Jannis Plastargias Berlin Utopia (Weltentaucher Spin-Off)

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Berlin Utopia (Weltentaucher Spin-Off)“ von Jannis Plastargias

KAWOOOM – Eine Explosion in der Neujahrsnacht 2014/2015 auf der Admiralsbrücke in Berlin Kreuzberg. Zehn Jahre später wacht Macius auf einer Intensivstation in der Berliner Charité auf - und alles ist plötzlich anders. Berlin ist sauber, nirgends Obdachlose, überall lachende Gesichter. Deutschland hat den weltbesten Glücksindex, Bhutan längst hinter sich gelassen, das Bedingungslose Grundeinkommen wurde eingeführt, alle Bürger scheinen ein sinnvolles Leben zu führen. Doch zu welchem Preis? Was hat Macius damit zu tun? Welche Rolle spielen seine vier neuen Freunde und welche die vier alten? Irgendwann wird für ihn alles undurchsichtig und als dann auch noch sein alter Bekannter Acadius, der sich selbst ein Weltentaucher nennt, auftaucht, wird alles nur noch verrückter. Kann Macius das Rätsel um Berlin lösen und die Hintergründe der Utopie verstehen?

Ich werde immer mehr ein riesen Fan der Weltentaucher :-)

— VonnyBonn

Ein Buch, das mehr als nur Spannung verspricht! Glückliches Deutschland. Glückliche Welt. Doch was steckt genau dahinter?

— HilkeBussmann
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wahnsinn, eine Welt wie m sie gerne hätte?

    Berlin Utopia (Weltentaucher Spin-Off)

    VonnyBonn

    Nach dm ersten Teil der Weltentaucher wurde ich auf dieses Buch aufmerksam gemacht und was soll ich nur sagen? Mir fehlen tatsälich buchstäblich die Worte. Als erstes es war so erfrischend, mutig und wirklich genial zugleich. Sich auf eine Reise ins Jahr 2025 zubegeben und das auch noch in Berlin..... Was Jannis Plastargias hier zu Papier gebracht hat ist fantastisch und man über legt ob einem das so gefallen könnte, möchte man so leben ohne Sorgen, mit Geldgaranrie, ohne Zwang auf Arbeit gehen zu müssen, einfach den Job zu machen den man liebt und dazu immer glücklich und mit einem Lächeln im Gesicht?! Ist es das was wir wollen, wie wir uns unsere Zukunft vorstellen oder gibt es eine Haken, gibt es es Bedingungen die eingehalten werden müssen? Jeder der sich traut die Weltentaucher zu begleiten, sollte dieses Spinoff lesen, es ist fantastisch und ich war so glücklich Acadius wiedezutreffen und auch zu sehen das er sich weiter entwickelt hat. Danke an Jannis Plastargias für dieses wundervolle Spinoff. Es hat mich verzaubert und den Weltentauchern wieder ein Stück näher gebracht. Wem das gefällt, sollte auf jeden Fall "Die Weltentaucher" von Hilke-Gesa Bußmann lesen. Da erfährt man mehr von den Weltentauchern. 5 Sterne von mir für dieses gelungene Spinoff.

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Berlin Utopia (Weltentaucher Spin-Off)" von Jannis Plastargias

    Berlin Utopia (Weltentaucher Spin-Off)

    Janni1975

    Liebe Leser*innen, gerne möchte ich euch zu einer spannenden Leserunde einladen. Ist wirklich mal was anderes, denke ich. Zehn Ebooks habe ich zu verteilen! Das Thema?  Deutschland ist auf Platz 46 im Happy Planet Index ... Was wäre, wenn es auf Platz 1 wäre, weit vor Bhutan und allen anderen Nationen dieser Erde? Wenn alle in Deutschland plötzlich glücklich wären? ... Zum Buch: KAWOOOM – Eine Explosion in der Neujahrsnacht 2014/2015 auf der Admiralsbrücke in Berlin Kreuzberg. Zehn Jahre später wacht Macius auf einer Intensivstation in der Berliner Charité auf - und alles ist plötzlich anders. Berlin ist sauber, nirgends Obdachlose, überall lachende Gesichter. Deutschland hat den weltbesten Glücksindex, Bhutan längst hinter sich gelassen, das Bedingungslose Grundeinkommen wurde eingeführt, alle Bürger scheinen ein sinnvolles Leben zu führen. Doch zu welchem Preis? Was hat Macius damit zu tun? Welche Rolle spielen seine vier neuen Freunde und welche die vier alten? Irgendwann wird für ihn alles undurchsichtig und als dann auch noch sein alter Bekannter Acadius, der sich selbst ein Weltentaucher nennt, auftaucht, wird alles nur noch verrückter. Kann Macius das Rätsel um Berlin lösen und die Hintergründe der Utopie verstehen? Es ist ein Buch aus der Weltentaucher-Reihe! Ich freue mich über zahlreiche Bewerbungen!  Euer Jannis :-)

    Mehr
    • 72

    Janni1975

    03. February 2014 um 00:17
  • Zu schön um wahr zu sein

    Berlin Utopia (Weltentaucher Spin-Off)

    connychaos

    Macius erwacht nach 10 Jahren Koma und erkennt Berlin nicht mehr wieder. Die Stadt ist sauber, freundlich, es gibt keine Obdachlosen mehr und das bedingungslose Grundeinkommen sorgt für Wohlstand. Macius kann kaum glauben, dass wirklich alle glücklich sind und es gar keine kritischen Stimmen gibt... Die Geschichte ist wirklich reine Utopie, in nur 10 Jahren soll sich Berlin bzw ganz Deutschland so verändern? Die Story regt zum Nachdenken und diskutieren an, ist sehr interessant zu lesen aber für mich viel zu kurz. Ich hätte gerne noch ein paar mehr Informationen zu Macius und den anderen Figuren bekommen. Wer die Weltentaucher kennt, wird vielleicht weniger Probleme haben.

    Mehr
    • 2
  • Sci-Fi der Art "was wäre wenn"

    Berlin Utopia (Weltentaucher Spin-Off)

    Rosha

    Der Titel des Buches ist Programm: Der Autor präsentiert uns eine Utopie, die so wunderbar ist, dass man sich schwertut, sie zu glauben. Aber damit sind wir Leser nicht alleine, denn der Protagonist Macius wird gleichsam in diese Situation gesteckt und ist ebenfalls mit Zweifeln behaftet. Denn Macius erwacht aus einem zehnjährigen Koma und stellt fest, dass Berlin zur Glücksstadt mutiert ist. Die Menschen sind freundlich, es geht allen gut, das Leben ist perfekt.   Macius kann nicht begreifen, was geschehen ist, weder mit ihm, noch mit seinem Umfeld. Er beginnt nachzuforschen. Hinter jeder Ecke, meint man, müsste doch endlich das Böse sitzen. Diese Perfektion kann es einfach nicht geben. Man lauscht beim Lesen einer sanften Harmonie und wartet angespannt auf die Dissonanzen. Dieser Kurzroman erhält dadurch eine großartige Dynamik, man liest beinahe mit angehaltenem Atem. Aber „Berlin Utopia“ bietet neben der erzählerischen Ebene auch einen philosophischen Kontext, der zu nachhaltigen Überlegungen anstiftet und als reichhaltige Grundlage für Diskussionen dienen mag. Es geht um nichts weniger als das Glück der Menschen und mit welchen Mitteln es wohl bedingungslos zu erreichen sei. Als Spin-off des Weltentaucheruniversums ist die Geschichte auch ohne Vorkenntnisse zu lesen. Verständnisschwierigkeiten ergeben sich dadurch nicht. Fazit: Spannende Unterhaltung, die gleichzeitig zum Nachdenken anregt. :-)

    Mehr
    • 2
  • Eine Utopie zum Nachdenken

    Berlin Utopia (Weltentaucher Spin-Off)

    Sporttante

    23. January 2014 um 15:43

    Berlin in knapp 11 Jahren eine Stadt voller Harmonie und ohne Probleme. Es gibt nur glückliche Menschen, jeder kann sein Leben so gestalten, wie es ihm gefällt. Nach 10 Jahren Koma erwachen 5 Berliner in dieser völlig neuen Atmospäre. Zunächst beginnen sie dieses neue Leben zu hinterfragen, doch stoßen sie bald auf undurchsichtige Erklärungen. Einige Szenen der wirklich gut geschriebenen Story fand ich wirklich inspirierend und regten doch zum Nachdenken an. Andere Bereiche wirkten auf mich eher befremdlich und unwirklich, aber es ist ja auch eine Utopie.... Das offene Ende, mit der scheinbaren Akzeptanz der 5 Berliner wirkte auf mich etwas unvollendet. Gerade der zunächst ständig mißtrauische Macius "ergibt" sich der Situation völlig unerwartet. Dennoch ein gut geschriebenes Buch, dass ich gerne gelesen habe und aus dem ich einige Gedankenspiele übernommen habe.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks