Jaromir Konecny

 4 Sterne bei 362 Bewertungen
Autor von Doktorspiele, Tote Tulpen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jaromir Konecny (©Isabelle Grubert/Random House)

Lebenslauf von Jaromir Konecny

Bin 1956 in Prag geboren. Zwei Jahre arbeitete ich als Techniker in Libyen, dann u. a. bei der Elbe-Oder-Schifffahrt in der Tschechoslowakei. 1982 emigrierte ich nach Deutschland. Mein erstes Jahr hier verbrachte ich im Asylantenlager in einem niederbayerischen Dorf und lernte dort Deutsch aus Bastei-Lübbe-Horrorheften. Daher kommt meine subtile literarische Sprache. :-) Anschließend arbeitete ich als Küchenhilfe in einem Biergarten. Das war aber nicht so befriedigend, und so studierte ich Chemie an der TU München und promovierte dort über die Entstehung des genetischen Codes. Seit den Anfängen des Poetry Slams in Deutschland bin ich dabei. Dank meines "behmisch-bayerischen" Akzents habe ich über 70 Poetry Slams gewonnen und wurde zweimal Vizemeister des gesamtdeutschen Poetry Slam. 2014 erschien mein aktueller Roman "Tote Tulpen". Mein Buch "Doktorspiele" wurde verfilmt und kommt am 28.08.14 in die Kinos - darüber freue ich mich sehr. Ich lebe als Schriftsteller und Bühnenliterat in München und lasse mich durch meine zwei Söhne (14 u. 17) erziehen.

Neue Bücher

Cover des Buches #Datendetektive. Band 3. Die Zeit läuft! (ISBN: 9783788644031)

#Datendetektive. Band 3. Die Zeit läuft!

Neu erschienen am 29.03.2021 als Hardcover bei Tessloff Verlag Ragnar Tessloff GmbH & Co. KG.
Cover des Buches #Datendetektive. Band 4. Jagd nach Blackhack (ISBN: 9783788644048)

#Datendetektive. Band 4. Jagd nach Blackhack

Neu erschienen am 29.03.2021 als Hardcover bei Tessloff Verlag Ragnar Tessloff GmbH & Co. KG.

Alle Bücher von Jaromir Konecny

Cover des Buches Doktorspiele (ISBN: 9783960873549)

Doktorspiele

 (67)
Erschienen am 18.06.2018
Cover des Buches Tote Tulpen (ISBN: 9783423716499)

Tote Tulpen

 (57)
Erschienen am 22.09.2015
Cover des Buches Herz Slam (ISBN: 9783473401314)

Herz Slam

 (45)
Erschienen am 23.09.2015
Cover des Buches Falsche Veilchen (ISBN: 9783423716321)

Falsche Veilchen

 (27)
Erschienen am 01.06.2015
Cover des Buches Krumme Gurken (ISBN: 9783960877455)

Krumme Gurken

 (21)
Erschienen am 02.04.2019
Cover des Buches Krumme Gurken (ISBN: 9783570308448)

Krumme Gurken

 (24)
Erschienen am 08.10.2012
Cover des Buches Dönerröschen (Humor, Liebe) (ISBN: 9783960876397)

Dönerröschen (Humor, Liebe)

 (21)
Erschienen am 04.12.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jaromir Konecny

Cover des Buches Krumme Gurken (ISBN: 9783570308448)M

Rezension zu "Krumme Gurken" von Jaromir Konecny

Allein unter Mädchen
Miriahvor 18 Tagen

Benn ist nicht sehr erfahren, was den Umgang mit Mädchen anbelangt, zumindest nicht im echten Leben. Als sein Vater eine neue Stelle annimmt, wohnt Benn auf einmal in einem Mädcheninternat in Bayern. Als einziger Junge unter lauter Mädchen will sich Benn seine Unsicherheiten nicht anmerken lassen und so nimmt das Unheil seinen Lauf.

Das Buch ist aus Benns Sichtweise geschrieben, was an sich schon etwas seltener ist. Es ist witzig und interessant, Einblicke in einen pubertierenden Jungen zu bekommen, auch wenn er fiktiv ist. Manchmal steht Benn in der Geschichte ganz schön auf dem Schlauch, was in diesem Alter aber vermutlich normal ist. 😉

Für meinen Geschmack war das Buch zwischendurch teilweise etwas zäh. Für Erwachsene ist es eine nette Geschichte für zwischendurch, für die Zielgruppe der Jugendlichen jedoch wesentlich besser geeignet. Jungs und Mädels in diesem Alter kann ich das Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Rache der Radieschen (Die booksnacks Kurzgeschichten-Reihe 202) (ISBN: 9783960876700)mabuereles avatar

Rezension zu "Die Rache der Radieschen (Die booksnacks Kurzgeschichten-Reihe 202)" von Jaromir Konecny

Mit spitzer Feder geschrieben
mabuerelevor 2 Monaten

„...Ohne Nebenwirkung keine Wirkung, je schlimmer der Kater, umso besser der Rausch...“




Diese Zitat aus der zweiten von 15 Geschichten wirft ein Schlaglicht auf den besonderen Humor des Autors.


In den meisten der kurzen Erzählungen widmet sich der Autor den zwischenmenschlichen Beziehungen. Dabei sind Missverständnisse zwischen Mann und Frau die Regel, nicht die Ausnahme.


Der Spieltrieb des Mannes artet ab und an in skurrile Tätigkeiten aus. Wer sonst kommt auf die Idee, einen Hamster mit einer Art Fallschirm aus dem Fenster segeln zu lassen?


Manchmal darf auch ein fast philosophischer Gedanke Eingang in das Geschehen finden.




„...Es gehört schon eine Menge Mut dazu, schlicht und einfach zu erklären, dass der Zweck des Lebens ist, sich seiner zu erfreuen...“




Natürlich nimmt sich der Autor auch den Unzulänglichkeiten des Lebens an, unter anderen als er eine sechswöchige Wartezeit auf einen Termin beim Augenarzt so kommentiert.




„...Die Gesundheitsvorsorge im real existierenden Kapitalismus war vorbildlich: Die Ärzte ließen sich für ihre Patienten […] viel Zeit...“




Einige der Erzählungen sind miteinander verbunden, andere sind einzelne Geschichten. Wie die angeführten Zitate zeigen, beherrscht der Autor gekonnt das Spiel mit Worten. Dabei spielt er ab und an darauf an, dass er seine Wurzeln eigentlich in Tschechien hatte. Das gibt ihm auf manche Situation eine besondere Sicht, auch wenn die für einen Außenstehenden ein bisschen überspitzt wirkt.




„...Wir machen jetzt Pause mit dem Alkohol und trinken hier am Stand Bier, um den Schnaps zu verdünnen...“




Nicht alle Geschichten konnten mich überzeugen. Trotzdem hat mir das Buch insgesamt gut gefallen.

Kommentare: 1
12
Teilen
Cover des Buches Ein Bolzplatz für alle - Leserabe 3. Klasse - Erstlesebuch für Kinder ab 8 Jahren (ISBN: 9783473365715)Buchfresserchen1s avatar

Rezension zu "Ein Bolzplatz für alle - Leserabe 3. Klasse - Erstlesebuch für Kinder ab 8 Jahren" von Jaromir Konecny

So ein Mädchen- Junge Ding
Buchfresserchen1vor 2 Monaten

Felix und seine beste Freundin Lucy sind in einem Fußballteam. Sie gehen auch in die gleiche Klasse. Alles hätte so schön sein können, wenn es da nicht Karl gäbe. Karl hänselt Felix immer wegen seiner langen Haare und weil er ein Mädchen als besten Freund hat.
Karl mag Mädchen nicht. Vielleicht liegt es aber einfach auch daran, dass Lucy besser Fußball spielt als er.
Eines Tages übernimmt Karls Vater den Trainerposten im Verein und schon fliegt Lucy aus der Mannschaft. Ob das wohl so eine gute Idee von ihm ist?

Das Cover zeigt auf um was es geht. Ein Junge und ein Mädchen die scheinbar Fußball mögen. Und beim Titel ein Bolzplatz für alle kann man darauf schließen das es vorher nicht allen gestattet war dort zu spielen.

Hier im Buch ist noch sehr viel früheres Rollendenken verankert. Jungen haben keine langen Haare. Mädchen spielen kein Fußball.
Es wird sich viel in Klischees bedient und auf dem Weg versucht damit aufzuräumen. Das geling mehr oder weniger gut. Felix hat seine langen Haare eigentlich nur, weil seine Mutter das toll findet. In seinem Alter sollte er sich da aber schon durchsetzen können.

Karl und sein Vater sind die Aufreger in der Geschichte. Und nur weil Karl´s Vater Geld hat meint er die ganze Welt kaufen zu können. Wie gut das hier auch aufgezeigt wird, das Geld einfach nicht alles ist.
Eine gute Freundschaft, so wie Felix und Lucy sie haben , ist tausendmal mehr wert. Das zeigen sie den beiden auch auf gekonnte Weise.

Schade nur das nicht alle so viel Schneid haben um den Großkotzen dieser Welt zur rechten Zeit den Rang abzulaufen und zu zeigen was eine Harke ist.

Ein Buch mit Stärken und Schwächen.
Ich fand es okay.
Die Schriftgröße fand ich schön und auch die Bilder waren kindgemäß gemalt.
Im Anhang befindet sich noch ein Glossar zu Fußballbegriffen. Diese sind auch vorher im Text schon farblich hervor gehoben.
Außerdem gibt es noch zwei Seiten Leserätsel um zu überprüfen ob das Kind das Gelesene auch verstanden hat.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Wer die meisten Likes bekommt, gewinnt – auch Lias Herz? Finde es heraus und schnapp dir jetzt eines von 20 Freiexemplaren im ePub- oder mobi-Format!

*** COMING OF AGE ROMAN ***
Eine freche Geschichte über das Erwachsenwerden

Liebe Liebesroman-Fans,  

Likes, Likes, Likes: manchmal könnte man meinen, dass das die wertvollste Währung heutzutage sei. Dieser Roman zeigt auf einfühlsame und witzige Weise, dass dabei auch für die Liebe noch Platz ist. Neugierig geworden? Dann bewerbt euch jetzt um eines von 20 Freiexemplaren im ePub- oder mobi-Format zum Mitlesen und Mitrezensieren!

Beantwortet uns einfach diese Frage: Welche Videos schaut ihr euch auf Youtube am liebsten an?

Darum geht es: Nach einem schweren Schicksalsschlag versucht die 17-jährige Lia, ihr Lachen wiederzufinden. Ihre besten Freundinnen helfen ihr dabei und sogar Jayden, der Schwarm der Schule interessiert sich auf einmal für sie. Mit seiner Clique treten die Mädels in einen Lach-Wettkampf: Wessen Pranks kommen auf YouTube besser an? Dabei muss Lia in Kauf nehmen, dass auch ihr Erzfeind Louis mitspielt. Doch als die Streiche zu eskalieren drohen, merkt Lia, dass es nicht nur auf Likes und das Lachen um jeden Preis ankommt und Louis vielleicht ganz anders ist, als sie denkt …

Erste Leserstimmen:
„Ich habe mich schon lange nicht mehr so gut unterhalten!“
„die witzige Handlung und tollen Menschen sind absolut im Vordergrund der Geschichte“
„ich habe mich bei den witzigen Szenen wirklich schlapp gelacht“
„der Roman hat mich sofort in den Bann gezogen“
„eine locker-frech erzählte Geschichte mit einer wichtigen Botschaft“

Über den Autor: Seit Jahren begeistert der in Prag geborene und promovierte Naturwissenschaftler Jaromir Konecny das Publikum bei Poetry Slams sowie auf Kabarett- und Lesebühnen aller Art. Jaromir Konecny, der 1982 in die Bundesrepublik übergesiedelt ist, hat über 100 Poetry Slams gewonnen und wurde zweimal Vizemeister der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften. Sein Werk Doktorspiele wurde verfilmt und lief 2014 erfolgreich in den deutschen Kinos.

 Hier gibt es eine kostenlose Leseprobe: https://www.digitalpublishers.de/2019/10/leseprobe-lachen-liken-lieben/

Viel Glück und toi, toi, toi wünscht euch euer
 dp DIGITAL PUBLISHERS-Team!

219 BeiträgeVerlosung beendet
DaisiesDaffodilsAndOtherLetterss avatar
Letzter Beitrag von  DaisiesDaffodilsAndOtherLettersvor einem Jahr

Hallo ihr Lieben,

jetzt komme ich auch endlich dazu, einen Kommentar zum ersten Abschnitt abzugeben. Ich muss gestehen, dass ich etwas gebraucht habe, um warm mit der Geschichte und den Figuren, insbesondere Lia, zu werden. Um ehrlich zu sein, kämpfe ich noch immer etwas.

Ich erkläre das vielleicht direkt am Beispiel von Lia genauer. Einerseits wirkt sie extrem reflektiert “Schon ziemlich fies, dass wir über Marie lachten, oder? Wir Mädels sind manchmal echt schadenfroh” (S. 31). Etwas, das mir für einen Teenager sehr ungewöhnlich vorkommt und mich sie gedanklich älter einsortieren lassen hat; hier merkt man den Altersunterschied zwischen Autor und Figur, finde ich. Andererseits werden Ausdrücke wie “hi, hi” im Fließtext verwendet, was Lia deutlich jünger wirken lässt als sie wohl sein soll. Entsprechend hatte und habe ich noch immer Schwierigkeiten sie gedanklich einzuordnen. Geht euch das auch so oder habt ihr ein klares Bild zu der Figur im Kopf?

Ein bisschen albern finde ich zudem den Grund, aus dem sie sich weigert, mit ihrem ehemaligen besten Freund zu sprechen. Nicht, dass ich nicht verstehen würde, warum es diesen Konflikt braucht; aber für mich müsste schon mehr passieren, um mich mit meiner besten Freundin so sehr zu verkrachen - wie ist das denn bei euch?

Ich frage mich auch etwas, warum Lia ihre schmutzige Unterwäsche auf Tischen verteilt (vgl. S. 57), aber das nur am Rande.

Leider war der Schreibstil für meinen Geschmack etwas zu beschreibend und zu wenig zeigend z.B.: der Bogen mit dem Sandkasten auf S. 53. Ich verstehe auch (noch) nicht, nach welchem Schema die vierte Wand gebrochen wird. Immer mal wieder ploppt dieses stilistische Mittel auf und Lia spricht die LeserInnen direkt an (z.B.: S. 49). Aber wirklich konsequent zieht es sich nicht durch die Geschichte. Wie ging es euch damit?

Schwierig finde ich zudem Lias Umgang mit den Medien bisher. Etwa auf Seite 28, als sie sich hinter einem Baum versteckt, ihre Freundinnen heimlich fotografiert und die Bilder postet. Sie ist der Meinung, dass die Bilder nur für 24 Stunden verfügbar sind, wie viele Teenager das glauben. Ich hoffe stark, dass die Einsicht, dass Snapchat diese sehr wohl länger speichert, noch kommt. Ansonsten wird hier ein ganz schwieriges Verhalten vorgelebt. Selbiges gilt dafür, wie Lias erstes Mal geschildert wird - sie wird da in etwas hineingezwungen und es klingt auch nicht so, als hätten sie verhütet. Hinterher empfindet sie zwar Scham, tut die Sache aber eigentlich ab. Mir ist schon bewusst, dass Verleumdung eine der Stufen von Verlust ist, aber es liest sich als Verharmlosung einer Vergewaltigung. Dieses Buch ist doch bestimmt für eine Zielgruppe in Lias Alter, also für Teenager, gedacht - denen sollte keinesfalls suggeriert werden, dass eine Vergewaltigung in irgendeiner Weise in Ordnung ist. Selbiges gilt übrigens für Slut-Shaming, welches direkt im Anschluss an besagte Sequenz vorgelebt wird. Finde ich nicht unterstützenswert.

Um hier auch mal was Positives zu sagen: ich finde die Grundidee, das Lachen nach einem Verlust neu für sich zu entdecken und sich Prämissen dafür aufzustellen, eine schöne. Ich bleibe auf jeden Fall dran, um herauszufinden, wohin das alles führt.

*** LESERUNDE ZU HUMORVOLLEM E-BOOK ***
Benn und die Qual der Damenwahl


Jetzt gibt es was zum Lachen! Ihr wollt gerne diese unglaublich witzige Geschichte über das Erwachsenwerden lesen? Dann ist Krumme Gurken von Erfolgsautor Jaromir Konecny genau das richtige E-Book für Euch! Seid Ihr neugierig? Dann macht mit und bewerbt Euch! Wir verlosen 20 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen!

Autoren oder Titel-CoverWorum es geht? „Mit den Mädels im Netz ist’s viel gemütlicher!“, redet Benn sich ein, und so kennt er diese reizvolle Spezies ausschließlich aus dem Internet. Benn würde es niemals zugeben, aber die „echten“ Mädchen machen ihm eine SCHEISS-ANGST! Blöd, dass sein Vater ausgerechnet einen Job in einem Mädcheninternat annimmt. Richtig gehört: Mädcheninternat. Urplötzlich findet sich Benn als einzig männliches Wesen inmitten einer Horde von gefährlich wunderbar weiblichen Wesen wieder – und das von morgens bis abends, Tag und Nacht!

Erste Leserstimmen
„Ich habe mich bei den witzigen Szenen übelst schlapp gelacht. Das ist nach Doktorspielen und Dönerröschen eins meiner Lieblingsbücher von ihm.“
„Das Buch hat mich sofort in den Bann genommen. Ein sehr schönes und lustiges Buch. Kann ich nur empfehlen.“
„Jaromir Konecny ist ein sehr authentisches Buch über das Leben eines ganz normalen 16-jährigen gelungen.“
„Mein vollster Respekt an den Autor! Und eine absolute Leseempfehlung an interessierte Leser.“
„Ein witzig spritziger Jugenroman, mit dem auch die ältere Generation ihren Spass hat.“

Hier geht's zur Leseprobe: 
https://www.digitalpublishers.de/2019/04/leseprobe-krumme-gurken/

Zum Autor: Seit Jahren begeistert der in Prag geborene und promovierte Naturwissenschaftler Jaromir Konecny das Publikum bei Poetry Slams sowie auf Kabarett- und Lesebühnen aller Art. Jaromir Konecny, der 1982 in die Bundesrepublik übergesiedelt ist, hat über 100 Poetry Slams gewonnen und wurde zweimal Vizemeister der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften. Sein Werk Doktorspiele wurde verfilmt und lief 2014 erfolgreich in den deutschen Kinos.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Wir starten regelmäßig Buchverlosungen und Aktionen rund um unsere E-Books - schaut also gerne immer wieder bei uns vorbei! Für E-Books unseres Verlages können jederzeit auch Rezi-Exemplare bei uns angefordert werden: E-Mail: rezensionen@digitalpublishers.de.
285 BeiträgeVerlosung beendet
*** LESERUNDE ZU HUMORVOLLER LIEBESGESCHICHTE ***
Eine richtig krass gefährliche Familie! Oder doch nicht? Eine unglaublich witzige Geschichte über das Erwachsenwerden


Ihr lest diese lockerleichten Liebesgeschichten gerne, in den man nicht nur mitfiebert, sondern auch immer wieder von ganzem Herzen lachen kann? Dann ist Dönerröschen von Jaromir Konecny genau das richtige E-Book für Euch! Seid Ihr neugierig? Dann macht mit und bewerbt Euch! Wir verlosen 20 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen!

Autoren oder Titel-CoverWorum es geht? Als der sechzehnjährige Jonas mit seinen Eltern und dem Schoßhund Napoleon vom beschaulichen Oberhaching ins Münchner „Ghetto“ nach Neuperlach zieht und sich in die süße Türkin Sibel verknallt, bekommt er es mit der Angst zu tun. Vor allem, als er Sibels furchteinflößende anatolische Oma kennenlernt. Wird sie ihn zur Zwangsheirat zwingen – oder noch Schlimmeres? Bis er merkt, dass Sibels Vater ihm gar nicht den Schniedel absäbeln will, hat er sich schon von einem Fettnäpfchen zum nächsten gehangelt.

Erste Leserstimmen
„Ich hab Tränen gelacht, unglaublich witzig!“
„Jonas hat es wirklich nicht leicht mit all seinen Vorurteilen, man wartet richtig darauf, in welches Fettnäpfchen er als nächstes tritt“
„authentischer Schreibstill trifft humorvolle Wortwahl“
„ich hab so viel gelacht, mir tat schon der Bauch weh“
„Provokant und super witzig.“
„Jaromir Konecny weiß, wie man seinen Leser zum Lachen bringt.“

Zum Autor: Seit Jahren begeistert der in Prag geborene und promovierte Naturwissenschaftler Jaromir Konecny das Publikum bei Poetry Slams sowie auf Kabarett- und Lesebühnen aller Art. Jaromir Konecny, der 1982 in die Bundesrepublik übergesiedelt ist, hat über 100 Poetry Slams gewonnen und wurde zweimal Vizemeister der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften. Sein Werk Doktorspiele wurde verfilmt und lief 2014 erfolgreich in den deutschen Kinos.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
487 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks