Janosch

 4,1 Sterne bei 450 Bewertungen
Autor von Polski Blues, Das große Janosch-Buch und weiteren Büchern.
Autorenbild von Janosch (©archiwum Teatru Korez)

Lebenslauf von Janosch

Janosch (wirkl. Name: Horst Eckert) wurde in Oberschlesien geboren. Er wuchs viele Jahre bei seinen Großeltern auf, da sein Vater ein Alkoholiker war und gewalttätig gegenüber der Familie wurde. Seine Großeltern steckten ihn in mehrere katholische Vereine, was seine Abneigung der Kirche gegenüber noch mehr verstärkte. Nach seiner Schulzeit machte er eine Ausbildung zum Schmid, wo er lernte "Es gibt nichts, was nicht geht", was er immer wieder in seine Bücher einbaut. Nach dem Krieg ging er mit seinen Eltern nach Westdeutschland und besuchte eine Textilfachschule in Oldenburg, wo er einige Zeichenkurse belegte. Nach einiger Zeit in Paris, kam er nach München, wo er ein Kunststudium begann, dass er aber nach einigen Semestern wieder abbrach, wegen mangelnder Begabung. Anschließend arbeitete er für verschiedene Verlage. Freunde rietem ihm aus seinen Zeichnungen Kinderbücher zu machen. So erschien 1960 sein erstes Kinderbuch "Die Geschichte von Valek dem Pferd" von Janosch. 20 Jahre später ging er nach Tenereffia um sich von einer Krankheit zu erholen. Ihm gefiel es da so gut, dass er dort blieb. In seinen Erwachsenenbüchern, berichtet er viel von seinen eigenen Lebenserlebnissen, von Gott und von familiären Beziehungen. Sein autobiografisches Werk, findet schon seit Jahren keinen Verleger. 2010 gab er bei einer Ausstellung seiner Werke bekannt, keine Bücher mehr zu schreiben. Er lebt sehr zurückgezogen auf Teneriffa, ist aber Mitglied zahlreicher Vereine.

Neue Bücher

Cover des Buches Kasper sag, wo gehst du hin (ISBN: 9783931081232)

Kasper sag, wo gehst du hin

 (2)
Erscheint am 01.08.2021 als Hardcover bei Little Tiger.
Cover des Buches Der Franz mit dem verdammten Hut (ISBN: 9783931081294)

Der Franz mit dem verdammten Hut

 (1)
Erscheint am 01.10.2021 als Hardcover bei Little Tiger.
Cover des Buches Das Wörterbuch der Lebenskunst (ISBN: 9783958780101)

Das Wörterbuch der Lebenskunst

 (1)
Neu erschienen am 01.05.2021 als Hardcover bei Little Tiger.

Alle Bücher von Janosch

Cover des Buches Polski Blues (ISBN: 9783442438471)

Polski Blues

 (19)
Erschienen am 01.06.1999
Cover des Buches Das große Janosch-Buch (ISBN: 9783407740373)

Das große Janosch-Buch

 (18)
Erschienen am 08.12.2010
Cover des Buches Bei Liebeskummer Apfelmus (ISBN: 9783809413714)

Bei Liebeskummer Apfelmus

 (14)
Erschienen am 26.02.2003
Cover des Buches Lari Fari Mogelzahn (ISBN: 9783866151062)

Lari Fari Mogelzahn

 (16)
Erschienen am 01.01.2005
Cover des Buches Mutter sag, wer macht die Kinder (ISBN: 9783931081430)

Mutter sag, wer macht die Kinder

 (14)
Erschienen am 01.11.2018
Cover des Buches Tiger und Bär im Straßenverkehr (ISBN: 9783407798909)

Tiger und Bär im Straßenverkehr

 (12)
Erschienen am 04.01.2013
Cover des Buches Gastmahl auf Gomera (ISBN: 9783442443710)

Gastmahl auf Gomera

 (10)
Erschienen am 01.06.1999

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Janosch

Cover des Buches Wie der Tiger lesen lernt (ISBN: 9783931081713)N

Rezension zu "Wie der Tiger lesen lernt" von Janosch

Nette Grundidee, die sich in zusammenhanglosem Gefasel auflöst
Nadezhdavor 4 Tagen

Nun ja. Wir sind von Janosch bessere Bücher gewohnt!

Die Geschichte rund um den kleinen Tiger, der die Zettel des kleinen Bären lesen möchte und sich daher auf den Weg in die Schule macht (und sich dabei erstmal verfährt, weil er ja die Schilder noch nicht lesen kann), beginnt nett. Sie wird dann aber leider nicht weiter- oder gar zu Ende erzählt, sondern zerfasert sich in zusammenhangloses Geschwätz, das sich nicht mehr auf die Ausgangssituation, sondern teilweise auf die später im Buch gezeigten Bildkarten bezieht, teilweise auf - gar nichts. 

Die Illustrationen von Janosch mag ich grundsätzlich. In diesem Buch bestehen nun aber viele Seiten aus diesen Bildkarten zu einfachen Wörtern, die dann in Großbuchstaben darunter stehen. Das ist zum einen nicht sonderlich originell, zum anderen wurde die Chance vertan, dabei verstärkt auf in der Geschichte vorkommende Wörter zurückzugreifen. So erscheint die Auswahl eher zufällig. Beim Unterstützen der Buchstaben- und Worterkennung ist es vielleicht hilfreich; wir werden es ausprobieren.

Aber das Schlimmste zuletzt: Leider gibt es in dem Buch Rechtschreibfehler - und das ist aus meiner Sicht bei einem lektorierten Leselernbuch mit sehr wenig Text unfassbar peinlich.

Enttäuschte 2 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Janosch: Herr Wondrak, wie kommt man durchs Leben? (ISBN: 9783791387581)marjana_s avatar

Rezension zu "Janosch: Herr Wondrak, wie kommt man durchs Leben?" von Janosch

Zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht
marjana_vor 2 Monaten

Ich habe vor langer Zeit einige der Wondrak-Kolumnen auf Instagram entdeckt und mir haben die Antworten immer ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Darum musste dieses wunderschöne Buch, welche alle der über 350 Wondrak-Kolumnen versammelt, bei mir einziehen. Es ist in Jahren, von 2013 bis 2019 eingeteilt und zu jeder der Fragen gibt es eine liebevolle, lustige Momentaufnahme von dem Helden Wondrak, manchmal mit Tiger und Bär oder seiner Frau Louise.

Das dicke Buch ist nichts für einen Tag, sondern ich habe es immer wieder zur Hand genommen, darin geblättert, bei einer Frage oder Illustration verweilt, darüber nachgedacht und es wieder weggelegt. Janosch gibt auf alltägliche Fragen, große & kleine Fragen und philosophische Fragen Antwort. Zum Beispiel: „Herr Janosch, was tun wenn man verlassen wird vom Partner?“ oder „Herr Janosch, hat die Tigerente Freunde?“. Dabei hat er seine ganz eigene Art, die ich einfach sehr gerne mag und die mich zum Lachen bringt. Meiner Meinung nach muss man Wondrak einfach gerne haben.

Es steckt oft viel Wahrheit in den Antworten und ich habe das Gefühl, dass ich von den kleinen Ratschlägen viel mitnehmen kann. Natürlich gibt es auch die ein-oder andere Frage und Antwort mit der man nichts anfangen kann, aber bei mehr als 350 Fragen ist das zu erwarten. Die Fragen beziehen sich teilweise auf Ereignisse die zur Erscheinungszeit des Magazins aktuell waren. Es ist wie eine Zeitreise, dieser der Aspekt hat mir gut gefallen.

Auch das Vorwort und die Einblicke in Janosch Arbeit, die von Tillman Prüfer verfasst wurden, waren höchst interessant und unterhaltsam. Das Buch wird mir über viele Jahre Freude bringen und ist in gewisser Weise auch eine Verbindung zu meiner Kindheit, in der ich Janosch Bücher vorgelesen bekommen hab.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Janosch: Herr Wondrak, wie kommt man durchs Leben? (ISBN: 9783791387581)Flaventuss avatar

Rezension zu "Janosch: Herr Wondrak, wie kommt man durchs Leben?" von Janosch

Ein Blick ins Reich der wundersamen Weisheiten
Flaventusvor 5 Monaten

Alle Wondrak-Kolumnen vereint in einem Buch. Das bedeutet gut 350 Weisheiten eines Mannes, der in seinem Innersten immer ein Kind geblieben ist. Immerhin hatte Janosch die 80 schon überschritten als er von der Redaktion des Zeit-Magazins gefragt wurde, ob er sich vorstellen könne, sich für eine solche Kolumne verantwortlich zu fühlen. Und er hat gezeigt, dass er noch immer mit der fröhlichen Unbeschwertheit eines Kindes die Probleme des Alltags, des Lebens und der Welt meistert.

Die Kolumne funktionierte so. Die Redaktion stellte Janosch eine Frage. Eine Frage, die entweder das Leben, die Redakteure oder die Leser in den Raum warf. Zu dieser Frage zeichnet Janosch seinen Helden Wondrak und formulierte eine passende Antwort dazu. Und jede veröffentlichte Zeichnung hat in diesem Buch Platz auf einer Seite gefunden.

Hin und wieder (und meiner Meinung nach viel zu selten) wird in dem Buch angemerkt, was in der Welt passierte, als eben jene Frage gestellt wurde, so dass ich als Leser einen besseren Bezug zur Antwort herstellen kann.

Ein solches Buch eignet sich eher nicht, um es wie einen Roman zu lesen. Ich empfehle darin zu blättern, um sich ein wenig treiben zu lassen. Ich glaube, das wäre im Sinne des Autors (der am 11. März seinen 90. Geburtstag feiert). Natürlich stimmt niemand mit allen Weiseiten des Herrn Wondrak zu. Muss er auch nicht. Manchmal reicht es schon zu erkennen, wie anders andere Menschen ihre Umgebung sehen.

Am Ende gibt Tillmann Prüfer einen kleinen Einblick in die Zusammenarbeit mit Janosch und wie die Zeichnungen entstanden. Es folgen einige ausgewählte Zeichnungen, die mit ein bisschen Mehr an Text versehen sind. Dieser Part war gleichfalls sehr erhellend und es wäre schön gewesen, wenn mehr solcher „Werkstattblicke“ den Weg in das Buch gefunden hätten. Aber der Weg war wohl zu weit.

Fazit

Tillmann Prüfer hat in seinem Vorwort vollkommen recht, wenn er sagt, dass Kinder intuitiv Janosch verstehen, weil sie in der gleichen Welt leben. Eine Welt, die viele im Zuge des Erwachsenwerdens verlassen. Dieses Buch mit all seinen Zeichnungen ist eine Einladung, nochmal ein Blick in dieses Reich der wundersamen Weisheiten zu werfen. Ein Buch, nicht nur zum verschenken und nicht nur für Janosch-Fans.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Janosch wurde am 10. März 1931 in Hindenburg, Oberschlesien heute Zabrze, Polen (Deutschland) geboren.

Janosch im Netz:

Community-Statistik

in 389 Bibliotheken

auf 17 Wunschzettel

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks