Jaroslav Kutak

 3 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Jaroslav Kutak

Tod unter Par

Tod unter Par

 (1)
Erschienen am 26.05.2008
Strafe muss sein

Strafe muss sein

 (0)
Erschienen am 01.10.2001

Neue Rezensionen zu Jaroslav Kutak

Neu

Rezension zu "Tod unter Par" von Jaroslav Kutak

Rezension zu "Tod unter Par" von Jaroslav Kutak
Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren

"Tod unter Par" ist ein Krimi, der mich nicht umgehauen hat - weder in dem einen Sinn noch im anderen. Ich habe sowohl Aspekte entdeckt, die mir sehr gut gefallen haben, als auch solche, die mich doch eher genervt haben. Insgesamt wog sich alles auf und am Ende finde ich, ist die Serie der Golfkrimis um Privatdetektiv Karel Schwarz eine, die man immer wieder mal zwischendurch lesen könnte. Wenn, ja wenn es mehr als nur einen Band der Serie auf Deutsch gäbe (so jedenfalls der Stand im Mai 2010). Denn Tschechisch kann ich leider nicht.

Für Karel beginnt alles so schön: Die Rückkehr in seine alte Heimat, um dort an einem Golfturnier teilzunehmen. Er begegnet alten Bekannten, darunter dem schlecht gelaunten Pavel im Clubhaus. Doch nicht die Laune Pavels runiniert die Runde auf dem Golfplatz schon am zweiten Abschlag, sondern ein Kopfschuss. Karel kann nicht anders, die Golfschläger bleiben ziemlich oft im Bag und er versucht, dem Anschlag auf den Grund zu gehen. Kurz nach dem verhängnisvollen Schuss geht es richtig los; plötzlich werden erstaunlich viele Leute aus Pavels ehemaligem Umfeld Opfer von Schlägereien. Zum Glück ist der emittelnde Polizeibeamte Major Richard ein alter Freund von Karel, sodass die beiden nebeneinander ermitteln und sich munter austauschen. Karels Partnerin Marie bricht ihren USA-Urlaub ab, als sich ein neuer Fall für den Chef abzeichnet.

Rückblickend gesehen, fügt sich bei Karel einfach alles. Ein bisschen zu glatt. Major Richard tauscht mit Karel alle Informationen ohen Bedenken aus, Karel das es ihm gleich und dank SMS ist Karel stets über neue Prügelattacken und anderes auf dem Laufenden. Über die Hälfte des Buchs hinaus gibt es keine Spur von einem Motiv und ein fremder Golfer, der nur für sehr wenige Szenen auftaucht, liefert den entscheidenden Hinweis. Danach geht's aber rasend schnell mit den Ermittlungserfolgen.
Sehr seltsam ist Marie. Sie ist eine klasse Figur, die aber nicht so recht in den Krimi passt. Aufgemacht ist sie wie ein weiblicher Remington Steele. Attraktiv, stets perfekt der Situation angepasst und Marie hat ebenfalls eine geheimnisvolle Vergangenheit. Aus der bringt sie Verbindungen mit, die Karel noch nie entschlüsselt hat und über die er sich sicherheitshalber auch nicht zuviele Gedanken machen will. Er mutmaßt gar, Marie habe eine berufliche Vergangenheit beim US-amerikanischen Geheimdienst. Sie nimmt es mit jedem im Nahkampf auf und findet für jeden Verdächtigen auf Anhieb den richtigen Tonfall. Marie gibt sogar der Polizei munter Tipps, wo die als nächstes ansetzen sollen und so, wie es aussieht, steht Karel seit ihrer Mitarbeit in der Detektei nur noch pro forma als Chef auf dem Papier.

Marie ist so schön überperfekt, dass ihre Figur viel Spaß macht. Das Drumherum kommt dann vergleichweise bieder. Dieser vielleicht ungewollte Kontrast ist ein wenig misslungen, aber der Krimi kein totaler Reinfall.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks