubern lassen.

    Mehr
  • Die perfekte Sommerlektüre für all die, die es zuckersüß und romantisch mögen.

    Der Leo Plan

    Vannii

    30. June 2016 um 16:38

    Klappentext: Anne leidet an akutem Herzbruch, denn ihr Freund Leo hat mit ihr Schluss gemacht. Grundlos und aus heiterem Himmel. Doch anstatt weiter mit den Tränen zu kämpfen, beschließt Anne, ihn zurückzuerobern: indem sie ihn mit Marc eifersüchtig macht. Der ist ein arroganter, selbstgefälliger, unhöflicher und zugegebenermaßen ganz gut aussehender Typ, der mit seinen Freunden gewettet hat, dass er Anne rumkriegt. Er ist das ideale Opfer für ihren Plan, denn er spielt nur mit ihren Gefühlen und sie nur mit seinen. Da kann gar nichts schiefgehen. Oder?Meinung:Glücklicherweise habe ich das Buch ganz zufällig auf Instagram entdeckt und war sofort Feuer und Flamme. :D Das Buch lässt sich super in einem Rutsch durchlesen, was zum einen an der geringen Seitenanzahl liegt und zum anderen an den grandiosen Schreibstil der Autorin, der sich super flüssig lesen lässt und außerdem sehr humorvoll ist. Anne ist die Protagonistin de Geschichte und ich mochte sie so unglaublich gerne, weil man sich sehr leicht mit ihr identifizieren kann, da sie ziemlich tollpatschig, unglücklich verliebt und gnadenlos schlecht in Mathe ist. Welches Mädchen besitzt nicht mindestens eine dieser Eigenschaften? ^^ Aus Anne ihrer Sicht zu lesen, war unglaublich lustig, vor allem, wenn sie in Gedanken über ihr gesagtes nachdenkt und sich z.B. am liebsten selbst ohrfeigen will. Dann wäre da noch Marc, der natürlich unglaublich gut aussieht und der Herzensbrecher schlechthin ist. Ich mochte ihn vor allem, weil er immer einen guten Spruch auf Lager hatte und Anne ständig mit irgendwas aufgezogen hat. Trotzdem war ich mir über das ganze Buch nicht sicher, was ich wirklich von ihm halten soll und ob er wirklich so ist, wie er sich ständig gibt. Sehr undurchsichtig und gerade deswegen gelungen! Die Kapitel wurden hier zur Abwechslung mal in die Wochentage eingeteilt, was ich sehr übersichtlich und irgendwie ganz passend fand. Auch wenn man anhand des Klappentext schon eine Vermutung hat, in welche Richtung sich das Buch wahrscheinlich entwickeln wird, hatte die Autorin immer wieder ein paar Überraschungen auf Lager, mit denen ich tatsächlich nicht gerechnet hätte. Irgendwie weiß ich gar nicht, was ich richtig schreiben soll, weil ich bei dem Buch einfach keine Kritikpunkte habe. An der Geschichte hat alles gepasst und obwohl es eigentlich nur eine dieser typischen Liebesgeschichten ist, bei denen so einiges schief geht, war sie doch etwas ganz besonderes, weil sie sehr undurchsichtig war und die Spannung bis zum Schluss hoch gehalten wurde. Einziger kleiner Kritikpunkt ist das Gefühlschaos der Protagonisten, wo man manchmal echt nicht hinterher kommt, da sie sich oft nicht wirklich einig war. Dieses Buch zählt für mich unter die Top 3 meiner liebsten Sommerlektüren und ist definitiv einen Reread wert! Cover:Das Cover gefällt mir richtig gut, weil es so schön verspielt und süß aussieht. Eigentlich finde ich es ja nicht so mega toll, wenn man richtige Menschen auf dem Cover sieht, aber hier gefällt mir das irgendwie, was vor allem aber auch an den vielen Seifenblasen liegt. Das Cover ist genau meins, haha. :DFazit:Die perfekte Sommerlektüre für all die, die es zuckersüß und romantisch mögen. Mit diesem Buch wird das Rad zwar nicht neu erfunden, jedoch konnte es durch einen angenehmen und vor allem lustigen Schreibstil überzeugen. Absolute Leseempfehlung! Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Erfrischende Liebesgeschichte

    Der Leo Plan

    lifewithsaskia

    08. June 2016 um 14:20

    Inhalt: Anne ist buchstäblich am Boden zerstört. Ihr Herz liegt als Scherbenhaufen auf dem Boden, denn ihr bester und ganz nebenbei auch fester Freund hat völlig grundlos mit ihr schlussgemacht. Als sie dann in einem Cafe von einem, zugegeben gutaussehendem, Kerl mit dem dümmsten Spruch aller Zeiten angemacht wird, schmiedet ihr angeknackster Verstand und das gebrochene Herz einen Plan. Dieser Typ, der ganz offensichtlich eine Wette am Laufen hat, wird kurzerhand zwckentfremdet, um Leo (ihren Ex) einfersüchtig zu machen. Ist ja nichts dabei, immerhin spielt sie ja nur mit seinen Gefühlen, weil er ja auch mit ihren spiel, oder?! Anne sieht irgendetwas in Marcs eisblauen Augen brechen und es fällt ihr immer schwerer die Wette als solche zu entlarven…Meinung: Also, wie gesagt, normalerweise hätte ich mir dieses Buch wohl nicht gekauft, aber ich war schon nach wenigen Seiten völlig begeistert und konnt einfach nicht mehr aufhören es zu lesen. Ok, es ist vielleicht kein besonders anspruchvolles Buch und einiges ist vorhersehbar, aber ich finde es zwischendurch mal ganz erfrischend einfach schon zu wissen, was passiert. Manchmal muss das auch einfach sein. Und die ein oder andere Stelle hat mich dann doch ziemlich überrascht (obwohl man es sich schon hätte denken können…), sodass ich dann mit weitaufgerissenen Augen bei meiner Freundin im Garten lag und die ganze Zeit nur „Oh mein Gott!“ vor mich hergemurmelt habe. Anne (ich finde der Name passt irgendwie nicht zu ihr) kann ich wirklich gut leiden und ich könnte mir vorstellen, mich gut mit ihr zu verstehen, wenn ich sie treffen würde. Sie leidet vor allem am Anfang des Buches extrem und ich kann nachvollziehen, dass man manchmal einfach schmollen muss und will. Und auch wenn sie in Sache Leo vielleicht etwas naiv ist, ist sie an sich genau dies eigentlich nicht, was ich besonders an ihr mag. Schon nach zwei Sekunden mit Marc in dem Cafe hat sie gemerkt, dass irgendwas nicht stimmt und innerlich die Wette aufgedeckt. Ich weiß auch nicht, aber ich fand das wirklich schön (sie hat sich zwar nicht direkt runtergemacht, aber war sich schon bewusst, dass dieser Frauenheld einfach nicht einfach so auf sie stehen könnte… näh ;D) Marc ist eigentlich gar nicht das, für was er von allen gehalten wird, aber ein Engel ist der Gute trotzdem nicht. Dennoch liebe ich seinen Humor und auch seine „Spielchen“ waren ganz amüsant. Und ohne zu viel verraten zu wollen: auch er ist nicht dumm… Mir hat das Buch wirklich Freude bereitet, auch wenn ich ich zum Ende hin zu einer Situation noch kleine Fragezeichen über meinem Kopf hüpfen habe. Erfrischender und lustiger Schreibstil, der es durchaus verdient hat gelesen zu werden, wenn man für zwischendurch mal ein leichtes und symapatisches Buch lesen möchte.

    Mehr
  • Der Leo Plan

    Der Leo Plan

    zeilen_herz

    22. May 2016 um 17:23

    Titel: Der Leo Plan Autorin: Janne Schmidt Verlag: Piper Preis: 9,99€ (D) / 10,30€ (A) Erschienen am: 14.01.2016 Interesse? https://www.piper.de/buecher/der-leo-plan-isbn-978-3-492-30845-8 Inhalt Anne leidet an akutem Herzbruch, denn ihr Freund Leo hat mit ihr Schluss gemacht. Grundlos und aus heiterem Himmel. Doch anstatt weiter mit den Tränen zu kämpfen, beschließt Anne, ihn zurückzuerobern: indem sie ihn mit Marc eifersüchtig macht. Der ist ein arroganter, selbstgefälliger, unhöflicher und zugegebenermaßen ganz gut aussehender Typ, der mit seinen Freunden gewettet hat, dass er Anne rumkriegt. Er ist das ideale Opfer für ihren Plan, denn er spielt nur mit ihren Gefühlen und sie nur mit seinen. Da kann gar nichts schiefgehen. Oder?  Janne Schmidt  Janne Schmidt, geboren 1997, lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Bremerhaven und macht 2016 ihr Abitur. Sie liebt Eishockey und backt gerne für ihre Familie (wobei es immer entweder gut aussieht oder gut schmeckt – leider nie beides gleichzeitig). Außerdem schreibt sie wundervolle Bücher auf Wattpad. Ihr Debüt »Der Leo Plan« schaffte es auf die Shortlist des 1. Piper Awards »erzählesuns«. ( https://www.piper.de/autoren/janne-schmidt-4532 )     Meine Meinung Ein super süßes Buch für jung und alt. Ihr glaubt nicht, wie lange ich um dieses Buch herumgetänzelt bin, da ich mir zunächst überhaupt keine Vorstellung davon machen konnte, ob es eher so ein 0815 Buch ist oder echt was besonderes. Hinterher bin ich jetzt total froh es gelesen zu haben. Das Buch war super süß, sehr locker und flüssig geschrieben. Die Protagonistin war mir leider nicht immer so ganz sympathisch, zum Beispiel wie sie manchmal mit den Gefühlen anderer umgegangen ist. Im großen und ganzen war sie aber ziemlich in Ordnung, vorallem da sie echt eine starke Persönlichkeit  hat. Generell war der Spannungsbogen seht gut aufgebaut und das ganze Buch hat einem einfach nur Freude bereitet😊 Ich bin echt froh es gelesen zu haben und würde mich sehr über weitere Bücher der Autorin freuen. Fazit:  4,5/5 Sternen

    Mehr
  • Sommerlich leicht.

    Der Leo Plan

    Mijun

    19. May 2016 um 20:22

    Das war mein erster Roman von Janne Schmidt, daher hatte ich keine Erwartungen, außer die handelsüblichen, die mit der vorgeschriebenen Inhaltsangabe einhergehen. Ich hatte mich auf einen leichten Roman, der sich schnell ausliest, eingestellt. Und damit lag ich auch ganz richtig. Natürlich im positiven Sinne. Die liebe Anne hat es nämlich nicht einfach, denn ihr Boyfriend Leo ist nun ihr Ex, ohne dass sie wirklich weiß, warum. Nach einigen Herzschmerz-Attacken entschließt sie sich dazu, ihn zurück zu gewinnen - und wie schafft man das? Ein Eifersuchtsdrama muss her, ganz schnell! Als sie in einem Café vergeblich auf ihre beste Freundin wartet, wird sie vom Aufreisser Marc angesprochen, dem sie zwar mit einem inneren Augenrollen begegnet, aber der perfekt für ihren Plan zu sein scheint. Und so beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, aus dem Beide nicht so einfach wieder rauskommen. Ich gebe zu, dass die Handlung nicht wirklich tiefschürfend und tragisch ist. Aber das muss ja auch nicht immer der Fall sein. Grade jetzt mit dem beginnenden Zyklus der leichten Lesekost (auch Sommer genannt), kam mir dieses Buch gerade recht. Es beherrscht einen flüssigen Schreibstil, verständliche Worte und humorvollen Dialoge. Der humorvolle Schlagabtausch zwischen den Protagonisten zauberte immer wieder ein Schmunzeln auf die Lippen und ich fühlte mich beim Lesen gut unterhalten. Die Charaktere waren schön herausgearbeitet. Mein absoluter Favourit war Zoey, eine Freundin von Anne - somit kein Hauptcharakter. Aber ihr beherztes "Frau Fischer" war für mich einfach zum Brüllen, denn so und nie anders nannte sie Anne. Das war höchst-sympathisch für mich. Die beiden Hauptprotagonisten stehen dem nichts nach. Marc, als sehr sympathischer Love-Interest, zeigt wunderbar, dass Vorurteile oftmals verblenden. Ein bisschen Augenrollen war meinerseits natürlich dabei, denn wie in allen derzeitigen Liebesgeschichten, gibt es diesen einen scheinbaren BadBoy, der aber eigentlich keiner ist. Genau wie Marc. Aber ich mochte ihn einfach und Punkt. Anne ist ein sehr liebevolles Mädchen, aber manchmal störten mich ihre Selbstzweifel. Dennoch konnte ich als Leser ihren Prozess der Verarbeitung - von Herzbrechen bishin zum Neu-Verlieben - wunderbar mitlesen. Diese Phase passt zu einem Jugendlichen, daher empfand ich es als authentisch. Die Geschichte an sich war ziemlich hervorsehbar - schon allein beim Durchlesen der Inhaltsangabe wird jedem klar sein, wie das Buch endet. Auch die wahren Gründe für die Trennung von Leo waren wir nach ein paar Seiten klar. Dennoch habe ich die Geschichte gern gelesen, eben weil es mal so einfach war. Es tut schließlich nicht gut, immer grübeln und nachdenken zu müssen beim Lesen. Zumal die Autorin es geschafft hat, mit Ihrem Schreibstil Emotionen in mir zu wecken. Ich hatte leichtes Herzklopfen, war gemeinsam mit Anne am verzweifeln und als sie sich von ihrer Wut befreit hat, hab auch ich mich befreit gefühlt. Und das ist doch letztendlich das, worauf es ankommt. Kleine Abzüge gibt es also, aber ansonsten empfand ich es als liebevolle Abwechslung mit leichtem Schreibstil. Ein schöner Sommerroman für einen lauen Samstagabend.

    Mehr
  • Hinreißende Liebesgeschichte

    Der Leo Plan

    Sternregen

    01. May 2016 um 16:53

    Inhalt: Anne leidet an akutem Herzbruch, denn ihr Freund Leo hat mit ihr Schluss gemacht. Grundlos und aus heiterem Himmel. Doch anstatt weiter mit den Tränen zu kämpfen, beschließt Anne, ihn zurückzuerobern: indem sie ihn mit Marc eifersüchtig macht. Der ist ein arroganter, selbstgefälliger, unhöflicher und zugegebenermaßen ganz gut aussehender Typ, der mit seinen Freunden gewettet hat, dass er Anne rumkriegt. Er ist das ideale Opfer für ihren Plan, denn er spielt nur mit ihren Gefühlen und sie nur mit seinen. Da kann gar nichts schiefgehen. Oder? Meine Meinung: Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, denn dieses Buch ist einfach nur der Wahnsinn. Ich mochte Anne und ich mochte Zoe und ich mochte Marc. Außerdem mag ich den Schreibstil der Autorin. Er ist locker, leicht und lässt einen vergessen, dass man ein Buch liest. Dementsprechend war ich schnell durch. Es war eine schöne Liebesgeschichte, bei der man einfach mit fiebert.  Ich habe hier nur eine Kleinigkeit zu bemängeln. Die Nebenfiguren waren mir etwas zu flach. Aber so schlimm war es nicht, dass ich das Buch schlechter bewerten werde. Denn „Der Leo Plan“ ist eine bezaubernde Liebesgeschichte. Fazit: „Der Leo Plan“ bekommt von mir 5 von 5 Sternen. Das Buch ist eine perfekte Liebesgeschichte, die es gerne öfter geben darf.  Es eignet sich gut für zwischen durch.

    Mehr
  • Süße Geschichte..

    Der Leo Plan

    leemaree

    24. April 2016 um 18:02

    ..doch teils etwas zu dick aufgetragen. Inhalt: Anne leidet an Herz-Schmerz, seit ihr Freund Leo mehr oder weniger grundlos mit ihr Schluss gemacht hat. Sie möchte ihn zurückerobern, und als sie im Café der arrogante Marc anspricht, scheint er das perfekte Opfer zu sein, um Leo eifersüchtig zu machen. Denn Marc hat eine Wette am laufen: Anne herumkriegen - das denkt sie zumindest. Und obwohl ihr ihre Freundinnen davon abraten, Marc nur zu benutzen, will sie die Sache trotzdem durchziehen. Wie das nur enden wird…. _______________________________________________________________________  Erster Eindruck: Als ich das Buch auf der Homepage des Verlags gesehen habe, hat mich das Cover irgendwie total angesprochen - es sieht einfach so ‘süß’ und locker-leicht aus.  Auch der Klappentext hat mich auf Anhieb neugierig auf mehr gemacht. _______________________________________________________________________  Meine Meinung: Auf Instagram wurde mir vornweg mitgeteilt, dass das Buch total lustig und toll sein soll, weshalb ich gewisse Erwartungen hatte. Also habe ich dann mit dem Buch begonnen und nach ca. 50 Seiten war ich erstmal mega enttäuscht - alles war so vorhersehbar und klischeehaft und das ganze hat mir einfach nicht zugesagt. Ich wollte das Buch schon abbrechen, dachte mir dann aber, das ich durch die 280 Seiten schon durchkommen werde. Gesagt, getan. Ich habe tapfer weitergelesen :) Und später hat es mir dann tatsächlich noch ganz gut gefallen! Gerade die letzten 100 Seiten hatten es nochmal richtig in sich!  Und die letzten 10 Seiten - Leute, ich bin echt fast umgekommen, ich dachte mir nur, dass es das nun nicht gewesen sein kann :( Und dann auf den letzten 3 seiten… hach ja, das Ende fand ich toll :) _______________________________________________________________________  Fazit: Dieses Buch war/ist für mich echt so ein kleines Sorgenkind;  Es war gut, aber irgendwie doch nicht. Vorhersehbar, aber an manchen Stellen gab es krasse Wendungen. … und so weiter … Letztendlich fand ich es ja eigentlich doch ganz nett, nur denke ich, dass dem Buch 50-100 Seiten mehr echt nicht geschadet hätten. Mir haben so ein paar Kleinigkeiten und Erläuterungen gefehlt, außerdem wäre so ein kleiner Epilog noch ganz nett gewesen. Letztendlich hat das Büchlein  ►3,5/5 Sterne von mir bekommen, da es für zwischendurch wirklich ganz nett ist.  Den Schreibstil der Autorin fand ich übrigens sehr gut, man konnte das Buch wirklich sehr flüssig lesen.

    Mehr
  • Süße Liebesgeschichte

    Der Leo Plan

    Soley-Laley

    21. April 2016 um 19:59

    Meine Meinung Zucker!!! Das Buch war Purer Zucker...  Ich habe schon sehr lange kein Buch mehr gelesen das mich zum kichern gebracht hat. Die Gedanken der Protagonistin Anne waren unnormal witzig. Solche Charaktere findet man leider nicht so oft die einen eigenen Sinn für Humor haben. Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen, die Autorin hat trotz ihrer jungen Jahre einen eigene Stil bei dem man sagen kann das ist Janne Schmidt! Die Handlung ist relativ schnell erzählt, Anne hat Liebeskummer und versucht ihren Exfreund Leo zurückzugewinnen, indem sie ihn mit einen anderen Typen eifersüchtig macht. Tja und die Quelle des Plans ist Marc der wegen einer Wette Anne versucht für sich zu gewinnen. Was ist also so schlimm daran sich ausnutzen aber dabei eigentlich eigene Absichten zu verfolgen. Leider ist es gar nicht so unkompliziert den Plan durchzusetzen wenn man merkt das der Bad Boy gar kein Bad Boy ist. Und schneller als sie glaubt zweifelt sie an ihrer so Genialen Idee. Ach es war ein richtiges Vergnügen mitzuerleben wie Anne in den jeweiligen Situationen handelt und denkt. Herrlich Hier eine kurze Info über die Autorin : sie ist erst 18 Jahre alt und Der Leo Plan war auf der Shortlist des ersten Piper Awards 'erzähleuns' bei Wattpad. Cover Ich finde das Cover transportiert die Gute Laune diese Buches perfekt rüber.  Bewertung Für Lesestunden in der Sonne ist dieses Buch perfekt geeignet. Man kichert und lacht über die Protagonistin.  Ich vergebe 4 Sonnen an den Leo Plan.

    Mehr
  • Unterhaltung mit kleinen Fehlern

    Der Leo Plan

    Franzis2110

    27. March 2016 um 14:37

    Anne wurde gerade erst das Herz gebrochen. Von Leo, der Ewigkeiten einer ihrer zwei besten Freunde ist und mit dem sie schließlich zusammen kam. Von heute auf morgen macht er mit ihr Schluss, ohne richtige Begründung. Sie ist am Boden zerstört und schmiedet einen Plan, wie sie Leo zurück bekommt. Sie will ihn eifersüchtig machen, damit er merkt, wie sehr er sie vermisst. Und da stolpert ihr Marc über den Weg. Genuagenommen spricht er sie an und benimmt sich wie der allerletztes Vollidiot. Er ist ein riesiger egoistischer, eingebildeter Macho. Noch dazu hat er scheinbar mit seinen Freunden gewettet, dass er Anne rumkriegt. Rumkriegen, was heißt das überhaupt? Er ist genau der richtige Kandidat, denn er hat es nicht besser verdient, für den Plan das Opfer zu werden. Doch, wie das mit Plänen so ist, laufen sie nicht immer so wie geplant..oder doch? „Glaubst du an die wahre Liebe? Hast du schon mal geliebt? Bedingungslos, voller Hingabe und so richtig rosarot romantisch?“ (S. 5) Meinung Janne Schmidt hat mit der Leo Plan eine sehr einfach gestrickte, aber unterhaltsame Geschichte geschrieben. Es ist eine leichte, lockere Lektüre für Zwischendurch, die sehr kurzweilig ist. Anne war eine wirklich liebenswerte, erfrischende und humorvolle Protagonistin. Ich hatte sie schnell in mein Herz geschlossen, wenn ich auch nur den Kopf über den Plan schütteln konnte. Aber, sie ist ja noch ein Teenager und in dem Alter macht man nun mal Sachen, über die man später nur den Kopf schüttelt. Besonders gut gefiel mir, dass ich als Leser im ersten Satz direkt von Anne angesprochen wurde. Dadurch war ich sofort in der Geschichte gefangen und habe super schnell in das Buch gefunden. Die Story selbst ist nichts neues, solche Konstellationen gibt es ja nicht gerade selten in der Buch- und Filmwelt. Dennoch war sie schön umgesetzt und vor allem mit sehr viel Witz. Anne ist alles andere als das typische Klischee-Mädchen, wie man sie aus Büchern und Filmen dieser Art kennt. Allerdings waren dafür Leo und Marc viel mit Klischees gezeichnet. „Der Junge, dem ich mein Herz geschenkt habe, hat es in den Dreck geschmissen und ist darauf herumgetrampelt, sodass es nie wieder ganz verheilen wird.“ (S. 5) Insgesamt waren einige Beschreibungen etwas zu kitschig triefend aber der Stil strahlte viel dieses jugendliche Lebensgefühl aus, was perfekt passte. Leider verwendete Janne für meinen Geschmack deutlich zu viele Phrasen, zum Beispiel „Nett ist die kleine Schwester von Scheiße“, „größte Hecht im Teich“, „vor Schreck zu Stein erstarren“ und einige mehr. Außerdem gibt es ein paar Logikfehler in der Geschichte. Beispielsweise als sie schreibt, dass Anne ein paar Minuten nach Spielbeginn auf dem Fußballplatz erscheint und nur ein oder ein einhalb Seiten später ist dann aber plötzlich erst noch Anpfiff. Oder als Mara, ihre besten Freundin, Anne ihren Eisbecher gibt und nicht zurück bekommt und dennoch Mara am Ende den Eisbrecher aufgegessen hatte. Zudem kam mir die Wendung am Ende, über die ich jetzt nicht mehr verraten möchte, etwas unerwartet und abrupt. Fazit Ingesamt hat Janne Schmidt mit „Der Leo Plan“ ein unterhaltsames Buch für Zwischendurch geschrieben. Es punktet mit einer sehr sympathischen Protagonistin, viel Humor und einem erfrischenden Schreibstil. Allerdings hat es mit den etwas zu oft verwendeten Phrasen, den kleinen Logikfehlern und der Wendung am Ende auch einige Schwächen. Insgesamt gebe ich daher drei von fünf Herzen.

    Mehr
  • Tolle Geschichte

    Der Leo Plan

    CaraRo

    25. March 2016 um 19:01

    Cover Auf dem Cover ist ein blondes Mädchen zu sehen, das Seifenblasen in die Luft pusten. Diese Seifenblasen bilden dann mit gelb auch den Hintergrund des Covers. Es ist sehr farbenfroh und passt perfekt zur Geschichte. Ich mag es. Meine Meinung Ich fand das Buch wirklich toll. Es war ausnahmsweise mal wieder etwas komplett ohne Fantasy, aber trotzdem richtig gut.  Anne war mir von Anfang an sehr sympathisch und ich glaube, wir hatten gut Freunde werden können (wenn ich eine Buchfigur oder sie echt wäre).  Bei Leo muss ich jedoch ehrlich sagen, dass ich ihn nicht sehr mochte. Hätte ich die Wahl zwischen Leo und Marc, würde ich mich ohne zu zögern für Marc entscheiden.  Die Idee des Buches ist vermutlich eine etwas klischeebeladene. Freund macht Schluss, Mädchen will ihn mit einem Bad-Boy eifersüchtig machen, der (wie sie glaubt) auch nur mit ihr spielt, und am Ende, weiß sie nicht, welchen von beiden sie lieber mag. Allerdings finde ich die Geschichte toll  und vor allem witzig geschrieben und auch wenn mir eigentlich von Anfang an klar war, für wen sich Anne entscheidet, hat mich der wahre Grund für Leos Schlussmachen ein wenig überrascht.  Trotz der Klischees  und der teilweisen Vorhersehbarkeit, war die Geschichte von Anne angenehm real geschrieben. Nicht übertrieben und keiner der Charaktere war unnatürlich perfekt. Es war der ganz normale Wahnsinn des Teenagerlebens.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks