Jasmin Mahmood

 4 Sterne bei 3 Bewertungen
Jasmin Mahmood

Lebenslauf von Jasmin Mahmood

Ich schreibe bereits seit 2014 Geschichten auf Wattpad und habe dann am 18.03.2016 die Geschichte "Save me Bad Boy" über Epubli veröffentlicht. Durch ermutigung meiner Wattpad Leser folgte dann ein Jahr später auch "Love can Change".

Alle Bücher von Jasmin Mahmood

Save me BadBoy

Save me BadBoy

 (2)
Erschienen am 18.03.2016
Love can Change

Love can Change

 (1)
Erschienen am 17.03.2017

Neue Rezensionen zu Jasmin Mahmood

Neu
Nala26s avatar

Rezension zu "Save me BadBoy" von Jasmin Mahmood

Ein sehr schönes Buch was leider zu wenig Aufmerksamkeit hat
Nala26vor 7 Monaten

So ich schreibe jetzt einfach mal wild drauf los.

1. Diese Autorin ist eine Selfpublish Autorin und keine Verlagsautorin, von daher ist das Buch schon mal was Besonderes.

2. Man kann die Rechtschreibfehler einfach überlesen, nicht  jeder Autor hat einen Lektorleser

Diese Autorin hat das Buch mit voller Leidenschaft geschrieben und das merkt man auch.

Und wie ihr vielleicht an meinem Deutsch merkt bin ich nicht perfekt in der Sprache obwohl ich mein Leben lang in Deutschland lebe.

Ich finde viel mehr Menschen sollten Selfpublish Bücher lesen, denn diese Autoren sind unabhängig von den Verlagen. Und müssen alle Kosten noch selbst übernehmen.


Ich hoffe, ich konnte jetzt manchen mal ein Gedankenstoß verpassen, dass es nicht nur Verlagsbücher gibt.


Save me BadBoy ist eins der Bücher die mich dazu bewegt haben selfpublish Bücher zu lesen.

Und hier nochmal ein Danke an Jazz für das Rezenionsexemplar.


Meine Rezension könnt ihr gerne auf bookworldbynala.blogspot.de nach lesen !

Kommentieren0
0
Teilen
Memories_of_Bookss avatar

Rezension zu "Save me BadBoy" von Jasmin Mahmood

Leider etwas schwach!
Memories_of_Booksvor 7 Monaten

Inhalt:

Alexia Davis ist 17 Jahre und sitzt gerade, bei einer Behörde, die über ihr Leben entscheiden will, denn ihre Eltern wurden vor ihren Augen gnadenlos ermordet!

Alexia wurde von einer älteren Dame aufgerufen, die sie sogleich in einen Raum führte, wo sie bereits, von dem Beamten Patrick Harris und dem Notar Mr.James erwartet wurde. Mr.James kam sofort zu Sachen und berichtete ihr, das ihr Vater vor seinem Tod ein Testament hinterlassen hatte.

Er verkündete ihr, das sie ein Haus in Santa Monica, einen gepanzerten Audi Q7 und 30 Millionen geerbt hat. Alexia konnte es nicht fassen! Das sollte sie alles erben? Mr.James gab außerdem noch bekannt, dass es eine Bedingung gab. Sie soll Bosten verlassen und in das Haus nach Santa Monica ziehen, um dort ihre Schule zu beenden und anschließend zu studieren! Sie soll etwas aus sich und ihrem Leben machen!

Der Beamte beschließt, das Alexia, trotz das sie erst 17 Jahre ist, fähig ist ohne einen Erwachsenen zu leben! Ihr Flug in ihr neues Leben ging bereits morgen Mittag!

..

Alexias Flug nach L.A. verlief reibungslos! Als sie das Flugzeug verließ, sah sie schon von weitem, dass ihr Fahrer in der großen Empfangshalle auf sie wartete. Es dauerte keine 30 Minuten, als er vor ihrem neuen Zuhause hielt! Es war ein großes Haus am Strand, vielleicht zu groß für Alexia alleine aber der Anblick machte sie überglücklich.

Nachdem der Fahrer sich verabschiedet hatte, öffnete sie die Tür zu ihrem neuen Heim. Es war luxuriös und alles in Schwarz/weiß gehalten, was ihr wirklich gefiel. Nachdem sie ihre Sachen ausgepackt und verstaut hatte, ging sie in die Küche um zu schauen, ob was zu essen da ist. Tatsächlich der Kühlschrank war voll. Auf dem Küchentisch lag ein Papierstapel und nach näherer Betrachtung, stellte sie fest, das es die Anmeldeformulare für ihre neue Schule waren, die morgen für sie beginnt! Patrick Harris hat wirklich an alles gedacht!

...

Schweißgebadet wachte sie am nächsten Morgen auf. Immer und immer wieder erlebt sie den gleichen Albtraum, wie ihre Eltern umgebracht werden. Als sie sich etwas gesammelt hatte, machte sie sich fertig, packte ihre Tasche und Frühstückte noch etwas, bevor sie den Weg zu ihrer Schule antrat. Am Schulgebäude angekommen, machte Alexia einen Stop beim Sekretariat um dort ihren Stundenplan und den Code für ihren Spinnt abzuholen. Nach längerem suchen, fand sie ihren Spinnt und ihre Klasse, die sich gleich daneben befand.

Nachdem sie ihre Klasse betreten hatte, bat ihr neuer Lehrer sie sich kurz vorzustellen! Als sie die peinliche Situation hinter sich hatte, wies er sie an, sich neben Kimberley zu setzten. Kim strahlte sie an und war sofort für Alexia da! Es klingelte und Kim zeigte ihr freudig die Schule, als sie anschließend in die Mensa gingen, um ihre Mägen zu füllen.

Sie setzten sich weit hinten an einen freien Tisch, um alles gut im Blickfeld zu haben. Kim erzählte ihr nun die wichtigste Regel von allen und zeigte auf einen freien Tisch weiter vorne im Raum. „Diesen Tisch darfst du nicht benutzen, denn er ist reserviert“! Noch bevor Alexia fragen konnte an wen, kam ihre Antwort in Gestalt von 4 Typen durch die Tür. „Das sind Cole, Rayn und Ben! Ganz recht das ist Tyler Evans, vor ihm musst du dich in acht nehmen“, erklärte ihr Kim.

Alexia erfuhr außerdem, das sie überall gefürchtet sind, mit Drogen dealen und sogar Waffen besitzen sollen! Obwohl Tyler verdammt heiß aussieht und genau Alexias Geschmack wäre, versprach sie Kim, sich von ihm fernzuhalten.

Zu diesen Zeitpunkt wusste Alexia allerdings noch nicht, das eine gefährliche Situation auf sie zukommt und sie ausgerechnet Tylers Hilfe braucht!

Cover:

Das Cover des Buches ist relativ schlicht gehalten, doch durch die männliche (sehr gut durchtrainierte) Person, hat es meine Neugier geweckt.

Meine Meinung:

Als ich den Klappentext gelesen hatte, war mir klar, dass ich dieses Buch lesen muss. Die Geschichte an sich hat mir wirklich gut gefallen besonders der düstere Teil. Sobald man anfängt zu lesen, merkt man, das die Story zügig vorangeht. Dennoch habe ich ein paar Sachen, die mir leider nicht so gut gefallen haben! Über die Rechtschreibfehler (auf die mich die Autorin hingewiesen hat) konnte ich hinwegsehen, allerdings hat mich nach den anschließenden Dialogen das „sagt er / sie / ….gestört, da es wirklich ständig zu lesen war. Als Nächstes muss ich leider die Liebesgeschichte kritisieren. Diese war mir persönlich, für das alter der Charaktere (ca. 18–25 Jahre) zu kindlich formuliert. Wären sie 14 oder 15 wäre es ok gewesen! Und als letzten Punkt hat es mich etwas enttäuscht, das Alexia am Anfang taff rüber kam, aber im Laufe der Geschichte immer weinerlicher wird und genauso ist es mit Tyler. Als er in der Geschichte auftauchte, habe ich mich gefreut endlich den Bad Boy kennen zu lernen, das war er auch irgendwie aber auf der anderen Seite genauso weinerlich und schwächlich wie Alexia.

Wie gesagt! An sich ist die Idee der Geschichte wahnsinnig gut, nur haben die oberen Kriterien es weit in den Hintergrund geschoben! Wäre es etwas besser überarbeitet worden, wäre es perfekt gewesen!


Kommentieren0
1
Teilen
EmiliaSabbats avatar

Rezension zu "Love can Change" von Jasmin Mahmood

Love can Change - Liebe die alles verändert
EmiliaSabbatvor einem Jahr

Ich bin vorsichtig an das Buch herangegangen, habe ich es mir doch aufgrund einer SEHR negativen Bewertung auf Amazon gekauft ;-) ...

Der Klappentext lässt ja eher darauf schließen, dass es von Mobbing und Misshandlungen handelt, dem ist (zum Glück) nicht so. Natürlich wird das Thema aufgegriffen und auch ausreichend behandelt, doch eigentlich ist der Titel des Buches Program! Love can Change - ist eine Liebesgeschichte zweier Teenager, für die sich durch die Liebe zueinander alles - aber auch wirklich alles - verändert.

Die Story ist unvorhersehbar, immer wieder geschiet etwas unerwartetes, neues. Bis zur letzten Seite toll durchdacht.

Das einzige was das Lesevergnügen trübt, ist die Rechtschreibung der Autorin. Uns Selfpublishern sind ja leider nicht immer (eigentlich nie) die finanziellen Möglichkeiten eines richtigen Lektorates gegeben. Daher möchte ich ausdrücklich darum bitten - lest die GESCHICHTE nicht die Fehler. Lasst Euch fallen, leidet und liebt mit Chase und Hope zwei wundervollen Protagonisten. Sie haben es verdient!
Von mir gibt es für die abwechslungsreiche, liebevolle Geschichte 5 von 5 Sternen - ohne auf die finanziellen Möglichkeiten des äußeren Eindrucks des Druckes oder der Rechtschreibung zu achten!

An alle die bis hier gelesen haben - bitte bleibt fair! Es ist leicht zu lesen, doch ein Buch zu schreiben, selbst zu korrigieren und den Mut zu haben es selbst zu vermarkten ist eine ganz andere Sache.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jasmin Mahmood wurde am 17. August 1983 in Recklinghausen (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks