Jason Dark John Sinclair - Folge 1831: Der Jenseits-Bann

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „John Sinclair - Folge 1831: Der Jenseits-Bann“ von Jason Dark

Der Jenseits-Bann wird jeden treffen, der sich in die Nähe des Theosophen Arthur Gordon begibt. Ich, John Sinclair, wurde von einem Mann besucht, der schreckliche Angst vor diesem Bann hatte. Er bat mich um Schutz, und ich willigte ein. Allerdings wusste ich nicht, auf was ich mich da eingelassen hatte ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Fährte des Wolfes

Brutal und blutig, aber spannend zu lesen

Goch9

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Knüpft perfekt an die Vorgänger an und ist wieder super atmosphärisch

Glanzleistung

Death Call - Er bringt den Tod

In typischer Chris Carter einfach super

Princezzzz06

Inspektor Takeda und der leise Tod

Der zweite Band über ein ungewöhnliches deutsch-japanisches Ermittlerduo. Speziell und durchaus mehr als "nur" ein Krimi.

Gwendolyn22

Projekt Orphan

actiongeladener Thriller

SilVia28

Harte Landung

Spannend bis zum Schluss. Eine eigensinnige, sympathische Ermittlerin.

Texascowgirl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Roman Lesenswert.

    John Sinclair - Folge 1831: Der Jenseits-Bann
    Gummibaum

    Gummibaum

    30. December 2013 um 14:14

    John und Don Gordon treffen sich in einem Biergarten, Don Gordon war von Jane Collins an John Sinclair weitergegeben worden, Don erzählt John von Geistern die ihm erscheinen. John fährt mit Don in seine Wohnung, als Don in der Küche ist bricht er zusammen, John ist im Wohnzimmer und sieht die Geister mittels seines Kreuzes vertreibt er sie. John schaut nach Don Gordon der ist noch am Leben, kann sich aber an nicht erinnern. Don erzählt von einem Mann in seiner Kindheit den er immer Onkel genannt hat, Arthur Gordon. Don erzählt auch das er eine Mail bekommen hat von Arthur, seine anderen Verwandten auch, worin zu lesen ist das Arthur einen weg ins Jenseits gefunden hat. Als John nach Haus fahren will er scheinen ihm vor seinem Auto nochmal die Geister. Als er zuhause in der Tiefgarage ankommt und zum Fahrstuhl will spricht ihn ein Mann an es ist Arthur Gordon sie gehen in Johns Wohnung und Arthur Gordon warnt John Sinclair sich aus der sache rauszuhalten. In Don Gordons Wohnung erscheinen die Geister und Arthur und wollen ihn mit ins Jenseits nehmen, aber da Don nicht will töten die Geister Ihn mit Blitzen die ihn mehrmals treffen und seine Haut komplet verbrennen. Am anderen Tag fahren Suko und John zu Don Gordon sie finden ihn aber nur noch Tod auf. Glenda Perkins hat derweil im Internet recherchiert und etwas über Arthur Gordon erfahren, er hat eine Art Schule und sie beschliest sich für einen schnupperkurs dort anzumelden. Abends fährt sie zu einer alten Schule dort wird ihr das Handy von Ike, dem mitarbeiter von Arthur Gordon, weggenommen. Glenda wartet in einem Raum auf Arthur in dem raum sind 8 Frauen die Meditieren. Arthur merk das mit Glenda etwas nicht stimmt und sie gehen in ein nebenzimmer. Arthur sagt Glenda das er ihr nicht traue und sie ins Jenseits befördert, Glenda will fliehen und fällt hin. Durch ein Serum das sie mal verabreicht bekommen hat hat Glenda besondere fähigkeiten und die nutzt sie nun. John und Suko machen sich sorgen weil Glenda sich noch nicht gemeldet hat, John ruft Glenda per Handy an es meldet sich eine Männerstimme. Da stimmt etwas nicht und John und Suko machen sich auf den Weg zur Schule, sie überwältigen Ike und gelangen dann in den Raum wo Arthur Gordon und Glenda sind. Glenda ist durch ihre speziellen fähigkeiten Unsichtbar die Geister sind aber schon da und wollen ihr Opfer und greifen nun Arthur an, John versucht ihn noch zu schützen was aber nichts nützt. Arthur stirbt an den Blitzen. Glenda taucht wieder auf, unbeschadet.

    Mehr