Jason Goodwin Die Weisheit des Eunuchen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Weisheit des Eunuchen“ von Jason Goodwin

Konstantinopel im Jahr 1836: Eine mysteriöse Mordserie bedroht die Ruhe im osmanischen Reich. Yaschim Togalu, der kluge, weltgewandte Eunuch des Sultans, muß den Mörder finden, bevor die Macht seines Herrn ins Wanken gerät. Und so macht er sich auf die gefährliche Jagd nach dem Täter, die ihn durch die engen Gassen Konstantinopels, durch die Serails und prächtigen Moscheen der Stadt bis in die Quartiere der entmachteten, von Rache beseelten Janitscharen führt …

Stöbern in Historische Romane

Marlenes Geheimnis

Hier erlebt man Geschichte, die zu Unrecht nahezu vergessen ist. Ein Buch, das berührt und bewegt. Ich kann nur sagen: Liest selbst!

tinstamp

Edelfa und der Teufel

Ungewöhnlicher historischer Roman, der im Piemont des 16. Jahrhunderts spielt - auch Fantastisches wie der Teufel fehlt nicht.

Rufinella

Agathas Alibi

Im Stil eines Agatha Christie-Romans geschrieben, leider ohne den Charme des Originals

Yolande

Games of Trust

Unerträglich

Asbeah

Der Preis, den man zahlt

50er-Jahre-Männer-Phantasie mit gewissenlosem Agent ohne Überzeugungen, der plötzlich sein Gewissen entdeckt, warum auch immer

StefanieFreigericht

Das Fundament der Ewigkeit

Historische Fakten und Fiktion bilden eine gewohnt meisterhafte Erzählung, die allerdings eine Weile braucht, um dann gänzlich zu fesseln.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Weisheit des Eunuchen" von Jason Goodwin

    Die Weisheit des Eunuchen
    smutcop

    smutcop

    15. March 2010 um 16:17

    Wiedereinmal muß ich meinen Lieblingseinleitungssatz bemühen: Ein fesselnder Blick in das Istanbul von 1836. Der Autor studierte byzantinische Geschichte und schafft es schnell, den Leser in die engen, nach hunderten Gerüchen duftenden Gassen und Gärten des schillernden Istanbuls zu entführen. Held ist der Eunuch Yaschim Togalu, der aufgrund besonderer Fähigkeiten, gerne von den Mächtigsten zu Spezialaufgaben herangezogen wird. In diesem ersten Abenteuer, soll er kurz vor der Verkündung von neuen sozialen und militärischen Reformen die grausamen Morde an vier Offizieren der Neuen Garde aufklären, bevor das Volk zu murren beginnt. Das parallel eine Haremsdamen stranguliert und der wertvolle Schmuck der Sultanmutter verschwindet, paßt nur scheinbar nicht zusammen....

    Mehr