Janneke Philippi

 4.6 Sterne bei 29 Bewertungen
Autor von Lieblingsdesserts, Lieblingssuppen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Janneke Philippi

Janneke PhilippiLieblingsdesserts
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lieblingsdesserts
Lieblingsdesserts
 (29)
Erschienen am 01.10.2014
Janneke PhilippiLieblingssuppen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lieblingssuppen
Lieblingssuppen
 (0)
Erschienen am 15.09.2015
Janneke PhilippiSoep bij Janneke thuis / druk 1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Soep bij Janneke thuis / druk 1
Soep bij Janneke thuis / druk 1
 (0)
Erschienen am 25.09.2014

Neue Rezensionen zu Janneke Philippi

Neu
Nehalinas avatar

Rezension zu "Lieblingsdesserts" von Janneke Philippi

Einfach und lecker
Nehalinavor 2 Jahren


Habe mich tierisch gefreut als das Buch endlich bei mir ankam :) Hab mich dann auf die Couch verkrochen und Seite für Seite durchgeblättert und dabei immer mehr lust bekommen etwas darauf nachzumachen. Die Rezepte sind alle einfach gehalten und gut verständlich geschrieben. Selbst von den Dessert, von denen von noch nie etwas gehört hat, kann man sich durch die Bilder einen guten Eindruck verschaffen. 

Ich habe mich dann einfach mal an die Brownies rangewagt... Die Zubereitung war wie erwartet ziemlich simpel. Die Zeitangabe passte auch sehr gut und meine Kollegen auf der Arbeit haben Sie dann ohne umschweife ziemlich schnell verdrückt und waren begeistert. 

Ich finde das Buch ziemlich klasse und hätte es mir wohl auch gekauft, wenn ich es nicht schon hätte ;) 

Kommentieren0
0
Teilen
C

Rezension zu "Lieblingsdesserts" von Janneke Philippi

Mmmh - Desserts
ConnySchvor 3 Jahren

Das Buch „Lieblingsdesserts“ von Janneke Philippi macht schon auf den ersten Blick einen super tollen Eindruck. Dieses Buch sollte alleine schon wegen der äußeren Erscheinung gut sichtbar für Jedermann aufbewahrt werden. Es würde auch ein sehr schönes Geschenk abgeben und braucht hierfür nichts weiter als eventuell eine kleine Schleife.
Auch die Gestaltung im Buch selbst, ist sehr schön und liebevoll geworden. Es sind klasse Bilder von den Desserts vorhanden und die Notizen und Tipps der Autorin, welche teilweise „handschriftlich“ sind, verleihen dem Buch eine persönliche Note. Bei diesen kleinen Anmerkungen muss ich an das selbstgeschriebene Koch- und Backbuch meiner Mutter denken. Dort sind im Laufe der Jahre auch immer wieder kleine Notizen und Kommentare dazugekommen. Vielleicht auch deshalb ein Grund, warum ich das Buch sehr ansprechend finde.

Nun aber zum Inhalt – den „Lieblingsdesserts“:
Schon beim ersten Durchblättern auf der Suche nach dem allerersten Rezept zum Ausprobieren entwichen mir immer wieder Sätze wie „Oh, wie lecker!“ oder „Klasse, das muss ich machen.“ Letzten Endes habe ich mich dann spontan für zwei der Rezepte auf meiner „erste-Vorauswahl“-Liste entschieden – die Gewinner: Zitronen-Limetten-Sahnepudding und Schokoladen Panna Cotta
Die Rezepte sind alle sehr gut erklärt. Die Zutatenliste ist manchmal getrennt aufgelistet, manchmal in den Text eingebaut, jedoch auch dort gut erkennbar. Wie oben schon angemerkt, finde ich es immer schön, wenn Tipps oder kleine Notizen den Rezepten noch beigefügt sind.
Mittlerweile habe ich nun schon ein paar der Rezepte ausprobiert. Etwas Überwindung brauche ich noch für die Kategorie „Kräuter“ – aber das ist eher meine persönliche Einstellung, ob Kräuter und Desserts (dich ich ganz klassisch immer als süß betrachte) zusammenpassen.
Die Rhabarber-Rezepte müssen leider noch bis zur nächsten Saison warten, aber dann werde ich auch einige von diesen testen.

Das Buch ist, meiner Meinung nach, für alle Desserts-Liebhaber geeignet, die auch mal andere Rezepte kennenlernen möchten, wie z. B. Zitronen-Thymian-Créme-brulée oder Kirschen-Crostata. Oder eben zum Verschenken (evtl. mit einem Gutschein fürs Probeessen an den Schenker :) )

Kommentieren0
1
Teilen
H

Rezension zu "Lieblingsdesserts" von Janneke Philippi

Lieblingsdesserts - (m)ein neues Lieblingsbuch
haubentaucher101vor 4 Jahren

Seit ein paar Wochen liegt das Buch „Lieblingsdesserts“ von Janneke Philippi bei mir abwechselnd im Wohnzimmer, der Küche oder gar dem Schlafzimmer. Und das liegt nicht nur daran, dass ich wegen der beachtlichen Größe (Format deutlich größer als A4) noch keinen passenden Platz für das Buch im Bücherregal gefunden habe, sondern vor allem daran, dass ich mich immer wieder durch die Rezepte und tollen Bilder blättere und eben auch koche bzw. backe.

Erschienen ist das Buch im Matthaes-Verlag, ein Verlag, in dem auch diverse gastronomische Fachbücher publiziert werden. In meinem Koch- und Backbuchregal gibt es bisher nur ein Buch aus diesem Verlag, ein Backbuch von Bernd Siefert. Auch dieses Buch ist inhaltlich und von der Ausstattung ähnlich überzeugend wie „Lieblingsdesserts“. Also zurück zu diesem…
Gegliedert ist das Buch in insgesamt 17 Kapital, die z.T. einer (Haupt-)zutat (darunter Standards wie Schokolade aber auch exotischeres, z. B. Kräuter), z.T. aber auch einfach einer Zubereitungsart (z.B. Puddings oder Gefrorenes) gewidmet sind. Die Anzahl der Rezepte je Kapitel variiert, recht umfangreich ist z.B. das Schokoladenkapitel mit mehr als 15 Rezepten. Allen Kapiteln gemein ist, dass es neben jeder Menge toller Rezept auch super schöne Fotos, oft mit einem individuellen Touch gibt. Ich hätte mich auch über eine noch etwas individuellere Note, etwa persönliche Vor- oder Anmerkungen zu einigen Rezepten gefreut. Aber auch ohne dieses hat mich das Buch total überzeugt.

Das liegt zum einen daran, dass wirklich jedes der bisher probierten Rezepte super gelungen ist und klasse geschmeckt hat. Zum anderen begeistert mich (als berufstätige Mutter eines Kleinkindes), dass viele Rezepte schnell zuzubereiten sind und ohne allzu exotische Zutaten auskommen. So habe ich auch schon 2 neue „schnelle“ Lieblingsrezepte gefunden, die ich inzwischen schon mehrfach gemacht habe: die Schokoladen-Rosmarin-Creme und Frische Zitronenmousse (auch in der Abwandlung mit Grapefruit)
Dank dieses Buches, das mir in meiner Kochbuchsammlung wirklich noch gefehlt hat, wird es künftig wohl öfter als bisher einen „süßen“ Menüabschluss geben. Vielen Dank an Vorablesen – ohne euch wäre mir dieser Schatz wahrscheinlich entgangen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks