Jaques Buval Der Todesbote

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Todesbote“ von Jaques Buval

Anatolij Onoprienko reiste drei Jahre lang quer durch die Ukraine und tötete dabei auf abscheuliche Weise 52 Menschen. Seine Motive bleiben bis heute im Dunkeln.Jaques Buval, Experte für Serienmord, rekonstruiert das Leben und die Taten des skrupellosen Mörders.

Stöbern in Biografie

Willkommen bei den Friedlaenders!

Die Autorin räumt in ihrem Buch "Willkommen bei den Friedlaenders!" mit Vorurteilen auf.

Osilla

Der Serienkiller, der keiner war

Ein faszinierender Fall!

Blubb0butterfly

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

ein etwas anderer Reisebericht- sehr Lesenswert!

Diana182

Kreide fressen

Eine Biografie, die sehr berührt, aber dadurch vor allem von psychisch erkrankten Lesern mit äußerster Vorsicht zu genießen ist.

Tialda

Slawa und seine Frauen

Unterhaltsam geschrieben :-)

Ivonne_Gerhard

Hallervorden

Einfühlsam und fesselnd. Hallervorden wie man ihn nicht aus den Medien kennt. Tim Pröse weckt Emotionen beim Leser

Bine1970

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Todesbote" von Jaques Buval

    Der Todesbote

    dunkelelb

    26. December 2007 um 13:37

    Der Autor des Buches macht es sich leicht und übernimmt die Recherchearbeiten von Spiegel TV. Man erkennt in den gesprochenen Sätzen der Zeugen und Angehörigen den genauen Wortlaut aus dem Bericht von Spiegel TV wieder. Minutiös geschildert wie auf dem Buchrücken beschrieben, ist in diesem Buch gar nichts. Es ist so oberflächlich wie ein Bericht in der Bild Zeitung. Es nervt vor allen Dingen gewaltig wie von allen Seiten versucht wird aus einem feigen, kranken, dummen Serienmörder, der nur aus Habgier,Neid und Hass gemordet hat, einen Mythos zu machen. Das Buch beinhaltet keine Bilder, wiederholt sich oft, ist langweilig und wirklich sehr oberflächlich.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks