Neuer Beitrag

Klett-Cotta_Verlag

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Wir würden gerne einmal wieder eine Leserunde mit euch starten. Diesmal zu einem Buch aus unserem Imprint Tropen Verlag. Seid ihr dabei?

»Kapitalismus und Hautkrankheiten« der neue Roman der Bestseller-Autorin Jasmin Ramadan


Infos zum Buch:

Teresa Kugler, Schauspielerin und Gelegenheitsmodel, ist Anfang dreißig, bildschön und erfolglos. Sie möchte mit ihrem Leben endlich ins Reine kommen. Dabei ist ihre prominente Mutter keine Hilfe, auch der Stubenhocker-Vater macht alles nur noch schlimmer. Ihr misanthropischer Zwillingsbruder gibt ihr schließlich einen Hinweis auf ein Familiengeheimnis.

Neugierig geworden? Dann könnt ihr hier ins Buch reinlesen. Wir wünschen viel Spaß!

Teresa Kugler ist rastlos, promiskuitiv und liebt niemanden außer ihren Bruder Ture, der sich manchem Ungeziefer verbundener fühlt als jeglichen Menschen. Immer wenn Teresa sich unter Druck gesetzt fühlt oder sie diffuse Erinnerungen an die Kindheit überkommen, wird sie von einer imaginären Schleimschicht befallen. Zuflucht sucht sie bei Ture, der ihr rät, die Ursache ihrer Neurose zu ermitteln. Denn er ist sicher: Es gibt einen Zusammenhang zwischen dem Zerwürfnis ihrer Eltern, dem Wegzug der eng befreundeten Familie Tinn, mit denen sie in den Achtzigern eine wichtige Zeit in Nicaragua verbracht hatten, und Teresas verirrtem Dasein. Teresa beginnt, sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen. Dadurch wird nicht nur ihr Leben aufgewühlt …

Kurzinfo zur Autorin:

Jasmin Ramadan, geboren 1974, lebt in Hamburg. Ihre Mutter ist Deutsche, ihr Vater Ägypter. Sie studierte Germanistik und Philosophie. 2009 gelang ihr mit ihrem Debüt »Soul Kitchen« zum gleichnamigen Kino-Hit von Fatih Akin ein Überraschungserfolg. Für ihren neuen Roman »Das Schwein unter den Fischen« erhielt sie den Hamburger Förderpreis für Literatur. Mehr über die Autorin unter: www.jasminramadan.de

Autor: Jasmin Ramadan
Buch: Kapitalismus und Hautkrankheiten

Grandville

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde gerne in den Lostopf hüpfen. Ich kenne die Verfilmung von "Soul Kitchen" und wusste bis eben gar nicht, dass es da eine Romanvorlage zu gibt. Mir hat der Film einfach gut gefallen und würde nun ein Buch der Autorin gerne kennenlernen.

Talitha

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Mich hat der Titel gleich angesprochen. *lach* Daher würde ich mich gerne bewerben.

Beiträge danach
151 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Bella5

vor 3 Jahren

4. Leseabschnitt Seite 152 - 218
Beitrag einblenden
@Wortwelten

dito...für Bärbel besteht zumindest die Möglichkeit eines Neuanfangs, aber ich finde es geschickt, wie sie sich denkend aus der Schuld stiehlt, von wegen D habe ihr stets den linksintellektuellen Vorwand geliefert (hat er ja auch - aber hallo: selber denken, Bärbel?!)

TochterAlice

vor 3 Jahren

Meinungen zum Buch oder Rezensionen

Hier nun auch meine Rezension dieses ungewöhnlichen Buches: http://www.lovelybooks.de/autor/Jasmin-Ramadan/Kapitalismus-und-Hautkrankheiten-1092622952-w/rezension/1099069958/1099074701/

vielen herzlichen Dank, dass ich mitlesen durfte!

Wortwelten

vor 3 Jahren

Meinungen zum Buch oder Rezensionen

Ich habe nun auch endlich die Rezension verfasst. Vielen Dank für dieses ungewöhnliche Buch!

http://www.lovelybooks.de/autor/Jasmin-Ramadan/Kapitalismus-und-Hautkrankheiten-1092622952-w/rezension/1099137128/

http://seitenende.wordpress.com/2014/06/25/kapitalismus-und-hautkrankheiten/

Blaustern

vor 3 Jahren

2. Leseabschnitt Seite 46 - 101
Beitrag einblenden

Ich finde auch, dass jeder von ihnen in seiner gesonderten eigenen Welt lebt, die sie sich erschaffen haben. Alle drei haben ihre Hautkrankheit, außer die Mutter. Nein, stimmt nicht ganz, Teresas ist ja nur eingebildet, und der Grund dafür liegt in ihrer Vergangenheit. Sie möchte gesehen und gehört werden, wenn auch auf diese Weise für vollgenommen werden.

Blaustern

vor 3 Jahren

3. Leseabschnitt Seite 102 - 151
Beitrag einblenden

Die Szene im Wald mit dem Schwein war mir etwas wunderlich und ungewöhnlich. Das hab ich mir auch nochmals durchgelesen. Hier ging es auch um jede Menge Sex und allesamt querbeet. Oje. Teresa mit dem für sie uralten Götz, seine Tochter wiederum mit Teresas Vater. Was für Verhältnisse. Na ja, Sexverhältnisse. Sonst kommt ja nicht viel bei rüber. Aber nun wird es spannend. Ich mach mich mal auf zum letzten Abschnitt.

Blaustern

vor 3 Jahren

Meinungen zum Buch oder Rezensionen
Beitrag einblenden

Was für ein apartes und kurioses Buch. Ich bin nun am Ende angelangt. Die Figuren machen wirklich alle einen ziemlich verrückten Eindruck und es scheint ziemlich aufgeschnitten. Aber ja, vielleicht geht es mehr um das Thema an sich, als um die Geschichte der Charaktere. Bärbel hat wenigstens dazugelernt und geht ihren Weg nun ohne Dietrich. Meine Rezension folgt.

Blaustern

vor 3 Jahren

Meinungen zum Buch oder Rezensionen
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Jasmin-Ramadan/Kapitalismus-und-Hautkrankheiten-1092622952-w/rezension/1103465339/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei Amazon rein.

Neuer Beitrag