Jaroslav Kalfar

 3.9 Sterne bei 47 Bewertungen
Jaroslav Kalfar

Lebenslauf von Jaroslav Kalfar

Jaroslav Kalfař wird ein Jahr vor den Ereignissen der “Samtenen Revolution” in Prag geboren. Mit fünfzehn immigrierte er in die USA und lernte dort mit Hilfe von Büchern und Cartoons Englisch. In New York studierte er unter anderem Literatur und Kreatives Schreiben und schloss mit einem MFA ab. Sein Debütroman „Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt“ (engl. „Spaceman of Bohemia“) erschien 2017 auch auf Deutsch. Heute lebt und arbeitet Kalfař in Brooklyn.

Alle Bücher von Jaroslav Kalfar

Neue Rezensionen zu Jaroslav Kalfar

Neu
MikeGordens avatar

Rezension zu "Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt" von Jaroslav Kalfar

Nicht nur Science Fiction
MikeGordenvor 21 Tagen

Ich hatte nach der Lektüre des Klappentextes einen Science Fiction Roman erwartet. Das stimmt aber nur halb. Der Ich-Erzähler spricht in langen Rückblenden, die etwa die Hälfte des Buches ausmachen, von seiner Kindheit in der Tschechoslowakei vor dem Mauerfall. Von seinem regimetreuen Vater, der sich schuldig gemacht hat. Von der Dorfgemeinschaft, die sich an der Familie nach dem Mauerfall rächte. Vom Wirken des Predigers Jan Hus im 14. Jahrhundert und seiner Bedeutung für das böhmische Nationalbewußtsein. Von der Beziehung zu seiner Frau, die an seiner Mission zerbricht.

Die Science Fiction Rahmenhandlung kommt mit einigen spannenden Ideen daher, die für mich allerdings etwas aus der Luft gegriffen wirken und nirgends in einen Kontext zur aktuellen Wissenschaft gestellt werden. Das finde ich schade. So wirkt es auf mich, als wäre diese Rahmenhandlung nur der Aufhänger für die eigentliche Geschichte, die in der Vergangenheit spielt. Diese liest sich flüssig und durchaus fundiert, hätte als selbstständiger Roman aber vielleicht noch mehr Potential.

Kommentieren0
0
Teilen
Printys avatar

Rezension zu "Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt" von Jaroslav Kalfar

Super geschrieben.
Printyvor 4 Monaten

Eine kurze Geschicht der böhmischen Raumfahrt ist eine klare Empfehlung für den Lesesommer! Selten liest man ein Buch bei dem wirklich alles stimmt. Ein Buch über Geschichte, Familie, Politik, Freundschaft, Verrat und Science-Fiction. Dazu noch viel Humor. Ein toll geschriebenes Buch das man nicht mehr aus der Hand legen will. Eine Hauptperson mit der man mitfiebert und mitleidet. Von allem ein bißchen und von nichts zuviel. Schade das es irgendwann zu Ende war. 

PRINTY, LESTER, LEGASTIKER, BUCHLER

Kommentieren0
4
Teilen
BettinaR87s avatar

Rezension zu "Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt" von Jaroslav Kalfar

Böhmischer Humor auf Abwegen im All
BettinaR87vor 10 Monaten

Die JanHus1 ist eine böhmische Rakete, die sich im Frühjahr 2018 von den verstaatlichten Feldern der kleinen, tschechischen Republik erhebt und eine lange Reise antritt. Der darauf anwesende Astronaut Jakub Procházka hat die ehrenwerte Aufgabe, einen mysteriösen Nebel in der Milchstraße zu untersuchen - und nicht nur sein Land, sondern die ganze Welt schaut ihm dank Social Media dabei zu. Die Distanz von vielen hundertausend Kilometern jedoch schadet seiner Ehe - seine Frau Lenka kommt damit nicht klar und verlässt ihn spontan. Und jetzt? Jetzt dreht der liebe Jakub in seinem kleinen Cockpit, den Feuchttüchern für Hintern und Gesicht, dem Fertigessen und den drei Flaschen Whiskey vollends am Rad ...

Die Kritik

Schon nach zwei Seiten ist klar: Hier liegt ein ganz besonderes Buch vor. Die Sprache, die Art zu schreiben - Zucker und Baslam für die eigene Seele. Es hält den Geist wach wie eine Portion Kaffee und motiviert nicht nur, sondern treibt gerade zu zum Lesen an. Weiter, noch die nächste Seite, los geht's! Und schon sind wir mit unserem Hauptprotagonist im All und spüren die Sinnlosigkeit seiner Anwesenheit dort oben.

Der Zauber eines kleinen Landes mit all seinen seltsamen und teils nerdigen Eigenheiten liegt ab der ersten Seite in der Luft und sofort verliebt man sich ein wenig in das Land, das in Europa so wenig Beachtung erfährt - und dabei direkt neben uns liegt. Je weiter man liest, desto tiefer stößt man in die Psyche eines Menschen vor, der seines Lebensalltags beraubt in Isolation lebt. Er sucht Trost und findet sie in seiner Einbildung, die er mit zurück zur Erde nimmt. Fragt sich nur: Unterscheidet er sich wirklich so sehr von all den anderen, von dir und mir? Befinden wir uns nicht in einer ähnlichen Isolation, wenn wir in die U Bahn einsteigen und um Himmels Willen bloß jeden Blickkontakt vermeiden? Noch dazu, weil seine persönliche Manifestation, der Weberknecht, mit dem schlimmsten und größten Ereignis seiner Kindheit zusammenhängt (kein Spoiler, findet recht bald Erwähnung): Dem tödlichen Unfall seiner Eltern. Dort erschien ihm der Weberknecht, ob nun in echt oder als Einbildung das erste Mal bewusst.

Ein weiterer positiver Eindruck kommt daher, dass der liebe Jakub kein perfekter Held ist, der im Alleingang die Welt retten muss - und immer perfekt aussieht, ob nun seit 3 Tagen im Kampfgetümmel oder ähnliche Szenarien. Nein, er darf sogar hochoffiziell auf die Toilette gehen, wo der Unterdruck an seinen Exkrementen zupft. Eine hochamüsante und wirklich herrlich charmante Schreibweise!

Nicht zuletzt ein kleienr Hinweis: Es geht hier um einen Mensch im All, nciht die Raumfahrt an sich. Wer also auf der Suche nach Science Fiction ist, bekommt seinen Wunsch in diesem Fall absolut nicht erfüllt. Es geht auch eher weniger um das All an sich als die persönliche Reise von Jakub und wie sie ihn verändert.

Fazit: Zuckersüß, dennoch anspruchsvoll und stellenweise einfach erheiternd - absolute Lese-Empfehlung mit 6 von 5 Sternen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jaroslav Kalfar wurde am 01. Januar 1988 in Prag (Tschechische Republik) geboren.

Jaroslav Kalfar im Netz:

Community-Statistik

in 73 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks