Jaqueline Mercedes Die Opal Trilogie / Das Opalmädchen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(0)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Opal Trilogie / Das Opalmädchen“ von Jaqueline Mercedes

Runa ist ein ganz normales Mädchen, bis sie durch Zufall den Eingang zur Parallelwelt Glass auf dem Dachboden ihres Elternhauses entdeckt. Dadurch verändert sich alles. Sie verliebt sich unsterblich in diese fremde Welt, und auch in den Prinzen Dian. Aber nach einem peinlichen Zwischenfall kehrt sie ihm und Glass für immer den Rücken. Glaubt sie. Als Dian einige Jahre später plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe bittet, kann sie ihm diese nicht verwehren und begleitet ihn zurück in die andere Welt. In der Zwischenzeit hat sich nicht nur Runa verändert, sondern auch Glass hat seine Schattenseiten entwickelt. Es droht im Chaos zu versinken und Dian ist der festen Überzeugung, dass nur Runa dieses Unheil abwenden kann. Doch wie soll sie das schaffen? Und wie soll sie mit ihren Gefühlen umgehen, die so plötzlich wieder aufflammen, sobald sie Dian in die Augen blickt?

Lieblose Neuauflage, bei der die Chance, die Fehler der ersten Auflage auszubessern, völlig verabsäumt wurde

— JohannaStoeckl

Spannendes Jugendbuch, das einen nach Glass entführt und nicht mehr loslässt. Ein tolle Auftakt der Trilogie!

— Mari08

Eine spannende Erzählung, in der man zwar erst spät die offensichtliche Magie entdeckt, aber dennoch Fantasiereich.

— Samtha

Stöbern in Science-Fiction

QualityLand

Humorvoll, erschreckend und genauso verrückt wie die Realität - definitiv lesenswert!

FleurDeVie

Neanderthal

Bei Seite 414 abgebrochen.

LillySj

Schwerelos

Schwerelos, hilflos und doch so liebevoll und spannend. Katie Khan lässt den Leser mitfiebern und bringt uns Max und Carys dicht an Herz.

einz1975

War was?

„War was?“ kann man nur witzig finden, wenn man Star Wars nicht mag.

Lieblingsleseplatz

Die Optimierer

Mal was ganz anderes, schön kurzweilig, spannend schwanke zwischen 3 und 4 Sternen.

shari77

Giants - Zorn der Götter

Kommt nicht ganz an den ersten Band ran, aber nach wie vor sehr unterhaltsam. Ich bin gespannt auf Teil 3.

Dajin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Opal Trilogie / Das Opalmädchen" von Jaqueline Mercedes

    Die Opal Trilogie / Das Opalmädchen

    neobooks

    Herzlich willkommen zur Leserunde von "Das Opalmädchen" von Jaqueline Mercedes!KlappentextRuna ist ein ganz normales Mädchen, bis sie durch Zufall den Eingang zur Parallelwelt Glass auf dem Dachboden ihres Elternhauses entdeckt.Dadurch verändert sich alles.Sie verliebt sich unsterblich in diese fremde Welt, und auch in den Prinzen Dian. Aber nach einem peinlichen Zwischenfall kehrt sie ihm und Glass für immer den Rücken.Glaubt sie.Als Dian einige Jahre später plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe bittet, kann sie ihm diese nicht verwehren und begleitet ihn zurück in die andere Welt. In der Zwischenzeit hat sich nicht nur Runa verändert, sondern auch Glass hat seine Schattenseiten entwickelt. Es droht im Chaos zu versinken und Dian ist der festen Überzeugung, dass nur Runa dieses Unheil abwenden kann.Doch wie soll sie das schaffen? Und wie soll sie mit ihren Gefühlen umgehen, die so plötzlich wieder aufflammen, sobald sie Dian in die Augen blickt?Zu gewinnen gibt es 10 E-Books.Du möchtest in den Lostopf hüpfen?Dann schreib uns doch, warum du dieses Buch gerne lesen möchtest. Wir wünschen dir viel Erfolg!

    Mehr
    • 70
  • Schade um die Ideen

    Die Opal Trilogie / Das Opalmädchen

    JohannaStoeckl

    07. December 2017 um 20:37

    Es ist nicht leicht, zu diesem Buch eine Rezension zu schreiben. Da ich selbst Autorin bin, weiß ich, dass das Schreiben eines Buches - und auch das Veröffentlichen als Self-Publisher - eine Menge Arbeit ist. Normalerweise schreibe ich deshalb nur Rezensionen, wenn ich ein Buch mit mindestens vier oder fünf Sternen bewerten kann, weil ich anderen Autoren nicht durch schlechte Bewertungen schaden möchte. In diesem Fall kann ich aber nicht anders. Mehr als drei Sterne hat das Buch nicht verdient. Das Traurige ist: Das Buch ist bereits unter dem Titel "Drachenglas - Verloren"  bei einem Verlag (!) erschienen und kommt jetzt im Selfpublishing neu heraus. Die Kritikpunkte, die mir am schwerwiegendsten aufgefallen sind - riesige Logiklöcher, flache Charaktere die teilweise völlig unmotiviert anders reagieren als noch ein Kapitel zuvor, eine viel zu schwache Protagonistin - wurden ALLE bereits in Rezensionen zur ersten Fassung geäußert. Die Neuauflage hätte der Autorin die Chance geboten, alles das auszubügeln und aus einer bestenfalls mittelmäßigen Story ein echt gutes Buch zu machen. Denn die Welt Glass und die Idee der Edelsteinkinder hätte ja durchaus Potential. Diese Chance wurde verabsäumt; das Buch wurde husch-pfusch unverändert wieder auf den Markt geworfen, und bei der Fülle an immer noch vorhandenen Fehlern frage ich mich ernsthaft, ob es - auch wenn es schon einmal bei einem Verlag erschienen ist - jemals ein Lektorat durchlaufen hat, das diesen Namen verdient. Denn: Viel zu viele Dinge sind einfach haarsträubend oder falsch, aber nichts davon ist so, dass es ein guter Lektor nicht bemerkt hätte, und dass man es nicht mit einer Überarbeitung relativ leicht hinbekommen hätte. Es mangelt nicht an Ideen und Kreativität, es mangelt wenig am sprachlichen Können, das Buch krankt einfach an viel zu vielen kleinen Details, die man leicht verbessern hätte können, wenn man gewollt hätte. Deshalb: drei Sterne für das eigentliche Buch und einen weiteren Stern Abzug dafür, dass das Werk der Autorin offenbar ziemlich gleichgültig geworden ist - denn weder hat sie es der Mühe wert gefunden, es nochmal zu überarbeiten, noch sich selbst an der Leserunde, in deren Rahmen ich das Buch kennen gelernt habe, zu beteiligen. Schade. Ewig schade.

    Mehr
  • Eine spannende, abenteuerliche und romantische Reise in die Parallelwelt Glass

    Die Opal Trilogie / Das Opalmädchen

    Mari08

    07. December 2017 um 20:01

    Als fünfjähriges Mädchen findet Runa den Eingang in die Parallelwelt Glass. Das kleine Mädchen mit den blauen Haaren fühlt sich in dieser Welt sehr wohl und gewinnt schnell Freunde. Unter anderem auch den Kronprinzen Dian, in den sie sich sofort verliebt.14 Jahre später lebt Runa nun schon seit langer Zeit wieder bei ihrer Großmutter und ihrem Vater in der normalen Welt. Mit ihren blauen Haaren hat die junge Frau es nicht leicht akzeptiert zu werden. Oft denkt sie noch an die Zeit in Glass wo jeder sie und ihre Haare liebte und an Dian. Dann wird ihr Vater ermordet und kurze Zeit später steht Dian vor ihr um sie mit in seine Welt zu nehmen.Auch Dian denkt in Glass noch oft an Runa. Als guter Soldat seines Vaters und Kronprinz verteidigt er Glass gegen seine machthungrigen Großeltern. Die Lage in seiner Welt spitzt sich zu und Runa ist die Einzige, die in dieser Situation helfen kann. Der Roman liest sich sehr angenehm und schnell. Von Anfang an konnte ich gut in die Geschichte eintauchen. Da die Handlung in neutraler Perspektive geschrieben ist, bekommt man als Leser sowohl von Dian, als auch Runa und anderen Charakteren die verschiedenen Handlungsstränge gut mit.Es ist leicht der Handlung zu folgen und hat Spaß gemacht das Buch zu lesen.Die Charaktere verändern sich während der Handlung. Vor allem Runa wächst an Mut und Stärke. Aber auch Dian wird weicher durch sein Zusammensein mit Runa.Was den Krieg in Glass angeht so hätte ich mir mehr Einblick gewünscht. Es wird immer wieder betont, dass das Volk Jade (Dians Schwester) als Königin möchte, doch auf der Reise von Runa, Dian, Jade und Alex trifft man niemanden aus dem Volk der das bestätigen kann. Das Volk, dass immer wieder erwähnt wird bleibt eine nicht greifbare Masse.Auch gibt es inhaltlich ein paar Unstimmigkeiten, die unlogisch sind. So denkt Runa nicht wirklich darüber nach wer ihren Vater getötet hat oder was dahinter steckt.Es war aber alles in allem ein gutes Jugendbuch, das lust auf die beiden nächsten Teile macht, die diese Unstimmigkeiten hoffentlich aufklären.

    Mehr
  • „Das Opalmädchen“ von Jaqueline Mercedes

    Die Opal Trilogie / Das Opalmädchen

    kaja88

    03. December 2017 um 11:02

    „Das Opalmädchen“ von Jaqueline Mercedes ist der Auftakt derOpal-Trilogie und erschien schon einmal unter dem Titel „Drachenglas – Verloren“. Durch die Entdeckung der Parallelwelt „Glass“ verändert sichRunas Leben. Durch einen peinlichen Zwischenfall betritt sie die Welt vieleJahre nicht. Dennoch eilt sie Prinz Dian und seiner Welt zur Hilfe, um sie vordem Untergang zu bewahren. Aber kann sie dies schaffen? Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und einfach zulesen. Die Charaktere sind mir super sympathisch und auch die Story an sich istsehr spannend. Allerdings tauchen im Laufe der Geschichte viele Ungereimtheitenund Widersprüche auf. Diese nehmen zwar der Story nicht die Spannung, aberverwirren doch den Leser. Trotzdem bin ich gespannt auf Band 2. Ich kann das BuchFantasy-Fans empfehlen, welche hier und da mal ein Auge zudrücken können, umdie Widersprüche zu überlesen. Daher gibt es von mir für das Buch 4 Punkte.

    Mehr
  • Blau, Grün, Schwarz, Rot ... Edelsteine wohin man schaut

    Die Opal Trilogie / Das Opalmädchen

    Samtha

    22. November 2017 um 15:05

    Runas Mutter wird ermordet und sie findet den Weg nach Glass. Dort lernt sie Dian kennen. Glass und Dian kehrt sie jedoch für Jahre den Rücken um für ihren Vater da zu sein. Doch, nachdem auch er ermordet wurde, macht sich Runa erneut auf nach Glass. Sie will den Mörder finden und Glass retten. Die Königin wird entführt. Runa, Dian und ihre Freunde machen sich auf dem Weg und wollen alles dafür tun, um die Königin zu befreien. Eine spannende und teils sogar lustige Erzählung. Die offensichtlige Magie, wird in diesem Teil ein wenig ausser Acht gelassen, jedoch kann man das Band der Liebe und Freundschaft auch als Magie bezeichnen und davon ist genug vorhanden. Dennoch ist mehr als genug Fantasie vorhanden und es macht Spaß, Runa und ihre Freunde auf ihrem Weg zu begleiten.Das Ende ist Magiereich aber unerwartet und spannend. Das Buch lässt sich gut lesen, jeder Name, das passende Äußere und der Rang der Personen lässt sich leicht einprägen, so dass man nicht durcheinander kommt. Ich empfehle das Buch jedem, der gerne Jugendbücher mit Magie liest und den es  nicht stört, dass die Hauptperson nicht immer im Vordergrund steht.Der zweite und Dritte Teil ist danach für mich auf jeden Fall ein Lesemuss !

    Mehr
  • Ich hatte große Erwartungen, aber es hapert an der Umsetzung.

    Die Opal Trilogie / Das Opalmädchen

    LizO

    22. November 2017 um 13:15

    "Das Opalmädchen" von Jaqueline Mercedes ist am 01.07.2017 erschienen und leitet den Auftakt der Opal Trilogie ein. Das Buch war bereits in früherer Zeit im Tagträumer Verlag unter dem Titel Drachenglas - Verloren erschienen bis sich die Wege der Autorin und des Verlages getrennt haben.   Inhaltsangabe: Runa ist ein ganz normales Mädchen, bis sie durch Zufall den Eingang zur Parallelwelt Glass auf dem Dachboden ihres Elternhauses entdeckt. Dadurch verändert sich alles. Sie verliebt sich unsterblich in diese fremde Welt, und auch in den Prinzen Dian. Aber nach einem peinlichen Zwischenfall kehrt sie ihm und Glass für immer den Rücken. Glaubt sie. Als Dian einige Jahre später plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe bittet, kann sie ihm diese nicht verwehren und begleitet ihn zurück in die andere Welt. In der Zwischenzeit hat sich nicht nur Runa verändert, sondern auch Glass hat seine Schattenseiten entwickelt. Es droht im Chaos zu versinken und Dian ist der festen Überzeugung, dass nur Runa dieses Unheil abwenden kann. Doch wie soll sie das schaffen? Und wie soll sie mit ihren Gefühlen umgehen, die so plötzlich wieder aufflammen, sobald sie Dian in die Augen blickt?   Meine Meinung: Als ich erfahren habe, dass es sich um ein bereits erschienenes Buch gehandelt hat, welches lediglich unter anderem Namen und Cover veröffentlich wurde, hat mich das direkt neugierig gemacht, sodass ich mir die alte Auflage mal anschauen musste. Leider muss ich sagen, dass das alte Cover deutlich passender zur Story und nicht so aufdringlich ist. Als ich mir dann den Klappentext durchlas dachte ich mir: Ja das kann eine tolle Geschichte sein! Ich konnte es gar nicht abwarten endlich das Buch zu lesen! Ich bin in Jaqueline's Schreibstil direkt reingekommen und es hat sich einfach super flüssig lesen lassen. Der Prolog hat mich direkt gepackt und ich konnte mich richtig in die Situation reinversetzen und dann gab es diesen Cut. Einfach so. Ich hätte mir gewünscht, dass man zu dieser Situation ein bisschen mehr ausführt, denn so kann man das eigentlich nicht stehen lassen. Leider vermisse ich bei der Umsetzung auch den Tiefgang bei den Protagonisten und auch bei den Geschehnissen selbst. Einige Situationen waren widersprüchlich und unlogisch (z.B. die Soldaten des KÖNIGS unterliegen ein paar Eindringlingen...). In diesem Buch bleiben viele Fragen offen und manchmal versteht man dann bestimmte Sachen einfach nicht. Allerdings finde ich, dass das Buch sich im Laufe der Zeit steigert. Es gab dann Situationen wo man sich richtig gut mit dem Charakter identifizieren konnte und man sich dachte: Ja! Endlich stehen sie zu ihren Gefühlen! Manchmal war man einfach auch genervt von ein paar Protagonisten und man hätte denen am liebsten in den Arsch getreten. Was ist besonders schade finde ist, dass die Hauptprotagonistin eigentlich aus meiner Sicht gar keine ist. Sie ist nicht - wie beschrieben - stark, sondern schwach und läuft vor allem weg. Ich bin froh, dass sich das im Laufe der Geschichte steigert, denn am Anfang hätte man genauso gut auf sie verzichten können. Ich finde das Buch hätte mit Kapitel 30 das perfekte Ende für Band 1 haben können. Aber es ging natürlich weiter und endete mit einem Cliff-Hanger.  Da das Buch im Laufe der Zeit mir etwas mehr gefallen hat als am Anfang, werde ich auch Teil 2 lesen, weil ich wissen möchte wie es weiter geht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks