Jason Fry

 4.1 Sterne bei 15 Bewertungen

Lebenslauf von Jason Fry

Jason Fry ist der Autor des Filmbuchs zum neuen Star-Wars-Blockbuster »Die letzten Jedi« und hat außerdem mehr als 40 Romane, Kurzgeschichten und andere Werke um das Star-Wars-Universum verfasst. Er lebt mit seiner Frau, dem gemeinsamen Sohn und Tonnen von Star-Wars-Artikeln in Brooklyn.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jason Fry

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Jason Fry

Neu

Rezension zu "Star Wars™ - Die letzten Jedi" von Jason Fry

Es konnte mich nicht so richtig überzeugen
ariadnevor 10 Monaten

Ich bin ein bisschen zwiegespalten und kann mich für keine Bewertung entscheiden. Ich liebe den Film von RJ (endlich mal was neues im SW-Universum) und habe schon sehnsüchtigst auf diese Buchversion gewartet. Ja, es gab tolle Ergänzungen, aber irgendwie kamen bei mir nie richtig die gleichen Gefühle hoch, wie beim Film. SW lässt sich halt besser über den Bildschirm erzählen, als im Buchformat.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Star Wars™ - Die letzten Jedi" von Jason Fry

Als Ergänzung zum Film ideal.
Kodabaervor 2 Jahren

Ich begebe mich doch gerne mal in eine weit, weit entfernte Galaxis und erlebe spannende Abenteuer im Star Wars Universum. Bisher habe ich dies jedoch nur in Film-Form gemacht, mit „Star Wars – die letzten Jedi“, ist das erste Buch zum Film bei mir eingezogen und hat mich positiv überrascht.
Den Film habe ich im vergangenen Jahr zur Premiere im Kino erlebt und da ich eine absolute Filmamnesie habe, konnte ich mich natürlich nicht mehr an so wirklich viele Details erinnern.

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen und die Schauplätze und Szenen sind sehr anschaulich beschrieben, der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen. Die Sichtweisen wechseln in regelmäßigen Abständen, so kommt keine Langeweile auf.
Mit hat sehr gut gefallen mehr Hintergrundwissen zu erlangen und mehr über die Gefühle der einzelnen Figuren zu erfahren. Im Film schreitet die Handlung so schnell voran, dass diese Dinge doch eher untergehen. Hier hat das geschriebene Werk doch den Vorteil mehr in die Tiefe gehen zu können.

Ich persönlich kann mir vorstellen noch mehr Werke zum Star Wars Universum zu lesen, um einfach noch tiefer in die Materie einzusteigen. Mit jedem Fetzen Hintergrundinformation, versteht man auch die Filme besser und die Figuren und deren Handlungen werden nachvollziehbarer.
Der typische Humor, der die Filme ausmacht, findet sich auch im Buch wieder und lässt einen so manches Mal schmunzeln.

Das Buch ist die perfekte Ergänzung zum Film und vor allem für Fans eine super Sache. Wer den Film noch nicht gesehen hat und dies nach dem Lesen des Buches nachholt, wird vielleicht vom Film enttäuscht sein, da dieser doch sehr schnelllebig ist und mit dem Buch meiner Meinung nach nicht mithalten kann.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "The Last Jedi: Expanded Edition (Star Wars)" von Jason Fry

Gelungener Roman zum Film
ReadTweetievor 2 Jahren

Warum habe ich das Buch gelesen? – Als Star Wars Fan wollte ich mal einen Roman zu einem Film ausprobieren, um noch mehr Wissen zu erlangen. Da hat sich der neue Roman zur achten Episode prima angeboten.

Erzählt wird die komplette Geschichte des achten Star Wars Films aus vielen, verschiedenen Perspektiven. Da auch im Film die Handlung zwischen den verschiedenen Sequenzen hin und her springt, muss dies hier auch durch einen Perspektivwechsel geschehen. Es ist ein allwissender Erzähler, der alle Gedanken und Gefühle der handelnden Personen kennt. Ich denke, ein anderer Erzähler hätte den Job nicht so gut gemacht, denn es muss ein riesiger Fluss an Informationen weitergeleitet werden und deshalb harmoniert das ganz gut. Man kommt trotzdem sehr schnell durch das Buch.

Ich fand den Schreibstil des Autors ein bisschen anspruchsvoller, als es sonst bei mir der Fall ist. Natürlich liegt das auch an der Komplexität des Star Wars Universums, aber auch an den teilweise verschachtelten Sätzen des Autors. Dieser Roman ist nichts für zwischendurch, man muss sich wirklich konzentrieren, sonst verliert man den Faden. Da das Buch auf der Geschichte des Films basiert, hat sich Jason Fry auch sehr an diesen gehalten. Die Sätze aus dem Film sind dann quasi übernommen worden und mit Hintergründen gefüllt worden. Übernommen wurde auch der Titel. Hier hätte etwas anderes auch keinen Sinn ergeben. Toll finde ich, dass das Cover etwas neues ist. Die helle und die dunkle Seite stehen sich gegenüber und Rey ist der Verbindungspunkt. Die starken Farben bringen das ganze nochmal besser zur Geltung und ich finde es super schön.

Da ich den Film schon gesehen habe war mir die Handlung von vornherein bekannt. Dennoch hat mich Jason Fry mit einigen Stellen sehr ans Buch gefesselt und ich konnte die Geschichte um Rey und die Rebellen noch einmal hautnah miterleben. Es passiert sehr viel in diesem Buch, aber das ist man bei Star Wars ja gewöhnt. Dennoch hat mir neben der Handlung, die es auch im Film zu sehen gab, ein tieferer Einblick in diesen Teil der Geschichte gefehlt. Szenen, die es nicht im Film gibt, sind fast gar nicht vorhanden und meistens werden wirklich nur die Handlungen des Films umschrieben. Da hatte ich mir etwas mehr erhofft. So auch auf der Gefühlsebene. Es wird alles sehr sachlich dargestellt und für mich kommen viele Emotionen dabei gar nicht ans Tageslicht. Ein bisschen tiefer und das Buch hätte einen großen Vorteil gegenüber dem Film, wie ich finde.

Fazit: Ein toller Roman zum Film. Einmal noch, kann man die Abenteuer rund um die Rebellen und die erste Ordnung verfolgen und selbst das Tempo der Geschichte bestimmen. Leider hatte ich mir mehr Hintergrundwissen und Gefühlsebenen vorgestellt, weshalb ich ein bisschen enttäuscht wurde. Für Fans super empfehlenswert. Für Einsteiger eher schwierig, dennoch lesenswert. Ich vergebe 4 von 5 Sternen!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks