Jason Dark John Sinclair - Der Pfähler

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „John Sinclair - Der Pfähler“ von Jason Dark

Nach dem beeindruckenden Erfolg von Der Anfang haben begeisterte Hörer immer wieder den Wunsch nach einer zweiten Sonderedition im Rahmen der John Sinclair-Hörspiele geäußert. Nun kommt sie endlich auf den Markt und vereint die Vampirtriologie (Der Pfähler, Dracula gibt sich Ehre und Die Vampirfalle) in einem Hörspiel der besonderen Art.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "John Sinclair - Der Pfähler" von Jason Dark

    John Sinclair - Der Pfähler
    sabisteb

    sabisteb

    08. September 2010 um 14:29

    In einem kleinen Dorf in Transsylvanien geht der Schmied Frantisek Marek seinem gefährlichen Hobby nach: Vampire Pfählen. Dumm nur, dass sein Kumpel Petroc Jurc das Dasein als Vampir deutlich spannender findet als das Leben eines Vampirjägers. Da ist es wirklich praktisch, dass John Sinclair in London einen Traum von einem Engel hatte, der ihn indirekt bittet nach Transsylvanien zu reisen und er mit Suko gerade noch rechtzeitig eintrifft, um Frantisek Marek zu retten, das nenne ich Timing. Währenddessen hat es die einst mächtige Vampir-Familie der Cerprac satt im den Abwasserkanälen Wiens zu wohnen und bereiten die Ankunft von Draculas Neffen Kalurac vor, der sie aus der Kloake in eine besser riechende Dunkelheit führen soll. Nebenbei wird dann noch Bill Conollys Freundin von Kalurac entführt, ach ja und natürlich wollen die Vampire die Weltherrschaft an sich reißen, aber das ist ja wohl klar. Wie die Zusammenfassung schon andeutet ist dieses Hörspiel ziemlich überfrachtet. Das liegt daran, dass in diesen 1,5 CDs + Soundtrack gleich 3 Heftchen verwurstet wurden, während in einem normalen John Sinclair 2000 Hörspiel nur ein Heftchen umgesetzt wird. Heftchen 33 von 1979: Der Pfähler Heftchen 34 von 1979: Dracula gibt sich die Ehre Heftchen 35 von 1979: Die Vampirfalle Diese Sonderedition 2 (das ist wieder was anderes als die John Sinclair Classics, die spielen vor der John Sinclair 2000 Reihe, diese Sonderedition mitten zwischen den Episoden) spielt zwischen Folge 10 (die Horrorreiter) und Folge 11 (Kino des Schreckens) und würde in der John Sinclair Reihe ursprünglich (warum auch immer) ausgelassen. Dieses Hörspiel ist somit Folge 10,5 oder so und in sich soweit als abgeschlossenes, einzelnes Hörspiel hörbar (soweit man die Personen kennt und weiß, um was es in der Reihe geht). Fazit: Ein typischer John Sinclair 2000 Fall. Die gleichen Sprecher, die gleiche topp Qualität nur auf 2 CDs als Sonderedition, naja fast 2 CDs, denn auf der zweiten ist hauptsächlich der Soundtrack der John Sinclair Hörspielereihe und der ist so prickelnd nicht. Es gibt eine kleine Hommage an James Bond John Cleese „Q“, die wirklich sehr witzig ist und extrem an die John Sinclair Comedy erinnert.

    Mehr