Jasmin Klapper

 4.5 Sterne bei 13 Bewertungen
Jasmin Klapper

Lebenslauf von Jasmin Klapper

Jasmin Klapper lebt in einer kleinen Stadt südlich von Bremen. Bereits von Kindesbeinen an suchte sie das Magische in der Welt und trieb sich zu Recherchezwecken regelmäßig in der nahen Bücherei herum. Während sie dort alle Bücher über Magie auslas, spukten ihr immer mehr eigene Ideen durch den Kopf. Um Platz für neue zu schaffen, entschloss sie sich schließlich, diese Ideen niederzuschreiben.

Alle Bücher von Jasmin Klapper

Ein Schimmern zwischen den Stürmen

Ein Schimmern zwischen den Stürmen

 (8)
Erschienen am 13.02.2018
Ein Funkeln in der Dunkelheit

Ein Funkeln in der Dunkelheit

 (5)
Erschienen am 25.10.2017
Ein Schimmern zwischen den Stürmen

Ein Schimmern zwischen den Stürmen

 (0)
Erschienen am 19.12.2017

Neue Rezensionen zu Jasmin Klapper

Neu
Amarylies avatar

Rezension zu "Ein Schimmern zwischen den Stürmen" von Jasmin Klapper

Wesentlich besser als Band 1
Amarylievor 3 Monaten

Meinung:

Achtung! Spoileralarm!

Ein Schimmern zwischen den Stürmen ist der zweite Band einer Reihe. Der erste Band Ein Funkeln in der Dunkelheit hatte mich nicht komplett überzeugen können, um so mehr war ich gespannt auf den zweiten Band, ob er mir besser gefällt. Und ich muss sagen, ja wesentlich besser. Auch wenn die Geschichte durchaus vorhersehbar ist, war sie abenteuerlicher als der erste Band und drehte sich nicht ausschließlich um die Liebe.
Theoretisch ließe sich der zweite Band unabhängig vom ersten Band lesen, aber Spoiler wären da nicht auszuschließen.

Elena ist die Frühlingsprinzessin und die Thronerbin. Als sie auf dem Weg zu einer Mission war, die Bevölkerung vor dem Erfrieren zu retten, wurden ihre Eltern und ihr Zwillingsbruder von der Eishexe entführt. Als Elena auf dem Weg zurück zum Schloss war, waren alle Menschen im Schloss weg und das Schloss selbst existierte nicht mehr. Mit der Hilfe von Bodean macht sie sich auf den Weg die Jahreszeiten zu retten. Jedoch geht Bodean davon aus, dass Elena nicht die Thronerin ist, sondern ein Dienstmädchen, das sich dazu verpflichtet führte ihren Dienstherren zu retten. Mit dieser Lüge folgten mehrere weitere Schwindeleien und das Gefühlschaos, welches damit einhergeht, sollte nicht mit den Schwindeleien enden. Es sollte erst der Beginn sein.

Elena ist ein ganz normales Mädchen nur mit dem Titel einer Prinzessin und will nichts als wie ein normales Mädchen behandelt werden. Seit sie denken kann, haben alle Menschen sie anders behandelt, sogar die Jungs im Schloss. Um so erfrischender war für sie die Offenheit von Bodean, als er sie als Dienstmädchen kennenlernte. Sie war die Direktheit seiner Worte und seiner Art nicht gewohnt und löste in ihr ein gewisses Gefühl aus. Ihr fiel auf was sie im Leben durch den Titel verpasst hat und wollte dieses eine Gefühl, der durch Bodean ausgelöst wurde, nicht missen…
Bodean ist ein Junge mit gewissen Fähigkeiten. Er hat ein großes Ehrgefühl und einen großen Beschützerinstinkt. Daher bot er nicht nur Elena seine Hilfe bei der Suche an, sondern drückte ihr die Hilfe auf, ohne Widerrede.
Sowohl Elena als auch Bodean sind sympathische Prontagonisten. Jedoch verhält Elena ihrem Alter von zarte 19 Jahren nicht immer entsprechend. In einigen Situationen wirkte sie nicht wie 19. , sondern wesentlich jünger. 

Auch im zweiten Band erzählt die Autorin die Geschichte sehr märchenhaft und entführt den Leser in ein Märchen voller Liebe, Abenteuer und Gefühlschaos. Dabei steht nicht die Liebe der Protagonisten alleine im Vordergrund, sondern die Befreiung der Königsfamilie und das Abenteuer die Jahreszeiten zu retten. Das Setting ist wesentlich vielseitiger als im ersten Band und lässt den Leser einen besseren Einblick in die Welt der Jahreszeiten gewähren. Außerdem habe ich das Gefült, dass sich die Autorin bei dem Buch ein Vorbild an die Eiskönigin genommen hat, was ich hier sehr schön finde. Auch das Ende hat mir sehr gut gefallen und gab der Reihe einen schönen Abschluss.

Fazit:

Ein Schlimmern zwischen den Stürmen kann mit Spoilergefahr unabhängig vom ersten Band gelesen werden. Der zweite und somit abschließende Band einer Dilogie hat den ersten getoppt und konnte mich vollkommen überzeugen. Wer die Eiskönigin mag, kann hier voller Freude einige Parallelen wiedererkenne.

Kommentieren0
2
Teilen
Amarylies avatar

Rezension zu "Ein Funkeln in der Dunkelheit" von Jasmin Klapper

Eine durchaus gelungene Geschichte über die Jahreszeiten
Amarylievor 3 Monaten

Meinung:
Ein Funkeln in der Dunkelheit hatte mich mit dem Klappentext sogleich einnehmen können. Er ließ mich in meine Jugend zurück katapultieren und mich an die Sommerlicht-Serie erinnern, deren Handlung sich um etwas vollkommen anderes dreht aber vom Feeling her in mir das gleiche ausgelöst hat. Und so fing ich an zu lesen…

In der Geschichte geht es um das Mädchen Eowyn, die im Schloss als Dienstmädchen für die Sommerkönigin arbeitet. Vor zwei Sommer kam sie dort an ohne Gedächtnis, ohne Vergangenheit. Sie war das Mädchen, das viele mieden. Die anderen Mädchen standen ihr mit Skepsis entgegen. So erhielt sie auch ein Zimmer für sich, denn niemand wollte mit ihr zusammen wohnen. Ihre einzige Freundin ist eine alte Frau namens Traude. So lebt und arbeitet sie im Schloss mit dem Wissen niemals zu erfahren, wer ihre Eltern waren, woher sie kam und wer sie überhaupt war. Jede Nacht hat sie den gleichen Alptraum und jede Nacht beschleicht sie das Gefühl ihre Vergangenheit wieder zu erlangen, wenn es im ganzen Sommerland zu schneien beginnen würde, aber das ist unmöglich. Im Sommerland gibt es nur Wärme, Sonne und keine Kälte oder Schnee. Als sie auf den Prinzen aus dem Winterlande trifft, der Schnee aus seinen Händen rieseln lassen kann, keimt Hoffnung in ihr auf…

Eowyn hat kein einfaches Leben. Sie lebt als Dienstmädchen und teilweise Sklavin im Schloss und muss vieles ertragen. Trotz all dem, was ihr vorgeworfen oder angetan wird, bleibt sie stehts loyal, treu und tapfer. Sie ist eine starke Protagonistin, die fähig ist hinter die Fassade anderer zu blicken und andere Menschen innerhalb von wenigen Minuten einzuschätzen. Obwohl die „Bösen“ nicht gut zu ihr sind, bleibt sie nett und nimmt ihr Schicksal entgegen, denn mehr bleibt ihr als Dienstmagd nicht übring. Sie ist durch und durch eine sympathische Person.
Der Prinz Roran ist das Gegenteil von der Sommerkönigin. Er ist nett, freundlich und bringt gegenüber Menschen mit einem niederen Stand Respekt entgegen und behandelt jeden Menschen gleich, obgleich sie wenig Geld und Wohlstand haben oder nicht. Jeder liebt ihn. Seine Männer sind ihm gegenüber so loyal und freundschaftlich verbunden, so dauerte es auch nicht lange, bis Eowyn mehr in ihn sieht als nur den Prinzen.
Dennoch zeigte er mir wenig Tiefgang, seine Figur war oberflächlich gestaltet worden ohne Ecken und Kanten. Es fehlte einfach die Authentizität.

Ich kam sehr schnell in die Geschichte hinein. Sie las sich wie ein Märchen, so poetisch, locker und leicht. Dazu kam noch der Stil einer Märchenerzählung. Ich liebe den Schreibstil von Jasmin einfach! Auch wenn die Geschichte sehr vorhersehbar war, auch die Enthüllung ihrer Abstammung und der Zusammenhang mit der Abstammung ihrer Mutter war überaus glasklar, so war es eine schöne Geschichte, deren Vorhersagbarkeit ich gerne in Kauf genommen habe. Was mich störte, war, dass sich die Geschichte gegen Mitte des Buches und gegen Ende des Buches sehr hingezogen hat, was nicht hätte sein müssen. Es wurde sehr um den heißen Brei geredet, obwohl das offensichtliche da war. An einigen anderen Stellen flog man nur so über die Ereignisse hinweg, sodass man nicht mehr wusste was sich die Autorin dabei gedacht hatte. Dann kam noch dazu dass einige Punkte in der Geschichte nicht gut durchdacht und sehr lückenhaft waren. Es fehlte an einigen Stellen die Details und den Tiefgang. Die Geschichte wurde eher oberflächlich erzählt.

Fazit:
Ich denke, hätte ich das Buch als junges Mädchen gelesen, wären mir all diese Details nicht aufgefallen, geschweige denn mich gestört. Dadurch dass ich es mir angeeignet habe die Bücher mit kritischen Augen zu lesen, sind mir erst die negativen Punkte aufgefallen. Auch die Tatsache, dass ich bereits viele Bücher gelesen habe, machte die Kritikpunkte erst möglich.

Da Das Funkeln in der Dunkelheit für junge Leser gedacht ist, denke ich dass es die Zielgruppe in keinster Weise verfehlt hat und die jungen Mädchen das Buch lieben werden.

Kommentieren0
1
Teilen
specialangs avatar

Rezension zu "Ein Schimmern zwischen den Stürmen" von Jasmin Klapper

Wundervolles Märchen
specialangvor 6 Monaten

Rückentext:

Die Eishexe hält die Sommer- und Winterlande in unerbittlicher Kälte gefangen und hat das Königspaar entführt. Einzig Prinzessin Elena mit ihrer Frühlingsgabe kann das Land und ihre Eltern aus den eisigen Fängen befreien. Der junge Magier Bodean steht ihr zur Seite. Auf ihrer Reise ins Reich des ewigen Eises kommen sich die beiden näher, doch für Bodean darf es keine Liebe zwischen einer Prinzessin und einem einfachen Mann geben ...

Meinung:

Ich musste mich die ersten Seiten erst auf den Schreibstil einstellen. Dieser war flüssig, aber etwas anders, als ich bisher gewohnt war. Ab Kapitel 2 hat mich das Buch komplett in seinen Bann gezogen. Elena ist eine sehr starke Frau und war mir gleich sehr sympathisch. Auch Bodean ist ein toller Charakter. Die Beiden sind ein tolles Team und man fiebert regelrecht mit ihnen mit. Wundervoll fand ich auch immer wieder, wie die Gefühle von Elena offensichtlich waren. Jedes Gefühl von ihr hat Blumen sprießen lassen. Die Spannung steigt mit jedem Kapitel und man kann das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Bis zum Happy-End kam mit keiner Seiter Langeweile auf.

Eine sehr abenteuerliche, romantische Reise die mich gefesselt hat. Ich kann das Buch nur empfehlen. Top!

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
JasminKs avatar
Ihr wollt Herzklopfen und Gänsehaut? Eine märchenhafte Liebe und junge Romantasy?
Dann seid ihr hier genau richtig!

Inhalt:
Die Eishexe hält die Sommer- und Winterlande in unerbittlicher Kälte gefangen und hat das Königspaar entführt. Einzig Prinzessin Elena mit ihrer Frühlingsgabe kann das Land und ihre Eltern aus den eisigen Fängen befreien. Der junge Magier Bodean steht ihr zur Seite. Auf ihrer Reise ins Reich des ewigen Eises kommen sich die beiden näher, doch für Bodean darf es keine Liebe zwischen einer Prinzessin und einem einfachen Mann geben ...

Mit lieber Unterstützung des Thienemann-Esslinger Verlags verlose ich 10 Freiexemplare von "Ein Schimmern zwischen den Stürmen" (am besten teilt ihr mir bereits mit eurer Bewerbung mit, ob ihr ein eBook oder eine Print-Ausgabe wünscht).
Bewerbt euch mit der Beantwortung folgender Frage: Wenn ihr eine Jahreszeit lenken könntet, welche würdet ihr euch aussuchen?

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten und freue mich über jeden, der an der Leserunde teilnimmt (auch wenn er/sie kein Gewinner eines der Freiexemplare ist) !

Ein Blick ins Buch ist hier möglich: https://www.thienemann-esslinger.de/planet/buecher/buchdetailseite/ein-schimmern-zwischen-den-stuermen-isbn-978-3-522-62155-7/

(Bei "Ein Schimmern zwischen den Stürmen" handelt es sich um den zweiten Band einer Reihe, aber die Geschichten sind jeweils in sich abgeschlossen, sodass bedenkenlos auch Leser teilnehmen können, die Band eins nicht gelesen haben.)

Ich freue mich auf euch!

Eure
Jasmin Klapper


Zur Leserunde

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Jasmin Klapper?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks