Jasmine Cresswell Feurscherben

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Feurscherben“ von Jasmine Cresswell

Hoch in den Nachthimmel schlagen die Flammen,die eine Blockhütte in Vermont verwüsten. Das Opfer ist die achtzehnjährige Millionenerbin Claire Campbell. Doch ihre Leiche wird nie gefunden Sieben Jahre später: Eine junge Frau taucht auf dem Anwesen der Campbells in Miami auf. Sie behauptet, die verschwundene Tochter Claire zu sein, verlangt ihr Vermögen und Gerechtigkeit. Aber Ben Maxwell, Präsident des Familienunternehmens, hält sie für eine raffinierte Hochstaplerin. Als Mann jedoch fühlt er sich so unwiderstehlich zu der geheimnisvollen Unbekannten hingezogen, dass er zwischen Begierde und Betrug eine Affäre mit ihr beginnt scharf beobachtet von dem Killer, der bereits vor sieben Jahren Claire töten wollte.

Stöbern in Krimi & Thriller

AchtNacht

Ich auf einer Abschussliste? Ein purer Albtraum....

Wonni1986

Der zweite Reiter

Spannender Fall und gute Atmosphäre.

Fleur91

Der letzte Befehl

Guter Thriller über den Beginn von Jack Reacher, teilweise etwas in die Länge gezogen, aber durchaus empfehlenswert!

meisterlampe

SOG

Unbedingt lesen

Love2Play

Murder Park

Zodiac Killer meets Agatha Christies "And then there were none"

juLyxx17

Finster ist die Nacht

Die Entführung und Ermordung des bekannten Radiomoderators Philip Long wirft hohe Wellen. Macy Greeley wird auch im dritten Buch gefordert.

lucyca

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Feurscherben" von Jasmine Cresswell

    Feurscherben
    Danny

    Danny

    25. April 2010 um 11:21

    Als die 18jährige Claire Campbell, Erbin eines erfogreichen Familienunternehmens und Millionenerbin, eines Nacht mit ihrem Collegefreund auf einer einsamen Berghütte verbringt, wird ein Brandanschlag auf sie verübt, bei dem ihr Studienfreund umkommt, sie jedoch entkommen kann. Sie flüchtet, denn sie meint den Täter erkannt zu haben...ihren eigenen Vater. Sieben Jahre sucht die Familie Campbell nach Claire. Ben Maxwell, Präsident des Familienunternehmens, hat das zweifelhafte Vergnügen, alle Damen zu überprüfen die sich als Claire ausgeben und nur auf das Millionenerbe aus sind. Eines Tages jedoch steht eine Frau namens Dianna Mason vor der Tür, welche von sich behauptet, die wahre Claire zu sein. Trotz aller angebrachten Zweifel scheint zumindest ihr Vater sofort davon überzeugt zu sein, seine Tochter vor sich zu haben. Ben Maxwell bleibt jedoch skeptisch. Doch Claire/Dianna weiß viele Dinge, die nur die echte Claire wissen kann. Warum hat sie sieben Jahre gebraúcht, um nach Hause zu kommen? Warum ist sie ihrem Vater gegenüber so hasserfüllt? Was bezweckt sie mit ihrem plötzlichen Auftauchen kurz vor seiner Kandidatur zum Gouverneur? Dann findet ein Brandanschlag auf Claire statt und Ben erkennt, dass diese rätselhafte Frau vielleicht doch keine Betrügerin ist. Als Mann fühlt er sich zu ihr hingezogen und fängt bald an, an der offiziellen Version des Brandanschlages vor sieben Jahren zu zweifeln. Doch der Täter wird nicht ruhen, bis Claire endlich tot ist... "Feuerscherben" ist ein großartiger und spannender Roman. Claire als Protagonistin ist wunderbar facettenreich. Am Anfang zweifelt der Leser stets selbst, ob sie tatsächlich die Millionenerbin Claire Campbell oder die Betrügerin Dianna Mason ist. Sie schwankt zwischen der zynischen Person, die vor allem auf Rache aus ist und der tief verletzten und verängstigten 18jährigen, die meint, dass ihre Vater sie umbringen wollte um an ihr Erbe zu gelangen. Ihre Stärke und Kraft sind bewundernswert. Ben Maxwell ist ihr ein ebenbürdiger Partner. Wenn man jedoch genau darauf achtet, kann man leider viel zu schnell herauslesen, wer der Täter ist, zumal sich der Kreis der Charaktere recht beschaulich hält. Die einzig kleine Enttäuschung bildete für mich das zu rasche und damit auch etwas spannungslose Ende. Es wäre ratsam gewesen, den Täter nicht schon vor dem großen Showdown zu verraten... Der Roman ist eine Mischung aus einem wirklich guten Thriller mit einigen spannenden Wenundungen und einer Liebesgeschichte, wobei der Thrilleranteil bei weitem überwiegt und ein spannendes Leseerlebnis garantiert.

    Mehr