Jason Dark Don Harris - Psycho Cop / 08: Triaden-Terror

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Don Harris - Psycho Cop / 08: Triaden-Terror“ von Jason Dark

Don Harris findet in seiner Londoner Wohnung einen geflochtenen Seidenschal - eine Todesbotschaft der chinesischen Triaden? Sein Freund Terry Sheridan rät ihm, in dieser Angelegenheit dessen Bekannte Li um Rat zu bitten. Als Harris schließlich Li aufsucht, entgehen beide nur knapp einem Anschlag. Don Harris scheint in das Fadenkreuz der Triaden geraten zu sein, die ihre bösartigen Machenschaften nicht mehr nur in Asien betreiben. Oder stecken hinter all dem die Höllensöhne…?

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Bayrische Krimikomödie um Wildsau und Tiger

vronika22

Fiona

Ein spannender Krimi mit einer interessanten Ermittlerin, die für viele Überraschungen sorgt.

twentytwo

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Don Harris - Psycho Cop / 08: Triaden-Terror" von Jason Dark

    Don Harris - Psycho Cop / 08: Triaden-Terror
    sabisteb

    sabisteb

    04. April 2011 um 12:34

    Psycho-Cop Don Harris ist gerade aus Sibirien zurückgekehrt, als er in seiner Wohnung einen geflochtenen Seidenschal, eine Todesdrohung der chinesischen Triaden findet. Diese will im Auftrag der Höllensöhne seinen Kopf. Terry Sheridan empfiehlt Don in einem gewissen chinesischen Restaurant, bei Li um Infos zu fragen. Doch dazu kommt es nicht, denn kaum im restaurant angekommen nehmen die Triaden dieses brutal hoch. Eine wirklich gute Folge, was wohl daran liegt, dass es sich in gewisser Weise, um eine ganz normale Kriminalgeschichte handelt, die man auch ohne Vorkenntnisse der vorherigen Folgen hören und verstehen kann und die in sich auch soweit abgeschlossen ist. Don Harris nutzen in dieser Folge seine Fähigkeiten zwar ein wenig, aber er bewegt sich damit im Rahmen von Serien wie „Medium“. Insgesamt leistet er solide Ermittlungsarbeit und im Hintergrund gibt es eben einen großen Bösen Feind, der diesen Fall zwar ein wenig betrifft, aber den man insgesamt ganz gut ignorieren kann. Die Sprecher sind die altbekannten und die Soundeffekte sind so solide wie immer. Auch die Splattereffekte kommen in dieser Episode nicht zu kurz, jedoch spart man sich die sonst so beliebten sexuellen Ablenkungen. Fazit: Solider Kriminalfall im Stil von „Medium“, den man auch als einzelne Episode außerhalb der Reihe hören kann.

    Mehr