Jasmin Adam

 4.6 Sterne bei 22 Bewertungen
Autorin von Felsenmond, Felsenmond: Fünf Mädchen im Jemen und weiteren Büchern.
Jasmin Adam

Lebenslauf von Jasmin Adam

- geboren und aufgewachsen in Hessen - studierte Islamwissenschaft und Anglistik in Freiburg - lebte mit ihrer Familie erst in Kanada, dann in Jordanien und schließlich 10 Jahre im Jemen - ist seit 2010 wieder im Raum Freiburg ansässig - hat vier Kinder, einen Hund... - ... und noch so einiges vor!

Neue Bücher

Gefiederte Pfeile

Neu erschienen am 30.11.2018 als Hardcover bei epubli.

Gefiederte Pfeile

Neu erschienen am 29.11.2018 als Taschenbuch bei epubli.

Alle Bücher von Jasmin Adam

Felsenmond

Felsenmond

 (21)
Erschienen am 08.09.2015
Felsenmond: Fünf Mädchen im Jemen

Felsenmond: Fünf Mädchen im Jemen

 (1)
Erschienen am 08.09.2015
Gefiederte Pfeile

Gefiederte Pfeile

 (0)
Erschienen am 30.11.2018
Gefiederte Pfeile

Gefiederte Pfeile

 (0)
Erschienen am 29.11.2018

Neue Rezensionen zu Jasmin Adam

Neu
Mira20s avatar

Rezension zu "Felsenmond" von Jasmin Adam

eindrückliches Debüt
Mira20vor 3 Jahren

Hoffnungslos? Hoffnungsvoll!
Ein eindringliches Debüt, das mit einfachen Alltagsgeschichten aufzeigt, das auch kleine Schritte zu einer Veränderung führen können.

5 junge Frauen – alle zwischen 15 und 17 Jahre alt. Sie leben im Jemen und sind völlig von ihren Familien abhängig. Sie stehen an der Schwelle des Erwachsenwerden und träumen von ihrer Zukunft. Latifa wird verheiratet – und erfährt als letzte davon. Sausan studiert englische Literatur – eine telefonische Beziehung zu einem jungen Mann, die aufliegt und alles wird ihr verboten! Hanna entscheidet sich die 2. Frau eines Saudis zu werden und hofft so auf etwas Unabhängigkeit. Aischa aber ist mit 17 bereits Mutter, verwitwet und erneut verheiratet. Malika entwickelt sich und bedeutet für die Leser Hoffnung.
Die Geschichten sind eigentlich unspektakulär, das Drama spielt sich im Innern der jungen Frauen ab. Eingeschränkt in ihrem Alltag können sie nicht ausbrechen. Junge erwachsene Frauen, die kein Mitspracherecht über ihre Zukunft haben. Diese beschränkt sich auf die Pläne, die die Väter für sie schmieden.

Fazit
Obwohl der Start des Buches nicht viel Hoffnung macht und auch die Berichterstattung dieser Gebiete für die Frauen ein düsteres Bild zeichnet, macht das Buch auch Hoffnung. Es zeigt, dass auch die Jugend sich ändert. Leider nur in ganz kleinen unspektakulären Schritten, wir würden uns für die Frauen mehr wünschen!
Das Buch ist sehr realistisch geblieben. Die jungen Frauen haben keine weitreichenden Träume, denn sie kennen nur dieses Leben. Aber von Glück und Liebe und ein Minimum an Selbstbestimmung träumen auch sie.
Betroffen macht, dass auch ihre Wünsche und Träume unseren gar nicht unähnlich sind, aber was die Möglichkeiten anbelangt, da liegen Welten dazwischen.
Auch dieses Buch wurde von den Ereignissen überrollt, leider! Hoffnungsvoll schliesst es mit dem Beginn des arabischen Frühlings ab.
Mit dem Scheitern wurden sehr viele Träume zerstört.

Kommentieren0
71
Teilen
Chorchills avatar

Rezension zu "Felsenmond" von Jasmin Adam

Cool book not just for girls
Chorchillvor 3 Jahren

Very good read. Nowadays wondering if german fantasy for girls ist just a waste of time. This one proves otherwise. Fantastic world building, believable characters and an impacking story that unfolds with every page turn.

Kommentare: 1
0
Teilen
orfe1975s avatar

Rezension zu "Felsenmond" von Jasmin Adam

Der Jemen hautnah mit seinen Licht- und Schattenseiten
orfe1975vor 3 Jahren

Cover:
Das Titelbild zeigt ein junges, verschleiertes Mädchen, das den Betrachter direkt anschaut. Eigentlich dient dieser Balto der Verschleierung des gesamten Gesichtes außer den Augen. Hier ist es so, als würde der Schleier ein wenig gelüftet und somit ist es ein passendes Symbol, denn es geht hier um junge Frauen im Jemen, die ein wenig ihren Schleier heben und uns in ihre Gefühls- und Alltagswelt blicken lassen.

Inhalt:
In diesem Roman geht es um 5 Mädchen, fast Frauen, die miteinander verwandt bzw. befreundet sind. Jede von ihnen versucht auf unterschiedliche Art und Weise mit dem Leben und den Traditionen zurechtzukommen. Oft ein schmaler Grat zwischen Tradition, Suche nach sich selbst und Suche nach Freiheit. In jedem Kapitel steht ein anderes  Mädchen im Fokus, wobei sich immer wieder die Wege kreuzen und sich die Abschnitte, wie einzelne Puzzleteile, schließlich zu einer Gesamtgeschichte fügen.

Mein Eindruck:
Felsenmond ist kein klassischer Roman, der chronologisch eine Geschichte erzählt. Er setzt hintereinander einzelne Ausschnitte aus dem Leben der 5 Frauen, die sich nach und nach wie ein Mosaik zu einem ganzen zusammenfügen. Das baut automatisch einen Spannungsbogen auf. Man möchte am Ende eines Kapitels immer wissen, wie es mit der jeweiligen Frau weitergeht. Obwohl die Erzählperspektive in der dritten Person, nicht als Ich-Erzähler gewählt wurde, wird man mitgerissen, kann sich in jede der Frauen einfühlen und an ihren Empfindungen teilhaben. Dies liegt ganz klar auch am wundervoll gefühlvollen, teils sehr poetischen Sprachstil der Autorin. Mein besonderes Highlight bestand aus den beiden von ihr geschriebenen Gedichten über den Jemen, die an passender Stelle im Roman eingefügt wurden. An ihnen merkt man ganz besonders, wie sehr ihr der Jemen am Herzen liegt.

Die Geschichte wirkt sehr authentisch, man merkt, dass Frau Adam viele Jahre im Jemen gelebt und sich intensiv mit den Einheimischen dort unterhalten und mit ihrer Kultur auseinandergesetzt hat. Das Buch kommt mit Schilderungen aus, es urteilt nicht und das ist gut so. Als Leser hat man so die Gelegenheit, sich selber ausgiebig mit dem beschriebenen auseinanderzusetzen und sich eine eigene Meinung zu bilden. Obwohl das
Buch die Sicht der Frauen in den Vordergrund stellt, erfährt man dabei auch nebenher etwas über die Werte und Ansichten des männlichen Bevölkerungsanteils. Aber es gibt nie nur Gut oder Böse, Schwarz  oder Weiß, sondern sehr viele Grautöne eingebunden in unterschiedliche Charaktere, was mir sehr gut gefallen hat.

Mich persönlich hat das Buch einfach direkt mitgerissen und fasziniert. Ich habe es in fast einem Rutsch gelesen und ich konnte daraus in mehrfacher Hinsicht Gewinn ziehen :

Der "Hauptgewinn" liegt für mich darin, dass ich den Jemen, von dem ich bis dato kaum was wusste, sehr intensiv kennenlernen durfte. Zum einen den Alltag mit seinen Sitten und Gebräuchen, die Landschaft, die wirklich sehr poetisch beschrieben wird, aber auch die Menschen, deren Gefühle ich hautnah miterleben konnte. Auch über den Islam und sein Wertesystem habe ich einiges mitgenommen, was mir vorher nicht so klar war.

Der Roman hat mich zum einen gut unterhalten, da es immer sehr spannend war, wie es für die Mädchen wohl weitergeht, zum anderen aber auch viel zum Nachdenken und weiter Recherchieren angeregt. Ich hoffe, von der Autorin noch mehr über den Jemen, aber auch generell wieder lesen zu können.

Fazit:
Wunderschön und mitreißend geschrieben, für jeden, der dieses geheimnisvolle Land mit seinen Licht- und Schattenseiten und seine Bevölkerung näher kennenlernen möchte.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
JasminAdams avatar

Liebe Bücherfreunde!

Am achten September erscheint mit „Felsenmond – Fünf Mädchen im Jemen“ mein allererster Roman und ich bin sehr gespannt, ob es mir gelingt, euch mit diesem Buch aus eurem Alltag zu entführen, zu bewegen und zu berühren!

Wenn ihr gerne schon vorab in das Buch hinein lesen möchtet oder es euch interessiert, was mich als Autorin ausgerechnet mit dem Jemen verbindet, könnt ihr hier anklicken 

Wer wagt sich aus seiner Komfortzone heraus und erkundet mit mir und anderen Lesern diese uns fremde Lebenswelt an der Südspitze der arabischen Halbinsel? 

Um eines der 15 Exemplare zu gewinnen und an der Leserunde teilzunehmen, klickt einfach auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welche Assoziation weckt der Titel "Felsenmond" in euch? 

Ich freue mich auf eure Fragen, euer feed-back und eure Kritik und stehe gerne Rede und Antwort!


orfe1975s avatar
Letzter Beitrag von  orfe1975vor 3 Jahren
Liebe Jasmin, hier ist nun endlich meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Jasmin-Adam/Felsenmond-1190047160- w/rezension/1200473314/ http://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/felsenmond/jasmin_adam/ISBN3-570-40302-5/ID42436255.html?jumpId=13272131 und nach Freischaltung auch auf http://www.buecher.de/shop/fruehling/felsenmond/adam-jasmin/products_products/detail/prod_id/42686119/# http://wasliestdu.de/rezension/der-jemen-hautnah-mit-seinen-licht-und-schattenseiten https://www.weltbild.de/artikel/buch/felsenmond_20370774-1 http://www.jokers.de/3/20370774-1/buch/felsenmond.html Vielen Dank nochmal, dass ich mitlesen durfte! Diese LR war trotz meines späten Einstiegs wirklich eine Bereicherung, vor allem, weil Du Fragen oder Kommentare sehr zeitnah und ausführlich beantwortet hast. Würde mich freuen, wenn dies nicht das einzige Buch von Dir bleiben würde, es wäre schade um Dein poetisches Talent! Vielleicht veröffentlichst Du mal einige Deiner Gedichte in einem Büchlein?
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jasmin Adam wurde am 14. Januar 1971 in Marburg (Deutschland) geboren.

Jasmin Adam im Netz:

Community-Statistik

in 40 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks