Jason Dark Achterbahn ins Jenseits

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Achterbahn ins Jenseits“ von Jason Dark

Der Totengräber Lionel Hapton, untoter Hüter eines Friedhofs, will verhindern, daß aus dem Friedhof Baugelände wird, und tötet Menschen. Fünf Jahre später wird ein Rummelplatz auf dem alten Friedhof errichtet. John wird von der Tochter des Achterbahn-Schaustellers alarmiert und muß versuchen, mit Hilfe des Pfarrers die Seele des Schaustellers mit dem begrabenen Körper zu vereinen.

neuer Fall für John Sinclair: gruselig, kurzweilig, spannend

— DianaE

Stöbern in Krimi & Thriller

Yakuza Requiem

Wieder hat es Andreas Neuenkirchen geschafft mit seinem Buch über Inspector Yuka Sato, mich total in den Bann zu ziehen. ALLES PERFEKT!!!

GinaFelisha87

Trüffeltod

Trüffelsaison im herbstlichen Gotland - nicht für alle ein Genuss. Doch der Krimi ist es allemal. Toller zweiter Teil der schwedischen Serie

talisha

Verfolgung

Thumbs up

mea_culpa

Der Totensucher

Spannender Reihenauftakt

kadiya

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Absolute Leseempfehlung. Rasante Story mit einer außergewöhnlichen Ermittlerin!

Brixia

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Geniale Mischung aus Downton Abbey und klassischem englischem Krimi! ❤

Cellissima

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jason Dark – John Sinclair, Achterbahn ins Jenseits

    Achterbahn ins Jenseits

    DianaE

    05. August 2017 um 20:07

    Jason Dark – John Sinclair, Achterbahn ins Jenseits Vor 15 Jahren erschien schon einmal der Totengräber, als der alte Friedhof dem Erboden gleich gemacht wurde. Doch der Bauherr wollte nicht hören und so gab es mystische Vorfälle und sogar Tote auf dem Baugelände. In der Gegenwart erscheint der Totengräber erneut und spricht seine Warnung aus, denn auf dem Gelände steht nun ein Jahrmarkt und die Besitzer der Achterbahn informieren John Sinclair, der sich mit seinem Freund Suko auf dem Rummel umsieht. Doch womit John es anschließend zu tun bekommt, kann selbst er nicht fassen. Jason Dark ist ein Meister der Gruselgeschichten und auch mit „Achterbahn ins Jenseits“ ist ihm wieder eine spannende, gruselige Story geglückt. Als Hörspiel konnte es mich ebenfalls begeistern, denn durch die Geräuschuntermalung und die verschiedenen Synchronsprecher wirkt die Story lebendig und bekommt eine schöne Tiefe. Mir gefällt der verbale Schlagabtausch zwischen den Charakteren, die Spannung und auch das John Sinclair nicht unfehlbar ist. Mir macht es Freude, dass ich mich in die kurzweilige Geschichte fallen lassen kann und die Figuren sind mir schnell ans Herz gewachsen. Der Sohn des Lichts erfährt mehr über seinen nächsten Feind, der irgendwo im verborgenen darauf wartet, dass er ans Licht kommt. Doch welche Rolle spielt der Totengräber dabei, der sogar einen Mord verhindert? Je mehr Hörspiele oder Romane ich lese bzw höre, desto lebendiger und facettenreicher wirken die Hauptfiguren: John Sinclair, Sohn des Lichts, überzeugt mit seiner Schlagfertigkeit, seinem Temperament und seinem Charme. Suko steht hier ebenfalls im Vordergrund, der mit seiner Hilfsbereitschaft und Klugheit, aber auch seiner Schlagkraft John unterstützt. Eine schöne, kurzweilige Geschichte, die einfach Lust auf mehr macht. Das Cover passt zur Reihe und spiegelt auch einen Teil der Handlung wieder. Fazit: neuer Fall für John Sinclair: gruselig, kurzweilig, spannend. 5 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Achterbahn ins Jenseits" von Jason Dark

    Achterbahn ins Jenseits

    sabisteb

    24. August 2010 um 19:35

    Vor Jahren wurde ein alter Friedhof eingeebnet. Die Planierraupen versanken im Boden und das Grundstück wurde aufgegeben. Jahre später (heute), wird dieser alte Fridhofsgrund als Rummelplatz genutzt und die Geister wollen sich am Tag der Einweihung rächen. Neue Hauptfiguren betreten die Bühne, z. Bsp. Sinclairs Freund und Bodygard Suko, Sheila Conolly und ihr Mann Bill Conolly. Wieder wird der größe Böse Dämon aus Teil 1 erwähnt, der von diesem Rummelplatz aus die Welt regieren wollte bevor John Sinclair alles zunichte gemacht hat. Die Sprecher (auch die Nebenrollen) sind mittlerweile etwas besser. Das Hörspiel ist angenehm Dialogbasiert ohne sinnlose Actionszenen, dennoch ist die Story flach, aber sie basiert ja auch auf einen Groschenroman, da erwartet man nicht viel.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks