Jaques Buval Nur für Schokolade

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(6)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nur für Schokolade“ von Jaques Buval

Mit einem Vorwort von Bossi, Rolf. Mit Fotos u. Abb. 287 S.

Auf grausame Weise tötet Leszek Pekalski seine Opfer, nicht einmal vor einem Baby hat er halt gemacht, er zeigte keine Reue bei seinen Taten, unverständlich fand ich auch das Urteil, denkt auch einer an die Opfer und Angehörigen was sie alles durchmachen mussten....

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Biografie

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

Geisterkinder

Packend und eindringlich geschriebener Zeitzeugenbericht über die Sippenhaft der Angehörigen der Stauffenberg-Attentäter

orfe1975

Killerfrauen

ein Sachbuch, größtenteils so packend geschrieben wie ein Thriller

DanielaN

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

Curly84

Ich habe einen Traum

Ein wunderbares Buch gut geschrieben, informativ, spannend, gefühlvoll von einer starken, lebensfrohen, mutigen jungen Frau

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Nur für Schokolade" von Jaques Buval

    Nur für Schokolade
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. October 2012 um 18:09

    Auf grausame Weise tötet Leszek Pekalski seine Opfer. Nicht einmal vor einem Baby hat er halt gemacht. Er zeigte keine Reue bei seinen Taten. Unverständlich fand ich auch das Urteil. Denkt auch einer an die Opfer, und Angehörigen, was sie alles durchmachen mussten.