Jasmin Mahmood Love can Change

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Love can Change“ von Jasmin Mahmood

Hope ist ein 16 jähriges Mädchen das in ihrer persönlichen Hölle lebt. Misshandlung und Mobbing gehören zu ihrem Alltag. Irgendwann kommt der Punkt an dem auch sie nicht mehr kann und beschliesst diesem ganzen ein Ende zu setzten. Aber es kommt ihr jemand dazwischen , dieser jemand will ihr helfen. Sollte sich ihr Leben doch noch zum Guten wenden? Und was passiert da zwischen ihr und ihrem Retter?

Anders als erwartet :-)

— EmiliaSabbat
EmiliaSabbat

Stöbern in Jugendbücher

Nemesis - Geliebter Feind

Spannender Ausgangspunkt. Bin gespannt wie es weiter geht.

Elera

Die Perfekten

Leider aus meiner Sicht vor allem langatmig. Einige Ideen sind nicht so neu, im Vergleich mit anderen Dystopien ist der Spannungspegel...

Buechersalat_de

This Love has no End

Ganz anders als erwartet!

AlexandraHonig

Unheimlich nah

Chaotischer Aufbau und unsympathische Protagonistin

AlexandraHonig

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Ein rundum gelungener Auftakt, der Lust auf mehr macht

SylviaRietschel

Ein bisschen wie Unendlichkeit

Interessant aber für mich etwas zu verworren

Nachtschwärmer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Love can Change - Liebe die alles verändert

    Love can Change
    EmiliaSabbat

    EmiliaSabbat

    14. June 2017 um 22:18

    Ich bin vorsichtig an das Buch herangegangen, habe ich es mir doch aufgrund einer SEHR negativen Bewertung auf Amazon gekauft ;-) ... Der Klappentext lässt ja eher darauf schließen, dass es von Mobbing und Misshandlungen handelt, dem ist (zum Glück) nicht so. Natürlich wird das Thema aufgegriffen und auch ausreichend behandelt, doch eigentlich ist der Titel des Buches Program! Love can Change - ist eine Liebesgeschichte zweier Teenager, für die sich durch die Liebe zueinander alles - aber auch wirklich alles - verändert.Die Story ist unvorhersehbar, immer wieder geschiet etwas unerwartetes, neues. Bis zur letzten Seite toll durchdacht.Das einzige was das Lesevergnügen trübt, ist die Rechtschreibung der Autorin. Uns Selfpublishern sind ja leider nicht immer (eigentlich nie) die finanziellen Möglichkeiten eines richtigen Lektorates gegeben. Daher möchte ich ausdrücklich darum bitten - lest die GESCHICHTE nicht die Fehler. Lasst Euch fallen, leidet und liebt mit Chase und Hope zwei wundervollen Protagonisten. Sie haben es verdient!Von mir gibt es für die abwechslungsreiche, liebevolle Geschichte 5 von 5 Sternen - ohne auf die finanziellen Möglichkeiten des äußeren Eindrucks des Druckes oder der Rechtschreibung zu achten! An alle die bis hier gelesen haben - bitte bleibt fair! Es ist leicht zu lesen, doch ein Buch zu schreiben, selbst zu korrigieren und den Mut zu haben es selbst zu vermarkten ist eine ganz andere Sache.

    Mehr