Jason Lutes Berlin – Steinerne Stadt

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(12)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Berlin – Steinerne Stadt“ von Jason Lutes

In BERLIN – Steinerne Stadt erzählt Jason Lutes die Geschichte der jungen Studentin Marthe Müller und den Journalisten Kurt Severing in den Wirren der Weimarere Republik. Eindringlich, detailliert und historisch fundiert erzählt Lutes von den Ereignissen am Vorabend des »Dritten Reichs«.

Stöbern in Comic

Touch my Jackass

Grrrrr 😉

EnysBooks

Sherlock 2

Interessant zusammengeführte Stränge

Niccitrallafitti

Zwei Espresso

Kurzweilige Geschichte über DAS Lebenselexier schlechthin.. ^^

Vanii

Say "I love you"! 01

Mein erster Manga nach langer Zeit, erstanden auf der Buchmesse. Ich bin sehr begeistert und habe mir bereits Teil 2 bestellt. Lesen!

Linaschreibt

Hilda und der Steinwald

Auch der 5. Band von Hilda kann mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. :)

Vanii

Hiyokoi 14

Passender Abschluss einer zuckersüßen Reihe! Ich freue mich auf weiteres von Yukimaru-San!

Yuria

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kleine Lichtflecken auf grauem Stein

    Berlin – Steinerne Stadt

    erdbeerliebe.

    25. September 2015 um 13:01

    "Berlin. Steinernde Stadt." ist eine Geschichte über die Historie Berlins am Ende der 20er jahre. Der Leser begleitet die angehende 29 jährige Kunststudentin Marthe Müller aus einer Kleinstadt in die Hauptstadt, sie möchte neu anfangen, sich durch ihr Studium neu orientieren. "Ein paar Jahre Kunst.", sozusagen. Der Autor & Zeichner Jason Lutes zeichnet damit nur ein Portrait des heiteren Berlins, sondern auch eines von Hunger und die Armut geprägtes Bild samt politischem Chaos. Auch wenn ich mich mit dem doch recht hart wirkenden Zeichenstil und den vielen Erzähllinien (neben Marthe lernen wir auch noch andere Personen kennen) anfangs nicht anfreunden konnte so verschlang ich den Graphic Novel am Ende doch fast (leider umfasst dieser Band nur die ersten acht Kapitel von Lutes Historiengeschichte). Zusehr packte mich die Atmosphäre der Stimmung in Berlin, das drohende Ende der Weimarer Republik im Kontrast zu den indiduellen Glücksmomenten der einzelnen Charaktere, wie kleine Lichtflecken auf grauem Stein. Eine düstere und doch irgendwie schaurig schöne Erzählung eines Stücks Geschichte - empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Berlin, Band 1: Steinerne Stadt" von Jason Lutes

    Berlin – Steinerne Stadt

    goldfisch

    12. January 2012 um 09:00

    "Berlin" ist eine beeindruckende Graphic Novel. Lutes hat die Geschichte Berlins am Ende der "Zwanziger Jahre" in eindrucksvollen Bildern festgehalten.Er zeichnet nicht nur ein Portrait des heiteren Berlins, sondern den Hunger und die Armut, samt der politischen Wirren, die sich daraus ergeben. Ein Buch, nicht nur für Berlin Fans.

  • Rezension zu "Berlin, Band 1: Steinerne Stadt" von Jason Lutes

    Berlin – Steinerne Stadt

    Holden

    23. June 2011 um 15:29

    Die Graphic Novel wird sogar auf der Bestenliste des Time-Magazine von 2005 als eine der besten "graphischen Romane" geführt: Lutes fängt schön die Stimmung und den Zeitgeist gegen Ende der Weimarer Republik ein. Und das ganze natürlich durchaus ernsthaft, wie man allen Comiczweiflern entgegenhalten kann.

  • Rezension zu "Berlin, Band 1: Steinerne Stadt" von Jason Lutes

    Berlin – Steinerne Stadt

    Zouba

    22. July 2007 um 18:45

    Ein wunderschöner Geschichtscomic. Liebevoll gezeichnet, mit vielen historischen Details einer Stadt, die es so nicht mehr gibt.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks