Jasinda Wilder Falling into you - Für immer wir

(126)

Lovelybooks Bewertung

  • 144 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 2 Leser
  • 75 Rezensionen
(36)
(46)
(35)
(3)
(6)

Inhaltsangabe zu „Falling into you - Für immer wir“ von Jasinda Wilder

„Ich verliebe mich nicht nur in dich, Nell, ich falle kopfüber in dich hinein. Du bist ein Meer, und ich ertrinke in den Tiefen deiner Seele.“ Ich war nicht immer in Colton Calloway verliebt. Erst liebte ich seinen jüngeren Bruder. Kyle war auf alle erdenklichen Arten meine erste wahre Liebe. Dann, an einem stürmischen Augustabend, starb er durch meine Schuld, und der Mensch, der ich war, starb mit ihm. Colton nimmt mir nicht meinen Schmerz. Er lehrt mich, verletzt zu sein, verzweifelt zu sein. Doch kann er mich auch lehren, mir selbst zu vergeben?

Ein sehr bewegendes, trauriges aber schönes Buch <3

— SoulsofBooks

so traurig....

— Micha1985

Schlecht...einfach nur schlecht !! Sorry, aber dieses Buch geht gar nicht...viel zu klischeehaft, kitschig & überdramatisiert !! *würg*

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Ein Stern für Colton...

— fraeulein_lovingbooks

Die Umsetzung des Buches ist nur Stellenweise gelungen , schade

— NinaGrey

Leider ein absoluter Flopp

— ausz3it

Habe ich abgebrochen, weil es absolut nicht mein Fall war ...

— GanzesBuch

Einfach toll! Sehr gefühlvoll und mitreißend!

— Danny

Ich fand den ersten Teil der Geschichte sehr gur geschrieben. Ab dem 2ten Teil ist es immer langatmiger geworden!!! Sehr schade!!

— Silence24

Emotionale Liebesgeschichte mit Trauer, Wut, Sehnsucht, Erotik & Leidenschaft!

— TraumTante

Stöbern in Erotische Literatur

Mit allem, was ich habe

Ein heißer Bodyguard beschützt und begehrt ein schönes It-Girl – Die Geschichte hat mich leider erst zum Ende hin in ihren Bann gezogen.

Ruffian

Bossman

Anders und besser als erwartet!

violetbooklady

Als mein Herz zerbrach

Eine Geschichte über Verlust, Trauer, Schuld, Familie, Freundschaft und Liebe.

Avirem

Paper Passion

Schwächste Teil bisher. Nicht empfehlenswert. Krasses Ende. Knappe 3 Sterne

MagaFrick

Diamond Men - Versuchung pur!

Runder als die Einzelbände

leseratte_lovelybooks

Tempting Love - Spiel nicht mit dem Bodyguard

Spiel nicht mit dem Bodyguard

Tynes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Falling into you

    Falling into you - Für immer wir

    Buecher_herz

    28. August 2017 um 14:44

    Zum Teil hat mir das Buch gefallen, aber zum anderen Teil dann wieder nicht. Ich habe oft das Gefühl, als wären diese Bücher nach einem bestimmten Schema aufgebaut und das nervt mich immer ein bisschen beim Lesen, weil es einfach immer nach dem gleichen System abläuft. Zu viele Bücher aus diesem Genre fangen damit an, dass der/die Protagonist/in sich verliebt und dann etwas schlimmes passiert, womit diese nicht zurecht kommen und im Anschluss vergeht eine gewisse Zeitspanne und sie finden jemanden aus der Vergangenheit wieder, mit dem sie dann etwas anfangen. Genau so läuft es meistens ab und hier war es ungefähr auch so. Das ist einer der Grunde, warum ich nicht so oft, zu solchen Büchern greife, weil es eben immer das gleiche ist. 

    Mehr
  • Bewegend!

    Falling into you - Für immer wir

    SoulsofBooks

    16. November 2016 um 16:42

    Faustdaten:• Titel: Falling Into You – Für immer wir• Originaltitel: Falling Into You• Autor: Jasinda Wilder• Genre: New Adult• Reihe oder EB: Band 1 der „Falling“-Reihe• Seitenzahl: 314 Seiten• Preis: 9,99€ (Wird aber, glaube ich, nicht mehr verlegt.)• Verlag: MIRA Taschenbuch• Perspektive: es wird aus Nells und Coltons Perspektive erzähltCover:Ich mag das Cover, irgendwie :) Fragt mich nicht warum. Ich mag diesen gedeckten Grün- oder Grauton und die Szene im Hintergrund. Man weiß nicht, ob sie sich schon geküsst haben oder kurz davor sind. Das passt auch irgendwie zum Buch.Aber ehrlich gesagt, spinnen hier gerade meine Gedanken etwas rum, damit hier etwas mehr als ein Satz steht :lol:Charaktere:Nell:Man lernt in diesem Band zwei Nells kennen. Einmal die Nell aus der Vergangenheit und die aus der Gegenwart.In der Vergangenheit ist Nell zuckersüß. Sie ist mit Kyle befreundet, aber mit 16 ändert sich das ein klein wenig. Und die beiden beginnen eine Beziehung, die einfach süß, unschuldig und ehrlich ist.Man erlebt Nells erste große, wahre Liebe mit. Man lernt eine freie, liebe und verliebte, vertrauensvolle, realistische Nell kennen.Aber dann kam das große Loch. In Form des Todes von Kyle.Und Nell verändert sich gewaltig, da Kyle ihr Fels in der Brandung war.Es zerriss mir das Herz, diese neue, verletzte, kaputte Nell zu erleben. Diese Nell existierte nur noch und unterdrückte möglichst alle Gefühle.Aber dann kam da Colton.Colton:Colton ist hier auf den ersten Blick irgendwie der Retter in der Not von Nell.Aber auch er ist nicht einfach nur da für Nell und beschützt sie. Am Anfang ist er ziemlich geheimnisvoll und ich konnte ihn nicht so wirklich einordnen.Aber dann hat man ihn immer besser kennengelernt. Und ganz viele Seiten von Colton kamen zum Vorschein.Er ist stark aber auch sensibel. Trotzdem hat er sehr gelitten und leidet eigentlich immer noch ein bisschen. Denn auch seine Vergangenheit birgt so einiges und war nicht besonders leicht.Colton spielt auch Gitarre und singt, was mein Herz jedes Mal zum Schmelzen gebracht hat <3Ich könnte euch jetzt noch einiges über ihn erzählen, aber das wäre nicht so spannend, wie ihn selber kennenzulernen.Kyle:Obwohl er tot ist, muss ich ihn erwähnen, denn er hat in Nells Vergangenheit eine seeeehr wichtige Rolle gespielt und hatte starken Einfluss auf sie.Außerdem lernt man ihn ja noch kennen.Kyle ist eine sorglose, witzige Sportskanone. Er weiß, was er will, und das ist Nell.Er ist schon in jungen Jahren ein Schatz und beschützt, respektiert Nell. Die beiden haben echt gut zueinander gepasst, nur ist Kyle manchmal ein klein wenig in seiner unbesorgten „Traumwelt“ gefangen.Aber er war Nell immer ein guter Freund.Handlungen und Gefühle:Ich hatte echt Schiss vor dem Anfang. Schließlich hat man schon im Klappentext erfahren, dass Kyle stirbt. Aber dann kam alles anders… :)Und es war so gut. Zwar schwebte bei mir immer so eine große graue Wolke im Kopf herum, aber die hat das Leseerlebnis nicht getrübt.Ich war echt begeistert von Kyle und Nells Beziehung. Sie war so unschuldig und voller erster Male, die ziemlich authentisch beschrieben wurden.Aber dann kam dieses große schwarze Loch und ich war hinüber. Dieses Buch hat mich echt zu Tränen gerührt und ich habe richtig gelitten. Aber es hat mich auch zum Lachen gebracht.Die Charaktere sind einfach so authentisch und machen eine richtige Wandlung durch. Und das Beste war, dass die Autorin jetzt nicht einfach so Nells erste Liebe Kyle unter den Tisch gelegt hat oder vergessen hat. Sie wurde wunderbar mit eingebaut.Ich konnte wirklich alle Gefühle und Handlungen der Charaktere nachvollziehen.Das einzige Komische war, dass zwischen den einzelnen Szenen manchmal z. B. zwei Monate lagen. Das stand da zwar drüber, aber ich bin so ein Leser, der sieht das und denkt sich nicht viel dabei. So kam es mir manchmal vor, dass alles ziemlich schnell geht, obwohl in Wirklichkeit zwischen den Szenen Monate lagen.Besonderheiten:Die Lieder <3Zum einem gibt es eine Playlist, die auch in der Story vorkommt. Nell und Colton sind ziemlich musikalisch und hören viel Musik...Zum anderen schreibt Colton selber Songs und die stehen dort auch drin. Diese Songs sind einfach mega berührend und passen soo unfassbar gut, dass ich jedes Mal Tränen in den Augen hatte <3Ihr merkt schon, dass Buch hat mich sehr bewegt.Fazit:Ich liebe dieses Buch <3Es ist bezaubernd. Ich fand die Charaktere sehr authentisch. Ich habe mit ihnen eindeutig gelitten, aber auch gekämpft.Es ist zwar ein trauriges aber schönes Buch. Ich kann es euch echt empfehlen, nur schreckt nicht vor diesem Klappentext zurück. Begeisterte / Verliebte Grüße,FranzaSouls of Books

    Mehr
  • Mega kitschig und absolut langweilig....mehr als enttäuscht !!

    Falling into you - Für immer wir

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    24. March 2016 um 16:14

    Art: Erotik/New Adult Seiten: 314 Sonstiges: Teil 1 Während er abwesen mein Gesicht betrachtet, holt er tief Luft und lässt sie wieder raus. Offentsichtlich versucht er, seine Gedanken in Worte zu fassen. "Ich verliebe mich nicht einfach nur in dich, Nell. Ich falle in dich. Du bist ein Ozean, in den ich falle, und ich ertrinke in deiner Tiefe. Ja, das ist beängstigend, genau, wie du gesagt hast, aber es ist auch das Wunderbarste, was mir je passiert ist. Du bjst das Wunderbarste, was mir je passiert ist." //S.269// Klappentext: „Ich verliebe mich nicht nur in dich, Nell, ich falle kopfüber in dich hinein. Du bist ein Meer, und ich ertrinke in den Tiefen deiner Seele.“ Ich war nicht immer in Colton Calloway verliebt. Erst liebte ich seinen jüngeren Bruder. Kyle war auf alle erdenklichen Arten meine erste wahre Liebe. Dann, an einem stürmischen Augustabend, starb er durch meine Schuld, und der Mensch, der ich war, starb mit ihm. Colton nimmt mir nicht meinen Schmerz. Er lehrt mich, verletzt zu sein, verzweifelt zu sein. Doch kann er mich auch lehren, mir selbst zu vergeben? Meine Meinung: Ich liebe den Young/ New Adultbereich und es gibt richtig tolle Bücher oder wenigstens unterhaltsame Bücher aus dem Bereich, Aber was ich hier bekommen habe, empfinde ich schon echt als Frechheit. Es ist mehr als kitschig, die Vorgeschichte dauert viel zu lange, ist mega überdramatisiert & bietet neben den dämlichen Charakteren mehr als nur schlechte Dialoge, die mir echt Gänsehaut verursachten...soo gruselig !! Story: Ich habe eine schön emotionale Story erwartet, die vielleicht nur manchmal etwas zu viel emotional wird, aber nicht das hier. Mir ging schon die Vorgeschichte, die sich um Kyle & Nell dreht, viel zu lange. Ansich ist es ja schon sehr wichtig für den späteren Verlauf, dass man die Beziehung zu Caltons kleinen Bruder Kyle und Nell erfährt, aber dass es fast die Hälfte des Buches einnimmt war schon das erste Todesurteil des Buches. Eas wird erzählt, wie die ewigen Freunde urplötzlich erkennen, dass sie ja ein Paar sein könnten und werden es. Dann geht es noch um den üblichen Teenagerkram...der erste Kuss, das erste Mal..blablabla...ist ja alles ganz nett, aber musste das so breit gezogen werden ?! Einfach nur nervig...und als ich denke, dass es endlich mal spannend und emotional wird, versaut die Autorin es komplett. Anstatt mit stiller Dramatik zu punkten, fährt sie alles auf, was man da eben auffahren kann...ich will hier nichts verraten, aber es war einfach too much !! Nach Trauerfeier, etc....geht es endlich mt Teil 2 und der Gegenwart, die sich ja um Nell und Colton dreht, weiter... Ich hatte die Hoffnung, dass es nun endlich weniger kitschig wird und nun eine Zeit kommt, wo es eine Story gibt, die einen mitnimmt, ohne aufzudrücken...nop... Die beiden Charaktere sind mehr als unsympathisch und nerven einfach nur mit ihren Spielchen....besonders Nell.. //Oh guck mal Colton...ich habe einen anderen....sieh mal, wie toll er ist...bist jetzt neidisch ?// Einfach nur daneben !! Hie mal ein paar Dialoge, die ich einfach nur schlecht fand..im ernst, da kommt es mir hoch !! : - "Tut mir Leid", flüstere ich. "Ich bin aufgewacht und habe gemerkt, dass ich dich zufällig berühre. Und dann konnte ich irgendwie nicht mehr aufhören." --> IM ERNST ?! Boah...das ist schlecht !! - siehe Zitat !! Charaktere: Flach, einseitig und einfach nur klischeehaft. Nell: Sie konnte ich von Anfang an nicht ab. Natürlich war sie als Teenager mega glücklich...sie war beliebt, schön, super schlau...etc...dann kommt das Unglück und natürlich ändert sie sich um 360 Grad. In der Gegenwart macht sie ein auf taffe Frau, die mit dem schlimmsten Schlägertypen zusammen ist. Kurzum...Nell ist egoistisch, nervig und einfach soo falsch !! Colton: Natürlich war er als der ältere Bruder immer der Rebell...der Bad Boy...mhh...klar !! Er ist sehr offen und lässt sich natürlich nichts von anderen sagen. Allgemein fand ich ihn flacher als ein Blatt Papier. Nebencharaktere: *würg* Schreibstil: Sehr langweilig und schlecht. Wirklich wie Kaugummi.... Sonstige Bemerkungen: Nie wieder, einfach nur dämlich ! Bewertung: Ich erwartete einen New Adult Roman, der mir schöne Lesestunden breiten würde und ließ mich beinahe vor Unglauben kotzen.... Einfach nur schlecht !! Von mir gibt es: 1 von 5 Sterne

    Mehr
  • Falling into you

    Falling into you - Für immer wir

    Micha1985

    23. March 2016 um 21:03

    Inhalt:  Nell und Kyle sind von klein auf beste Freunde und im zarten Alter von 16 werden sie mehr als nur Freunde. Doch das Schicksal ist ihnen nicht hold und Kyle stirbt bei einem Unwetter mit 18. Erst zwei Jahre später tritt der Mann in ihr Leben der ihr zeigt wie man die Trauer bewältigt.   Fazit: Ein ziemlich gutes Buch; aber so unendlich traurig. Habe während der ersten Hälfte geheult wie ein Schlosshund und das passiert mir eigentlich sehr, sehr selten. Die Geschichte fängt wirklich stark an, leider fällt sie nach der Hälfte etwas ab an Qualität. Es kommen ein paar Wiederholungen vor die es nicht wirklich gebraucht hätte. Der Schreibstil der Autorin ist intensiv und leicht zu lesen. Für zwischendurch ist das Buch aber nichts. Es ist wirklich emotional aufwühlend und gibt unterbewusst Tipps zur Trauerbewältigung. Nicht schlecht!

    Mehr
  • Falling into you - Für immer wir

    Falling into you - Für immer wir

    fraeulein_lovingbooks

    20. December 2015 um 15:29

    Inhalt „Ich verliebe mich nicht nur in dich, Nell, ich falle kopfüber in dich hinein. Du bist ein Meer, und ich ertrinke in den Tiefen deiner Seele.“ Ich war nicht immer in Colton Calloway verliebt. Erst liebte ich seinen jüngeren Bruder. Kyle war auf alle erdenklichen Arten meine erste wahre Liebe. Dann, an einem stürmischen Augustabend, starb er durch meine Schuld, und der Mensch, der ich war, starb mit ihm. Colton nimmt mir nicht meinen Schmerz. Er lehrt mich, verletzt zu sein, verzweifelt zu sein. Doch kann er mich auch lehren, mir selbst zu vergeben? (Quelle: Klappentext)Meine Meinung Nelly und Kyle sind seit Kindertagen befreundet – mit 16 bemerken sie, das mehr als nur Freundschaft zwischen ihnen ist. Sie werden ein Paar und zwei Jahre später möchten sie zum ersten gemeinsamen Pärchenurlaub aufbrechen. Die Eltern sind skeptisch, lassen die beiden aber ziehen. Sie verbringen schöne Stunden miteinander, aber bei ein Heiratsantrag von Kyle kippt die Stimmung. Sie streiten – durch einen Blitzeinschlag stürzt ein Baum um, Nelly steht genau darunter – Kyle kann sie im letzten Moment zur Seite schubsen. Er stirbt und Nelly gibt sich die Schuld an seinem Tod. Auf der Beerdigung trifft sie auf Kyles Bruder Colton, der vor langer Zeit nach New York gezogen war. Die beiden haben sofort eine besondere Bindung zueinander und treffen sich auch nach der Beerdigung wieder – es kommt zu einen Kuss und die Wege trennen sich. Jahre später treffen sie in NY aufeinander, sie verbringen viel Zeit zusammen, verlieben sich ineinander – doch die Geister der Vergangenheit wollen nicht verschwinden… Das Buch startet sehr kitschig – Nelly und Kyle sind beide perfekt, sind gut in der Schule, haben viele Freunde und die Eltern sind sehr angesehen. Passenderweise wohnen sie auch noch nebeneinander. Kein Wunder das die beiden ein Paar werden, das hat ja jeder vermutet. Die Beziehung verläuft gut – bis zum plötzlichen Tod. Nelly verliert den Boden unter den Füßen. Sie vermisst Kyle und kommt nicht mit der Trauer klar. Alkohol, Selbstverletzung und Distanz zu anderen Menschen ist ihre Trauerbewältigung. Für mich macht sie einen zu wehleidigen Eindruck, sie schreit mit ihren Taten nach mehr Aufmerksamkeit – auch wenn sie es vehement abstreitet. Sie kann mit der Vergangenheit nicht abschließen – was für mich sehr unrealistisch wirkt, besonders da die Eltern doch so perfekt sind. Sie hätten sie doch sofort in eine Klinik gesteckt oder zum Therapeuten geschickt. Warum wurde es nicht gemacht? Auch mit der Selbstverletzung hat sie mit Sicherheit nicht erst in NY begonnen – früher kleidete sie sich freizügig, wäre sie dann plötzlich auf verdeckt umgestiegen, hätte es den Eltern auffallen müssen. Auch ihr plötzliches Interesse an Musik wirkt in meinen Augen (mit der Begründung im Buch) sehr komisch – sie lernt es mit Sicherheit nur, weil Colton Gitarre spielen kann, da Nelly sich am Tag der Beerdigung in ihn verliebt hat. Colton habe ich sofort ins Herz geschlossen – seine Geschichte ist wirklich traurig und passt überhaupt nicht ins Bild einer perfekten Familie. Nicht verstanden von der Familie, dann der Aufbruch nach NY – ohne Geld, ohne Perspektive. Minderjährig. Dann Aufnahme in eine Gang und viele illegale Kämpfe – bis es Krieg unter den Gangs gibt und seine Freundin erschossen wird. Er steigt aus, die komplette Gang löst sich zwar auf, bleiben aber als Freunde zusammen. Colton eröffnet eine Werkstatt und wird Teilzeit Musiker. Als sie wieder aufeinander treffen entwickelt sich schnell eine Beziehung – zu schnell. Nelly trinkt Alkohol und schneidet sich wieder die Haut auf – dieses Mal bekommt es Colton live mit und ist erschrocken. Ihm wird bewusst, das sie nichts verarbeitet hat. Ich habe aber auch den Eindruck, das sie es überhaupt nicht möchte – und plötzlich ist es weg. Keine Trauer mehr und die beiden sind ein richtiges Pärchen. Auch einen schweren Schicksalsschlag überstehen sie nach anfänglichen Schwierigkeiten gemeinsam. Leider hat mir die Geschichte nicht besonders gut gefallen – es ist diese typische New Adult / 0815 – Story. Ohne besondere Wendungen und ohne Spannung. Es plätschert so dahin und wirkt wie oft wie ein schlechter Erotikgroschenroman. Es geht nach der ersten Begegnung der Beiden nur noch um Sex, der Rest wird nur noch am Rande erwähnt. Die Charaktere bleiben mir zu farblos, auch wenn man einiges aus der Vergangenheit erfährt. Sie hätten mehr Ausarbeitung verdient. Das Buch besteht aus drei Teilen und Nelly / Kyle erzählen ihre Geschichte. Man erhält einen guten Einblick in die Gefühlswelt der beiden, besonders die Kapitel von Colton haben mich berührt, während ich bei Nelly überhaupt keine Gefühlsregungen hatte – leider finde ich das Cover nicht passend und der Mann erinnert mich leider zu sehr an Ian Somerhalder. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, eben typisch NA – leider habe ich mir das Buch komplett anders vorgestellt. Habe schon andere Bücher mit dem gleichen Thema gelesen und die waren um Klassen besser. Schade… Leider keine Kauf- und Leseempfehlung von mir.  Schönstes Zitat “Dieses Buch ist allen gewidmet, die jemals einen geliebte Menschen verloren haben; allen, die je morgens weinend aufgewacht und abends weinend eingeschlafen sind; und all denjenigen, die erst lernen mussten, dass es in Ordnung ist, wenn mit einem gar nichts in Ordnung ist. Zu überleben ist keine besondere Stärke. Es bedeutet nur, das man tagein, tagaus weiteratmet. Aber es ist eine Stärke, wenn man lernt weiterzuleben, obwohl es wehtut.” (Vorwort Jasinda Wilder)  Sterne für Colton.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Tom Gates - Jetzt gibt's was auf die Mütze (aber echt!)" von Liz Pichon

    Tom Gates - Jetzt gibt's was auf die Mütze (aber echt!)

    Cambion

    Buchverlosung !!! W I C H T I G !!! Mir ist leider ein Fauxpas unterlaufen: Zur Verlosung steht NICHT der 6. Teil der TG-Reihe, sondern der 7.Teil "Schwein gehabt - und zwar saumäßig". "Tom Gates 06 Schwein gehabt- und zwar saumäßig"  von Liz Pichon Klappentext Ein neuer Band vom König des Chaos! Und wie gewohnt hält er alle auf Trab. Das würde sich ändern, verspricht er, wenn man ihm endlich seinen lang gehegten Wunsch von einem Hund erfüllen würde. Denn der würde Toms Aufmerksamkeit ganz und gar beanspruchen. Aber leider wird da nichts draus, weil Toms nervige Schwester Delia allergisch gegen Hunde ist. Voll unfair! Immerhin ist Tom auch allergisch gegen Delia, und die darf trotzdem mit ihm unter einem Dach leben … Also konzentriert sich Tom jetzt zusammen mit seiner Band, den Dogzombies, auf den Musikwettbewerb eines Magazins. Ob sie wohl eine Chance haben? Das wäre einfach genial! Die Erfolgsgeschichte unseres Lieblingschaoten geht weiter … Dieses Buch möchten wir gern verlosen. Wir haben es doppelt. Es ist der 7. Teil einer Serie um den Jungen Tom Gates, einer Lieblingsbuchserie unserer Tochter. Das Buch hier ist NEU und ungelesen, sogar noch eingepackt:) Was müsst ihr tun? Ich möchte, dass auch ihr eines eurer (gut erhaltenen, lesenswerten, inspirierenden, etc.) Bücher weitergebt an jemanden eurer Wahl (Person o. Institution),  denn etwas (Geschenktes) weiterzugeben, vergrössert die Freude.Deshalb möchte ich gern erfahren,  1) wem ihr  2) welches Buch schenken werdet  3) und warum?! Am 9.August  2015 werde ich dann gemeinsam mit unserer Tochter ermitteln, wer sich über das tolle, witzige Buch freuen darf (und seinerseits die Freude weitergibt:) Frohes Weitergeben:)

    Mehr
    • 26
  • Ein Griff ins Klo

    Falling into you - Für immer wir

    ausz3it

    09. July 2015 um 11:18

    Nell und Kyle sind Freunde seit sie denken können, doch irgendwann wird mehr aus den Beiden. Sie verlieben sich mit 16 und erleben 2 glückliche Jahre miteinander. Bei einem Wochenendtrip kommt Kyle auf tragische Weise ums Leben. Für Nell bricht eine Welt zusammen. Doch auf der Beerdigung lernt sie Kyles Bruder Colton kennen der einige Jahre älter ist und schon lange in einer anderen Stadt lebt. Auf anhieb fühlen beide eine Verbindung zwischen einander. Zwei Jahre vergehen, bis Nell und Colton sich in New York wieder sehen. Wieder fühlen Beide diese Verbindung zueinander und doch kann Nell sich nicht von Kyle lossagen, denn sie gibt sich die Schuld an seinem Tod. Ich habe nun schon einige New Adult Bücher gelesen. Einige waren sehr gut und andere weniger und Falling into you gehört leider zu den schlechten bzw. es ist wirklich DAS schlechteste was ich bis jetzt in diesem Genre gelesen habe. Dabei fing das Buch gar nicht so übel an. Jedoch viel mir gleich auf, dass die Autorin alles als perfekt berschrieb: die Häuser, die Familien, ihr Aussehen, die Freunde. So eine übertriebene Perfektion mag ich nicht sonderlich und ist meiner Meinung nach völlig realitätsfern.  Als Kyle und Nell zusammen kamen war es hier und da etwas kitschig, aber das ist wohl vertretbar. Kyle mochte ich als Charakter auf anhieb. Er hatte so eine leichte Art. Allerdings war sein Tod über die Maßen dramatisch. Mit Nell konnte ich mich auch nach mehr als 100 gelesenen Seiten nicht anfreunden. Sie ist unglaublich sprunghaft in ihrem Verhalten und ging mir damit sehr auf die Nerven. Am Ende habe ich ihr gegenüber eine richtige Abneigung entwickelt, was mir das Lesen nicht sonderlich erleichtert hat.  Colton trifft man als erstes auf der Beerdigung. Auch ihm konnte ich nicht viel abgewinnen. Dieser typische Bad Boy. Er raucht, hat Tattoos, kein gutes Verhältnis zu seinen Eltern und ist ein richtiger Frauenheld. Doch, oh was für ein Wunder, weckt Nell seinen Beschützerinstinkt. Noch während Kyles Beerdigung kommen sie sich näher. Da war wieder einer dieser Momente in denen ich Nell am liebsten mal ordentlich geschüttelt hätte. Gerade trauert sie noch um ihren Freund, rennt aus der Kirche, weil sie es nicht ertägt, aber als sie Colton sieht denkt sie als erstes, wie sexy er doch ist. Nach der Beerdigung springt man 2 Jahre in die Zukunft. Colton sitzt im Central Park, spielt Gitarre und wen sieht er? Nell ist ganz zufällig auch dort. Ebenfalls mit einer Gitarre und spielt einfach munter drauf los. Als Colton mit ihr reden will, rennt Nell weg und betrinkt sich mal wieder. Solche irrsinnigen Situation gab es am laufenden Band und ich saß immer wieder kopfschüttelnd über diesem Buch. Die Charaktere waren nervig und nicht sonderlich tiefgründig. Die Story war einfach zu vorhersehbar: Leidenschaft, Sex, Tränen, Drama.  Natürlich folgen viele New Adult Bücher diesem Roten Faden, doch hier war es sehr extrem und die mehr als farblosen Charaktere haben einem den Spaß am Lesen genommen.  Da es nun mal ein Rezensionsexemplar war, musste ich es notgedrungen zu Ende lesen. Ansonsten wäre nach 100 Seiten Schluss gewesen. Ich hatte mich eigentlich sehr auf dieses Buch gefreut, da mich die Idee des Buches sehr angesprochen hatte und ich bis Dato nur positive Kritik über dieses Buch gelesen hatte. Doch ich habe mich nun auch mal auf anderen Blogs umgeschaut und einige andere gefunden, denen dieses Buch ebenfalls nicht zugesagt hat. Einfallslose Story und fade Charaktere - Absolut nicht empfehlenswert und bekommt deswegen nur 1 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Eine emotionale Achterbahnfahrt ...

    Falling into you - Für immer wir

    Danny

    29. June 2015 um 13:46

    Colton streicht mir über den Rücken, fasst meinen Hintern, fährt durch meine Haare - und all das übertönt das Gespenst. Einen kurzen Moment löst sich Colton von mir, um mich mit seinen leuchtend blauen Augen anzusehen, und ich erkenne darin seine eigenen Geister, die an die Oberfläche drängen. Wir werden beide von den Gespenstern der Vergangenheit verfolgt, aber irgendwann müssen wir sie hinter uns lassen und die Stimme unserer Schuldgefühle zum Verstimmen bringen. Und dieser Zeitpunkt ist jetzt gekommen. (S. 246) Nell und Kyle kennen sich schon seit Kindheitstagen und haben alles miteinander erlebt. Und dann wird aus Freundschaft mehr - es wird die erste große Liebe. Bis ein schreckliches Unglück die beiden auseinander reißt. Von tiefen Schuldgefühlen erdrückt, betritt Nell einen selbstzerstörerischen Weg. Erst als sie auf Kyles älteren Bruder Colton trifft, kann sie beginnen ihre Gefühle und ihre Trauer zu verarbeiten. Colton weiß um ihren Schmerz und auch er selbst trägt so einiges an schlechten Erinnerungen mit sich herum. Gemeinsam lernen sie den Schmerz zu ertragen und zu leben. *** "Falling into you" ist der erste Band einer bisher in vier Teilen erschienen Reihe von Jasinda Wilder. Bisher hat der MIRA-Verlag zwei Bände veröffentlicht. Aufmerksam geworden bin ich auf das Buch durch eine Leserunde, wo der Roman jedoch mitunter auch eher mittelmäßige Beurteilungen erhielt. Auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse sah ich die Bücher und konnte nicht widerstehen. Im Nachhinein bin ich so froh, denn "Falling into you" hat mich tief bewegt und vollkommen begeistert. Es ist eine hochemotionale Geschichte, die ich nahe am wahren Leben finde. Beide Protagonisten haben ihre Ecken und Kanten, haben Fehler und die falschen Entscheidungen getroffen. Aber sie kämpfen und geben nicht auf. Der Gegensatz zwischen der Nell vor Kyles Unfall und der Nell nach Kyles Tod fand ich spannend dargestellt und absolut nachvollziehbar. Ihre Schuldgefühle waren schlüssig dargestellt und meines Erachtens nach keinesfalls übertrieben. Ich denke, ihr Handeln und Denken war einfach realistisch, gezeichnet durch einen alles überdeckenden Schmerz.   Wilder schreibt flüssig und zieht den Leser mit ihrer Geschichte schnell in ihren Bann. Mit einer Mischung aus Dramatik, Romantik, Erotik und ein wenig Spannung ist dies genau die richtige Mischung und ich freue mich auf den zweiten band, den ich mir nicht weniger emotional erhoffe.

    Mehr
  • Ein aufwühlendes Drama voll Liebe, Trauer, Tod...

    Falling into you - Für immer wir

    Lucciola

    25. April 2015 um 14:40

    inhalt Wenn aus dem Besten Freund die große Liebe wird ... Nell und Kyle kennen sich von Kindesbeinen an und wachsen gewissermaßen miteinander auf. Sie sind die besten Freunde - bis plötzlich mehr aus ihnen wird. Für beide ist es überraschend - sahen sie sich doch eigentlich nur als Freunde - aber umso überwältigender. Mit 16 werden die beide ein Paar, unglaublich verliebt und unglaublich süß ... Da fällt mir gerade auf, ich war auch 16 als ich meinen ersten Freund hatte und bei uns haben auch immer alle gesagt, dass wir wie geschaffen füreinander sind und das abzusehen war. Nur hat es nicht gehalten :D Naja, andere Geschichte ;) Nells und Kyles Glück scheint perfekt zu sein. Bis das größte Unglück aller Unglücke geschieht: Kyle stirbt. Aber nicht einfach nur so - Krankheit oder so. Nein, er rettet Nell bei einem Sturm vor einem umstürzenden Baum. Wow. Da hätten wir den Inbegriff von wahrer und bedingungsloser Liebe: Man würde sein Leben für das des anderen opfern. Kyle tut es und bringt Nell damit aber in eine prekäre Lage: Sie fühlt sich schuldig an seinem Tod, da er immerhin nicht tot wäre, wenn er sie nicht hätte retten wollen. Wie soll sie mit diesen Schuldgefühlen leben? Lange nach Kyles Tod lernt sie seinen älteren Bruder Calton kennen - und lieben. Doch hat ihre Liebe eine Chance? Kann er ihr ihre Schuldgefühle nehmen? Und was verbirgt Calton?  Allein die Widmung ist schon unglaublich emotional... Wir begleiten Nell und Kyle von Beginn ihrer Liebe an. Der erste Kuss. Das erste "Ich liebe dich". Der erste Sex. Diese ganze Unsicherheit. Einfach herrlich. Man erinnert sich an seine eigene Jugend - oh Schreck, höre ich mich alt an - und daran, wie unsicher man selbst war. Wie man sich Gedanken darüber gemacht hat, was man bei einem Kuss eigentlich tun muss? Wo sind die Hände? Augen zu? Augen auf? Zunge - ist das nicht irgendwie eklig? Und was, wenn der andere die Unsicherheit bemerkt und einen dann voll peinlich findet? Hach, das waren noch Zeiten. Ich muss schon gestehen, während dieser ersten Kapitel habe ich mich wirklich alt gefühlt. Dabei bin ich doch erst 22. Aber irgendwie scheint diese Zeit schon soooo lange vorbei zu sein ... Auf jeden Fall: das Buch ist so geschrieben, dass man sich in die Lage hineinversetzen kann. Es ruft eigene Erinnerungen wach. Löst Emotionen in einem aus.  Das Buch ist in verschiedenen Perspektiven erzählt: Nells und Coltons. Das ermöglicht einen tollen Einblick in ihre verschiedenen Denkweisen und macht das ganze einfach interessanter. Außerdem ist das Buch in verschiedene Teile gegliedert, z.B. Vergangenheit und Gegenwart.  Die Autorin versteht es wirklich, emotional aufwühlend zu schreiben. Man fühlt mit Nell, man trauert beinahe selbst um Kyle, es ist, als würde man selbst im Buch stecken und alles miterleben. Aber natürlich sind nicht nur die traurigen Stellen des Buches "schön", auch der Rest ist wirklich toll. Und die Sexszenen sind wirklich seeeehr ausführlich ... Shades of Grey lässt grüßen. Nur dass Shades absolut nicht mein Fall war ... Falling into you hingegen ist es (größtenteils), auch wenn ich es schwierig finde, dieses Buch in der Öffentlichkeit zu lesen. Ich meine ... der ganze Tod, die Trauer und dann der viele Sex - und das mitten in der S-Bahn? Keine gute Idee, für mich ist das ein Buch, welches ich ganz in Ruhe für mich allein auf meinem Sofa lese ;) Die Szenen mit Kyle waren noch irgendwie "unschuldig" und irgendwie harmlos. Mit Colton hingegen ist es brutaler und wilder und wiederum nicht ganz so mein Fall. Etwas weniger Details fände ich ganz angebracht. Aber das ist Geschmackssache :)  fazit Ein aufwühlendes Buch voller Liebe, Drama, Tod, Trauer - und die Erotik kommt auch nicht zu kurz. Eine wirklich tolle Mischung aus Drama, Liebesroman und Erotik - für junge Erwachsene auf jeden Fall gut geeignet :)  http://lucciola-test.blogspot.de/2014/06/rezension-falling-into-you-fur-immer.html

    Mehr
  • ein absolut wundervolles Buch ... ein "muss" für jeden New Adult Fan

    Falling into you - Für immer wir

    BeatesLovelyBooks

    16. April 2015 um 17:13

    Grundidee der Handlung: Das Leben von Nell könnte perfekter nicht sein. Ihr bester Freund und sie verlieben sich ineinander und verbringen eine wunderbare Zeit zusammen. Die Zukunft mit Kyle scheint perfekt, doch im Bruchteil einer Sekunde, ist alles vorbei.  Danach ist nichts mehr wie es einmal war. Durch Zufall trifft Nell Jahre später den Bruder von Kyle in New York.  Auch er hat vieles in der Vergangenheit, dass ihn bis heute verfolgt und so finden beide näher zueinander. Sie tun sich gegenseitig gut und lernen mit den Gespenstern der Vergangenheit zu leben und sie zu beseitigen.  Charaktere:  Nell ist traurig, verwirrt und ritzt sich, als sie Colton in New York trifft. Er bringt sie dazu Schmerzen zuzulassen und sich nicht selbst zu verletzen.  Musik ist ihre Leidenschaft und auch bei Colton steht diese im Vordergrund.  Colton hat etwas sehr interessantes an sich, dass mich fasziniert hat. Er hat schon soviel erlebt, musste auf der Straße leben und war froh, wenn er etwas zu essen bekam und doch hat er eine Stärke, durch die er Nell hilft, sich die Schuld an Kyles Tod nicht zu geben.  Beide Charaktere sind stark und doch so schwach. Sie berühren mit ihrer Geschichte und machen nachdenklich.  Schreibstil und Sprache:  Jasinda Wilder hat immer wieder aus verschiedenen Perspektiven das Buch geschrieben. Am Anfang erfährt man viel davon wie das Leben von Nell im Alter von 16 Jahren war und später wie sie mit 20 Jahren ihr Leben in New York verlebt.  Es war schön zu lesen, welche Gefühle und Gedanken Colton hat.  Die Autorin hat einen schönen und angenehmen Schreibstil. Die erotischen Szenen beschreibt sie sehr detailliert, was aber keinesfalls vulgär war. Ich habe mich sehr wohlgefühlt mit diesem Buch. Jasinda Wilder hat mich sehr berührt mit ihrer Geschichte.  Fazit: Ich liebe Nell und Colton. Ich habe mich in die Art verliebt, wie beide ihre Vergangenheit bewältigen und sich immer näher kommen. Die Geschichte beinhaltet Tragik, Liebe, Leidenschaft und Traurigkeit. Ein Buch, dass ich nicht so schnell vergesse.  Wenn das Schicksal mehrmals zuschlägt, dann muss man stark sein, um weiter leben zu wollen.  Meine Bewertung: 5/5

    Mehr
  • Rezension zu " Falling into you" von Jasinda Wilder

    Falling into you - Für immer wir

    Silence24

    25. January 2015 um 13:35

    Dieses Buch hat mich bei Thalia regelrecht angesprungen. Ich hatte von dieser Autorin noch nichts gehört und doch hat mich der Ausschnitt am Buchrücken überzeugt. Der erste Teil der Geschichte hat mich auch zu Tränen gerührt. Doch leider wurde es ab dem 2ten Teil immer langatmiger. Daher von mir nur 3 Sterne. Kyle und Nell sind schon seit Kindertagen beste Freunde. Sie teilen alles zusammen und haben einiges zusammen erlebt. Doch nun ist alles anders. Denn Nell hat endlich ein Date. Und zwar mit Jason. Dies erzählt sie ihrem besten Freund und denkt er würde sich für sie freuen. Doch das Gegenteil ist der Fall. Er stürmt wütend davon. Nell rennt ihm hinterher und fragt sich, was Kyle bloß hat. Schließlich öffnet Kyle sich. Er ist schon seit langem in Nell verliebt. Und auch Nell kann sich eine Beziehung zu Kyle vostellen. Für die anderen ist dies keine große Neuigkeit. Alle haben dies erwartet. 2 Jahre später, die beiden sind immer noch zusammen, wollen sie ein Wochenende gemeinsam in einer Hütte verbringen. Die Eltern der beiden stimmen schließlich zu und die beiden machen sich auf den Weg. Noch ahnt niemand, dass dies das letzte Mal sein wird, wo sie Nell glücklich sehen werden. Denn ein tragischer Unfall nimmt ihr große Liebe ihres Lebens.......

    Mehr
  • Rezension : Falling into you

    Falling into you - Für immer wir

    Wunyo

    03. January 2015 um 01:03

    Meinung Story: Die Story war schön. Etwas durchwachsen, was ich mal durch meine Unverständnis Nell gegenüber begründe, aber die Idee war gut, dramatisch und unglaublich fesselnd. Charaktere: Die Charaktere waren für mich durchwachsen. Während ich Nell, als sie noch mit Kyle zusammen war, sehr mochte, aber etwas naiv fand, war sie nach dem Unfall fast schon übertrieben verzweifelt. Ich wäre sicher genauso verzweifelt, aber irgendwie kam mir ihre Verzweiflung fast schon etwas albern vor. Weltfremd, irgendwie. Kyle mochte ich von Anfang bis Ende, er ist der typische Erste-Liebe-Typ. Colton hingegen der typische Bad Boy. Aber gerade die wollen wir ja imemr am meisten, nicht wahr? Sonstiges: Der Schreibstil gefiel mir ziemlich gut und das Einflechten verschiedener Songs ebenso. Viele Songs hatten eine Bedeutung, waren wichtig für den Verlauf der Geschichte. Das kam bei mir echt gut an. Was ich nicht so toll fand, waren die deutschen Übersetzungen bei den längeren Songtexten. Das verwirrte mich und war meiner Meinung nach unnötig. Es nahm irgendwie etwas Gefühl heraus, zu mal sich soetwas in Englisch einfach besser anhört. Das Cover ist recht schlicht, aber ich finde es schön. Was mir übrigens auch gefiel und mich richtig berührte, war die Widmung am Anfang. Ich musste mit den Tränen kämpfen. Generell hatte es Jasinda Wilder echt drauf, mich in den Liebesbekundungen verlieren zu lassen. Gerade zwischen Colton und Nell hatte es eine Art Verzweiflung, die mich sehr berührte. Fazit Ich bin eigentlich ein fan der ersten, großen Liebe und bin es immer noch. Ich war auch während des Buches immer heimlich auf der Seite von Kyle. aber auch Colton hatte so seine Vorzüge. Die Story war berührend und ich werde mir die Autorin mal merken. Für Falling into you vergebe ich 7 von 10 ♥!

    Mehr
  • Identifikation und ein toller Plot = Mangelware

    Falling into you - Für immer wir

    allthesespecialwords

    22. December 2014 um 15:43

    Wilder, Jasinda – Falling into you Worum geht’s? Nell war nicht immer in Colton verliebt. Vorher hat sie seinen jüngeren Bruder Kyle geliebt. Sie war fest davon überzeugt, dass sie ihn eines Tages heiraten würde, aber dann stirbt er durch ein Unglück, an dem Nell sich die Schuld gibt. Sie ist am Boden zerstört, bis Colton beginnt, die Scherben ihres Lebens aufzusammeln und ihr zu zeigen, was es heißt weiterzuleben. Schreibstil Jasinda Wilders Schreibstil hat nicht unbedingt meinen Geschmack getroffen. Die Absätze waren teilweise so lang und manchmal auch irgendwie belanglos, dass ich sie übersprungen habe. Von der Wortwahl hätte sie es auch manchmal besser treffen können. Außerdem kamen sehr viele Wiederholungen von Phrasen vor, die gegen Ende des Buches den Anschein machten, als wollte sie bloß schnell fertig werden. Ganz schön fand ich dagegen, dass die Erzählperspektive zwischen Nell und Colton abgewechselt ist. Meine Meinung Ich glaube, dass Falling into you ein Buch ist, das man entweder liebt oder gar nicht mag. Ich gehöre dann wohl eher in die zweite Kategorie, was ich echt schade finde, weil ich mich so sehr auf das Buch gefreut habe. Falling into you ist ein sehr charakterbasiertes Buch (obwohl es auch irre viel Handlung hat, aber dazu später mehr). Dann ist es sehr schwierig ein Buch zu mögen, wenn man sich nicht mit den Charakteren identifizieren kann. Nell Hawthorne ist ein Mädchen, das in einer wohlbehüteten Familie aufgewachsen ist. Ihre Eltern lieben sie, ihr bester Freund wird zu ihrem Partner, bis er schließlich bei einem Unfall stirbt und sie das Grauen live miterlebt. Insoweit auf jeden Fall verständlich, dass sie ein Trauma davonträgt und sich auch die Schuld an seinem Tod gibt. Nach seinem Tod treten dann aber die ersten Logiklücken auf. Wieso bekommt Nell keine Trauerhilfe? Wieso wird sie nicht psychologisch betreut? Wo ist ihre Familie plötzlich hin? Gerade in einer solchen Familie müsste das doch eigentlich zum Standardprogramm gehören. Stattdessen setzt die Handlung nach der Beerdigung aber zwei Jahre später wieder an, als Nell zum Studium nach New York kommt und dort auf Colton trifft. Sie ist völlig am Ende, hat nicht einmal mit der Trauerarbeit begonnen und fügt sich Schmerzen zu und trinkt, damit sie ihre Schuld für einen Augenblick vergessen kann. Aber sobald Colton ins Spiel kommt, gibt es bei ihr eigentlich nur noch zwei Gefühle. Entweder ist sie am Boden zerstört oder sie ist wahnsinnig scharf auf Colton, der sie am liebsten schon bei der Beerdigung verschlungen hätte. Insta-Love, hallo! Ein bisschen leichter fiel es mir da mit Colton, obwohl auch er nicht wie ein echter Charakter herüberkam, sondern eher wie nach den Wünschen und Sehnsüchten der Autorin zusammen geschustert. Da ist also dieser große, muskelbepackte, tätowierte, intelligente, furchtbar musikalische Schlägerjunge, der sich von den Straßen New Yorks zu seiner eigenen Werkstatt hochgeschlagen hat, obwohl er aus einer behüteten Familie kommt. Er ist Legastheniker (soll heißen, er kann nicht gut lesen und schreiben), deswegen hat ihn seine Familie quasi ausgestoßen, weil sie zu dem Zeitpunkt dachte, dass er einfach nur dumm ist. Und ganz ehrlich? Das war so ziemlich das Letzte, was ich erwartet hätte. Okay, um ehrlich zu sein, wäre ich nicht einmal auf diese Idee gekommen, weil ich sie nämlich als sehr weit hergeholt empfinde. Der Plot konnte mich leider auch nicht wirklich überzeugen. Dazu muss ich das Buch jedoch in zwei Abschnitte unterteilen – vor Kyles Tod und hinterher. Vorher gefallen mir nicht nur die Charaktere, sondern auch der Plot ganz gut. Da merkt man, dass die Autorin wirklich viel Liebe in den Teil der Geschichte gesteckt hat. Kyles Tod war dann zwar ein bisschen abgedreht, mehr möchte ich dazu aber nicht verraten. Der zweite Teil hatte dann lange Zeit nicht wirklich viel außer Schuldgefühle bekämpfen, Sex und noch mehr von beidem, bis dann in den letzten 50 Seiten der Plot noch einmal richtig an Fahrt aufnahm und eine Geschichte erzählt wurde, bei der ich mich nur noch eines gefragt habe: wozu? Fazit Insgesamt war Falling into you wahrscheinlich eins von den Büchern, die ich mir wirklich hätte sparen können. Dank eines tollen ersten Abschnitts und der hübschen Aufmachung des Buchs komme ich trotzdem noch auf eine durchschnittliche Bewertung. Ich hoffe, dass euch das Buch besser gefällt als mir und freue mich darüber, eure Gedanken zu meinen Kritikpunkten zu hören.

    Mehr
  • Farblos, dann tiefschwarz

    Falling into you - Für immer wir

    KittyCatZombie

    07. December 2014 um 16:51

    Sowohl durch den Klappentext, als auch meine Vorgänger Rezensionen weiß man ja worum es geht. Nell liebt Kyle, er ist ihr bester Freund und ihre erste große Liebe. Dann stirbt Kyle bei einem tragischen Unfall und Nell gibt sich die Schuld. Diese Schuld frisst Nell auf, sie wird zur einer leeren Hülle, die nur noch aus Schmerz besteht. Schon bei der Beerdigung trifft sie Kyles großen Bruder Colton und Jahre später trifft sie ihn wieder. Colton hilft ihr die Schuld zuzulassen, Schmerz zu empfinden, zu heilen und das obwohl er selbst eine bewegte Vergangenheit hat. Das Buch hat mir, nachdem ich es durchgelesen hatte sehr gut gefallen. Ich tat mich allerdings mit dem ersten Teil, der Vorgeschichte zwischen Kyle und Nell sehr schwer. Der Funke sprang nicht über, mir war Kyle in keinster Weise sympathisch, ich konnte ihn sogar nicht leiden. Und Nell war im ersten Teil einfach ein verwöhntes, normales und farbloses Mädchen für mich. Im zweiten Teil nahm die Geschichte allerdings Fahrt auf. Nells Charakter bekam Tiefe, ihr Schmerz war sehr greifbar. Und Colton war von Anfang an ein außergwöhnlicher, interessanter Protagonist und hat das Buch erst gut gemacht. Ich empfehle: Durch den ersten Teil quälen und dann den Herzschmerz geniessen.

    Mehr
  • Tolle Idee, aber schwierig zu lesen.

    Falling into you - Für immer wir

    kleineTatze

    24. November 2014 um 23:37

    Nell und Kyle sind seit sie denken können beste Freunde. Doch plötzlich wird aus der Freundschaft mehr und sie verlieben sich. Bis Kyle bei einem schrecklichen Unfall, für den sich Nell die Schuld gibt, stirbt. Auf Kyles Beerdigung lernt sie seinen älteren Bruder Colton kennen. Voller Schuldgefühle und Trauer ist Colton irgendwie die einzige Person, die Nell verstehen kann und sie kommen sich schnell näher. Doch auch Colton hat schweres erlebt. Können die beiden überhaupt mir ihrer Hintergrundgeschichte zusammen sein? Ich bin gerade total hin- und hergerissen. Während ich das Buch gelesen habe, war ich kaum überzeugt, aber als ich gerade den Inhalt zusammen gefasst habe, fiel mir auf, dass die Geschichte doch eigentlich ganz gut ist. Die Geschichte ist nah am Leben: Nell und Kyle sind beste Freunde, verlieben sich, Kyle stirbt und Nell kann damit nicht umgehen. Aber auch Colton hat so seine Probleme, die ich hier eigentlich nicht spoilern will, aber so viel sei verraten, dass Colton schon früh alleine klar kommen musste. Trotzdem bin ich einfach nicht mit der Geschichte warm geworden. Oft fand ich Stellen abgehakt oder unverständlich. Warum zum Beispiel hat Nell nach dem Tod von Kyle keine Trauerhilfe bekommen? Womit ich mich aber wirklich schwer getan habe, war, dass die Geschichte nicht mit dem Tod von Kyle beginnt, sondern schon als Nell und Kyle bemerken, dass da mehr zwischen ihnen ist. Mir ist bewusst, dass das eine Besonderheit des Buches ist, aber für mich war es unglaublich schwer, Kyle erst so nah zu kommen mit dem Wissen, dass er jede Seite sterben kann. Wegen der vielen Kritikpunkte bekommt das Buch von mir daher doch leider nur 3 von 5 Sterne. @Bücherquatsch

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks