Jasmine Warga

 4.3 Sterne bei 734 Bewertungen

Lebenslauf von Jasmine Warga

Jasmine Warga lebt und schreibt in der Nähe von Cincinnati, Ohio. Ihren starke Glauben an die Ehrlichkeit kann man auch in ihren Texten herauslesen. Ihr Debütroman "Mein Herz und andere schwarze Löcher" (Orig.: "My heart and other black holes") startete erfolgreich durch.

Alle Bücher von Jasmine Warga

Neue Rezensionen zu Jasmine Warga

Neu

Rezension zu "Mein Herz und andere schwarze Löcher" von Jasmine Warga

Der Selbstmordpakt
misery3103vor 3 Monaten

„Weil du ein Mensch bist. Niemand ist immer nur schlecht oder immer nur gut.“

Aysel will sterben. Doch sie will es nicht allein machen und meldet sich deshalb in einem Selbstmordforum an, wo sie auf Roman trifft. Auch er will seinem Leben ein Ende setzen. Und während die beiden sich kennenlernen, verändern sich Aysels Gefühle, denn plötzlich gibt es da etwas, für das es sich zu leben lohnt. Doch wird Roman das auch so sehen?

Bücher über Teenager-Suizid finde ich immer extrem erschreckend. Ich kann mir nicht vorstellen, wie schlimm ein Leben sein muss, aus dem ein so junger Mensch fliehen will. Auch hier waren meine Gefühle wieder extrem. Ich wollte Roman und Aysel schütteln und ihnen versichern, dass kein schlimmes Gefühl für immer ist und dass es immer Gründe gibt, warum das Leben lebenswert ist. Natürlich verstand ich ihren Kummer und konnte ihre traurigen Gefühle nachvollziehen, aber während das Buch die verbleibenden Tage bis zum 7. April, dem gewählten Todestag der beiden, herunterzählte, hoffte ich auf ein Wunder.

Aysel mochte ich so gerne. Sie ist intelligent und ihre Gedanken brachten mich oft zum Schmunzeln oder Nachdenken. Und auch Roman, diesen nach außen unbekümmerten, gutaussehenden Jungen, hatte ich schnell in mein Herz geschlossen. Und so hoffte ich, während die Tage auf 0 herunterzählten.

Die Geschichte ist schön erzählt und ich begleitete Aysel und Roman gerne bei ihren kleinen Ausflügen und lauschte ihren Geschichten. Am Ende war dann auch ein kleiner Hoffnungsschimmer, auch wenn nicht beide sich am Leben festhalten wollten. Eine wichtige und gut erzählte Geschichte über die Schwere, am Leben zu sein. Gut!

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Mein Herz und andere schwarze Löcher" von Jasmine Warga

Mein Herz und andere schwarze Löcher
Jajenavor 3 Monaten

Wir existieren. Immer. Überall. Selbst wenn wir uns nicht mehr existent fühlen. Du bist da. Du bist Jemand. Vergiss das nicht.

Ich bin hin- und hergerissen. Einerseits hatte das Buch ein paar schöne, einfühlsame, einzelne Szenen, doch andererseits wirkte es etwas aufgezwungen und unnahbar auf mich.

Erst war da Aysel die in nahezu jedem zweiten Satz erwähnte "bald nicht mehr hier zu sein" und später dann Roman, der so penetrant war. Trotzdem kam kaum ein Gefühl bei mir an. Irgendetwas fehlte. Ich wurde nicht ganz warm mit dem Buch.

Cover:

Viele bunte Flecken. Auf den ersten Blick nichts besonderes. Nachdem ich das Buch gelesen habe unheimlich gedankenanregend. Freigesetzte kinetische Energie. Ihr werdet es verstehen.

Inhalt:

Aysel ist so gut wie tot. Nur noch ein kleiner Schritt bis zum endgültigen Fall.

Auf der Internetseite "Smoth Passages" trifft Aysel auf Gleichgesinnte, die ebenfalls eine furchtbare Zeit durchgemacht haben und bereits ihren Tod planen.

Am meisten hat es ihr die Rubrik Selbstmordpartner angetan. Da Aysel fürchtet sie könne doch noch vorzeitig der Mut verlassen sich umzubringen verabredet sie sich mit einem gewissen FrozenRobot, der im wirklichen Leben Roman heißt und in ihrer Nähe wohnt.

Plötzlich vergeht die Zeit wie im Flug und der Tag des Selbstmordes steht bereits fest, sowie auch kurz darauf der Ort wo es geschehen soll. Wird Aysel es schaffen dem Tod ins Auge zu blicken und Roman mit sich zu reißen? Oder rettet sie sein und ihr Leben noch in letzter Sekunde, weil sie doch noch einen Sinn findet weiterzumachen?

Pro:

Das mit der kinetischen Energie gefiel mir sehr. Der Gedanke dass man immer da sein wird, selbst wenn das Leben zuende geht. Irgendwo im Nichts und doch überall.

Die klassische Musik, die Aysel hört. Eine Besonderheit. Und doch sind es immer die Verrückten, welche diese Art der Musik lieben? So sagt man doch?

Kontra:

Hat mich nicht so sehr berührt wie andere Bücher dieser Art. War mir etwas zu platt in der Sprache, daher sprang der entscheidende Funke einfach nicht über. Gefühle hingen irgendwo im Nichts.

Fazit:

Ein Buch, mit einigen interessanten Aspekten, das zum nachdenken anregt. Trotzdem sprang der Funke bei mir nur teilweise über. Die Sprache war mir nicht einfühlsam genug. Sie kam mir im Bezug zum Geschehen zu platt und stumpf rüber. 

Daher leider nur 3***.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Mein Herz und andere schwarze Löcher" von Jasmine Warga

Großartiger Anfang, mittelmäßiges Ende.
Daniel89vor 7 Monaten

Worum geht es in "Mein Herz und andere schwarze Löcher";

Aysels Familie ist fast perfekt, ihre Mutter hat sich ihre Haare gefärbt und könnte jetzt fast für eine Amerikanerin gehalten werden, ihre Halbschwester kommt nach ihrem Vater, nur ihr sieht man die "schlechten" Gene an. Sie ist Ausländerin und noch dazu die Tochter eines Mörders.
In die Familie passt sie nicht rein und die Stadt bringt ihr unterbewusst oder offen Feindseligkeit entgegen.
Also beschließt sie zu sterben.

Meine Meinung;

Von Anfang an fand ich Aysel als eine großartige Protagonistin. Sie sieht sich viel schlechter als ihr Umfeld und bemerkt nur das schlechte in der Welt. Ihre Diagnose Depression ist zwar falsch und ich hätte mir gewünscht, dass es mal aufgegriffen wird und erklärt wird, dass es ein komplexes Krankheitsbild und nur ein Symptom Selbstmord ist, aber das ist ein sehr kleiner Kritikpunkt.
Im Laufe des Buches erfährt man immer mehr, wie wichtig ihr die Menschen in ihrer Umgebung sind und sie beginnt zu differenzieren.

Das Selbstmordthema fand ich schön aber relativ plötzlich gelöst.
Das ist auch mein Problem mit dem Buch, das Ende. Es lösten sich einfach viele Probleme im nichts auf. Einige Probleme waren auch nur in ihrem Kopf, aber darum ging es auch. Das wir manchmal Menschen schlechter (oder besser) sehen und es eher an den Gefühlen oder Stimmung liegt als an der Person selbst.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Eine Geschichte über zwei, die den Tod suchen – und die Liebe ihres Lebens finden

Im April dürft ihr euch im Rahmen unserer FISCHER Jahreschallenge auf einen großartigen Jugendroman freuen. In ihrem Buch mit dem treffenden Titel "Mein Herz und andere schwarze Löcher" erzählt Jasmine Warga die berührende Geschichte von Aysel und Roman, die beide aus unterschiedlichen Gründen beschließen, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Mit viel Feingefühl und Herz bringt die Autorin ihren Lesern die besondere Geschichte ihrer beiden Hauptfiguren nahe. Möchtet auch ihr euer Herz an dieses Buch verschenken?

Mehr zum Buch:
Wenn dein Herz sich anfühlt wie ein gähnendes schwarzes Loch, das alles verschlingt, welchen Sinn macht es dann noch, jeden Morgen aufzustehen? Aysel will nicht mehr leben – sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, sich für immer zu verabschieden. Als sie im Internet Roman kennenlernt, scheint er der perfekte Komplize für ihr Vorhaben zu sein. Und während die beiden ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel, wie sehr sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann. Und plötzlich ist der Gedanke, das alles könnte ein Ende haben, vollkommen unerträglich ... Aysel beginnt zu kämpfen. Um ihr Leben. Um sein Leben. Und um ihre gemeinsame Liebe.

Hier könnt ihr reinlesen!

Wir vergeben 50 Exemplare von "Mein Herz und andere schwarze Löcher" von Jasmine Warga für diese Challenge unter allen, die sich bis zum 15. April 2015 hier bewerben! Regelmäßig stellen wir euch eine neue Aufgabe, die es bis zum 21. Mai 2015 zu lösen gilt. Wer bis zum Ende der Challenge die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt ein grandioses Bade- und Kosmetik-Paket zum Wohlfühlen und Verwöhnen von Lush! Die Plätze 2-10 erhalten jeweils ein Buchpaket von FISCHER voller toller Bücher!

###YOUTUBE-ID=kXe-VuTTFdM###

Übersicht zur Jahreschallenge | Sammelthema für Rezensionen
Letzter Beitrag von  Lilli33vor 4 Jahren
Na dann, viel Spaß beim Ausprobieren! :-)
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jasmine Warga im Netz:

Community-Statistik

in 1.233 Bibliotheken

auf 258 Wunschlisten

von 14 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks