Jason Dark John Sinclair - Folge 51

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „John Sinclair - Folge 51“ von Jason Dark

Als Suko und ich durch die geschäftigen Straßen New Yorks fuhren, machte sich ein ungutes Gefühl in mir breit. Das, was ich seit Monaten mit allen Mittel zu verhindern gesucht hatte, war nun eingetreten: Morasso hatte gesiegt. Seine Mordliga war vollzählig. Es stellte sich nicht mehr die Frage, ob er wieder zuschlagen würde, sondern wann, wo und in welchem Ausmaß. Mein Erzfeind war jetzt so mächtig wie nie zuvor, und zum ersten Mal beschlich mich ein leiser Zweifel - daß wir vielleicht nicht mehr in der Lage sein würden, unsere Gegner zu stoppen.

Stöbern in Krimi & Thriller

Der letzte Befehl

Guter Thriller über den Beginn von Jack Reacher, teilweise etwas in die Länge gezogen, aber durchaus empfehlenswert!

meisterlampe

SOG

Unbedingt lesen

Love2Play

Murder Park

Zodiac Killer meets Agatha Christies "And then there were none"

juLyxx17

Finster ist die Nacht

Die Entführung und Ermordung des bekannten Radiomoderators Philip Long wirft hohe Wellen. Macy Greeley wird auch im dritten Buch gefordert.

lucyca

Death Call - Er bringt den Tod

Das Team Hunter & Garcia jagt erneut einen grausamen Killer. Spannende u. blutige Thrillerkost in Pageturner-Manier. Sehr gute Unterhaltung.

chuma

Durst

Harry Hole is back

sabine3010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "John Sinclair - Folge 51" von Jason Dark

    John Sinclair - Folge 51
    sabisteb

    sabisteb

    31. August 2010 um 16:56

    Jane Collins hat eine Überraschung für John Sinclair: Urlaub in Paris! Der „Jack the Ripper“ Fall hat hohe Kreise so beeindruckt, dass Suko und Sinclair noch in Frankreich bleiben dürfen und Shao sogar noch nachkommen kann. Aber in Paris haben Jane und Shao eine grausame Überraschung parat: Eine Modelshow, genau das richtige für zwei gestandene Männer. Wie gut, dass die Mordliga dazuwischen funkt und Langeweile verhindert. Eine Castingshow für Models wird von der Mordliga hochgenommen. Da wünscht man sich fast es gäbe die Mordliga wirklich. Man stelle sich vor, wie ein paar superdünne, bleiche Hungerhacken werden zu mordlüsternen Vampiren und zerfleischen Claudia Schiffer und ihre schwulen Modeberater. Es spricht schon für sich, wenn die Presse keinen Unterschied zwischen einem bleichen Vampir und Models bemerkt. Das ist ja schon fast visionäre Sozialkritik in einer John Sinclair Fall der ursprünglich in Heftchen 187 bereits 1981 erschien. Daher auch der trashige Titel „Mannequins mit Mörderaugen“. Hallo?! Wer sagt heute noch Mannequin. Die Generation Germanies next Supermodel hat diesen Begriff sicherlich noch nie gehört, vielleicht hätte man den einfach anpassen sollen an Supermodels mit Mörderaugen, so wie in Folge 50 aus Ghoulen Zombies wurden. Fazit: Topp Sprecher, handwerklich hervorragende Produktion und extrem witziger Fall. Wunderbar seicht und trashig wie man das von John Sinclair kennt. Man muss die 50 Folgen davor nicht kennen, um dieser Episode folgen zu können, man muss nur wissen, die Mordliga ist böse und ungefähr die guten zuordnen können.

    Mehr