Jannis Becker Der Flug des Schillerfalters: Roman

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(6)
(0)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Flug des Schillerfalters: Roman“ von Jannis Becker

Wenn du erst im Angesicht des Todes erkennst, wie schön das Leben ist: „Der Flug des Schillerfalters“ von Jannis Becker jetzt als eBook bei dotbooks. Wie kannst du weiterleben, wenn du schwere Schuld auf dich geladen hast? Kims Leben bricht plötzlich zusammen, als sie auf einer Landstraße ein junges Mädchen überfährt. Sie versinkt immer mehr in Trauer und glaubt sich vom Geist des Mädchens verfolgt, der sie in den Tod treiben will. In ihrer Verzweiflung weiß sie sich keinen anderen Ausweg mehr und beschließt, sich das Leben zu nehmen. Bei einem Internetforum für Suizidwillige lernt sie Patrick kennen. Dieser merkt bald, dass er zarte Gefühle für Kim entwickelt. Doch kann er sie retten? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt … Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Der Flug des Schillerfalters“ von Jannis Becker. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

Hat mich leider nicht überzeugen können

— hannelore259
hannelore259

Eine faszinierende Handlung, leider ein wenig oberflächlich erzählt

— Samtpfote
Samtpfote

Nichts für schwache Nerven, da es sehr emotional ist

— Klarabella
Klarabella

Lesenswertes Buch zum Thema Depression und Selbstmord. Allerdings mit nerviger Protagonistin..

— Fleur91
Fleur91
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Intensiv, ehrlich, Anders!

    Der Flug des Schillerfalters: Roman
    Ladylike0

    Ladylike0

    „Der Flug des Schillerfalters“ – von Jannis Becker Zitat: „Aus einem Erdreich, das aus faulendem Abfall besteht, kann trotzdem eine wunderschöne Blume wachsen.“ Klappentext: „Wie kannst du weiterleben, wenn du schwere Schuld auf dich geladen hast? Kims Leben bricht plötzlich zusammen, als sie auf einer Landstraße ein junges Mädchen überfährt. Sie versinkt immer mehr in Trauer und glaubt sich vom Geist des Mädchens verfolgt, der sie in den Tod treiben will. In ihrer Verzweiflung weiß sie sich keinen anderen Ausweg mehr und beschließt, sich das Leben zu nehmen. Bei einem Internetforum für Suizidwillige lernt sie Patrick kennen. Dieser merkt bald, dass er zarte Gefühle für Kim entwickelt. Doch kann er sie retten? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt …“ WARNUNG vom Autor (kopiert aus der Leserunde; gekürzt): „Dieses Buch geht an die Nieren – und es enthält mehr Wahrheit, als ich euch sagen kann und darf. Sich auf diesen Text einzulassen, bedeutet, bis ins Innerste erschüttert zu werden und sich mit todernsten Fragen auseinanderzusetzen. Bilder können entstehen, die einen nicht mehr loslassen ... so wie sie auch mich nicht losgelassen haben.“ Meinung: Ich bezweifle, dass ich dieses Buch jemals vergessen werde, geschweige denn überhaupt kann. Es hat Emotionen in mir wachgerufen, von denen ich nicht einmal ahnte, dass sie vorhanden sind. Denn man war mittendrin und hat alles miterlebt! Erschreckend ehrlich wird hier die Geschichte von Kim erzählt, die Gedanken einer Suizidgefährdeten, ihre Empfindungen und so vieles mehr. Doch nicht nur von ihr erfährt man so einiges. Total berührend und traurig waren auch die Erzählungen rund um die Eltern der Verstorbenen. Da gibt es natürlich auch noch Patrick, der ebenfalls sterben möchte. Warum? Das müsst ihr wenn dann selbst herausfinden. Dieses Buch ist eindeutig nichts für schwache Nerven… wobei … genau so welche habe ich! Der Klappentext und besonders die Warnung hatten aber einen gegenteiligen Effekt auf mich, denn danach wollte oder musste ich schon fast dieses Buch lesen und im Nachhinein kann ich nur sagen, lässt euch auf keinen Fall davon abschrecken! Ich habe es nicht getan und selbst jetzt bereue ich es nicht. Das Buch war packend, spannend und zieht einen total in die Geschichte hinein, aus der man nicht wieder heraus wollte. Es gab keinen Moment, an dem ich nicht wissen wollte, wie es weiter geht. Am Schreibstil hat es mir an überhaupt nichts gefehlt, weder Beschreibungen noch Gefühle kamen zu wenig an. Alles hatte eine solche Intensität an sich, wie ich es zuvor noch nicht erlebt habe. Normalerweise lasse ich auch eher die Finger von allem auch nur annähernd Gruseligem und somit ist dieses Buch mal etwas ganz Neues für mich gewesen. Denn das ist es auch… gruselig. Der Autor hat hier ein schweres Themengebiet aufgegriffen und zwar Selbstmord. Wie es den Menschen dabei geht, kann man sich, es sei denn man ist mehr oder weniger selbst von dem Gedanken betroffen, nicht wirklich vorstellen. Die Beschreibungen und das Buch im Allgemeinen, gewährt einem einen näheren Blick darauf. Fazit: Dieses Buch ist definitiv nichts für Zwischendurch. Man sollte sich hierfür eindeutig die Zeit nehmen, um sich komplett auf die Geschichte einlassen zu können. Sobald man es angefangen hat kann man es so oder so nicht mehr aus der Hand legen. Denn auch der Autor hat sich hier richtig mit dem Thema auseinander gesetzt und das merkt man. Zarte Gefühle spielen in diesem Buch auch eine entscheidende Rolle. Sei sie nur zwischen Mann und Frau oder zwischen Eltern und Kind. Es regt zum Nachdenken an über so einiges und man erlebt einen komplett anderen Blickwinkel auf die Dinge und die Welt.

    Mehr
    • 7
  • Leserunde zu "Der Flug des Schillerfalters: Roman" von Jannis Becker

    Der Flug des Schillerfalters: Roman
    JannisBecker

    JannisBecker

    Stell dir vor, Dein Leben wäre vernichtet, und Du hättest nur noch den einen Wunsch: zu sterben ... So geht es Kim, nachdem sie auf einer nebligen Landstraße ein 12-jähriges Mädchen überfahren hat. Wie kann man mit einer solchen Schuld leben? Die Frage beantwortet sich von selbst, als Kim nächtlichen Besuch bekommt: Auf dem Flur vor ihrem Zimmer hört sie scharrende Geräusche; etwas Schweres schleift sich auf gebrochenen Beinen über den Boden, kratzt an ihrer Zimmertür. Es ist das blanke Grauen. Kim ist überzeugt, dass der Geist des toten Mädchens sie heimsucht und ihren Tod verlangt. Doch sterben ist gar nicht so einfach. Kim meldet sich in einem illegalen Internet-Forum an, wo die Teilnehmer die richtigen Suizid-Methoden beraten. In diesem Forum lernt sie einen Gleichaltrigen kennen, den arbeitslosen Krankenpfleger Patrick. Auch Patrick will sterben, weil er sein Leben für sinnlos hält. Doch bald merkt Kim, dass er zarte Gefühle für sie entwickelt: Er bittet um Aufschub, möchte ihre Gründe verstehen, am liebsten sogar bei ihr sein. Kim wagt nicht, ihm zu erklären, warum sie sterben will – gewiss würde er nicht glauben, dass sie von einem Geist verfolgt wird. Er würde denken, sie sei verrückt, würde sie in die Psychiatrie einweisen lassen ... Kann sie ihm vertrauen? Vollgepumpt mit Beruhigungsmitteln fährt Kim in die Berge, zu einem Sommerhaus, das einst ihrem Vater gehörte. Das tödliche Gift, das ihr Leben beenden soll, liegt schon bereit. Per Skype hält sie Kontakt mit Patrick – doch nicht nur er teilt ihre letzten Stunden; auch der Geist des toten Mädchens ist mitgereist und erfüllt das einsame Berghaus mit unheimlichen Geräuschen und Erscheinungen. "Stirb!", ist seine Botschaft. "Bleib am Leben–- bleib mir!", ist Patricks verzweifelter Wunsch. Kann Liebe stärker sein als das Grauen der Schuld und die Macht des Schicksals? Dieser Frage muss Kim sich stellen, und die Antwort wird über Leben und Tod entscheiden. WARNUNG: Dieses Buch geht an die Nieren – und es enthält mehr Wahrheit, als ich euch sagen kann und darf. Sich auf diesen Text einzulassen, bedeutet, bis ins Innerste erschüttert zu werden und sich mit todernsten Fragen auseinanderzusetzen. Bilder können entstehen, die einen nicht mehr loslassen ... so wie sie auch mich nicht losgelassen haben. Wer sich dieser Herausforderung gewachsen fühlt, ist herzlich eingeladen. Ich werde versuchen, euch die nötige Kraft zu geben – oder sie gemeinsam mit euch zu finden. Bis zum 28. Mai könnt ihr mit etwas Glück 10 eBooks (!) gewinnen. Ich freue mich auf eine interessante Leserunde mit euch. Euer Jannis Becker

    Mehr
    • 202
  • Der Flug des Schillerfalters

    Der Flug des Schillerfalters: Roman
    Samtpfote

    Samtpfote

    12. June 2015 um 10:27

    Meine Meinung: Ich habe dieses Buch unbedingt lesen wollen, weil ich sehr darauf gespannt war, wie der Autor mit diesem schwierigen Thema umgeht. Dass er bereits bei der Ankündigung des Leserunde bei Lovelybooks erwähnt hatte, dass er durchaus wisse, wovon er spreche, machte die Leserunde um so interessanter für mich. Ich wurde dann auch alles andere als enttäuscht und habe zudem noch spannende Diskussionen verfolgen und führen können. Insgesamt hatte ich jedoch ein wenig Mühe mit grundsätzlichen Elementen der Handlung, die für mich aneinandergereiht und stereotyp wirkten. Da wir im Buch die Hintergründe für Kims Todeswunsch erfahren, tauchen wir auch in ihre Familiengeschichte und in das Leben des von ihr überfahrenen Mädchens ein. Da tauchten meiner Meinung nach einige zu konstruierte Situationen auf und die Handlung war insgesamt sehr vorhersehbar, da der Autor bereits zu Beginn der Leserunde Andeutungen zum Ende des Buches gemacht hatte. Grundsätzlich habe ich das Buch gerne gelesen und muss vor allem die Beschreibung der Eltern des verstorbenen Mädchens und die detaillierten Beschreibungen von Kims Träumen und Heimsuchungen loben. Die wirkten sehr authentisch. Personen: Kim konnte ich bis zum Ende des Buches, in dem sie mir dann plötzlich sehr menschlich erschien, eigentlich überhaupt nicht richtig fassen. Dies lag vor allem an der nicht sehr differenzierten Beschreibung des Autors. Ich konnte sie mir nicht richtig vorstellen und sie blieb insgesamt ein wenig zu plakativ. Ich merkte bald, dass Jannis Becker mehr Wert auf ihre Träume und ihr Trauma gelegt hatte, als auf sie als Person. Dies wirkte sich natürlich auf die ganze Geschichte aus, in der ich immer wieder eine gewisse Lieblosigkeit in den Beschreibungen erfahren habe. Auch die Handlungsorte und Grundstimmungen von Situationen blieben leider ziemlich oft ziemlich oberflächlich. Ihr wisst ja langsam von mir, dass ich es mag, wenn Personen, Handlungsorte, Situationen und Stimmungen kunstvoll und sehr detailliert mit einer ganz eigenen Sprache beschrieben werden. Diese habe ich im "Flug des Schillerfalters" in den meisten Abschnitten vermisst. Patrick hingegen schien dem Autor näher zu sein, was sich darin zeigte, dass ich viel mehr über sein Äusseres, seine Gedankengänge und sogar seine Art, sich zu bewegen erfuhr. Diese kleinen aber wichtigen Details brachten ihn mir näher, obwohl auch das noch zu wenig für mich war. Zwei Elternpaare von je einem Mädchen kommen auch noch in der Geschichte vor. Es zeichneten sich bald nicht von der Hand zu weisende Parallelen zwischen diesen Familien ab. Nur war mir bis am Ende nicht klar, ob sich dies einfach so ergeben hat, oder ob dies der Autor bewusst so wollte. Wenn er es bewusst so gewollt hat, dann hätte dies ein wenig deutlicher werden dürfen. Insgesamt waren die Verhältnisse zwischen der Personen aber geschickt ausgearbeitet. Schreibstil und Handlung: Wie bereits erwähnt wurde ich mit den Beschreibungen nicht ganz warm. Ich kann dies jeweils nur ganz schwer in Worte fassen. Aber meiner Meinung nach hat jeder Mensch gewisse Eigenschaften, die das Umfeld wahrnimmt oder zumindest wahrnehmen kann. Dies bezieht sich nicht nur auf den Charakter, sondern auch auf das Aussehen, auf gewisse Ticks, Bewegungsabläufe, die Art, etwas bestimmtes zu tun oder anzupacken. Dies ist an jedem Menschen, Ort, jeder Situation, jeder Stimmung und auch an Tieren wahrnehmbar und dies möchte ich auch aus allen Büchern herauslesen, wenn es um Personen, Orte, Situationen und andere Elemente geht. Wenn ich dies in einem Buch nicht finde, so wird das Buch für mich sehr unwirklich, nicht greifbar und es ist dann fast nicht möglich, dass mich dieses Buch - unabhängig vom Inhalt - berührt. Dies ist mir auch mit "Der Flug des Schillerfalters" so ergangen. Insgesamt war mir da im Stil einiges zu flach, obwohl es wundervolle Momente der Schönheit in der Sprache gab. Die Handlung selber hat mich aber wirklich überzeugt. Es gab einige Häufungen von Situationen, die mir insgesamt zu konstruiert erschienen, einige Stellen hätten so für mich wirklich nicht sein müssen und haben mich nur irritiert, aber sonst konnte ich der Handlung gut folgen. Vor allem die vielen kleinen und grösseren Ereignisse in der Vergangenheit, die sich auf Situationen und Personen in der Gegenwart beziehen, waren meiner Meinung nach stimmig aufgebaut und nachvollziehbar eingebettet. Meine Empfehlung: Dieses Buch sollte wohl gelesen werden, obwohl es für psychisch labile Menschen durchaus eine Tortur sein kann, sich mit den Themen Suizid und Verlust auseinander zu setzen. Ich denke, dass "Der Flug des Schillerfalters" viel Verständnis erwecken kann und sicher auch den Willen, nicht sofort zu urteilen, sondern vielleicht auch einmal genauer hinzuschauen. Deshalb empfehle ich das Buch gerne weiter. Es ist jedoch wichtig, dass man sich bewusst Zeit dafür nimmt und dass man - wenn nötig - mit jemandem darüber sprechen kann. Zusätzliche Infos: Titel: Der Flug des Schillerfalters Autor: Jannis Becker (Pseudonym von Wolfgang Jaedtke) Seiten: (ca.) 421 Sprache: Deutsch Verlag: dotbooks Erscheinungsdatum: Jun 2015 ISBN: eBook 978-3-95824-089-6

    Mehr
  • Even the darkest night will end and the sun will rise

    Der Flug des Schillerfalters: Roman
    Fleur91

    Fleur91

    In "Der Flug des Schillerfalters" von Jannis Becker geht es um Kim, die bei einem Autounfall ein junges Mädchen getötet hat. Seitdem fühlt sie sich von dem Geist des Mädchens verfolgt und möchte sich umbringen. In einem Forum lernt sie Patrick kennen, der auch sterben möchte. Doch bald merkt er, dass er mehr für sie empfindet. Ob er sie retten kann? Die Eltern des Kindes Michael und Sandra leiden extrem unter dem Tod ihrer Tochter. Vor allem Sandra zerbricht daran und mit ihr droht auch die Ehe zu zerbrechen. Dieses Buch behandelt zwei wichtige Themen, die in unserer Gesellschaft leider noch Tabuthemen sind. Depression und Selbstmord. Der Autor führt einen schonungslos in diese Welt ein und nimmt auch kein Blatt vor den Mund. Wer die Welt schon immer mal aus den Augen eines depressiven Menschen sehen wollte, ist hier also absolut richtig. Interessante (Chat-)Gespräche und Monologe, über die man lange nachdenken muss, wechseln sich dabei ab mit sehr unheimlichen und traurigen Passagen. Die Kapitel über Michael und Sandra haben mir persönlich am besten gefallen. Jede Zeile transportiert den Schmerz dieses Paares unglaublich gut. Man fiebert und hofft mit ihnen mit, dass es für beide vielleicht doch noch einen gemeinsamen Weg gibt. Gar nicht zurecht kam ich mit der Protagonistin Kim. Bei ihr ist mein Einfühlungsvermögen absolut an seine Grenzen gestoßen. Ihren Charakter fand ich einfach unerträglich. Zwischenzeitlich dachte ich eher, ich lese über einen Teenager und nicht über eine 29-jährige Frau. Als dann der - gefühlt - hunderste Selbstmordversuch kam, konnte ich auch nur noch gelangweilt seufzen. Am liebsten hätte ich diese Frau mal an den Schultern gepackt und durchgeschüttelt. Die Kapitel mit ihr habe ich im letzten Drittel eigentlich nur noch überflogen, denn irgendwann lief bei ihr alles nach Schema F ab. Leider haben diese Dinge mein Lesevergnügen doch erheblich gestört. Das Buch lässt sich dennoch super lesen und der Schreibstil von Jannis Becker ist mitreisend und lässt das "Kopfkino" auf Hochtouren laufen. Alles in allem ist das ein lesenswertes Buch, das nicht nur von Trauer,Hoffnungslosigkeit und Schuldgefühlen handelt, sondern auch gespickt ist mit Hoffnung und Liebe. Dieses Buch ist keines, das man einfach mal so nebenbei liest und den ein oder anderen sicher einige Zeit nicht loslassen wird. Vielleicht genau das richtige Buch, um die Themen Depression und Selbstmord mehr ins Bewusstsein der Menschen zu bringen.

    Mehr
    • 2
  • Erschütternd, hoffnungsvoll, geht unter die Haut! Ein Highlight!

    Der Flug des Schillerfalters: Roman
    Legeia

    Legeia

    Klappentext: Wie kannst du weiterleben, wenn du schwere Schuld auf dich geladen hast? Kims Leben bricht plötzlich zusammen, als sie auf einer Landstraße ein junges Mädchen überfährt. Sie versinkt immer mehr in Trauer und glaubt sich vom Geist des Mädchens verfolgt, der sie in den Tod treiben will. In ihrer Verzweiflung weiß sie sich keinen anderen Ausweg mehr und beschließt, sich das Leben zu nehmen. Bei einem Internetforum für Suizidwillige lernt sie Patrick kennen. Dieser merkt bald, dass er zarte Gefühle für Kim entwickelt. Doch kann er sie retten? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Der Autor: Jannis Becker ist das Pseudonym, unter dem der für historische Romane bekannte Autor Wolfgang Jaedtke seine Thriller und zeitgenössischen Geschichten veröffentlicht. Wolfgang Jaedtke wurde 1967 in Lüneburg geboren, studierte Historische Musikwissenschaft und promovierte mit einer Arbeit über Beethoven. Danach arbeitete er für ein Theater, bevor er sich als Schriftsteller selbstständig machte. Bei dotbooks erschien bereits Wolfgang Jaedtkes historisches Epos „Die Tränen der Vila“ und seine Romane „MULTIPLAYER – Gefährliches Spiel“ und „Der Flug des Schillerfalters“. Weitere Titel sind in Vorbereitung. Meine Meinung: Wie soll man einem Buch gerecht werden, das beim Eintauchen in die zu Herzen gehende Geschichte dazu verleitet, ständig weiterlesen zu wollen? Das so rührend und erschütternd ist, voller Wahrheit, Seelenschmerz und Trauer, aber auch mit so viel Hoffnung aufwartet? Es fällt mir schwer, meine Gefühle, die ich empfand, in Worte zu fassen, aber ich versuche es einfach mal. Kim, 29, leidet unter einem schrecklichen Erlebnis, das sie niemals vergessen wird. Sie hat vor sechs Monaten ein zwölfjähriges Mädchen überfahren. Mit dieser immensen Schuld kann sie nicht leben. Sie ist nicht mehr die gleiche, isst kaum noch etwas und schluckt einen Medikamentencocktail nach dem anderen. Doch nachts hält sie Etwas wach: Der Geist des überfahrenen Mädchens, der sich im Flur über den Boden schleifend den Weg zu ihr bahnt, verfolgt sie, und er scheint Rache nehmen zu wollen. Kim glaubt, den Verstand zu verlieren und will nur noch eins, nämlich aus dem Leben scheiden. In einem Forum für Menschen, die sich umbringen wollen, lernt sie Patrick, 30, der sehr schüchtern und liebenswert ist, kennen. Er hat genau dasselbe vor wie sie. Doch er verliebt sich langsam in die aufbrausende und unnahbare Frau, die deutlich von der ausweglos erscheinenden Situation gezeichnet ist. Wie werden sich die beiden entscheiden? Und gibt es den Geist tatsächlich? "Der Flug des Schillerfalters" ist nichts für schwache Nerven, denn die Geschichte geht dermaßen unter die Haut, dass man oft fassungslos weiterliest und sich selbst intensiv in den Zeilen verliert. Jannis Becker schafft es mit seinem unvergleichlichen, hochemotionalen Schreibstil zu fesseln, jede Formulierung ist ausdrucksvoll, voller Sinnbilder und versehen mit einer Menge Fingerspitzengefühl, um die Situationen konkret zu beschreiben. So hofft man ständig, ist erfüllt von Traurigkeit und Schmerz, sieht das pure Grauen und reflektiert die Gesellschaft, in der man lebt. Das Buch trägt sehr viel dazu bei, dass man Dinge hinterfragt, inständig nachdenkt und sich wünscht, dass Menschen nicht gleich für etwas verurteilt werden, ohne dass man sie näher kennt. Denn das würde der Menschheit mehr als gut tun. Die Figuren sind real beschrieben, ebenso wie ihre Gedanken, Ängste, Gefühle, die Vergangenheiten und Wünsche, die sie haben. Die Szenen mit dem Geist, der Kim verfolgt waren gruselig und unheimlich beschrieben, aber wovon die Handlung noch mehr lebt, ist, was das Leben lebenswert macht, dass man jemanden braucht, der für einen da ist und liebt, der sich kümmert und dass man selbst auch etwas dafür tun muss, um aus so einem finsteren Tal herauszufinden. Es geht explizit um Selbstmord und die Formen, die es gibt, Zartbesaitete sollten also darauf gefasst sein. "Der Flug des Schillerfalters" ist eines meiner Lese-Highlights in diesem Jahr und ich hoffe, dass das Buch auch gedruckt herauskommt, damit es noch viele Menschen lesen und etwas für sich mitnehmen können. Aufwühlend, ergreifend und sehr bewegend. 5 Sterne.

    Mehr
    • 4
  • Rezension zu "Der Flug des Schillerfalters" von Jannis Becker

    Der Flug des Schillerfalters: Roman
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    "Der Flug des Schillerfalters" von Jannis Becker ist eins der allerbesten Bücher, die ich bisher je gelesen habe!!! Es ist emotional tief ergreifend, schriftstellerisch sehr gut umgesetzt und in der Thematik top aktuell. Als ich damals diesen Absatz bei der Buchverlosung las, war mir nicht annähernd klar, worauf ich mich da wirklich einlasse: "WARNUNG: Dieses Buch geht an die Nieren - und es enthält mehr Wahrheit, als ich euch sagen kann und darf. Sich auf diesen Text einzulassen, bedeutet, bis ins Innerste erschüttert zu werden und sich mit todernsten Fragen auseinanderzusetzen. Bilder können entstehen, die einen nicht mehr loslassen ... so wie sie auch mich nicht mehr losgelassen haben." Das heißt, jeder, der dieses Buch zur Hand nimmt, sollte sich im Klaren darüber sein, dass dies kein Buch für Zwischendurch ist; dass dies kein Buch ist, das man nach dem Lesen zuklappt und vergisst; dass dies kein Buch für schwache Nerven ist.. Man merkt diesem Buch einfach an, dass da Wahrheit dahinter steckt; dass da nicht nur eine Geschichte auf Papier gebracht wurde, die gelesen, sondern auch verstanden werden will; dass Jannis Becker viel in seinem Leben durchgemacht hat.. Ich hoffe, dass es dieses Buch auch irgendwann als Printausgabe gibt, denn ich würde es gerne in meinem Regal stehen haben, es sehen können, wann ich es möchte, drin lesen können, wenn ich es brauche.. Das Buch ist absolut 5 Sterne wert - und selbst die sind noch zu wenig!!!

    Mehr
    • 2
  • Lässt tief blicken

    Der Flug des Schillerfalters: Roman
    Nicki-Nudel

    Nicki-Nudel

    07. June 2015 um 14:45

    Ein Hinweis von meiner Seite: Das Buch hat einen Warnhinweis, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Ich kann die Meinung des Autors nur teilen: Lest dieses Buch nicht, wenn er depressive oder suizidale Tendenzen habt. Inhalt: Kim will nicht mehr. Kim kann nicht mehr. Sie will sterben. Kim ist Ende zwanzig und hatte einen guten Job. Eines Tages fährt sie von einer Betriebsfeier über eine Umleitung nach Hause. Sie ist nüchtern und fährt vorbildlich 50kmh, da die Sicht durch Nebel eingeschränkt ist. Als ihr ein Mädchen vors Auto läuft, ändert sich ihr Leben schlagartig. Sie beschließt nämlich gar keins mehr zu haben. In diesem Buch verfolgen wir die junge Frau, die mit ihren Schuldgefühlen, ihren Ängsten und wie sie zu der wurde, die sie ist. Meine Meinung: Ich habe gewiss eine andere Sicht auf das Buch. Teils auf persönliche Erfahrungen und auf beruflichen Kenntnissen beruhend. Für mich als Leser und Krankenschwester ist es ein tolles Buch. Es ist eine gute Mischung aus stark ausgearbeiteten Charakteren und Tragik. Die Handlung hat eine gute Mischung aus dem Jetzt und der Vergangenheit, die sich in den richtigen Momenten ergänzen. Ich würde gerne mehr erzählen, aber sonst nehme ich euch zu viel weg. Dafür war es viel zu spannend sich die einzelnen Menschen zu erarbeiten. Es war wirklich eine Freude und manchmal auch eine Last (aber durchaus positiv gemeint) diese Geschichte zu verfolgen. Sie bringt einen auf andere Gedanken und hilft sich in die Rolle von psychisch kranken Menschen zu versetzten. Viel Spaß!

    Mehr
  • Tiefe Gefühle die einen nicht so schnell loslassen

    Der Flug des Schillerfalters: Roman
    Klarabella

    Klarabella

    05. June 2015 um 17:40

    Jannis Becker schreibt in seinem Roman „Der Flug des Schillerfalters“ von Depressionen, Suizid und das es manchmal nur einer Tragödie bedarf um mehrere Menschen in Mitleidenschaft zu ziehen. Allerdings zeigt es auch, dass es immer auch noch Hoffnung gibt. Dieses Buch ist also nichts für schwache Nerven, da es sehr emotional ist. Da der Klappentext schon einiges verrät, werde ich zum Inhalt nichts weiter ausführen, schließlich sollt ihr es ja selber lesen. ;)   Die Protagonisten sind sehr authentisch und lebensnah gezeichnet, man fühlt und leidet mit ihnen. Der Schreibstil von Jannis Becker ist sehr gut und reißt einen völlig mit, man mag gar nicht aufhören zu lesen und sieht irgendwie alles genau vor sich. Mich hat das Buch tief bewegt und auch zum Nachdenken angeregt, mir fällt es schwer meine ganzen Gefühle, die dieses Buch in mir hervorgerufen hat, in Worte zu fassen, daher versuch ich es auch erst gar nicht. Nur so viel, mir kamen beim Lesen die Tränen, da ich mit den Protagonisten mitgelitten habe. Dieses Buch ist absolut lesenswert und verdient normalerweise sogar noch mehr Sterne, da es sich mit dem Thema Depression und Suizid beschäftigt, welches ja leider oft Tabuthemen sind und die Menschen viel zu schnell Vorverurteilt werden, anstatt das man sich wirklich mal mit ihnen auseinandersetzt und sie kennenlernt.

    Mehr
  • Gefühlskarussel

    Der Flug des Schillerfalters: Roman
    lesemaus1981

    lesemaus1981

    01. June 2015 um 21:06

    Kim die glaubt von einem Geist heimgesucht zu werden, dessen Tod sie verursacht hat raubt einem den Atem. Leider ist sie fest überzeugt das der Geist ihren Tod will und versucht alles um diesen Wunsch nachzukommen. Auch die Eltern von dem verstorbenen Mädchen kommen hier zu Wort, bei diesen Passagen zog sich mein Herz besonders zusammen, da es denke ich nichts schlimmeres gibt als sein Kind zu verlieren. Dieses Buch macht einem beeindruckend klar das es nur eine Tragödie bedarf um mehrere Menschen in eine tiefe Depression zu ziehen, bis zu Suizidgedanken.  Was aber besonders wichtig ist, das diese Buch zeigt das es immer einen letzten Funken Hoffnung gibt.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480