Warum Pechvögel fliegen können.: Die Schutzengel-Trilogie 1

von Jasmin Whiscy 
4,5 Sterne bei10 Bewertungen
Warum Pechvögel fliegen können.: Die Schutzengel-Trilogie 1
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Julia_x3s avatar

Irre witzig und wahnsinnig interessant

lunau-fantasys avatar

Am Ende doch noch überraschend interessant.

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Warum Pechvögel fliegen können.: Die Schutzengel-Trilogie 1"

Menschen ohne Schutzengel sterben binnen 24 Stunden. Die Schülerin Manu zählt zu diesen Pechvögeln. Nur der Karma-Engel Camael kann ihren Tod verhindern, indem er ihr einen Aushilfs-Schutzengel sendet. Da gibt es nur ein Problem: Janiel, Manus neuer Schutzengel, hat mehr Ahnung vom Komponieren und Geige spielen als davon, sich um eine suizidgefährdete Fünfzehnjährige zu kümmern ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783743853744
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:262 Seiten
Verlag:BookRix
Erscheinungsdatum:01.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    lilliansbookshelfs avatar
    lilliansbookshelfvor 5 Monaten
    Rezension Warum Pechvögel fliegen können

    Dieser Klappentext und auch das Cover sprachen mich ziemlich schnell an, auch die Aufmachung des Buchs ist unglaublich schön gestaltet, deshalb konnte ich es kaum erwarten das Buch zu beginnen.

    Am Anfang war ich ziemlich schnell begeistert, der Schreibstil war locker, konnte mich oft zum Lachen bringen und auch die Geschichte gefiel mir gut. Gegen Mitte hingegen hatte ich leider das Gefühl, dass Schreibstil und Handlung ein bisschen zu krass auseinander wichen. Das Buch fing an sich mit Themen wie Selbstmord zu beschäftigen, was ja  an sich vollkommen okay ist und meiner Meinung nach auch häufiger angesprochen und ernst genommen werden sollte. Der Schreibstil und der Rest des Buches wirkte allerdings eher für Kinder ausgelegt, weswegen ich mir unsicher bin, welcher Altersklasse ich dieses Buch empfehlen würde. Außerdem geschah gegen Ende des Buchs ziemlich viel kurz hintereinander und es fiel mir schwer allen Geschehnissen zu folgen.

    Die Protagonistin war für meinen Geschmack teilweise etwas leichtgläubig und traf einige Entscheidungen ohne groß über die Konsequenzen nachzudenken. Dennoch gefiel mir, wie sie sich gegen Ende hin entwickelte und eine immer stärkere Persönlichkeit wurde.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    lunau-fantasys avatar
    lunau-fantasyvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Am Ende doch noch überraschend interessant.
    Chaos, Leben und ein Engel

    Cover:
    Das Cover ist nicht ganz meine Welt. Ich bin kein Fan von so einem knalligen Pink und es wirkt ein wenig unspektakulär. Witzig finde ich die Idee mit den schwarzen Vögeln zum Titel "Pechvögel". Der Titel an sich ist auch witzig, ich frage mich allerdings warum er so gewählt ist.

    Meine Meinung:
    Ich hatte anfangs meine Schwierigkeiten mit dem Buch, kam nicht ganz in die Geschichte hinein und habe zwischenzeitlich sogar aufgehört und erst etwas anderes gelesen. Ich habe mich dann aber doch noch einmal herangewagt und siehe da: Es wurde besser für mich. Ich kam plötzlich besser mit dem Schreibstil zurecht und lernte auch die Charaktere besser kennen. Meine Schwierigkeiten hatte ich dennoch, da manche Satzformulierungen zwischenzeitlich ein wenig wirr waren oder in meinen Augen keinen Sinn ergaben. Auch fehlte mir ein wenig die Spannung. 
    Mit den Figuren kam ich mal mehr, mal weniger zurecht. Manu war mir in erster Linie zwar relativ sympathisch, allerdings ihre Mitschüler nicht. Die Reaktionen aller Figuren waren zu überspitzt, ihre Aussagen in meinen Augen zu übertrieben und sehr oberflächlich. Vermutlich gehörte das zum Genre Liebeskomödie, aber ich fand es einfach nur falsch. Sich so schnell ein Bild über Leute zu machen, so heftige Aussagen zu treffen wegen Kleinigkeiten, ist selbst mir noch nicht untergekommen und dabei habe ich einiges miterlebt. Jemanden Schlampe zu nennen, weil er Kontakt zu mehreren Jungen hat. Häh? Nun, ich möchte damit nicht weiter ins Detail gehen, damit es keine Spoiler gibt, aber solche Momente habe ich nicht verstanden. Auch der Wechsel zwischen unbeliebt-beliebt ist mir zu schnell und unbegreiflich vonstatten gegangen. 
    Am Ende hin hat mich dann aber doch noch einmal die Neugier gepackt, es gab einen wechselhaften Moment und ich hatte das dringende Bedürfnis bis zum Ende zu lesen. Zudem gibt es einen winzigen Cliffhanger, der neugierig auf die anderen Werke macht.
    Die Geschichte folgt inhaltlich einem roten Faden und die Protagonistin macht eine Veränderung durch, die viel mit dem Verhalten ihrer Mitschüler zu tun hat.
    Fazit:
    Ich fand es am Ende doch noch überraschend gut, was ich anfangs nicht gedacht habe. Ich brauchte meine Zeit um mit dem Schreibstil und den Figuren warm zu werden. Langweilig wurde es zwar nicht, große Lacher hingegen hatte ich auch keine. Alles in Allem also ein gutes Mittelmaß :) 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Steffi_Buergers avatar
    Steffi_Buergervor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Geschrieben mit schwarzem Humor und viel Charme :)
    Sehr witzig!

    Inhalt

    Menschen ohne Schutzengel sterben binnen 24 Stunden. Die Schülerin Manu zählt zu diesen Pechvögeln. Nur der Karma-Engel Camael kann ihren Tod verhindern, indem er ihr einen Aushilfs-Schutzengel sendet. Da gibt es nur ein Problem: Janiel, Manus neuer Schutzengel, hat mehr Ahnung vom Komponieren und Geige spielen als davon, sich um eine suizidgefährdete Fünfzehnjährige zu kümmern ...

    Meine Meinung

    Die Idee, auf die dieses Buch basiert finde ich sehr interessant und wirklich gut durchdacht mit der ganzen Engelswelt da oben. Auch das Cover ist ein absoluter Blickfang und sieht einfach nur richtig, richtig fantastisch aus!

    Der Schreibstil ist ein wenig gewöhnungsbedürftig. Manchmal klingen die Texte mehr wie ein Gedicht oder ein Songtext mit kurzen abgehakten Sätzen. Auch die Handlungen sind manchmal etwas übertrieben, aber da sich die Autorin eine Comedieautorin nennt, durch aus angemessen und passend! Dieses Buch steckt voller schwarzer Humor, Sarkasmus und Charme. Ich kam aus dem Schmunzeln nicht heraus und fang die Hauptfigur Manu sehr sympathisch! Dieses hin und her mit Tobi und Jan fand ich ein klein wenig lang gezogen. Es gab immer dieses Hin und her zwischen ja und nein, was mich ein bisschen störte, denn in einem Kapitel war es so und plötzlich wieder ganz anders. Alles in Allem ist dieses Buch gelungen und ich fand es lustig und unterhaltsam zu lesen. Das Ende fand ich richtig klasse, denn mit dieser Wendung hatte ich absolut nicht gerechnet! Sehr gut!

    Von mir bekommt dieses Buch 4 Sterne :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    G
    Gestaltwandlervor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Gut und perfekt für Pechvögel.
    Ein sehr gelungener Band

    Warum Pechvögel fliegen können?

    Inhalt:

    Manu zieht das Pech quasi an. Sie verpasst den Bus deshalb oft und ist auch nicht die beliebteste in der Klasse. Da sie für einen Menschen zu viel Pech hat, wird der Karma-Engel Camael auf sie aufmerksam. Der versucht nun für sie einen Schutzengel zu besorgen, da ein Mensch ohne Schutzengel nicht lange auf der Erde überleben kann. Aus Mangel an Schutzengeln zwingt dieser den Engel Janiel, der mehr Erfahrung hat Lieder zu komponieren als sich um suizidgefährdete Schülerinnen zu kümmern, ihr Schutzengel zu werden.

    Inhaltlich hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich war direkt in der Handlung drin und die Spannung war von der ersten bis zur letzten Seite vorhanden. Das Buch war witzig und hatte trotzdem ernstere Themen wie Suizidgedanken, welche auch nicht verharmlost wurden. Ich finde gut, dass dies auch angesprochen wird im Fantasiegenre. Das Thema Pechvogel und Schutzengel wurde sehr gut umgesetzt und es blieb auch dabei, dass Manu eine Pechvogel blieb. Zwar hatte sie auch zwischendurch nun mit Schutzengel Glück, aber es gab nicht nur Glück. Mir hat auch gut gefallen, dass man die nächsten Schritte der Personen nicht wirklich vorausahnen konnte und es somit auch ein paar wirklich überraschende Wendungen gab. Desweiteren fiel es mir auch sehr leicht dem Handlungsverlauf zu folgen, da es keine verzwickten Verwirrungen gab, die z.B. durch Logikfehler ausgelöst werden können.

    Das beste am Buch fand ich eigentlich das Personenregister von den Engeln am Ende, da sie dort vom Wesen und mit einem von ihnen gesagtem Zitat beschrieben wurden.

    !!!!Achtung Spoiler!!!!!!!

    Persönlich hat mir sehr gut gefallen, dass es zwei Sichtwechsel zur Antagonistin von Manu gab, die ein paar interessante Aspekte mit sich brachten.

    !!!!Ende Spoiler!!!!!!!!

    Charaktere:

    Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, da die wichtigsten nicht nur oberflächig beschrieben wurden. Desweiteren hatte ich keine Probleme mich in Manu hinein zu versetzten, da sie eine Protagonistin ist, die man einfach nur mögen kann. Sie ist natürlich beschrieben und hat auch wirklich Charakter. Ihre Art als Pechvogel ist auch nicht übertrieben, da jeder Pechvogel mich eingeschlossen weiß wie ein Pechvogel wirklich ist. Die Entwicklung von ihr als Charakter war sehr interessant, wobei ich an machen stellen ihr Handeln nicht nachvollziehen konnte.

    Janiel ist einfach der beste Schutzengel den man kriegen kann, da er so natürlich und unkompliziert ist. Außerdem ist sein Schweigen manchmal einfach genial.


    Schreibstil:

    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da so eine locker flockige Stimmung mit Spannung entstanden ist. Man konnte das Buch in einem Rutsch durchlesen, da man von der Spannung und dem Humor gepackt wurde, sodass die Seiten einfach verflogen sind und man plötzlich auf der letzten Seite war. Der Humor war auch immer an der richtigen Stelle und es wirkte nich als ob jemand zwanghaft versucht hätte eine Szene mit Humor zu schreiben.

    Fazit:

    Ich finde es ist ein sehr gelungenes Buch, dass einem Pechvogel aus der Seele spricht. Das Lesen hat Lust auf die Fortsetzung gemacht, was durch den kleinen Cliffhänger verstärkt wurde. Ich kann das Buch jedem Pechvogel und Fantasieinteressierten nur wärmstens empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    EulenzaubersBuecherkistes avatar
    EulenzaubersBuecherkistevor 6 Monaten
    Leseempfehlung und Rezension zu „Warum Pechvögel fliegen können“ von Jasmin Whiscy

    Zum Inhalt: Menschen ohne Schutzengel sterben binnen 24 Stunden. Die Schülerin Manu zählt zu diesen Pechvögeln. Nur der Karma-Engel Camael kann ihren Tod verhindern, indem er ihr einen Aushilfs-Schutzengel sendet. Da gibt es nur ein Problem: Janiel, Manus neuer Schutzengel, hat mehr Ahnung vom Komponieren und Geige spielen als davon, sich um eine suizidgefährdete Fünfzehnjährige zu kümmern ...

    Meine Meinung: …aber er gibt sein Bestes! In diesem Jugendbuch begleiten wir Manu, die eine große Last mit sich herumschleppt. Zum einen fühlt sie sich schuldig, zum anderen tappt sie wirklich in jedes Fettnäpfchen, das ihr im Weg steht, und zwar mit Anlauf und Karacho!  Ein typischer Pechvogel, möchte man meinen. Das hat jedoch, wie man im Lauf der Geschichte herausbekommt, ganz andere Gründe, denn Manu hat keinen Schutzengel. Nur gut, dass sie Janiel zur Seite gestellt bekommt, der versucht, das Schlimmste zu verhindern. Plötzlich sieht sich Manu im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, denn woher hat sie auf einmal diesen gut aussehenden Freund? Da aber auch im Himmel die Statistik stimmen muss, soll Manu plötzlich doch sterben…Wie es weitergeht? Na, das lest mal schön selber! Nur soviel… ein überraschendes Ende des ersten Bandes wartet auf euch! Alles da, was in ein gutes Jugendbuch gehört… Unsicherheit, Eifersucht, Liebeskummer, Wut… alle Höhen und Tiefen eines Teenager-Lebens sind dabei. Ein Schatz für Eulenzaubers Bücherkiste, Band 2 und 3 folgen demnächst!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    AnnkaWunderlands avatar
    AnnkaWunderlandvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr erfriechendes , liebevolles und lustiges Buch. Nicht nur für Jugendliche ♥
    Chaos, Liebe, Schutzengel und viel zum Lachen ♥

    Klappentext:

    Manu ist 15, verliebt in ihren besten Kumpel Tobi und der grosste Pechvogel auf Erden. Darum schickt der Karma-Engel Camael den Aushilfs-Schutzengel Janiel auf die Erde. Jetzt konnte es aufwarts fur den Pechvogel gehen! Waren da nicht Erzfeindin Nadine, hitzeunempfindliche Kuhlbeutel und Mochtegern-Versicherungsvertreter ..."

    Cover:
    Das Cover find ich sehr schön. Es ist sehr schlicht , was ich nicht schlecht finde. Man sieht 2 schwarze Vögel auf einem rosa farbenden Hintergrund. Die Buchstaben sind auch schwarz.

    Schreibstil:
    Der Schreibstil war sehr angenehm zu lese . Da ich vorher ein Buch gelesen hatte , was nicht so angenehm war zu lesen. War das Buch einfach wunderbar. Besonders der Jugendliche Sprachstil gefällt mir sehr. Dies gibt mit dem Buch sein besonderen touch.

    Meinung:

    Ich hatte das E-Book gewonnen und freute mich es endlich zu lesen.

    Die Protagonistin wird sehr gut beschrieben, besonders Ihre Gedankenwelt und wie die anderen sie wahrnehmen. Oft wusste ich wie sie sich fühlt. Sie ist ein Pechvogel aber sie nimmt es mit Humor.

    Ihr Schutzengel Janiel ist einfach ein Traum. Wer hätte nicht gerne ein Schutzengel ? Von anfang möchte ich Ihn und als man mehr von Ihm erfährt , gefiel er mir noch besser.

    Die Etage im Himmel sind so witzig beschrieben. Ich kam oft aus dem Schmunzel nicht raus. Auch die anderen Engel waren klasse. Man stellt sich richtig ein Betrieb im Himmel vor. Wer seine Aufgaben hat.

    Die anderen Charakter sind teilweise super und auf der anderen Seite einfach nur zum Hassen.

    Die Geschichte baut sich im Verlauf gut auf und wird immer spannender. Man fiebert richtig mit oder man muss nur lachen. Ich hab schon lange nicht mehr so ein witziges Buch gelesen. Das Buch nimmt am Ende eine unvorhersehbare Wendung. Aber am schlimmsten ist das man mit einer offnen Frage zurück gelassen wird. Bestimmt wird dies im 2 Teil erklärt.

    Fazit:
    Mein Fazit ist einfach super. Ich bin selber ein Pechvögel und muss sagen , dass ich eins aus dem Buch gelernt habe. Man sollte manches echt mit Humor nehmen.  Besonders muntert das Buch einen auf. Ich habe so oft gelacht und mancchmal war es so witzig das ich meinem Freund Textstellen vorgelesen habe. Selbst er musste lachen. Innerhalb von 3 Tagen hatte ich das Buch durch. Also alle die Lachen wollen, eine Aufmunterung brauchen, auf Schutzengel stehen , ganz viel Liebe und Chaos mögen . Sollten es unbedingt lesen! 5 von 5 Sternen. Der nächste Teil muss gelesen werden.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Julia_x3s avatar
    Julia_x3vor einem Monat
    Kurzmeinung: Irre witzig und wahnsinnig interessant
    Kommentieren0
    MA_Audrens avatar
    MA_Audrenvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Liebe, Humor, Spannung! Alles was man sich wünschen kann und eine einzigartige Herangehensweise an das Thema Armor und andere Engel ❤️
    Kommentieren0
    Jojo1309s avatar
    Jojo1309vor einem Monat
    Whiscys avatar
    Whiscyvor 7 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Whiscys avatar


    Magst du Schülergeschichten über die erste Liebe, das Teenagerleben und Engel?


    Anlässlich der Neuauflage von Warum Pechvögel fliegen können. Die Schutzengel-Trilogie 1 lade ich dich herzlichst zu einer himmlischen Leserunde ein!


    Klappentext:

    Menschen ohne Schutzengel sterben binnen 24 Stunden. Die Schülerin Manu zählt zu diesen Pechvögeln. Nur der Karma-Engel Camael kann ihren Tod verhindern, indem er ihr einen Aushilfs-Schutzengel sendet. Da gibt es nur ein Problem: Janiel, Manus neuer Schutzengel, hat mehr Ahnung vom Komponieren und Geige spielen als davon, sich um eine suizidgefährdete Fünfzehnjährige zu kümmern ...





    Wer nach außergewöhnlichen Geschichten sucht, ist hier soeben fündig geworden: Sowohl der Schreibstil als auch die Ideen sind unvergleichbar direkt und frech. Wenn dir der Genre-Mix aus Teenagelife und Fantasy gefällt, bist du hier genau richtig!

    Mehr Infos zum Buch findest du auf:

    www.whiscy.de/schutzengel-trilogie


    Möchtest du an der Leserunde teilnehmen und eine Rezension zum Buch auf Amazon veröffentlichen?

    Dann beantworte mir folgende Frage:


    Warum möchtest du die Schutzengel-Trilogie lesen?


    Für die Leserunde vergebe ich 19x eBooks und 1x Hardcover Ausgabe.




    Ich freue mich auf jeden einzelnen Engelanwärter!

    deine Whiscy
    Whiscys avatar
    Letzter Beitrag von  Whiscyvor 5 Monaten
    Wow! Das ist eine Pallette! Vielen, vielen Dank!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks