Jason Dark

 3.7 Sterne bei 1,244 Bewertungen
Jason Dark

Lebenslauf von Jason Dark

Jason Dark ist ein ehemaliges Pseodonym des Bastei Lübbe Verlags. Unter dem Pseudonym erschienen zahlreiche Bücher über den Geisterjäger 'John Synclair'. Wirklich dahinter steckt ursprünglich Helmut Rellergerd, der unter diesem Pseudonym insgesamt 50 Romane der Serie verfasste. Sein erster Roman war so erfolgreich, dass er von da an monatlich vier Heftromane und ein Taschenbuch schrieb. Mittlerweile haben aber auch andere Autoren wie Walter Appel , Martin Eisele und Friedrich Tenkrat zahlreiche John Synclair Geschichten verfasst, alles in allem sind es über 55 Romane.

Neue Bücher

John Sinclair Tonstudio Braun - Folge 82

Erscheint am 21.12.2018 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

John Sinclair - Folge 127

Erscheint am 21.12.2018 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

John Sinclair - Folge 126

Neu erschienen am 30.11.2018 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

John Sinclair Tonstudio Braun - Folge 81

Neu erschienen am 30.11.2018 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Jason Dark

Sortieren:
Buchformat:
Hexenküsse

Hexenküsse

 (15)
Erschienen am 30.10.1984
Die Hexerin 1

Die Hexerin 1

 (8)
Erschienen am 01.04.2008
Don Harris, Psycho-Cop 01. Das dritte Auge

Don Harris, Psycho-Cop 01. Das dritte Auge

 (8)
Erschienen am 09.10.2006
Die Rückkehr des Schwarzen Tods

Die Rückkehr des Schwarzen Tods

 (4)
Erschienen am 13.03.2007

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jason Dark

Neu
Reneesemees avatar

Rezension zu "John Sinclair - Folge 113" von Jason Dark

Mandraka
Reneesemeevor 12 Tagen

Inhalt:
Die Sensation war perfekt!


Der Teufel bot John Sinclair eine Zusammenarbeit an. Die Einheit im Reich des Bösen sollte wiederhergestellt, fanatische Eigenbrötler beseitigt werden. Zuerst sollte der Kampf gegen die Schwarzblut-Vampire aufgenommen werden, der Teufel hasste sie wie Weihwasser, vor allem aber ihren Anführer. Es war Mandraka - der Schwarzblut- Vampir.



Ein spannender Auftakt zu einem Fünfteiler ist gelungen und entwickelt sich von einem ehr ruhigen Beginn zu einem wahren Spektakel. Es werden Bündnisse geschlossen und auch wieder gebrochen.
Es macht lust nach mehr.

Kommentieren0
3
Teilen
Kaji_Firestars avatar

Rezension zu "Engel?: Ein John Sinclair Roman (John Sinclair Romane 4)" von Jason Dark

Gelungen
Kaji_Firestarvor einem Monat

Auch wenn ich mir teilweise einen bisschen mehr Aktion gewünscht hätte, war die Story dennoch spannend und hat mich bis zum Schluss gefesselt. 

Einziges Manko für mich war, das die Beziehung von Godwin und Sophie zu stark im Vordergrund stand, sodass es etwas leicht nerviges hatte, immer wieder zu lesen, wie sehr sie sich doch lieben.
Ansonsten hab ich den Roman wirklich gern gelesen. 

Kommentieren0
0
Teilen
Buchgespensts avatar

Rezension zu "Das Horror-Schloss im Spessart" von Jason Dark

Die Ankunft des Schwarzen Tods
Buchgespenstvor 2 Monaten

Will Malmann stößt durch Zufall auf mysteriöse Vorfälle im Spessart. Schon vier Männer wurden geistig verwirrt auf der Straße aufgegriffen. Alle phantasieren von Horror-Mädchen, Blut und Tod. Je weiter sich Will mit dem Fall beschäftigt desto klarer wird ihm, dass er die Hilfe seines alten Freundes John Sinclair braucht.

Mit der siebten Folge wird der erste Abschnitt der John Sinclair-Reihe abgeschlossen: Die Ankunft des Schwarzen Tods. Ein Sinnabschnitt, der bedauerlicherweise hinter den Erwartungen zurückbleibt. Dass die große Ankündigung von der Ankunft des Schwarzen Todes hier banal mit der Tatsache abgeschlossen wird, dass er einfach schon da ist, enttäuscht. Sechs Folgen lang wird der Hörer schließlich mit der Dramatik des Auftritts geködert, da ist diese Auflösung schwach.

Bei dieser Folge drängt sich mir unwillkürlich der Vergleich zum Tonstudio Braun auf, die mit dieser Geschichte ihre John Sinclair-Serie gestartet haben. Es fällt sofort auf, dass sämtliche nicht jugendfreien Szenen gestrichen wurden. Das würde mich gar nicht stören, wenn dabei nicht auch wesentliche Informationen verloren gehen würden. So wird in der Edition 2000 der gesamte Vorspann weggelassen, in dem das erste Opfer ins Schloss gelockt wird und der Hörer viel besser versteht, worum es sich hier überhaupt dreht.

Auch die Horror-Mädchen bleiben hier ziemlich blass. In der Version von Tonstudio Braun ist ihre Rolle viel plastischer ausgebaut. Im Zuge des Jugendschutzes dürfte man hier die Szenen drastisch reduziert haben.

Übrig bleibt eine Folge, die mit Spannung und Soundeffekten überzeugt. Dass Informationen fehlen, merkt nur der, der sie kennt.

Besonders cool sind die Outtakes, die aus den ersten sieben Folgen zusammengeschnitten und vor den musikalischen Abspann geschaltet wurden. Sie zeigen noch einmal wie witzig John Sinclair bei allen dämonischen und brutalen Szenen eigentlich ist.

Ein neues Musikstück rundet diesen ersten Höhepunkt der John Sinclair-Serie ab.

Kommentieren0
51
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 315 Bibliotheken

auf 59 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 14 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks