Drachenglas

von Jaqueline Mercedes 
4,0 Sterne bei41 Bewertungen
Drachenglas
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (27):
BooksofFantasys avatar

Wieder ein tolles Werk von Jaqueline Mercedes

Kritisch (3):
Bastetkatzs avatar

Schöne Idee für Fantasygeschichte, leider für mich schlecht umgesetzt

Alle 41 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Drachenglas"

Runa ist ein ganz normales Mädchen, bis sie durch Zufall den Eingang zur Parallelwelt Glass auf dem Dachboden ihres Elternhauses entdeckt.
Dadurch verändert sich alles.
Sie verliebt sich unsterblich in diese fremde Welt, und auch in den Prinzen Dian. Aber nach einem peinlichen Zwischenfall kehrt sie ihm und Glass für immer den Rücken.
Glaubt sie.
Als Dian einige Jahre später plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe bittet, kann sie ihm diese nicht verwehren und begleitet ihn zurück in die andere Welt. In der Zwischenzeit hat sich nicht nur Runa verändert, sondern auch Glass hat seine Schattenseiten entwickelt. Es droht im Chaos zu versinken und Dian ist der festen Überzeugung, dass nur Runa dieses Unheil abwenden kann.
Doch wie soll sie das schaffen? Und wie soll sie mit ihren Gefühlen umgehen, die so plötzlich wieder aufflammen, sobald sie Dian in die Augen blickt?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783946843009
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:Tagträumer Verlag
Erscheinungsdatum:07.11.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne16
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne11
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Bastetkatzs avatar
    Bastetkatzvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Schöne Idee für Fantasygeschichte, leider für mich schlecht umgesetzt
    Schöne Idee für Fantasygeschichte, leider für mich schlecht umgesetzt 1,5 Sterne

    Ansprechend fand ich das dezente und edle Cover und als ich den Klappentext las, hat mich die Geschichte stark an Narnia erinnert, also habe ich zugegriffen und das Buch gekauft. Leider!

    Aber bereits der Einstieg ins Buch hat mich enttäuscht. Irgendwie ging alles viel zu schnell für mich und dieser Eindruck hat sich im Laufe der Geschichte immer mehr verstärkt, es wirkte alles auf 240 Seiten zusammengedrängt.

    Hinzu kam eine Hauptfigur mit der ich mich so gar nicht identifizieren konnte. Runa hat mich einfach nur genervt, ebenso wie mir überhaupt Tiefgang bei allen Figuren und auch der Handlung gefehlt hat. Alles wirkte irgendwie unrund auf mich und ständige Wiederholung wie Augen verdrehen und Logikfehler machten es nicht besser. Einzig Alex konnte es ein bisschen retten und die Beschreibungen von Glass haben mir gefallen.

    Dennoch werde ich den Teil 2 lieber bei meinem Buchhändler lassen und vergebe am Ende enttäuscht einen Stern für die Idee und einen halben für das hübsche Cover.

    Kommentieren0
    71
    Teilen
    Blacksallys avatar
    Blacksallyvor einem Jahr
    Macht Lust auf mehr


    Cover
    Das Cover ist wirklich wunderschön, dieser Baum mit dem hellblauen Hintergrund spricht mich total an. Man sieht auch direkt das es sich hier um einen Fantasyroman handelt.


    Protagonistin
    Runa ist ein Mädchen, das schon sehr viel mitgemacht hat. Sie hat ihre Mutter verloren und am gleichen Tag kann sie plötzlich in eine andere Welt reisen. Sie ist aber keinesfalls verloren in ihrer Trauer, denn sie ist sehr tapfer und mutig. Nur Gefühle kann sie schlecht zeigen, da sie Angst hat, das diese nicht erwidert werden. 
    Ich mochte sie sehr gerne und habe sie bereits auf den ersten Seiten in mein Herz geschlossen. Sie hat schon wirklich viel durchgemacht und versucht alles, um ein normales Leben zu führen. Doch ihr Vater ist seit dem Tod ihrer Mutter ein gebrochener Mann, der sich nur zur Arbeit aus seinem Zimmer bewegt. Auch die Großmutter, die ebenfalls dort wohnt kann da leider nicht viel helfen, doch zum Glück ist sie Runa eine gute Ratgeberin und steht ihr bei.


    Schreibstil
    Als ich dieses Buch angefangen habe ich zu Lesen war ich direkt vom Schreibstil gepackt. Die Protagonisten sind wirklich super ausgearbeitet und man bekommt direkt einen Bezug zu ihnen. Auch die Idee hinter der Geschichte hat mir gut gefallen, denn die hohen Leute aus Glass - die Welt in die Runa reisen kann - haben ihre Namen nach Edelsteinen bekommen. Und das hat noch mehr auf sich, als nur den Namen.
    Ich hoffe das der zweite Band der Trilogie bald rauskommt, denn ich muss einfach wissen wie es weitergeht.


    Autorin
    Jaqueline Mercedes lebt im Süden von Nordrhein-Westfalen. 
    Wenn sie nicht schreibt verbringt sie ihre Zeit am liebsten in Buchhandlungen, was wohl auch daran liegt, dass sie als Buchhändlerin gearbeitet hat und sie heute noch der Duft nach Pergament magisch anzieht. 
    Ein gutes Buch, das geschriebene Wort und Schokolade machen sie glücklich. 
    Mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans erfüllte sie sich einen großen Traum.




    Einzelbewertungen
    Schreibstil 5/5
    Charaktere 5/5
    Spannung 5/5
    Ende 5/5
    Cover 5/5


    Fazit
    Ein rundum gelungener Fantasyroman der mich gefesselt hat und Lust auf mehr macht.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    BooksofFantasys avatar
    BooksofFantasyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wieder ein tolles Werk von Jaqueline Mercedes
    Ein weiteres gutes Buch einer tollen Autorin


    Als Runas Mutter starb, wollte sie sich einfach nur auf ihrem Lieblingsplatz, den Speicher verkriechen und entdeckte dabei den Eingang in die Parallelwelt Glass. Sie verliebte sich sofort in diese zauberhafte Welt. Da Runas Haare blau waren, fühlte sie sich niemals richtig heimisch, doch in Glass waren ihre Haare nichts seltenes. Nach einem peinlichen Zwischenfall kehrt sie ihrer lieb gewonnenen Welt jedoch für immer den Rücken. Dachte sie zuminderst. 
    Als ihr Freund aus Kindertagen plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe bittet, kann sie ihm diese nicht verwehren und folgt ihm abermals nach Glass.


    Das Buch wird aus verschiedenen Sichten erzählt, oft sogar parallel. Anfangs war es etwas verwirrend, jedoch fand ich dann doch schnell hinein. Ich liebe den leichten, flüssigen Schreibstil von Jaqueline. Man fliegt förmlich durch das Buch.


    Auch wenn die Geschichte toll war, so konnte ich zu Runa keine richtige Beziehung aufbauen. Durch ihr Schicksalsschläge tat sie mir zwar leid, jedoch benahm sie sich wie ein kleines trotziges Kind das immer nur jammert. Ich saß wirklich oft da und fragte mich warum nur? Warum machst du dies/jenes?  Ich hoffe wirklich das sie in Band 2 noch eine andere Seite von sich zeigt und ich dann endlich ihre Handlungen besser verstehen kann.


    Dian, Alex und Jade hingegen waren mir auf Anhieb sympatisch.
    Die Story war wirklich gut,nicht einmal langweilig oder vorhersehbar. Auch für einige Überraschungen hat die Autorin hier gesorgt. Da es ein Auftakt mit einem Cliffhanger vom feinsten ist, blieben natürlich noch einige Fragen offen und ich freue mich schon die Antworten hoffentlich im nächsten Teil zu erhalten.


    Einen kleine Kritikpunkt habe ich dennoch, ich wünsche mir bei Band 2 das die Autorin Glass noch detaillierter beschreibt.Mir war es einfach einen Tick zu wenig.


    Fazit:


    > Schönes Cover <
    > guter Schreibstil <
    > Tolle Geschichte <
    > Klare Lesempfehlung < 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    komm_wir_gehen_schaukelns avatar
    komm_wir_gehen_schaukelnvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine neue alte welt
    Komm_wir_gehen_schaukeln


    Fazit : Es ist der erste Band einer Trilogie.  Es hat mir sehr gut gefallen und jetzt  muss ich auf band zwei warten ... Es beinhaltet sehr viele verschiedene  Protagonisten, sie sind alle sehr schön miteinander verbunden wurden. Jeder kann seinen teil der Geschichte erzählen. Die Hintergründe sind noch sehr verworren aber ich hoffe das sie sich in den nächsten teilen auflösen werden.
    Ich kann es euch nur empfehlen, eine Reise in eine andere Welt, die gar nicht so viel anders ist als unsere eigene ... 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cat_Crawfields avatar
    Cat_Crawfieldvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ganz nett, man hätte aber mehr rausholen können!
    Nette Story

    Glass ist eine parallel Welt die zu unserer eigenen Existiert. Runa gehört zu einer der wenigen die diese Welt betreten können. Schon beim ersten Anblick hat sie sich in dieses Land verliebt, hier fühlte sie sich geborgen. Da sie mit blauen Haaren auf die Welt gekommen war, fühlte sie sich in ihrer Welt niemals heimisch, doch in Glass war das keine Seltenheit.

    Doch eines Tages kehrt sie dieser scheinbar perfekten Welt den Rücken zu und lebt voran wieder zu Hause. Die Jahre verstreichen. Jedoch hat Glass sie nie wirklich losgelassen und als dann auch noch eine Kette unvorhergesehener Tatsachen entsteht, sieht sie sich gezwungen nach Glass zurückzukehren... um ihrer aller Leben zu retten.

    Meine Meinung:
    War ganz nett!

    Drachenglas ist eine nette Story mit Höhen und Tiefen. Das Konzept gefällt mir eigentlich ganz gut, jedoch ist Runa nicht meine Favoritin. Im Buch wird sie immer als starke Persönlichkeit angepriesen, doch wenn man den Zeilen folgt ist sie schwach und feige. Ihre Art kann teilweise echt nerven!

    Sonst ist der Schreibstil recht flüssig und einfach verständlich. Die Geschichte folgt zwar einem roten Faden, aber hier und da war ich der Meinung, dass nicht alles gut durchdacht war.

    Cover:
    Ich liebe das Cover!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    rose_mitternachtssterns avatar
    rose_mitternachtssternvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine sehr spannende und schöne Geschichte! Bin auf die nächsten Teile schon sehr gespannt!
    Spannend, magisch und romantisch!

    "Drachenglas-Verloren" von Jaqueline Mercedes

    Titel: Drachenglas-Verloren
    Originaltitel: Drachenglas-Verloren
    Autor: Jaqueline Mercedes
    Erscheinungsdatum: 31. Oktober 2016
    Verlag: Tagträumer
    Seiten insgesamt: 240
    Preis: 12,99€ (bei Amazon)
    Wo erhältlich: bei Amazon, bei Buchhandlungen auf Bestellung, beim Verlag oder bei der Autorin selbst
    Bewertung (Cover): 5/5 Sternen
    Bewertung (Inhalt): 5/5 Sternen
    Dies ist Teil eins der "Drachenglas"-Trilogie. Der zweite Teil "Drachenglas-Vergessen" ist bereits in Arbeit, das Erscheinungsdatum ist jedoch noch unklar.

    Klapptext:

    Runa ist ein ganz normales Mädchen, bis sie durch Zufall den Eingang zur Parallelwelt Glass auf dem Dachboden ihres Elternhauses entdeckt. Dadurch verändert sich alles. Sie verliebt sich unsterblich in diese fremde Welt, und auch in den Prinzen Dian. Aber nach einem peinlichen Zwischenfall kehrt sie ihm und Glass für immer den Rücken. Glaubt sie. Als Dian einige Jahre später plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe bittet, kann sie ihm diese nicht verwehren und begleitet ihn zurück in die andere Welt. In der Zwischenzeit hat sich nicht nur Runa verändert, sondern auch Glass hat seine Schattenseiten entwickelt. Es droht im Chaos zu versinken und Dian ist der festen Überzeugung, dass nur Runa dieses Unheil abwenden kann. Doch wie soll sie das schaffen? Und wie soll sie mit ihren Gefühlen umgehen, die so plötzlich wieder aufflammen, sobald sie Dian in die Augen blickt?

    Meine Meinung dazu:

    Dieses Buch ist ein wirklich fabelhafter Auftakt zur "Drachenglas"-Reihe! Ich bin nun richtig gespannt auf die nächsten Teile! <3

    Die Parallelwelt namens Glass ist sehr altmodisch, denn dort existiert keine Elektrizität, und man kämpft noch mit Pfeil und Bogen und mit Schwertern. An Autos und Maschinen ist dort nicht zu denken.
    Somit ist Glass ein sehr schönes Land, grüne Wiesen, wunderschöne Blumen, singende Vögel und viele verschiedene Tiere, zumindest sah Glass so vor dem Krieg aus...
    Aber auch die Einwohner sind sehr besonders, denn adlige Leute haben besonders auffällige Merkmale, wie zum Beispiel bunte Haare, oder merkwürdig gefärbte Augen. Aber dies haben nur Leute die in Glass geboren sind und irgendwelche besonderen Fähigkeiten haben. Manche wurden auch im Jahr eines Edelsteins geboren und sind somit sehr adlig und haben sehr besondere Kräfte.
    Merkwürdig ist nur, dass Runa als natürliche Haarfarbe blaue Haare hat, und das obwohl sie eigentlich auf der Erde, also in unserer Menschenwelt geboren wurde... was da nur hinter steckt...

    Als Runa eines Tages ihren Dian wieder sieht, löst dies sehr viele verschiedene Gefühle in ihr aus. Doch Zeit zum ordnen von diesen Gefühlen hat sie nicht, denn kurz nachdem Dian bei Runa ist, passiert etwas Schreckliches. Jemand der Runa nahe stand wurde ermordet! Wäre Dian wohlmöglich nicht rechtzeitig bei ihr gewesen, wäre sie wahrscheinlich ebenfalls tot.

    Runa beschließt dann mit Dian zurück nach Glass zu gehen und dort sieht sie in welcher Gefahr diese Welt ist. Denn es herrscht Krieg zwischen Dians Eltern und seinen Großeltern und das nur, weil Dians Vater sich nicht seinem eigenen Vater gebeugt hat, denn anstatt die Frau zu heiraten welche für ihn ausgewählt wurde, verliebte er sich in eine andere und heiratete diese später.
    Dies führte dann zum Krieg, welcher sehr große Opfer fordert. Opfer, aber auch viele Gefangene. Denn jemand aus Dians Familie, wird gefangen genommen und wahrscheinlich gefoltert. Dian, seine Geschwister, befreundete Soldaten von ihm und Runa machen sich nun auf den Weg um zurück zu holen was ihnen genommen wurde. Doch dafür müssen sie in das schlimmste, dunkelste und gefährlichste Gefängnis in Glass, doch auf den Weg dorthin begegnen sie noch vielen Gefahren und müssen selber Opfer bringen.

    Doch es wurde voraus gesagt, dass Runa diesen Krieg aufhalten kann. Denn sie ist etwas besonderes, so besonders das sie selbst, es nicht einmal erahnen kann. Doch was genau dieses Geheimnis ist, müsst ihr leider selbst rausfinden ;)

    Ich kann euch nur noch sagen das die Autorin einen echt flüssigen Schreibstil hat, welchem man super lesen kann und man kann sich alles sehr gut bildlich vorstellen. Aber die Handlung und diese Geschichte an sich hört sich so an als ob es vielleicht auch ein Bestseller werden kann! Denn dieses Buch ist einfach magisch genial! <3
    Es hat genau die richtige Dosis Romantik, Action, Dramatik und Spannung <3
    Freue mich schon sehr auf den nächsten Teil! <3

    Neugierig geworden? Dann holt euch unbedingt dieses Buch! ;)

    Dann mal bis zur nächsten Rezi!
    ~Eure Rose von BuecherMondZauber :)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MissHerondales avatar
    MissHerondalevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Interessant und macht neugierig
    Eine tolle Idee mit jede Menge Potenzial

    Meine Rezension zu Drachenglas – Verloren, von Jaqueline Mercedes aus dem Tagträumer Verlag , erschienen am 31.Oktober 2016



    Erst einmal vielen Dank für das Rezensionsexemplar vom Tagträumer Verlag , welches aber meine Meinung zu der Geschichte in keinster Weise beeinflusst hat.

    Warum ich dem Buch nur 3 wunderbare Sterne verleihe … :

    Ich habe lange nach den passenden Worten gesucht , um mein Empfinden beim Lesen der Geschichte ehrlich wiederzugeben.

    Die Geschichte hat absolutes Potenzial ! Schon ab den ersten Seiten möchte man unbedingt wissen , wie es weiter geht. Und was sich hinter Runas Vergangenheit verbirgt .

    Leider, und ich meine wirklich leider ist es an einigen Stellen einfach unlogisch. Einiges muss man sich selbst zusammen reimen . Das macht das ganze ein wenig holprig , auch wenn der Schreibstil der Jungautorin angenehm flüssig ist.

    Meiner Meinung nach ist diese Geschichte ein Rohdiamant,der auf jeden Fall noch einmal geschliffen werden kann!



    Ich möchte das Buch dennoch weiter empfehlen , denn die Story an sich ist wirklich lesenswert!

    Zum Cover : es ist ansprechend, nicht aufdringlich und zutreffend! Einfach schön!! (und wäre einen vierten Stern wert)

    Das Cover so wie der Klappentext  würden mich sofort zum Kauf anregen!!

    Ich wünsche allen Lesern viel Freude mit Runa und ihrem Geheimnis :)

    Eure Anne



    Inhaltsangabe:

    Runa ist ein ganz normales Mädchen, bis sie durch Zufall den Eingang zur Parallelwelt Glass auf dem Dachboden ihres Elternhauses entdeckt. Dadurch verändert sich alles. Sie verliebt sich unsterblich in diese fremde Welt, und auch in den Prinzen Dian. Aber nach einem peinlichen Zwischenfall kehrt sie ihm und Glass für immer den Rücken. Glaubt sie. Als Dian einige Jahre später plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe bittet, kann sie ihm diese nicht verwehren und begleitet ihn zurück in die andere Welt. In der Zwischenzeit hat sich nicht nur Runa verändert, sondern auch Glass hat seine Schattenseiten entwickelt. Es droht im Chaos zu versinken und Dian ist der festen Überzeugung, dass nur Runa dieses Unheil abwenden kann. Doch wie soll sie das schaffen? Und wie soll sie mit ihren Gefühlen umgehen, die so plötzlich wieder aufflammen, sobald sie Dian in die Augen blickt?

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    buecherherzrauschs avatar
    buecherherzrauschvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine zauberhafte erschaffene Welt mit kleinen Schwächen, aber dennoch lesenswert!
    Eine zauberhafte erschaffene Welt mit kleinen Schwächen, aber dennoch lesenswert!

    Das Buch "Drachenglas - Verloren" wurde mir innerhalb einer Leserunde hier bei Lovelybooks von der Autorin Jaqueline Mercedes als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

    Inhalt

    Runa entdeckt auf dem Dachboden ihres Elternhauses einen Eingang zur Parallelwelt Glass und verliebt sich nicht nur in diese einzigartige Welt, sondern auch in deren Prinzen Dian. Nach einem Zwischenfall verlässt sie diese Welt. Im Fluss der Zeit droht Glass jedoch im Chaos zu versinken und Dian glaubt, dass nur Runa das Unheil noch abwenden kann. Er holt sie zurück in seine Welt und ein großes Abenteuer beginnt.


    Meinung

    Die Handlung setzt nach den ersten Erlebnissen in der Parallelwelt Glass ein, was mir sehr gut gefallen hat, allerdings benötigt man eine gewisse Zeit sich in die Geschichte einzufinden, da die Erlebnisse der Protagonisten und Nebenfiguren parallel erzählt werden. Es handelt sich dabei zwar um ein typisches Stilmittel, allerdings sind die jeweiligen ersten Abschnitte sehr kurz, wodurch man immer wieder ruckartig aus "dem Kopf" der jeweiligen Figur geworfen wird. Ab dem vierten Kapitel wird der Stil flüssiger und die Erzählung intensiver. Der Stil der Autorin ist sehr flüssig und mit Glas hat sie eine zauberhafte Welt entworfen, in die ich mich sofort verliebt habe.

    Ich habe das Buch gerne gelesen, dennoch ist es an mir an einigen Stellen einfach zu undurchsichtig, z.B. kann ich die Begründung, warum Runa die andere Welt verlassen und nie wieder besucht hat, leider nicht nachvollziehen - aber vielleicht bin ich dafür auch etwas zu alt ;-) Beim Lesen hatte ich das Gefühl, dass man etwas durch die Geschichte rennt, vielleicht hätten die einzelnen Figuren einfach mehr Raum benötigt. Die Figuren Alex und Jade fand ich absolut toll und auch Runa ist mir nach den ersten Seiten ans Herz gewachsen. 

    Am Ende haben wir einen ziemlich gemeinen Cliffhanger, der natürlich dazu einlädt, den zweiten Teil des Buches zu lesen.

    Fazit

    Eine zauberhafte erschaffene Welt mit kleinen Schwächen, aber dennoch lesenswert!




    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Pingu1988s avatar
    Pingu1988vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Trotz anfänglichen Schwierigkeiten hat die Geschichte mich dann doch gepackt <3
    Drachenglas – Auftakt mit Potential :)

    Als kleines Mädchen findet Runa eher zufällig auf dem Dachboden das Tor in die Parallelwelt Glass und verliebt sich sehr schnell in diese Welt und auch in Dian. Aufgrund eines peinlichen Zwischenfalls verschwindet sie wieder in die „reale Welt“ und kehrt Glass sei dem den Rücken...

    Dort jedoch bricht ein Krieg aus und Runa ist die einzige, die diesem Krieg ein Ende bereiten kann und so macht sich Dian auf den Weg um sie zurückzuholen....

    Soviel erstmal kurz zum Inhalt ;)

    Runa ist prinzipiell ein starkes Mädchen das einen schweren Schicksalsschlag hinter sich hat und auch ihr Leben ist nicht gerade schön... Sie hatt Glass damals aus einem (in meinen Augen) wirklich blöden (sorry ^^) Grund den Rücken gekehrt und nur ihr bester Freund Alex und ihre Großmutter wissen darüber Bescheid... die beiden versuchen eigentlich eher Runa dazu zu bringen mal wieder in die andere Welt zu wechseln und auch mit Dian wieder Kontakt auf zunehmen.. er geht ihr schließlich auch nicht aus dem Kopf...

    Das selbe Problem hat währenddessen Dian – auch er hat Runa nicht vergessen kommt aber auch irgendwie nicht in die Gänge sich bei ihr „zu melden“.... Außerdem hat er in Glass andere Dinge im Kopf.. der Krieg zwischen seinen Eltern und seinen Großeltern....

    Tja... dann bleibt ihm aber nichts anderes mehr übrig als sich doch auf den Weg zu Runa zu machen denn nur Sie kann dem Krieg in Ende bereiten...

    …..


    Ich hab leider ein bisschen gebraucht bis ich in der Geschichte drin war und auch mit den Charakteren hat ich irgendwie erstmal Probleme „warm“ zu werden ...

    Im Laufe der Geschichte haben sich meine anfänglichen „Schwierigkeiten“ jedoch gelegt und die Geschichte rund um Runa, Dian, Jade etc. wurde wirklich geheimnisvoll, spannend und konnte mich dann doch noch packen

    Mit den Charakteren bin ich dann auch noch „etwas wärmer“ geworden und Runa mag ich inzwischen sehr gern und auch die anderen machen langsam Fortschritte mir zu gefallen

    Ansich steckt hinter Drachenglas – Verloren eine gute Grundidee die noch ausbaufähig ist und obwohl ich anfänglich irgendwie nicht ganz reingekommen bin in die Geschichte hat sie mich am Schluss dann doch noch mitgerissen

    Am Ende kommt noch ein wirklich gemeiner Cliffhanger und einige Fragen bleiben natürlich auch offen sodass ich mich schon auf die Fortsetzung freue und neugierig bin :)

    Alles in allem vergeb ich daher für den Anfang 3 Sternchen aber das Buch hat sich zum Ende hin auf 4 gesteigert ;)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Manja82s avatar
    Manja82vor 2 Jahren
    ein ganz guter Auftakt der Reihe, der mich jedoch nicht zu hundert Prozent überzeugen konnte

    Kurzbeschreibung
    Runa ist ein ganz normales Mädchen, bis sie durch Zufall den Eingang zur Parallelwelt Glass auf dem Dachboden ihres Elternhauses entdeckt.
    Dadurch verändert sich alles.
    Sie verliebt sich unsterblich in diese fremde Welt, und auch in den Prinzen Dian. Aber nach einem peinlichen Zwischenfall kehrt sie ihm und Glass für immer den Rücken.
    Glaubt sie.
    Als Dian einige Jahre später plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe bittet, kann sie ihm diese nicht verwehren und begleitet ihn zurück in die andere Welt. In der Zwischenzeit hat sich nicht nur Runa verändert, sondern auch Glass hat seine Schattenseiten entwickelt. Es droht im Chaos zu versinken und Dian ist der festen Überzeugung, dass nur Runa dieses Unheil abwenden kann.
    Doch wie soll sie das schaffen? Und wie soll sie mit ihren Gefühlen umgehen, die so plötzlich wieder aufflammen, sobald sie Dian in die Augen blickt?
    (Quelle: amazon)

    Meine Meinung
    „Drachenglas: Verloren“ stammt von der Autorin Jaqueline Mercedes. Aufgrund des tollen Covers und des sehr ansprechend klingenden Klappentextes war ich neugierig wohin mich die Reise wohl führen würde.

    Die geschaffenen Charaktere sind der Autorin wirklich gut gelungen. Runa zum Beispiel ist ein junges Mädchen, das mir sehr sympathisch war. Ich konnte ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen und habe sie sehr in mein Herz geschlossen.
    Den Prinzen Dian mochte ich auch ganz gerne. Er weiß sich durchzusetzen, was mir sehr gut gefiel. Er versucht Runa zu beschützen und ist einfach total liebenswert gezeichnet. Allerdings, die Gefühle, die er für Runa hegt, kann er nicht wirklich in Worte fassen, so sehr er auch möchte.

    Die anderen in der Geschichte vorkommenden Charaktere sind der Autorin auch richtig gut gelungen. Jeder von ihnen bringt durch seine Art neue Dinge mit ins Geschehen hinein, so dass es nicht langweilig wurde.

    Der Schreibstil der Autorin lässt sich locker und wirklich gut lesen. Ich bin ziemlich flott durch die Seiten der Geschichte gekommen, konnte auch ohne Probleme folgen.
    Die Handlung an sich ist interessant und auch spannend gehalten. Die Grundidee mit den Edelsteinen, die das Aussehen und den Namen bestimmen, gefiel mir sehr gut. Sie wirkte neuartig und unverbraucht auf mich. Ich muss aber leider bemängeln das es mir hier doch an Tiefe gefehlt hat. Irgendwie ging alles zu einfach von statten, es wirkte alles so leicht, kaum Dinge, die irgendwie Probleme machten.
    Die Welt um Glass ist vorstellbar gezeichnet. Hier gefiel mir was ich las, man fühlt sich quasi so als wäre man vor Ort.

    Das Ende ist leider ein ziemlicher Cliffhanger. Es bleibt so viel offen und auch wenn ich hier nicht zu hundert Prozent überzeugt wurde, werde ich wohl den zweiten Teil auch lesen. Ich möchte wissen wie es weitergeht und was die Autorin aus ihrer Idee noch alles rausholt.

    Fazit
    Zusammengefasst gesagt ist „Drachenglas: Verloren“ von Jaqueline Mercedes ein ganz guter Auftakt der Reihe, der mich jedoch nicht zu hundert Prozent überzeugen konnte.
    Gut gestaltete Charaktere, ein leicht und angenehm zu lesender Stil sowie eine Handlung, die zwar mit Spannung aufwarten kann, in der es mir aber doch ein wenig an Tief gefehlt hat, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
    Durchaus lesenswert!

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Huhu ihr lieben LB Leser,

    heute möchte ich euch zu einer Leserunde rund um mein neues Buch Drachenglas - Verloren einladen.
    Es gibt 15x ein Ebook im Wunschformat (mobi, epub) zu gewinnen.

    Hier ein paar Infos zum Buch:
    Titel: Drachenglas - Verloren / Band 1 der Trilogie
    Seitenzahl: 240
    Verlag: Tagträumer Verlag
    Erschienen: Als Ebook & Print
    Klappentext:
    Runa ist ein ganz normales Mädchen, bis sie durch Zufall den Eingang zur Parallelwelt Glass auf dem Dachboden ihres Elternhauses entdeckt.
    Dadurch verändert sich alles.
    Sie verliebt sich unsterblich in diese fremde Welt, und auch in den Prinzen Dian. Aber nach einem peinlichen Zwischenfall kehrt sie ihm und Glass für immer den Rücken.
    Glaubt sie.
    Als Dian einige Jahre später plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe bittet, kann sie ihm diese nicht verwehren und begleitet ihn zurück in die andere Welt. In der Zwischenzeit hat sich nicht nur Runa verändert, sondern auch Glass hat seine Schattenseiten entwickelt. Es droht im Chaos zu versinken und Dian ist der festen Überzeugung, dass nur Runa dieses Unheil abwenden kann.
    Doch wie soll sie das schaffen? Und wie soll sie mit ihren Gefühlen umgehen, die so plötzlich wieder aufflammen, sobald sie Dian in die Augen blickt?

    Viel Glück!

    Lieben Gruß
    Jaqueline Mercedes :*

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks