Jardine Libaire

(69)

Lovelybooks Bewertung

  • 125 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 9 Leser
  • 57 Rezensionen
(26)
(29)
(11)
(2)
(1)

Lebenslauf von Jardine Libaire

Ausgezeichnete US-Amerikanerin erobert den deutschen Büchermarkt: Die 1973 geborene US-amerikanische Autorin hat die University of Michigan erfolgreich mit einem Abschluss in Kreativem Schreiben und dem Hopwood Award verlassen und anschließend Kurzgeschichten beispielsweise im New York Magazine und in der Los Angeles Review of Books veröffentlicht. Ihren Debütroman „Here Kitty Kitty“ veröffentlichte die Empfängerin zahlreicher Stipendien im Jahr 2004. Erstmals auf Deutsch erschien die gebürtige New Yorkerin 2018 mit ihrem Roman „Uns gehört die Nacht“ (Original: „White Fur“, 2017). Protagonistin Elise Perez, halb Puerto-Ricanerin und ohne Schulabschluss, lernt in New Haven den Yale-Studenten Jamey Hyde kennen, Erbe einer reichen Investmentbank-Dynastie. Aus einer leidenschaftlichen Affäre entwickeln sich tiefe Gefühle. Wie weit sind die beiden aus verschiedenen Welten stammenden Menschen bereit, für ihre Liebe zu kämpfen? Jardine Libaire lebt in Austin, Texas und engagiert sich für das Hilfsprogramm „Truth Be Told“, das sich an Frauen im Gefängnis widmet.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fesselnd und belebend. Kein klassischer Liebesroman.

    Uns gehört die Nacht

    Saime

    23. September 2018 um 19:23 Rezension zu "Uns gehört die Nacht" von Jardine Libaire

    Sie könnten unterschiedlicher nicht sein, als eine obsessive Affäre beginnt. Elise Perez, Halb-Puerto-Ricanerin, Schulabbrecherin ohne wirkliche Perspektive und Ziele. Jamey, Spross der New Yorker High Society und Yale Student.  Das Buch hat mich immer wieder zum pausieren gebracht, auf der einen Seite lag es daran, dass es genügend Denkanstöße gab und zur anderen waren da die zum Teil sehr direkten und fast schon vulgären Ausbrüche. Jardine Libaire besticht mit ihrem Depüt und mit einer ausdrucksstarken Sprache, voller ...

    Mehr
  • Schonungslos ehrlich, manchmal bis über die Schmerzgrenze

    Uns gehört die Nacht

    buechernarr

    17. September 2018 um 17:59 Rezension zu "Uns gehört die Nacht" von Jardine Libaire

    Schonungslos ehrlich, manchmal bis über die Schmerzgrenze Was als Affäre angefangen hat, entwickelt sich zwischen Jamey, der das typische gelangweilte Oberschichten-Söhnchen ist, und Elise, die aus einem zerrütteten Elternhaus im Drogenmilieu stammt, zu einer alles überschattenden, zerstörerischen Liebe, die beinahe an Sucht grenzt. Schon ganz zu Beginn steht über allem die Frage, ob diese Geschichte jemals gut ausgehen kann. Das Buch beschreibt in bruchstückhaften Episoden das Kennenlernen, die Affäre und die sich entwickelnde ...

    Mehr
  • Sehr intensive Liebesgeschichte

    Uns gehört die Nacht

    BluevanMeer

    16. September 2018 um 19:15 Rezension zu "Uns gehört die Nacht" von Jardine Libaire

    Eine junge Frau sitzt in einem Hotelzimmer. In der Hand hält sie ein Gewehr und zielt damit auf ihren Freund. Aber wie konnte es soweit kommen? Diese aufwühlende Szene steht am Anfang einer ganz besonderen Liebesgeschichte. New Haven 1986. Elise, eine junge Frau aus eher schwierigen Verhältnissen, zieht in ein heruntergekommenes Haus. Im Haus gegenüber ist eine Studenten-WG. Jamey,  einer der Nachbarn, Yale-Student und Sprössling einer Familie von Investmentbankern, und Elise beginnen eine leidenschaftliche Affäre, die bald zu ...

    Mehr
  • 3,5 Sterne: Stellenweise fasziniert und hellauf begeistert, aber leider nicht durchgehend

    Uns gehört die Nacht

    Lovely_Lila

    14. September 2018 um 23:22 Rezension zu "Uns gehört die Nacht" von Jardine Libaire

    * Die Rezension enthält leichte Spoiler! *~ „Uns gehört die Nacht“ konnte mich insgesamt leider nicht so berühren, mitreißen und faszinieren, wie ich mir das erhofft hatte. Der Schreibstil, der manchmal sehr romantisch ist, zeigt sich an anderen Stellen schockierend direkt, manchmal sogar vulgär und beschönigt nichts. Teilweise konnten mich die bildhafte Sprache und die gelungenen Metaphern hellauf begeistern, manchmal wirkten sie aber auch bemüht, uferten aus, waren so abstrakt, dass sie schwer verständlich waren. Manchmal ...

    Mehr
  • Gegensätze ziehen sich an .

    Uns gehört die Nacht

    silvesterkuss

    13. September 2018 um 22:13 Rezension zu "Uns gehört die Nacht" von Jardine Libaire

    Die Geschichte ist eigentlich eine ganz klassische Liebesgeschichte: Unterschicht-Mädchen trifft auf super-reichen, gut aussehenden & charismatischen Oberschicht-Jungen und die beiden verlieben sich.. Dies kommt natürlich erstmal direkt kitschig rüber , was es aber in diesem Fall nicht ist . Elise ist eine taffe,junge Erwachsene ,die gerne frei raus sagt . was sie denkt und Jamey lernt im Buch dank Elise ,auf was es im Leben und in der Liebe ankommt. Auch die Nebencharaktere konnte man gut kennenlernen. Das Ende war ...

    Mehr
  • Nicht ganz mein Fall

    Uns gehört die Nacht

    Gluecksklee

    10. September 2018 um 07:50 Rezension zu "Uns gehört die Nacht" von Jardine Libaire

    Wenn ich die Liebesgeschichte zwischen Elise und Jamey beschreiben sollte, würde ich folgende Worte wählen: teils konfus, manisch, intensiv. Jardine Libaire erzählt auf etwas mehr als 460 Seiten eine Lovestory zwischen Elise (kein Schulabschluss, die Mutter eine (ehemalige?) Drogenabhängige) und Jamey (ehemaliger Privatschüler, der einer unfassbar reichen und einflussreichen Familie entstammt). Die beiden könnten auf den ersten Blick gegensätzlicher nicht sein. Und so gegensätzlich wie die beiden sind, habe ich den Schreibstil ...

    Mehr
  • Eine Liebe, die unter keinem guten Stern steht.

    Uns gehört die Nacht

    c_awards_ya_sin

    08. September 2018 um 14:20 Rezension zu "Uns gehört die Nacht" von Jardine Libaire

    Die Liebe von Elise und Jamey steht unter keinem guten Stern. Sie, die Schulabbrecherin ohne wirkliche Perspektive. Er, Spross der New Yorker High Society und Yale Student. Welten die aufeinandertreffen und doch passen sie zusammen. Sie haben glückliche Momente, traute Zweisamkeit. Doch lässt man sie auch zusammen bleiben? Und wie meint es das Schicksal mit dem jungen Glück? Kann das alles gut gehen, oder ist es nur eine wunschvorstellung, dass dies gut gehen könnte? Dies erfährt man in "Uns gehört die Nacht" sehr eindrücklich ...

    Mehr
  • Jardine Libaire "Uns gehört die Nacht"

    Uns gehört die Nacht

    wassilkeliest

    05. September 2018 um 12:27 Rezension zu "Uns gehört die Nacht" von Jardine Libaire

    Elise Perez, halb Puerto-Ricanerin ohne Schulabschluss, trifft auf den Yale-Studenten Jamey Hyde, der einer wohlhabenden und einflussreichen Familie entstammt. Es beginnt eine leidenschaftliche sexuelle Beziehung. Während Elise vom ersten Moment an verliebtist, ist es für Jamey nur eine reizvolle Abwechslung. Doch bald wird daraus mehr und die beiden kommen nicht mehr voneinander los. Sehr zum Missfallen von Jameys Familie, die diese Beziehung mit allen Mitteln zu unterbinden versucht... „Uns gehört die Nacht“ von Jardine Libaire ...

    Mehr
  • Gegensätze wie Tag und Nacht

    Uns gehört die Nacht

    vielleser18

    29. August 2018 um 14:39 Rezension zu "Uns gehört die Nacht" von Jardine Libaire

    Zwei junge Menschen treffen aufeinander. Jamey ist ein Sproß aus der Oberschicht, reich, gutaussehend, mit bekanntem Namen, Elite-Univerisität, mit allem materiellen Dingen gesegnet, erfolgreichem Vater, einer Schauspielerin als Mutter. Doch nur scheinbar ist es eine heile Welt. Elise ist seine Nachbarin, sie kommt aus einer anderen Stadt, aus einem Problemviertel, mit Problem-Vergangenheit. Obwohl weiße Haut, hat sie doch viel von ihrem unbekannten puerto-ricanischem Vater geerbt, mit geflochtetetn Zöpfen und auffälliger, ...

    Mehr
    • 3
  • Gegensätze ziehen sich an?

    Uns gehört die Nacht

    Buti

    24. August 2018 um 11:01 Rezension zu "Uns gehört die Nacht" von Jardine Libaire

    Jardine Libaire - Uns gehört die Nacht Jamey und Elise kommen aus unterschiedlichen Welten, er der Sohn reicher Eltern, sie, das Mädchen aus armen Verhältnissen, dass sich schon früh allein durch die Welt kämpfen musste. Was am Anfang als rein körperliche Beziehung startet, entwickelt sich schnell zu einer tiefen Verbundenheit. Die unterschiedlichen Schichten, aus denen beide kommen, ist meiner Meinung nach ein Thema, dass besser rausgearbeitet sein sollte. Es kommt mir zu kurz in der Geschichte, dafür ist das Thema Sex für mich ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.