Jasmine Warga Mein Herz und andere schwarze Löcher

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(8)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Herz und andere schwarze Löcher“ von Jasmine Warga

Herzzerreißend ehrlich, voller Weisheit und Humor Wenn dein Herz sich anfühlt wie ein gähnendes schwarzes Loch, das alles verschlingt, welchen Sinn hat es dann noch, jeden Morgen aufzustehen? Aysel will nicht mehr leben – sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Als sie im Internet Roman kennenlernt, scheint er der perfekte Komplize für ihr Vorhaben zu sein. Doch während die beiden ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel plötzlich, wie sehr sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann. Und plötzlich ist der Gedanke, das alles könnte plötzlich ein Ende haben, vollkommen unerträglich. Aysel beginnt zu kämpfen. Um ihr Leben. Um sein Leben. Und um ihre gemeinsame Liebe. Inka Löwendorf ist seit 2007 festes Ensemblemitglied der Volksbühne Berlin, wo sie u. a. in der legendären Inszenierung der "(S)panischen Fliege" neben Sophie Rois und Wolfram Koch glänzt. Ihre Stimme kann brüchig und melancholisch, aber auch gewitzt und selbstbewusst klingen - genau die richtige Kombination für die Geschichte von Aysel und Roman.

Ein ruhiges, nachdenklich stimmendes Buch - aber eben auch mit sehr vorhersehbarer Handlung...

— Cara_Elea

Konnte mich leider überhaupt nicht begeistern. Ich fand die Charaktere unsympathisch & die Handlung war nicht mitreißend & eher langweilig.

— CallieWonderwood

Schwierig - aber schön!

— MissStrawberry

Sehr emotional, aber es macht trotz des schwere Themas Mut.

— Buchbahnhof

Stöbern in Jugendbücher

Im leuchtenden Sturm

3,5 Sterne gab es von mir! :-)

buecherseiten

Scherben der Dunkelheit

Sehr faszinierend

Bjjordison

Fangirl

wundervolles, mitreißende und emotionale Geschichte.

nastiwho

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Auch wenn die Geschichte recht kurz war, freue ich mich unglaublich auf das Ende! So eine tolle Story!

Sandkuchen

Wolkenschloss

Leider total flach - hat für mich nichts mehr mit dem Niveau der Edelstein-Trilogie zutun. Das schönste am Buch ist das Cover..

libreevet

Unsere verlorenen Herzen

Anders als erwartet! Traurig realistisch und gleichzeitig so wunderbar hoffnungsvoll <3

DisasterRecovery

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mein Herz und andere schwarze Löcher - Jasmine Warga

    Mein Herz und andere schwarze Löcher

    CallieWonderwood

    13. February 2017 um 12:26

    Wenn dein Herz sich anfühlt wie ein gähnendes schwarzes Loch, das alles verschlingt, welchen Sinn hat es dann noch, jeden Morgen aufzustehen? Aysel will nicht mehr leben – sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Als sie im Internet Roman kennenlernt, scheint er der perfekte Komplize für ihr Vorhaben zu sein. Doch während die beiden ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel plötzlich, wie sehr sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann. Und plötzlich ist der Gedanke, das alles könnte plötzlich ein Ende haben, vollkommen unerträglich. Aysel beginnt zu kämpfen. Um ihr Leben. Um sein Leben. Und um ihre gemeinsame Liebe. (Klappentext) Als ich dieses Hörbuch reduziert zufällig in einem Buchladen entdeckt habe, musste es einfach mit, da es auf meiner Wunschliste stand und mich die Geschichte interessiert hat. Leider hat es mir überhaupt nicht gefallen, schon allein der Beginn konnte mich nicht wirklich überzeugen. Zitat : "Klar, ich gebe auf. Ich kapituliere. Ich laufe weg vor dem schwarzen Loch, was meine Zukunft ist, weil ich verhindern muss, dass ich mich zu dem fürchterlichen Menschen entwickle, der ich auf keinen Fall werden will. Aber nur weil es feige ist, muss es noch lange nicht einfach sein." Zuerst wusste ich nicht so ganz, was ich von Aysel halten sollte, aber sobald man relativ schnell erfahren hatte, wieso sie sich umbringen wollte, wurde sie mir immer unsympathischer, weil ich ihren Grund schwer nachvollziehbar fand. Sie hat Angst zu werden wie ihr Vater und sieht sich durch ein Ereignis, was mit ihm zusammenhängt wie eine Außenseiterin und fühlt sich nicht von ihrer Familie geliebt. Man konnte schon verstehen, dass es defintiv nicht schön ist, wenn man einsam ist und seinen richtigen Platz im Leben noch nicht gefunden hat, aber worauf es Aysel immer wieder den Fokus gelegt hat, passte für mich einfach nicht richtig. Am Anfang fand ich " FrozenRobert", oder besser Roman, mit dem sie gemeinsam Selbstmord begehen will, interessant und wollte gerne mehr über ihn erfahren. Hier hat mir allerdings schon nicht gefallen, wie die Protagonistin ihn gesehen hat. Sie hält ihn für glücklich, weil er beliebt ist und Freunde hat und kann zunächst gar nicht verstehen, dass jemand wie er, sterben will. Da fand ich Aysel schon ein wenig dumm und naiv, nur weil jemand nach außen nicht traurig wirkt, kann es ihm doch trotzdem innerlich schlecht gehen und die Fassade ist nicht alles. Insgesamt waren mir die beiden Charaktere überhaupt nicht sympathisch und ich hatte das Gefühl, dass sie zu wenig versucht haben, ein besser Verhältnis mit ihrer jeweiligen Familie aufzubauen. Ich kann verstehen, wie die Autorin die Depression darstellen wollte, ich finde, es ist ihr jedoch nicht wirklich gelungen. Zitat : "»Warum ?« »Ich möchte dich besser verstehen, mir gefällt es, wenn ich dich verstehe. Es ist schon ziemlich lange her, dass ich mich auf jemanden eingelassen habe. Aber dich kapiere ich irgendwie.« Mein Herz, dieses schwarze Loch stolpert und saugt alle Luft aus meiner Lunge. So kann das nicht weiter gehen, sonst wird der 7. April nur noch schlimmer." Was allerdings mein größtes Problem mit der Geschichte war, dass sie mich auch nicht packen oder mitreißen konnte. Es fehlten schöne Details in der Handlung oder besondere Momente. Oft ist kaum etwas passiert und ich fand leider auch wirklich langweilig. Das Einzige, was ich wirklich interesant und gut fand, waren Aysels Gedanken über potenzielle Energie und Physik. Zudem kam der Umschwung für mein Gefühl zu plötzlich und vor allem, wann Aysel realisiert, dass sie kämpfen will. Ich fand es zwar schön, dass sie durch die gemeinsame Zeit mit Roman wieder Hoffnung gefunden hat, auch wenn sie beide immer noch den Selbstmord begehen wollten. Den Schreibstil der Autorin und wie die Sprecherin die Geschichte gelesen hat, fand ich leider nur okay. Fazit : Konnte mich leider überhaupt nicht begeistern. Ich fand die Charaktere unsympathisch und die Handlung war nicht mitreißend und eher langweilig.

    Mehr
  • Eure Lieblingsbücher der S. FISCHER Verlage

    Marina_Nordbreze

    Beglückt uns mit euren Lieblingsbüchern der S. FISCHER Verlage Buchliebhaber, Leseratten, Schmökerkönige - Wir lieben Bücher und das kann man auch sehen - volle Bücherregale wohin man sieht.  Das weckt natürlich unsere Neugierde! Macht ein Foto von euren Lieblingsbüchern aus den S. FISCHER Verlagen und postet es hier in diesem Thema. Dafür erhaltet ihr das "Lieblingsbuch"-Abzeichen im FISCHER Leseclub.  Es ist egal, ob es sich bei den Büchern um alte oder neue Titel handelt, ob ihr nur einen Lieblingstitel aus den S. FISCHER Verlagen habt oder ob ihr gleich ein ganzes Regalbrett dafür reserviert habt. Hauptsache ihr macht ein tolles Foto und lasst uns an euren Lieblingsbüchern teilhaben!  Ihr seid noch nicht Mitglied im FISCHER Leseclub? Das muss sich schnell ändern! Mehr Infos findet ihr hier.  Bitte beachtet, dass das Foto maximal 1 MB groß sein darf, damit der Upload klappt und wir einen Teil der Bilder in einem Facebook-Album vorstellen werden. Euer Abzeichen wird nach dem Hochladen nicht automatisch vergeben, sondern wir werden dies regelmäßig händisch tun.

    Mehr
    • 458
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Wo Schatten ist, muss auch irgendwo ein Lichtlein sein ...

    Mein Herz und andere schwarze Löcher

    MissStrawberry

    05. November 2015 um 12:31

    Aysel ist in ein tiefes, schwarzes Loch gefallen und steckt da seit drei Jahren fest. Schuld ist ihr Vater, der eine grauenvolle Schuld auf sich geladen hat. Da Aysel türkischstämmig ist, trifft sie das alles noch viel mehr und sie verliert die Lust am Leben. Im Internet findet sie Selbstmordseiten und auf einer davon kontaktiert sie Frozen Robot. Das ist Roman, der ebenfalls seinem Leben ein Ende setzen will. Die beiden planen, gemeinsam zu sterben. Doch dann merkt Aysel, dass Romans Tod eine Verschwendung wäre und sie beginnt, um sein Leben zu kämpfen. Dabei lernt sie Erstaunliches, auch über sich selbst. Doch Roman sieht nicht, was Aysel sieht … Ich muss zugeben, ich hatte ein paar Schwierigkeiten mit diesem (Hör-)Buch. Ist es richtig, Teenagern diese Möglichkeit aufzuzeigen? Werden sie dadurch, wenn schon angeschlagen, nicht noch depressiver, fühlen sich nicht erst recht darin bestätigt, dass Selbstmord eine Lösung ist? Sehr sehr lange habe ich gehadert. Doch gegen Ende versöhnte mich die Autorin (und auch die Sprecherin) mit der Story. Dennoch ziehe ich einen Stern ab, weil ich noch immer denke, dass dieses Buch eine Gratwanderung ist. Teenager haben sehr häufig Stimmungsschwankungen, das bringt die Hormonumstellung so mit sich. Wenn sie dann noch etwas erlebt haben, das so schrecklich ist, wie bei Aysel und Roman, dann darf man sie damit nicht alleine lassen. Die Eltern von Roman haben zwar versucht, etwas zu tun, aber in meinen Augen nicht genug. Und Aysels Mutter hat ebenfalls Fehler gemacht, große Fehler. Bei allem Verständnis für die Probleme der Eltern/Erwachsenen, ich kann nicht nachvollziehen, wie man seine halbwüchsigen Kinder in diesen Situationen alleinlassen kann. Genau das macht mir Sorgen – kann es betroffenen Teenagern doch nur Bestätigung sein. Zwar wird am Ende erklärt, warum die Eltern versagt haben, aber das ändert nichts an der Sache selbst. Auch die Mitschüler machen mir Probleme. Sie mobben Aysel nicht so wirklich, aber sie schenken ihr kaum Aufmerksamkeit. Erst als sie mit Roman gesehen wird, wird auch Aysel wahrgenommen. Wir erfahren, dass sich ihre Freunde von ihr abgewendet hatten, als ihr Vater zum Straftäter wurde. Neue Freunde konnte sie nicht mehr finden. Teils aus eigener Schuld, teils auch, weil sich niemand um sie bemühte. Mir hat Aysel sehr leidgetan und ich hatte gehofft, ihre Lehrer, die gute Ansätze gezeigt haben, greifen aktiver ein. Auch hier wurde ich enttäuscht. Insgesamt aber ist dies ein sehr schönes, mutiges (Hör-)Buch, das gefesselt hat und mich sogar weinen ließ. Der Stil von Jasmine Warga in Kombination mit der Stimme von Inka Löwendorf, die sagenhaft gut Aysels Gefühle transportieren kann, ist einfach großartig. Das Buch zeigt, dass man sich helfen lassen kann und muss, aber es zeigt auch, dass man auch selbst etwas für sein Glück tun kann und muss. Auch wenn ich nicht sicher bin, wie es auf Betroffene wirkt, ist es doch sicher ein Anstoß an jene, die keine Depressionen habe, auf andere zu achten und ihnen zu helfen. Insgesamt für mich ein vier-Sterne-(Hör-)Buch!

    Mehr
  • Emotional

    Mein Herz und andere schwarze Löcher

    Buchbahnhof

    26. August 2015 um 18:06

    Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich eine Rezension schreibe, oder ob ich es lasse. Das Buch ist wirklich wundervoll, aber es fällt mir schwer, meine Gedanken dazu in Worte zu fassen. Aysel ist eine spannende Protagonistin. Sie ist klug, aber leidet unter einer starken Depression, die sie „die schwarze Qualle“ nennt. Warum sie so unglücklich ist erfährt der Leser erst nach und nach und so wird die Spannung die ganze Zeit extrem hoch gehalten. Aysel hat beschlossen, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Sie möchte diesen Schritt aber nicht alleine gehen und findet über ein Internetforum einen Selbstmordpartner. Roman. Ein junger Mann, der zunächst gar nicht so unglücklich wirkt. Auch bei ihm erfährt der Leser erst nach und nach, was ihn dazu treibt, seinem Leben ein Ende setzen zu wollen. Beide Geschichten sind so berührend, dass man einfach mit den beiden jungen Menschen mitleiden muss. Vor allem sind beide Geschichten so, dass man, sobald man mehr darüber weiß immer denkt „Tut das nicht! Ihr müsst nicht sterben!“. Je näher das verabredete Todesdatum rückt, umso unsicherer wird Aysel sich. Nicht, weil sie nicht grundsätzlich stark genug wäre, es durchzuziehen, aber weil sie in der Interaktion mit Roman und auch anderen Menschen aus ihrem Umfeld eine starke Entwicklung durchmacht. ich war beeindruckt. Beeindruckt von Aysel und auch davon, wie gut Jasmine Warga diese Entwicklung darstellt. Mit „Ein Herz und andere schwarze Löcher“ erzählt Jasmine Warga eine spannende Geschichte, die sehr betroffen macht, aber die auch zeigt, dass es Hoffnung auf dieser Welt gibt. Von mir gibt es 5 Sterne und eine Lese- bzw. Hörempfehlung.

    Mehr
  • Mein Herz und andere schwarze Löcher

    Mein Herz und andere schwarze Löcher

    Claudias-Buecherregal

    14. June 2015 um 17:45

    Die Taten ihres Vaters haben dafür gesorgt, dass Aysels Herz ein gähnendes schwarzes Loch ist, dass sie ihr Leben nicht mehr lebt und dass sie dieses nun beenden möchte. Bisher hat sie jedoch noch nicht den Mut gehabt, dieses tatsächlich umzusetzen. Dann lernt sie Roman im Internet kennen. Ein Junge in ihrem Alter, aus ihrer Nähe. Es ist jedoch keine Dating-Seite - zumindest nicht im herkömmlichen Sinne. Auf dieser Seite trifft man sich, um einen Selbstmordpartner zu finden. Aysel und Roman treffen sich nach wenigen Nachrichten im Internet persönlich, um zu schauen, ob sie sich gegenseitig bei ihrem Vorhaben unterstützen können, denn auch Roman will nicht mehr leben. Die Handlung wird aus Aysels Sicht geschildert und so bemerkt man, dass sich ihre Sicht der Dinge langsam verschiebt. Sie freut sich auf die Treffen mit Roman, etwas dass sie bereits seit Monaten nicht mehr verspürt hat. Ihr Herz fühlt sich nicht mehr so schwer und leblos an, das Leben erscheint ihr wieder lebenswert. Doch wie soll man um denjenigen kämpfen, der dieses in einem auslöst, wenn der Termin für den geplanten Doppelselbstmord immer näher rückt. "Mein Herz und andere schwarze Löcher" hat mich sehr positiv überrascht. Der Großteil des Hörbuches dreht sich um Selbstmordgedanken und darum, wie sinnlos das Leben für die beiden depressiven Jugendlichen ist. Man spürt deren Leere, deren Sorgen, aber es erdrückt einen nie. Aysel hat eine ganz tolle Art an sich, sie ist unglaublich ehrlich und direkt, verliert aber auch nie ihren Humor und ihren Sarkasmus. Der Roman zeigt auf, dass Außenstehende nie wissen können, was in einer Person wirklich vorgeht, dass man sogar der eigenen Familie, mit denen man am Frühstückstisch sitzt, etwas vorspielen kann, aber er zeigt auch auf, dass es das eigene Leben entscheidend verändern kann, wenn man sich auf jemanden einlässt, wenn man jemanden in sein Herz lässt und sich nicht vor allem und jedem abschottet, denn zwischenmenschliche Beziehungen machen das Leben lebenswert, was Aysel und Roman vergessen hatten. Der Schreibstil ist sehr flüssig, die Sprache perfekt für junge Leser und Inka Löwendorf, die Sprecherin, macht einen großartigen Job. Ab und an fiel es mir schwer, die Stimmen von Nebencharakteren auseinander zu halten, aber mir gefällt ihre Stimmfarbe und die Art, wie sie die Emotionen aus dem Buch transportiert. Obwohl die ungekürzte Lesung über 430 Minuten lang ist, vergeht die Zeit wie im Flug. Das Ende ist dann doch vorhersehbar, aber es hat mich in diesem Fall nicht gestört. Die Geschichte durfte einfach nicht anders ausgehen. Fazit: "Mein Herz und andere schwarze Löcher" ist ein kleiner Geheimtipp, falls er denn noch geheim ist. Warga hat es geschafft ein sehr ernstes, sehr trauriges Thema für Jugendliche gerecht aufzubereiten und auf eine lebensbejahende Art und Weise zu präsentieren. Keine leichte Aufgabe, die ihr jedoch absolut gelungen ist. Obwohl die Stimmung in diesem Buch nicht dafür sorgt, dass man als Leser selbst depressiv wird oder in Traurigkeit versinkt, verliert der Roman deshalb nicht an Glaubwürdigkeit. Im Gegenteil, so wird er sicherlich ein noch größeres Publikum unterhalten können. Audio: 6 CDs - ca. 434 min Verlag: Argon Sauerländer Audio; Auflage: 2 (20. April 2015) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3839846994 ISBN-13: 978-3839846995 Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren Originaltitel: My Heart and Other Black Holes

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks