John Sinclair - Folge 1832: Der City-Dämon

von Jason Dark 
3,0 Sterne bei1 Bewertungen
John Sinclair - Folge 1832: Der City-Dämon
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "John Sinclair - Folge 1832: Der City-Dämon"

Er war ein Phänomen. Nicht nur, dass er gnadenlos und gefährlich war, man konnte ihm auch nichts anhaben. Er lachte über geweihte Silberkugeln, die auf ihn geschossen wurden, und selbst Sukos magischer Stab versagte bei ihm. Wer war er, dem das alles nichts ausmachte? Als ich ihn zu jagen begann, kannte ich nur seinen Namen. Es war: Der City-Dämon...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783838747729
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:92 Seiten
Verlag:Bastei Entertainment
Erscheinungsdatum:20.08.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Gummibaums avatar
    Gummibaumvor 5 Jahren
    Lesenswerter Roman spannend.

    Phil Grady ist Hausmeister in einem 10 Stöckigem Hochhaus in dem sich merkwürdige dinge zutragen es sind immer wieder klopfgeräusche und
    stöhnen im ganzen Haus zu hören. Als er dann den Keller unter sucht sieht er in einer Wand einen Dämon. Und auf dem Dach des Hauses auch.
    Er kontaktiert einen anderen Hausmeister, Miller und der wendet sich an John Sinclair.
    Als John dort ankommt sind seine Kollegen, Garner der Chef der Spurensicherung, schon da es gibt einen Toten Victor Lane hat der Dömon erwischt.
    Unterdesser wird der Hausmeister von Schlangen heimgesucht er kann aber flüchten.
    John ruft Suko an und unterrichtet ihm von den vorfällen und bittet ihn als unterstützung herzukommen und das Schweer des Salomon mitzubringen.
    John benutz den Laptop des Hausmeister im Internet findet er Informationen über den Erbauer des Hauses, Igor Santuchin war aus Rußland gekommen
    nach London und hatte hier einen Dämonischen Zirkel gegründet.
    In der nähe des Hauses ist ein alter Friedhof auf dem auch das Grab von Igor Santuchin zu finden ist John geht hin und als er auf dem Grab steht
    sieht er Santuchin aber in einer anderen Dimension.
    Suko ist mittlerweile am Hochhaus angekommen und spricht mit dem Hausmeister daraufhin geht er in den Keller dort tauchen 8 Schlangen auf 6 Schlangen
    vernichtet Suko mit seiner Dämonenpeitsche 2 Schlangen verschwinden.
    Auf dem weg nach oben trift er Serena Warren die sich Hilfesuchend an Suko wendet er rät ihr sich in ihrer Wohnung zu verschanzen.
    Dort erscheinen ihr 2 Schlangen die ihr aber nichts tun sondern sie nur lähmen, im nebenzimmer schläft ihr Lebengefährte Joe den sich der Dämon holt.
    Die Schreie von Serena Warren hören auch John, der ist mittlerweile wieder im Haus angekommen, und Suko und eilen sofort zu Hilfe, doch Joe ist
    schon Tod, Suko aktiviert seinen Stab des Budha doch der Dämon ist nicht für 5 Sec. ausser Kraft gesetzt, er verschwindet.
    Suko und John sind ganz erstaunt das der Stab des Budha nicht funktioniert hat sie überlegen wieso und John kommt eine Idee, es muß sich bei dem
    Dämon um eine Kreatur der Finsternis handeln da Santuchin tod war existierte es nur noch als Dämon in einer anderen Dimension.
    Es kommt eine Frau mit blutigen Händen und berichtet das der Dämon auf dem Dach ist. Suko und John stellen den Dämon auf dem Dach und John
    Aktiviert sein Kreuz und dadurch kommt der Dämon in die selber Dimension sodas er für John und Suko angreifbar wird.
    John tötet den Dämon mit einem Schlag durch sein Schwert des Salomon.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks