Jaqueline Mercedes Backmischung: Vampir

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „Backmischung: Vampir“ von Jaqueline Mercedes

Sonja feiert ihren letzten Abend als ledige Frau, zusammen mit ihren sechs Freundinnen. Sie trinken Sekt, essen Schokolade und haben spaß. Doch ihre beste Freundin Jessica hat ein ganz besonderes Geschenk für sie. Backmischung Vampir! Diese Kurzgeschichte ist für euch, meine Leser. Als kleiner Dank für alles!

Verwirrend, zu abstrakt und Fehler ohne Ende.

— Yoyomaus
Yoyomaus

Ganz schöner Mist und haufen Fehler...

— GrOtEsQuE
GrOtEsQuE

Leute: Holt euch 'nen Lektor oder schreibt halt kein Buch, wenn ihr nicht mal die Grundzüge der deutschen Sprache beherrscht!

— Arachn0phobiA
Arachn0phobiA

Stöbern in Liebesromane

Sieben Tage voller Wunder

Ein spannender Roman mit kleinen Schwächen, der mich aber gut unterhalten hat.

silvandy

Kopf aus, Herz an

Ein herrlich witziges Buch, man muss nicht selten laut lachen.

herzzwischenseiten

Der Herzschlag deiner Worte

Warmherzige Liebesgeschichte, die mich von der ersten Seite an gefangen genommen und während des kompletten Lesens in ihren Bann gezogen hat

Angelika123

Der letzte erste Blick

Romantische, humorvolle und bewegende Geschichte Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt.

Sarahamolibri

Sternenmeer

Eine gefühlvolle Geschichte, die euch sehr ans Herz legen kann. Reist mit Laurie&Derek ins Sommercamp und lasst euch von den Sternen führen

Levenya

Die Endlichkeit des Augenblicks

Sehr emotionaler etwas anderer Liebesroman mit Tiefgang und tollem Schreibstil

lenisvea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verwirrend, zu abstrakt und Fehler ohne Ende.

    Backmischung: Vampir
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    31. December 2015 um 17:26

    Achtung enthält Spoiler. Sonja feiert mit ihren Mädels ihren Junggesellinenabschied, während ihr Verlobter Cole und ihr Exfreund Ben auf die Piste gehen. doch bereits während die Männer aufbrechen wird klar, dass die Freundinnen von Sonja udn auch Sonja selbst sich nicht sicher sind, ob Cole denn wirklich der Richtige ist. Während die Mädels sich systematisch mit Sekt abschießen, hat eine der Freundin eine Backmischung dabei, bei der Sonja sich ihren Traummann zusammen backen soll. Sie soll aufschreiben, wie ihr Traummann aussehen soll und die Eigenschaften treffen ganz und gar nicht auf Cole zu, sondern eher auf Ben. Als plötzlich der Vampir Vlad in ihrer Wohnung steht, scheint das Chaos perfekt, denn während eines Gesprächs mit ihm wird sich Sonja immer unsicherer, was Cole betrifft. Was bitte war das denn? Ich habe diese kostenlose Geschichte im Tolino-Store gefunden und dachte mir, dass sie wohl für zwischendurch ganz nett wäre. Jedoch bin ich bitter enttäuscht worden. Zwischen ihren aufgedrehten Freundinnen scheint Sonja immer mehr festzustellen, dass Cole doch nicht der Richtige ist. Nun frage ich mich natürlich, warum ihre tollen Freundinnen sie  nicht schon einmal früher darauf hinweisen konnten? Auch war es für mich sehr verwirrend, dass plötzlich der Vampir in der Tür stand, woher er kam und wohin er schließlich auch wieder ging, bleibt offen und dass das alles so gar keinen Sinn macht, war nur das i-Tüpfelchen. Denn neben der durchaus verwirrenden Geschichte sind neben Rechtschreibfehlern eben auch sehr krasse Szenensprünge und sehr schnelle Abhandlungen. Natürlich hat auch keiner was dagegen, dass sie ihren Cole schließlich vorm Traualtar stehen lässt und Ben sofort einen Antrag macht... macht man ja auch so. Cole steht daneben und akzeptiert das alles? Na, zeigt mir doch bitte mal einen Mann, der so was auf sich sitzen lässt. Das ist wirklich eine so schlechte Geschichte, dass ich es gar nicht begreifen kann... ich bin wirklich enttäuscht.

    Mehr