Jason Moor Flammende Augen (Scarlett O´Conner 1)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Flammende Augen (Scarlett O´Conner 1)“ von Jason Moor

Scarlett O´Conner Band 1: Flammende Augen Es ist Nacht. In einem dunklen Wald, irgendwo in Schottland, sitzt ein kleines, achtjähriges Mädchen. Es ist allein, es weiß nicht, wie es dort hingeraten ist. Hat es Eltern? Und wenn ja, wo mögen sie jetzt sein? Scarlett macht sich auf den Weg, das Rätsel ihrer Existenz zu lösen, nur mit einer kostbaren, kleinen Schatulle in der Hand – ist sie ein Hinweis auf Scarletts wahre Identität? Doch Scarlett ist nicht mehr allein. Blutrünstige Höllenkreaturen haben längst ihre Fährte aufgenommen. Grausame, hasserfüllte Wesen aus einer anderen, einer feindlichen Welt – ausgezogen, alles menschliche Leben finsteren Meistern aus dem Dunkel zu unterjochen. Wenn sie wüssten, dass in Scarlett die auserwählte Kriegerin steckt, die die schwarzen Schatten zu vernichten in der Lage ist …
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Flammende Augen (Scarlett O´Conner 1)" von Jason Moor

    Flammende Augen (Scarlett O´Conner 1)
    FinisiaMoschiano

    FinisiaMoschiano

    Ihr lesebegeisterten Buchliebhaber,heute habe ich eine ganz besondere Leserunde für euch. Es dreht sich um das Genre Horror und hier im besonderen um das Thema Dämonenbekämpferin.Ihr habt die Möglichkeit den ersten Band "Flammende Augen" zu lesen. Die Serie heißt: Scarlett O´Conner und wird von Jason Moor geschrieben.Worum geht es?Klappentext:Es ist Nacht. In einem dunklen Wald, irgendwo in Schottland, sitzt ein kleines, achtjähriges Mädchen. Es ist allein, es weiß nicht, wie es dort hingeraten ist. Hat es Eltern? Und wenn ja, wo mögen sie jetzt sein? Scarlett macht sich auf den Weg, das Rätsel ihrer Existenz zu lösen, nur mit einer kostbaren, kleinen Schatulle in der Hand – ist sie ein Hinweis auf Scarletts wahre Identität? Doch Scarlett ist nicht mehr allein. Blutrünstige Höllenkreaturen haben längst ihre Fährte aufgenommen. Grausame, hasserfüllte Wesen aus einer anderen, einer feindlichen Welt – ausgezogen, alles menschliche Leben finsteren Meistern aus dem Dunkel zu unterjochen. Wenn sie wüssten, dass in Scarlett die auserwählte Kriegerin steckt, die die schwarzen Schatten zu vernichten in der Lage ist …​Für die Leserunde stelle ich 5 E-Books im Wunschformat (mobi, epub) zur Verfügung. Bewerben sich mehr als 5 Leute entscheidet das Los.Ich freue mich über zahlreiche Teilnehmer und einen regen Austausch.

    Mehr
    • 11
  • 138 Seiten reines Lesevergnügen mit Suchtfaktor

    Flammende Augen (Scarlett O´Conner 1)
    MirandaRathmann

    MirandaRathmann

    30. December 2015 um 16:25

    Schon der Anblick des glänzenden Buchcovers lässt erahnen, dass es in diesem Buch spannend wird. Ich beginne zu lesen und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen, es hat mich von der ersten Seite an mit seiner Geschichte gefesselt, fasziniert und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen. Jason Moor ist es gelungen, eine in sich stimmige, gut durchdachte Story zu schreiben, die einen nach der Fortsetzung lechzen lässt. Seine Beschreibungen lassen die Protagonistin Scarlett und ihre Wegbegleiter vor dem inneren Auge auferstehen und die Geschichte wird lebendig. Man fühlt und leidet mit ihnen. Und man kann gar nicht anders, man schließt Scarlett O’Connor und auch Graig McMorn ins Herz. Aber auch Jason Moor’s Wissen zu den unterschiedlichen Gebräuchen, Riten, Religionen und Lebensweisen verleihen dem Buch eine Tiefe und Würze, die ich nicht missen möchte. Egal, ob es sich um Schottland handelt, den Tartarus oder die Kampfkunst der Ninja und vieles mehr – nichts wurde einfach nur so niedergeschrieben, sondern alles ist gut durchdacht und für wissende oder auch unwissende Leser kurz erläutert. Dabei gelingt es Jason Moor dies so geschickt in die Geschichte einzuweben, das es nicht aufdringlich erscheint sondern sich in den Lesefluss ohne zu stören eingliedert. Viel zu schnell hat man das ganze Buch in sich aufgenommen und wünscht sich, es wäre noch nicht zu Ende. Fazit: Absolute Leseempfehlung mit Suchtfaktor. ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Klappentext: Es ist Nacht. In einem dunklen Wald, irgendwo in Schottland, sitzt ein kleines, achtjähriges Mädchen. Es ist allein, es weiß nicht, wie es dort hingeraten ist. Hat es Eltern? Und wenn ja, wo mögen sie jetzt sein? Scarlett macht sich auf den Weg, das Rätsel ihrer Existenz zu lösen, nur mit einer kostbaren, kleinen Schatulle in der Hand – ist sie ein Hinweis auf Scarletts wahre Identität? Doch Scarlett ist nicht mehr allein. Blutrünstige Höllenkreaturen haben längst ihre Fährte aufgenommen. Grausame, hasserfüllte Wesen aus einer anderen, einer feindlichen Welt – ausgezogen, alles menschliche Leben finsteren Meistern aus dem Dunkel zu unterjochen. Wenn sie wüssten, dass in Scarlett die auserwählte Kriegerin steckt, die die schwarzen Schatten zu vernichten in der Lage ist …

    Mehr