Jason Dark Dr. Tods Horrorinsel

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dr. Tods Horrorinsel“ von Jason Dark

Plötzlich legt sich der Nebel mit seiner gewaltigen Kraft um die Bohrinsel und bringt den Tod. Nur ein Mitarbeiter überlebt, denn ihn braucht Dr. Tod um seinen nächsten finsteren Plan zu verwirklichen.Die Befreiung eines Wesens, das sich seit Jahrtausenden tief unter der Bohrinsel befindet: Vampiro- del-mar, der Kaiser der Vampire. John Sinclair macht sich alleine auf den Weg zur Insel. Kann er dieMordliga aufhalten?

Stöbern in Krimi & Thriller

Gray

Obwohl es sich hierbei um einen Kriminalroman handelt, ist dieses Buch doch überraschend lustig.

Leseratte18

Schockfrost

Genial und hyperspannend! Macht Lust auf mehr.

stzemp

Ich soll nicht lügen

Sehr packend, man rätselt bis zum Ende, wer nun die Wahrheit sagt und wer lügt. Jedoch mir ein bisschen zu verworren.

Steffinitiv

Der Totensucher

Spannend ohne Längen mit sympathischen Protagonisten. Für meinen Geschmack etwas zu actionbeladen, dennoch klare Leseempfehlung

antonmaria

Kalter Schnitt

Durchweg spannend!

Kathleen1974

Spectrum

Ungewöhnliche Charaktere, vielschichtige Handlung, spannend bis zum Schluss - mir hat es sehr gut gefallen.

miah

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dr. Tods Horrorinsel" von Jason Dark

    Dr. Tods Horrorinsel
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 15:37

    Nachdem es John Sinclair in der letzten Folge nicht gelungen ist, den tödlichen Nebel zu besiegen, kommt dieser erneut zum Einsatz, diesmal zum Schutz einer Bohrinsel. Tief im Meer wurde der Sarg des Vampiro-del-mar (Des Vampirs des Meeres?), des Kaisers der Vampire versenkt und natürlich will Morasso alias Dr. Tod diesen in seine Mordliga aufnehmen. Zu dumm nur dass Vampiro gepfählt ist und ein klein wenig lichtscheu. Ach herje, wer hat dem armen Vampir nur diesen Namen verpasst: Vampiro-del-mar? Wer nennt sein Kind schon Vampiro-del-mar? Handelt es sich um einen Künstlernamen? Und überhaupt, wie kommt Vampiro unter die Meeresoberfläche und wie soll das bitte funktionieren ihn da mittels einer Bohrinsel wieder rauszuholen? Fragen über Fragen, die dieser unlogische und noch dazu sehr dünne Plot aufwirft. Dünne Plots ist man ja von John Sinclair gewohnt, man will da schließlich nicht denken, sondern unterhalten werden, aber hier lassen diese Fragen einem das Hirn doch fast warm laufen. Fazit: Kurzum, ein neues Mitglied für die Mordliga, eine neue Magische Waffe, die zu Sinclairs Kreuz gehört und sonst alles beim alten: topp Sprecher, super Klangkulisse, seichte Unterhaltung mit wenig Story.

    Mehr