Jasmin Romana Welsch Krieger des Lichts: Sum Lux in Tenebris

(53)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 8 Rezensionen
(38)
(10)
(3)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Krieger des Lichts: Sum Lux in Tenebris“ von Jasmin Romana Welsch

Band II der Krieger Trilogie. (Fortsetzung zu: Krieger des Lichts: Nihil fit sine Causa) Der Kampf gegen Astaras hat unzählige Lücken in den Reihen des Ordo Equester hinterlassen. Abschied zu nehmen fällt schwer, ebenso wie der Alltag. Dieser präsentiert sich Mia als endlose Abwärtsspirale aus Depression und Apathie. Raphaels Wellen färben die Dunkelheit in ihr grau und lassen sie wieder Luft bekommen. Aber nur Keons Leuchten und der Orden in Florenz sind hell genug, um sie zurück ins Leben zu führen. Angeschlagen und auf der Suche nach etwas, das die Leere in ihr füllt, widmet sich Mia ihrem Wächterdasein. Es spielt keine Rolle, ob die Konflikte, in die sie sich einmischt, eine Nummer zu groß für sie sind, denn zuzusehen wie Conans Zirkel von radikalen Anschlägen heimgesucht wird, ist keine Option. Dass jemand anders ihre Hilfe viel dringender braucht und dieser Konflikt die Mauern des Ordens in ihren Grundfesten erschüttern könnte, begreift Mia erst sehr spät und fasst einen gewagten und schicksalsträchtigen Entschluss.

Absolut unschlagbar

— Buecher_Blume

Schöner zweiter Teil der mich allerdings nicht so fesseln konnte.

— RenaVonRundfux

Ich liebe es <3 Einfach nur Genial <3

— BabsiEngel

Ich wiederhole mich hier sehr gern “genial!!!“

— bea76

Herzzereißend und einfach unglaublich. Ich kann es nur empfehlen :)

— LittleBird

Sehr schöne Fortsetzung und ich werde den dritten Band aufjedenfall lesen!!!

— Firestar

Einfach tolle Bücher! ♥o♥

— Sternensand

Einfach ein Muss! Ich liebe diese Buchreihe und warte schon sehnsüchtig auf den dritten Teil :)

— allblackeverything

Fantastischer zweiter Band! Ich liebe diesen Schreibstil ...

— FinalFire

Schlimmer als der erste Teil... :/

— OnlyBlue

Stöbern in Jugendbücher

SCAN - Im Visier des Feindes

Man hat sich zu lange mit irrelevanten Dingen aufgehalten.

TheBookAndTheOwl

Liebe, Schnee und andere Desaster

Winterliche Geschichte für zwischendurch

jackiherzi

Evolution - Die Quelle des Lebens

Unterhaltsames Finale

ConnyKathsBooks

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Es war so spannend, so schön und jetzt hasse ich Mister Frühling!

Phina_Chan

The Promise - Der goldene Hof

Die tolle Idee ist gut, das Potential wurde jedoch leider nicht ganz ausgeschöpft.

traumbuchfaenger

Snow

Snow, eine Geschichte die vielleicht viel mehr sein könnte.

pikkuosmo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich liebe es <3 Einfach nur Genial <3

    Krieger des Lichts: Sum Lux in Tenebris

    BabsiEngel

    28. June 2016 um 19:27

    Krieger des Lichts: Sum Lux in Tenebris Autorin: Jasmin Romana Welsch Über die Autorin:Jasmin Romana Welsch wurde 1989 in Graz geboren und lebt auch heute noch mit ihrem Freund und ihrer Hündin Yuki in der Steiermark. Obwohl sie bereits im Teenageralter das Schreiben für sich entdeckte, begann sie ein Jura-Studium. Erst nach der Veröffentlichung ihres ersten Romans widmete sich die junge Autorin gänzlich der Schriftstellerei. Aus ihrer Feder stammen mehrere Jugendbücher, in denen sich fast immer humoristische, aber auch dramatische Akzente wiederfinden. Verlag: Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform Genre: Fantasy Erschienen am 23. November 2014 Seitenanzahl: 722 Seiten Klapptext:Der Kampf gegen Astaras hat unzählige Lücken in den Reihen des Ordo Equester hinterlassen. Abschied zu nehmen fällt schwer, ebenso wie der Alltag. Dieser präsentiert sich Mia als endlose Abwärtsspirale aus Depression und Apathie. Raphaels Wellen färben die Dunkelheit in ihr grau und lassen sie wieder Luft bekommen. Aber nur Keons Leuchten und der Orden in Florenz sind hell genug, um sie zurück ins Leben zu führen. Angeschlagen und auf der Suche nach etwas, das die Leere in ihr füllt, widmet sich Mia ihrem Wächterdasein. Es spielt keine Rolle, ob die Konflikte, in die sie sich einmischt, eine Nummer zu groß für sie sind, denn zuzusehen wie Conans Zirkel von radikalen Anschlägen heimgesucht wird, ist keine Option. Dass jemand anders ihre Hilfe viel dringender braucht und dieser Konflikt die Mauern des Ordens in ihren Grundfesten erschüttern könnte, begreift Mia erst sehr spät und fasst einen gewagten und schicksalsträchtigen Entschluss. Meinung:Also mir fehlen die Worte. Ein Buch, das mir die Emotionen so nahe legt. Das mich am Ende, als ich durch war, zum zittern brachte. Soviele Emotionen sind auf einmal in mir eingeschlagen. Es ist, als wäre es real gewesen und ich wäre selbst dabei. Ich weiß, es hört sich komisch an, aber ist nun mal es wie eine Faust ins Gesicht, so übermannt haben mich die Emotionen, die ich gefühlt habe. Jasmin Romana Welsch hat einfach eine erstklassige Geschichte geschrieben, wo ich nur wow sagen kann. Es ist düster, man braucht sehr viele Taschentücher, um seinen Gefühlen freien Lauf lassen zu können. Ich hab nicht nur eine Träne vergossen, sondern bestimmt Tausende. Es macht süchtig nach mehr, es fesselt einen, weil es einfach so spannend ist und man will sofort wissen, wie es weiter geht.Man taucht in eine andere Welt ein, wo es Engel, Erzengel, Dämonen, Erzdämonen und Wächter gibt und es kommt einen so vor, als wäre man selbst dabei und mitten drinn. Die Charaktere sind genauso toll wie in Band 1, man kann sich in jeden sehr gut hineinversetzen und man fiebert mit jedem Einzelnen total mit. Keon hat oft so richtig tolle Sprüche, wo man dann wieder schmunzeln muss, obwohl sovieles so herzerreißend ist und man wirklich heulen muss. Ich frage mich echt, wie Jasmin es überhaupt geschafft hat, diese Reihe zu schreiben. Ob sie nicht selbst in Tränen dabei ausgebrochen ist.Sie schreibt mit so viel Gefühl und Herz, das liest man sofort, es ist einfach eine wunderbare und atemberaubende Geschichte, die einen unter die Haut geht und man will mehr davon. Ich bin total überwältigt von Band 2, genauso wie von Band 1 und bin schon so sehr gespannt, wie Band 3 sein wird. Ich kann dieses Buch jedem Fantasy-Liebhaber sehr ans Herz legen, den sie ist zauberhaft und berauscht einen so sehr, dass man einfach hofft, dass die Reihe niemals zu Ende geht. Fazit:Krieger des Lichts: Sum Lux in Tenebris bekommt von mir 5 von 5 Sterne. Wenn ich könnte, würde ich mehr Sterne vergeben, denn 5 Sterne sind hier einfach viel zu wenig. Denn diese wundervolle Geschichte berührt einen und geht total ans Herz. Liebe Jasmin, ich hoffe es wird noch mehr so tolle Bücher über Engel geben, mit den Erzengel Raphael, Gabriel, Michael usw., denn du schreibst sie so toll, dass man einfach viel mehr darüber lesen will.

    Mehr
  • Auch teil zwei ist einfach nur klasse

    Krieger des Lichts: Sum Lux in Tenebris

    bea76

    18. June 2016 um 17:56

    So teil eins war genial, teil zwei auch nur genialEngel, Erzengel, Erzdämonen und Dämonen alles was man so braucht um gefesselt vor dem Buch zu hängen, fast das Aussteigen beim Fahren mit den öffentlichen zu vergessen. Leute habt Taschentücher bereit es ging nicht ohne, soooo genial. Hab ich schon erwähnt das ich es liebe? Jaaaaaa ich tue es!Es liest sich quasi von ganz allein,  man fängt an und merkt nicht wie die zeit vergeht. Meeeehr biiitteeee

    Mehr
  • Sensationelle Fortsetzung!

    Krieger des Lichts: Sum Lux in Tenebris

    Books-have-a-soul

    08. September 2015 um 09:38

    Nach einem unglaublichen Band 1 ging ich mit hohen Erwartungen an Band 2 heran und wurde nicht enttäuscht! Was für eine Achterbahnfahrt der Gefühle! Selten wurden die Emotionen einer Fantasy-Reihe so enorm auf mich übertragen! Ein unglaublicher und auch mutiger Handlungsverlauf mit unvorhersehbarem Ende machen dies zu einer einzigartigen Story! Ich kann es nicht erwarten endlich den dritten Band zu lesen!!!

    Mehr
  • Krieger des Lichts: Sum Lux in Tenebris

    Krieger des Lichts: Sum Lux in Tenebris

    Firestar

    Handlung: Mia musste viel Leid und Schmerz überstehen. Doch auch unter den ganzen negativen Gedanken und schwarzen Gefühlen ist sie nicht zusammen gebrochen. Im Gegenteil: es hat sie stärker gemacht und sie würde alles was sie getan und entschieden hatte immer wieder tun! Das einzusehen ist ein großer Schritt und fordert einem mehr ab als viele haben.  Mia hat so viele Probleme, aber sie kann sich ja nicht immer bei dem Erzengel Raphael ausheulen oder bei Coran herummeckern und Keon mit seinem einzigartigen Leuchten ausnutzen. Sie entscheidet sich dazu alles herunterzuschlucken, genauso wie sie es mithilfe ihrer Gabe bei den Anderen tut; sie verschluckt alle negativen Gefühle und ersetzt sie durch schöne. Trotz der vielen Warnungen wegen ihrer Gesundheit lässt sie es nicht und dies macht alles nicht besser. Nein, Mia wird unvorsichtiger, unüberlegter und blind für ihre Umgebung. Euch muss wohl keiner sagen, dass das negativ ist!!! Meinung: Eigentlich ist meine Handlungsangabe oben etwas unkorrekt, aber es war schwer das ganze Buch zusammenzufassen. Eigentlich ging es nur um das Gleiche: Mia leidet an einer Depression, ausgelöst bei dem Verlust ihrer großen Liebe! Nur das Ende war so unerwartet und überraschen, dass ich die Seite gleich ein paar Mal lesen musste um sicherzugehen mich nicht verlesen zu haben. Das Ende ist toll, wenn auch etwas abrupt abgebrochen, aber das trägt ja bekanntlich zur Spannung bei! ;D Der Anfang war etwas zäh zu lesen und ich habe ziemlich lange dabei gebraucht, weil ich mich durch alles um mich herum habe ablenken lassen. Im Hauptteil wurde es besser und der Schluss war schließlich unvergesslich. Trotzdem finde ich Band 2 der "Krieger-Reihe" etwas schlechter als den Ersten Band. Aber ich mecker mal wieder zu viel und auf hohem Niveau:  Meinen großen Respekt und Dank an Jasmin Romana Welsh!!! Fazit: Ich hoffe doch das es eine Fortsetzung gibt bzw. ich WEIß es sogar! Ich werde Band 3 natürlich lesen und kann diesen band wärmsten empfehlen.  Viel Spaß beim Lesen und lasst euch von den ganzen Engeln verzaubern!  ;)

    Mehr
    • 3

    Firestar

    21. July 2015 um 13:25
  • Ein spannender 2. Band

    Krieger des Lichts: Sum Lux in Tenebris

    Katakat

    23. June 2015 um 11:13

    Mia leidet nach den schrecklichen Ereignissen unter schlimmen Depressionen. Es gibt keinen Grund mehr, weiterzuleben. Raphael kann zwar körperliche Wunden heilen, aber keine seelischen. Dennoch sind er und Keon für Mia da, wachen an ihrer Seite und sprechen ihr Mut zu. Es scheint ihnen zu gelingen, doch die seelischen Wunden bleiben. Sie kann sich nicht mehr öffnen. Und dann schlägt das Virus, das sie doch gerade erst bekämpft hatten, erneut zu. Auch der zweite Band der Trilogie hat mich überzeugen können. Der Schreibstil war gewohnt flüssig, die Charaktere zu Beginn vertraut. Wiederum gelingt es der Autorin, den Charakteren Leben einzuflößen und mich an ihren Emotionen teilhaben zu lassen. Die Geschichte war wieder absolut logisch und konsequent aufgebaut. Allerdings empfand ich die Einführung in den zweiten Band ein wenig sehr lang. Nicht langatmig und langweilig, sondern einfach nur lang. Es dauerte eine Weile, bis ich das Gefühl hatte, dass die Geschichte richtig begann.  Die Charaktere haben einen schweren Schicksalsschlag erlitten. Insofern ist es auch verständlich, dass sie nicht mehr so sind, wie sie im ersten Teil waren. Auch Mias Gefühle waren absolut nachvollziehbar für mich. Ich konnte nachempfinden, dass sie unter schweren Depressionen leidet, schließlich hat sie gerade schwere Verluste erlitten. Verluste, die aber auch andere erlitten haben. Andere, die ebenfalls Trost und Zuspruch benötigten. Bei Mia war mir das Selbstmitleid nach einer ganzen Weile dann trotzdem ein wenig zu viel und begann, mich etwas zu nerven. Ich fand sie teilweise egoistisch und anstrengend in ihrem Selbstmitleid. Ich sehe natürlich ein, dass jeder anders mit Trauer umgeht und sie ganz unterschiedlich verarbeitet. Die ganze Geschichte des zweiten Bandes floss wie ein kleiner Bach angenehm weiter mit einigen Stromschnellen. Es gab immer wieder Spannungshöhepunkte, die von ruhigen Passagen abgelöst wurden. Diese waren keineswegs langweilig, aber es passierte nicht allzu viel. Sie dienten eher dazu, den nächsten Spannungspunkt vorzubereiten und aufzubauen. Und auch in diesem Teil gab es wieder einige Überraschungen für mich, die ich nicht erwartet hätte. So manche Szene war wirklich ergreifend. Und abermals ließ mich ein Buch traurig am Ende zurück. Für alle Fans des ersten Teils kann ich diesen Band ebenfalls empfehlen. Ich vergebe tolle 4/5 Sternchen.

    Mehr
  • Fantastische Fortsetzung ♥

    Krieger des Lichts: Sum Lux in Tenebris

    Sternensand

    30. April 2015 um 12:04

    Achtung, Teil 2 einer Reihe! Klappentext: Der Kampf gegen Astaras hat unzählige Lücken in den Reihen des Ordo Equester hinterlassen. Abschied zu nehmen fällt schwer, ebenso wie der Alltag. Dieser präsentiert sich Mia als endlose Abwärtsspirale aus Depression und Apathie. Raphaels Wellen färben die Dunkelheit in ihr grau und lassen sie wieder Luft bekommen. Aber nur Keons Leuchten und der Orden in Florenz sind hell genug, um sie zurück ins Leben zu führen. Angeschlagen und auf der Suche nach etwas, das die Leere in ihr füllt, widmet sich Mia ihrem Wächterdasein. Es spielt keine Rolle, ob die Konflikte, in die sie sich einmischt, eine Nummer zu groß für sie sind, denn zuzusehen wie Conans Zirkel von radikalen Anschlägen heimgesucht wird, ist keine Option. Dass jemand anders ihre Hilfe viel dringender braucht und dieser Konflikt die Mauern des Ordens in ihren Grundfesten erschüttern könnte, begreift Mia erst sehr spät und fasst einen gewagten und schicksalsträchtigen Entschluss. Persönliche Meinung (Achtung, enthält Spoiler!): Nach Krieger des Lichts 1 war ich schon total begeistert von Mia und ihrer Welt. Daher musste ich natürlich Band 2 auch unbedingt lesen. Jasmin Romana Welsch hat mich nicht enttäuscht. Die Fortsetzung war ebenso gelungen wie Band 1 und jetzt kann ich es kaum erwarten, bis bald Band 3 draussen ist .. diese Welt hat mich wirklich in ihren Bann gezogen! Die Geschichte beginnt gleich sehr tränenreich. Auch mich haben die Gefühle von Mia am Anfang des Buches überwältigt. Sie so leiden zu sehen, nach allem, was Ende Band 1 passiert, ist, ist als Leser nicht leicht. Aber man fühlt mit ihr mit und das ist mir sehr wichtig in Büchern. Ich habe ihre Depression fast am eigenen Leib erfahren und konnte sehr gut nachvollziehen, dass sie wenig Wunsch mehr hatte, zu leben. Dass Keon sie in dieser Zeit so unterstützt fand ich einfach grossartig. Auch wenn ich ihn eher als ihren Bruder als als ihren potentiellen Freund sehe, spürt man, dass die zwei etwas Starkes verbindet. Auch Raphael fand ich rührend. Mit der Zeit habe ich mir regelrecht gewünscht, dass er und Mia zusammenkommen. Man spürt sehr viel von seiner überirdischen Liebe in diesem Buch. Tja, und dann kam das Ende. Wie in Band 1 ein ziemlicher Schock, den ich erstmal verdauen musste. Aber trotzdem fühlt es sich richtig an und ich ziehe den Hut vor der Autorin, dass sie den Mut zu einem Ende wie diesem hatte. Ich finde, die Charaktere machen in diesem Band eine sehr interessante Wandlung durch. Allen voran Keon und Mia, die irgendwie versuchen müssen, mit ihrem neuen Leben klarzukommen. Vor allem Mia scheint erwachsener zu werden, weniger tollpatschig und erlangt eine beachtliche Tiefe. Aber auch Keon wurde mit einem Mal zugänglicher und hat sich immer öfter für Mia geöffnet. Das hat mir sehr gefallen! Fazit: Alles in allem eine überaus gelungene Fantasy-Geschichte. Ein grosses Lob an die Autorin und eine kleine Beschwerde, weil die Bücher - trotz ihrer beachtlichen Länge - einfach immer viel zu schnell verschlungen sind ;-) danke für die tollen Lesestunden, ich könnte ewig in diesen Büchern verweilen!

    Mehr
  • Unglaublich tolle Reihe!

    Krieger des Lichts: Sum Lux in Tenebris

    FinalFire

    29. December 2014 um 11:53

    Ich weiß nicht wo ich anfangen soll! Die Storyline an sich ist schon etwas besonderes - nicht abgekupfert und man hat absolut nie das Gefühl, dass man einen Inhalt oder einen Handlungsstrang schon fünfmal irgendwo anders gelesen hat. Der Schreibstil steht absolut für sich! Gefühlvoll ohne Ende einfach nur SCHÖN! Ich hatte den zweiten Band innerhalb von 2 Tagen  durch und die Protagonisten sind mir noch mehr ans Herz gewachsen als es nach Band I sowieso schon der Fall war! Absolut empfehlenswert für jeden Fantasy Liebhaber, der schon alles kennt und mal was neues möchte.

    Mehr
  • Fesselnd, spannend mit unerwarteten Wendungen

    Krieger des Lichts: Sum Lux in Tenebris

    BUECHERLESERjw

    14. December 2014 um 16:51

    Inhalt Der Krieg ist beendet, Astaras ist besiegt. Der Ordern hat schwere Verluste erlitten und alle Wächter müssen von Freunden, Familienmitglieder und Liebsten den letzten Abschied nehmen. Für Mia ist diese Zeit sehr schwer, ihr Verlust drängt sie in einen Strudel aus Depression und Apathie, der sie immer tiefer in die Dunkelheit reißt. Nur mit Hilfe von Erzengel Raphael und Wächter Keon, kann Mia wieder Kraft schöpfen. Über Weihnachten fährt Raphael mit seinen beiden Schützlingen zum italienischen Sitz des Ordens. In Florenz wird Mia wieder lebendig, nicht zuletzt dank des Wächters Samuel, der gerne Zeit mit ihr verbringt. Hier trifft sie auch auf die alte Wächterin Cara, die Mia im Moment ihres Todes ihren Bogen und ihr Schwert hinterlässt, da Mias Kommen prophezeit wurde. Mit Bogen und Schwert zurück in Deutschland, widmet Mia sich ihrem Wächter-Dasein. Dabei sucht sie sich mit Vorliebe Probleme aus, denen sie eigentlich nicht alleine entgegentreten sollte. Durch ihre Missionen abgelenkt begreift Mia viel zu spät, das eine der wichtigsten Personen in ihrem Leben ihre Hilfe viel dringender braucht und sie in diesem "Kampf" unbedingt siegen muss. Verliert sie, würde dass nicht nur sie zerstören, sondern könnte den ganzen Orden in seinen Grundfesten erschüttern und einen erneuten Krieg zwischen Gut und Böse heraufbeschwören. Fazit "Sum Lux in Tenebris" - " Ich bin das Licht in der Dunkelheit" (ungefähre Übersetzung) Jasmin Romana Welsch hat mich mit ihrer Fortsetzung von "Die Krieger des Lichts" geschockt und gefesselt. Wie in Band 1 hat sie Charakteren entstehen lassen, die für den Leser eine wunderbare Interaktion ergeben und als Team harmonieren. Dabei fehlten mir ein paar Charaktere aus dem ersten Band und gleichzeitig haben sich die neuen Charaktere wunderbar in die Geschichte eingefügt. Ich bin immer noch besonders von der Beziehung zwischen Keon und Raphael sowie zwischen Keon und Mia angetan. Vor allem die Entwicklung ihrer bedingungslosen Freundschaft und die Entwicklung von Keon haben mir sehr gefallen. Ganz klar: Ich bin immer noch im Team Keon! In der Rezension zu Band 1 habe ich gesagt, dass Jasmin Romana Welsch ihre Leser "eine ganz furchtbar spannende Situation als Schluss präsentiert". Das hat sie in Band 2 getopt! Das Ende des Buches hat mich in einer kleinen Schreckstarre zurückgelassen und lässt mich mit gemischten Gefühlen sehr ungeduldig auf den dritten Teil der Reihe warten. Dieser erscheint im Mai 2015. Der Termin ist schon in meinem Kalender eintragen. Krieger des Lichts ist eine Empfehlung für jedes Fantasy-Bücherregal.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks