Jaromír Jaromír 99 Das Schloss

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(2)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Schloss“ von Jaromír Jaromír 99

Dieses Werk ist Teil der Buchreihe TREDITION CLASSICS. Der Verlag tredition aus Hamburg veröffentlicht in der Buchreihe TREDITION CLASSICS Werke aus mehr als zwei Jahrtausenden. Diese waren zu einem Großteil vergriffen oder nur noch antiquarisch erhältlich. Mit der Buchreihe TREDITION CLASSICS verfolgt tredition das Ziel, tausende Klassiker der Weltliteratur verschiedener Sprachen wieder als gedruckte Bücher zu verlegen und das weltweit! Die Buchreihe dient zur Bewahrung der Literatur und Förderung der Kultur. Sie trägt so dazu bei, dass viele tausend Werke nicht in Vergessenheit geraten.

Traumhaft-drückende Stimmung in diesem Klassiker Kafkas.

— Bouggo

Ich finde die Grafic Novelle ist sehr gut gezeichnet. Die Geschichte Kafkas etwas verstaubt, dennoch lesenswert.

— prismacat

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Unnahbare Charaktere, emotionsarme Erzählung. Konnte mich nicht überzeugen.

campino246

Die Kieferninseln

Uff. Recht sehr langweilig. Wer sich allein an poetischer Sprache ergötzen kann, mag es vielleicht verschlingen ...

buchmadchen

Leere Herzen

Unbedingt lesen ein aktueller, nachdenklicher, spannender Roman. Trifft den Zeitgeist

Campe

Mein Herz in zwei Welten

Roman über ein Neuanfang, Freundschaft und Selbstfindung

Sanny

Unter der Drachenwand

Arno Geiger hat mit seinem letzten Roman erneut bewiesen, das er einer der besten jüngeren deutschsprachigen Autoren ist.

Aliknecht

Acht Berge

2 völlig unterschiedlichen Lebensentwürfen, Auffassungen von Natur u. a., die später als Erwachsene kaum gegensätzlicher sein könnte

Erdhaftig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Schloss, das unerreichbare...

    Das Schloss

    Bouggo

    02. June 2015 um 14:05

    Ich bin sehr beeindruckt von diesem Werk. Kafka schafft es, eine sehr merkwürdige Stimmung zu erzeugen. Erinnerte mich, dass ich gehört oder gelesen hatte, dass die Geschichten sehr traumhaft seien. Das ist tatsächlich so. Man wird erinnert an Stimmungen in Träumen, wo immer wieder Neues passiert, aber es nicht weitergeht, in denen man nicht zum Ziel kommt. Es ist kein Albtraum, nicht Gruseln wird ausgelöst, sondern eine Dauer-Frustration. Was sind die Mittel, die das bewirken? Ich denke, es fängt schon damit an, dass K. eben K. heißt und nie der volle Name genannt wird. Soll das K. vielleicht für Kafka stehen? Dann ist die Landschaft so trostlos beschrieben, der ewige Winter kommt hinzu. Vieles spielt sich in der Dunkelheit ab. Die bezwingende Müdigkeit wird beschrieben, gleich am Anfang, als K. erschöpft in dem Dorf ankommt. Und dann auch wieder gegen Schluss hin. Die Szene in der Turnhalle spielt sich auch in einer Atmosphäre von Müdigkeit ab. Die Textpassagen sind ewig lang. Es finden sich selten Abschnitte. Das Lesen wird dadurch einförmig und anstrengend, genau so, wie es den Akteuren geht. Es finden Dialoge statt, die machen sogar den Hauptteil des Buches aus. Aber die Dialoge sind eigentlich ewig lange Monologe, wobei der Monolog des einen Sprechers den des anderen ablöst. Selten nur wird ein Monolog durch Fragen oder Entgegnungen unterbrochen. Die Entgegnungen geschehen ebenfalls meist in Form eines neuen Monologs. Auch die Sätze sind oft sehr lang. Auch das ist anstrengend beim Lesen. Und es kommt noch hinzu, dass die vielen Nebensätze oft nicht durch Kommata getrennt sind, so dass man sich den Sinn durch Mehrfachnachlesen erst erschließen muss. Die Geschichte endet sehr abrupt, das Werk gilt als unvollendet. Doch für mich ist sein Ende genau das richtige. Denn von der Geschichte her kann es meines Erachtens nie zu einem Ende kommen. Anmerkung: Ich hatte einen wesentlich längeren Text geschrieben. Den scheint LovelyBooks nicht zu übernehmen, obwohl bei FAQ unter Rezensionen nicht von einer Einschränkung gesprochen wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks