Jason Reynolds

 4.2 Sterne bei 170 Bewertungen
Autor von Ghost, Nichts ist okay! und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jason Reynolds (© Dana Roc / Quelle: dtv)

Lebenslauf von Jason Reynolds

Langeweile ausgeschlossen: Nach Abschluss seines Englischstudiums an der University of Maryland zog es Jason Reynolds nach Brooklyn, wo er seine Karriere als Autor begann. Wer ihn auf der Straße sieht, wird ihn wohl dabei beobachten können, wie er vor sich hinmurmelt – in der Regel sagt er sich hierbei die Namen seiner Protagonisten laut vor, damit sie ihm nicht entfallen. Auch auf seinem Blog schreibt er seine Gedankengänge nieder. Reynolds Debüt "Coole Nummer" erschien in Deutschland im August 2015 und wurde von Kritikern hoch gelobt. Mit seinen Jugendromanen hat er sich zum Ziel gesetzt, mehr junge Menschen (vor allem Jungen) zum Lesen zu motivieren, indem er, wie er sagt, schlichtweg versucht, keine langweiligen Bücher zu schreiben.

Neue Bücher

Asphalthelden

Erscheint am 19.02.2021 als Hardcover bei dtv Verlagsgesellschaft.

Asphalthelden

Erscheint am 19.02.2021 als E-Book bei dtv Verlagsgesellschaft.

Asphalthelden

Erscheint am 18.03.2021 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Alle Bücher von Jason Reynolds

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ghost (ISBN: 9783423640411)

Ghost

 (44)
Erschienen am 31.08.2018
Cover des Buches Nichts ist okay! (ISBN: 9783423650243)

Nichts ist okay!

 (37)
Erschienen am 26.08.2016
Cover des Buches Long way down (ISBN: 9783423650311)

Long way down

 (29)
Erschienen am 23.08.2019
Cover des Buches Die Sache mit dem Glücklichsein (ISBN: 9783423627252)

Die Sache mit dem Glücklichsein

 (8)
Erschienen am 22.05.2020
Cover des Buches Love oder Meine schönsten Beerdigungen (ISBN: 9783423650267)

Love oder Meine schönsten Beerdigungen

 (10)
Erschienen am 10.02.2017
Cover des Buches Coole Nummer (ISBN: 9783423626576)

Coole Nummer

 (8)
Erschienen am 05.05.2017
Cover des Buches Patina (ISBN: 9783423640428)

Patina

 (4)
Erschienen am 30.11.2018
Cover des Buches Brüder (ISBN: 9783423640688)

Brüder

 (4)
Erschienen am 13.03.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jason Reynolds

Neu

Rezension zu "Long way down" von Jason Reynolds

Spannend & eindrücklich
66jojovor 11 Tagen

Wills Bruder wird erschossen. Auf der Strasse so wie viele andere vor ihm schon. Es ist immer wieder das Gleiche. Aber die Regeln besagen nun mal, dass man denjenigen rächt, der umgebracht wurde und so nimmt dieser Kreislauf nie ein Ende. Jason Reynolds gibt uns einen Einblick in Wills Gefühlswelt und wie er sich auf den Weg macht, seinen Bruder zu rächen. Dabei begegnet er Menschen, die er kannte und die ebenfalls getötet wurden. Will wird mit der Frage konfrontiert, was diese Rache genau verändern soll und ob es nicht einen Weg gibt, aus diesem Kreislauf auszubrechen.

Das Buch ist in Versform geschrieben und ohne viele Worte schafft es der Autor eine düstere, erdrückende Atmosphäre aufzubauen. Er beschreibt Emotionen und bietet uns die Möglichkeit wenigstens ein bisschen zu verstehen, wie sich Will fühlt. Trotzdem glaube ich, dass das Buch auf Englisch noch eine Spur besser gewesen wäre, da gerade bei Versform die poetische Sprache und jedes Wort wichtig sind und ich das dann lieber in der Originalsprache lese.

Das Buch lässt sich schnell lesen und dadurch, dass die ganze Handlung in einer sehr kurzen Zeitspanne spielt, gibt es nicht viel Möglichkeiten, die Figuren besser kennenzulernen und trotzdem schafft es der Autor zu zeigen, welche Charakterveränderung Will auf dieser Liftfahrt erlebt.

Das Buch thematisiert nicht unbedingt Rassismus, sondern vielmehr Chancen Ungleichheiten und die existierenden Gewaltkreisläufe, aus denen viele Menschen (vor allem BIPoC) nicht mehr rauskommen, da niemand bereit ist das System zu ändern. Grundsätzlich fand ich die Message des Buches gut, bin aber wohl mit falschen Vorstellungen rangegangen.
Fazit

Long Way Down beschäftigt sich mit Themen wie Rache, Chancen Ungleichheiten und dem Kampf gegen ein unfaires System. Reynolds hat eine atmosphärische Geschichte in Versform geschrieben, von der ich mir bisschen mehr Tiefe und mehr Einblicke erhofft hätte, die aber in dieser Form trotzdem gut funktioniert. Das Buch hat ein konsantes Spannungslevel, hat mich emotional jedoch nicht komplett mitreissen können. Ich vergebe 4 von 5 Sterne für Long Way Down und kann es euch empfehlen, wenn ihr auf der Suche nach einem Buch rund um Chancen-Ungleichheit aus der Feder eines Schwarzen Own-Voice Autors seid.

Ich danke dem dtv Verlag für mein Exemplar!

Folge Josia Jourdan auf Instagram für mehr Buchtipps:
https://www.instagram.com/josiajourdan/

Kommentieren0
1
Teilen
M

Rezension zu "Die Sache mit dem Glücklichsein" von Jason Reynolds

Schönes Buch über Trauerbewältigung, Freundschaft und Liebe
moniques_buecherweltvor einem Monat

Jeder verarbeitet einen Verlust anders und jede Beerdigung ist anders. Und doch ist eine Sache meistens gleich - die Reaktion der nähesten Angehörigen. Ich habe es gestern erst beendet und mich hat es sehr an die Beerdigung meines Großvaters zurückerinnert, denn ich habe mich in manchen der Protagonisten wiedererkannt. Es ist immer schwer jemanden gehen zu lassen und in diesem Buch wird, wenn auch nur so gut wie möglich, beschrieben wie es den meisten dabei geht. Eigentlich kann man das ja nicht in Worte fassen, aber der Autor hat es irgendwie geschafft, mir aus der Seele zu sprechen indem er Matt hat sprechen lassen. Vor allem durch den lockerem Schreibstil war alles so authentisch und man konnte denken, dass es alles genau so passierte. Irgendwo. Vielleicht.

Was ich auch sehr schön fand, dass der Hauptprotagonist, ein Junge war. Meistens liest man ja aus der Perspektive von Mädchen oder Frauen, aber hier ist es ein Junge und auch das war super passend für die Geschichte. Mal was anderes.


Eine sehr schöne Geschichte und ich denke auch sehr hilfreich, wenn man selbst noch mit einem Verlust zu kämpfen hat.


Mein Lieblingszitat daraus: "Erstaunlich, dass wir wissen, es ist hell in einem Raum, auch wenn du die Augen geschlossen hast. Das Licht gewinnt immer." 


Das einzige, was mich ein ganz klein wenig 🤏🏻 stört, ist, dass die Geschichte sehr offen endet. Ich hätte einfach noch Stunden weiterlesen können! 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Sache mit dem Glücklichsein" von Jason Reynolds

Eine besondere Geschichte, die zeigt wie wir mit Trauer umgehen
Swiftie922vor 3 Monaten

In „Die Sache mit dem Glücklichsein“ geht es um, die Geschichte von Matt, der als Nebenjob in New York bei einem Beerdigungsinstitut arbeitet und es nicht gerade ein normaler Zeitvertreib bzw. Nebenjob ist. Auf einer Beerdiung trifft er auf ein besonderes Mädchen-Love, die mit Schicksalsschlägen ganz anders umgeht und das Schicksal seine eigenen Pläne mit beiden hat…

Matt ist 17 Jahre alt und lebt in New York und geht einem etwas anderen Nebenjob in einem Beerdigungsinstitut nach. Er hat seine Mutter durch den Krebs verloren und seitdem ist nichts mehr wie vorher. Seine Familie ist nicht mehr, die gleiche und sein Vater beginnt dem Alkohol zu verfallen..

Love ist ein junges Mädchen, das selbst schon so viel hat, durchleben hat müssen und sie für mich in dieser Geschichte eine besondere Stärke gezeigt hat. Sie hat ihre Mutter und Großmutter verloren, aber sie hat dennoch eine besondere innere Kraft.

Der Schreibstil hat mir in diesem Buch sehr gut gefallen, weil man so noch tiefer in die Gefühle und Gedanken eintauchen konnte und vor allem von Matt. Die Kulisse von New York haut mich immer wieder um und übt eine einzigartige Faszination auf mich. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten, die Geschichte mit. Wie zum Beispiel Ray der Besitzer des Beerdigungsinstituts der für Matt bald mehr ist, als nur sein Boss.

Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Matt gezogen. Dessen Leben ist seit dem Tod seiner Mutter aus dem Takt geraten und nichts scheint mehr wie vorher. Sein Vater beginnt durch den Verlust zu trinken und gar nicht mehr zu spüren, wie sehr sein Sohn ihn brauchen könnte. Durch Matts Nebenjob in einem Beerdigungsinstitut trifft er auf andere Menschen, die ebenfalls trauern und so fühlt er sich nicht mehr so alleine. Auf einer Trauerfeier begegnet er Love, die selbst schon Verluste erlebt hat und dennoch eine besondere Kraft ausstrahlt. Das Buch dreht sich nicht nur um eine angedeutete Liebesgeschichte, sondern viel mehr wie gehen wir, als Menschen mit Trauer um und ich finde dieses Thema ist auch heute immer noch sehr wichtig. Der Autor hat mich völlig mitgenommen und ich habe jede einzelne Seite mehr in dieser Handlung gehangen. Das Ende war für mich ein besonderer Abschluss, der gleichzeitig das Buch abgerundet hat.

FAZIT 
„Die Sache mit dem Glücklichsein“ ist eine besondere Geschichte, die zeigt wie wir Menschen jeder einzelne von uns mit Trauer umgeht.




Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Ghost
Liebe Lovelybooks-Community,

»You are better than your worst day« – Jason Reynolds

Nicht immer kann man das Beste aus sich herausholen, aber dafür gibt es Menschen, die einem zur Seite stehen. Familie, Freunde, Teams oder Trainer, die in den schlimmen Momenten einem zur Seite stehen und unterstützen. Jeder kann eben einmal etwas Hilfe gebrauchen.
Und genau darum geht es in der ›Lauf-Reihe‹ von Jason Reynolds. Jugendliche, die alle mit ganz einzigartigen Situationen in ihrem Leben klar kommen müssen und manchmal auch Hilfe brauchen. Und diese Hilfe kommt in Form ihres Teams, den Freundschaften die sich dadurch formen und auch durch Trainer Brody.

Wir möchten euch ganz herzliche zur Leserunde zu ›Ghost‹, dem Auftakt der ›Lauf-Reihe‹, einladen!

Zum Inhalt von ›Ghost‹:
Ghost, der eigentlich Castle Cranshaw heißt, kann mehr Tiefpunkte in seinem Leben verzeichnen, als Höhenflüge. Dafür kann er eines ganz besonders gut: Rennen. Eher gesagt davonrennen, denn es gab eine Nacht in seinem Leben, in der es genau darauf ankam, in der er um sein Leben rannte. Er lässt niemanden gerne an sich heran und wer ihm dumm kommt, kriegt auch mal eine gescheuert. Doch gerade als er glaubt, dass er ganz unten angekommen ist, wird er mehr durch Zufall Teil einer Laufmannschaft und plötzlich steht sein Leben auf dem Kopf. Trainer Brody nimmt sich seiner an und in den anderen drei Neuen im Team findet er gute Freunde. Es geht nicht mehr ums Davonrennen, sondern darum, das Ziel immer vor Augen zu haben. Der Startschuss ist gefallen. 


Zum Autor:
Autoren oder Titel-Cover
Jason Reynolds studierte Literaturwissenschaften und Kreatives Schreiben an der University of Maryland. Seine Bücher wurden von der Presse hochgelobt und mehrfach ausgezeichnet. Jason Reynolds lebt in Washington, D.C. In den USA gehört er zu den neuen Stars der Jugendbuchszene. 


Ihr möchtet bei unserer Leserunde dabei sein und noch vor dem Erscheinungstermin euer Exemplar von ›Ghost‹ in den Händen halten? Dann beantwortet uns folgende Frage:

Seid ihr eher Einzelkämpfer oder Teamplayer? Wie könnt ihr eure Ziele am besten erreichen?

Bewerbungsschluss ist Sonntag, 26.August 2018 23:59 Uhr. 
Am Montag, 27. August werden die Gewinner ausgelost. Die Leserunde startet, sobald ihr die Bücher in Händen haltet. Wir werden bis zum 17.09.2018 in der Leserunde für euch da sein, Fragen beantworten und mit euch über ›Ghost‹ diskutieren. 

Verlost werden insgesamt 35 Leseexemplare von ›Ghost‹.

Wir wünschen euch allen viel Glück für die Verlosung und freuen uns schon auf eure Beiträge!


329 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  lost_in_a_bookvor 2 Jahren
Cover des Buches Nichts ist okay!

Zoom ran. Zoom näher ran. Noch ein bisschen. Was siehst du?

Was wäre, wenn du dir keiner Schuld bewusst bist, aber trotzdem plötzlich beschuldigt wirst? Was wäre, wenn du dir auf einmal nicht mehr so sicher bist, ob das, was du gesehen hast, auch den Tatsachen entspricht?

In ihrem brandaktuellen Jugendbuch "Nichts ist okay!" erzählen die Autoren Jason Reynolds & Brendan Kiely eine Geschichte über Diskriminierung und Rassismus – aus zwei unterschiedlichen Perspektiven. Wir stellen euch dieses Buch im Rahmen unserer "Let's talk about..."-Diskussionsreihe vor, bei der ihr natürlich auch herzlich eingeladen seid, mitzudiskutieren.

Inhalt

Eigentlich wollte Rashad nur eine Tüte Chips kaufen ... Doch plötzlich wird er, als er den Laden kaum betreten hat, vor die Tür gezerrt, und ein Polizist stürzt sich auf ihn. Er schlägt auf ihn ein und wirft ihm Diebstahl vor. Erst im Krankenhaus kommt Rashad wieder zu sich. Rashad ist schwarzer Hautfarbe, der Polizist ein Weißer. Beobachtet hat die Szene ein anderer Jugendlicher: Quinn Collins, weiß, Freund der Familie des Polizisten und Mitschüler von Rashad. Quinn ist schockiert. Warum wurde Rashad niedergeprügelt? Ist sein Freund, der Polizist, ein Rassist? Beide Jugendlichen erzählen ihre Geschichte: von den Vorwürfen gegenüber Rashad, er habe den Vorfall provoziert, und von dem subtilen Druck, der auf Quinn ausgeübt wird, sich nicht als Zeuge zu melden. Zur selben Zeit gerät eine Stadt in Ausnahmezustand.

Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!

Mehr über Jason Reynolds
Nach Abschluss seines Englischstudiums an der University of Maryland zog es Jason Reynolds nach Brooklyn, wo er seine Karriere als Autor begann. Reynolds Debüt "Coole Nummer" erschien in Deutschland im August 2015 und wurde von Kritikern hoch gelobt. Sein neuestes Buch "Nichts ist okay!", das er zusammen mit Brendan Kiely geschrieben hat, ist ab August 2016 erhältlich.

Mehr über Brendan Kiely

Brendan Kiely arbeitet als Lehrer an einer Schule in New York, wo er mit seiner Frau lebt. Kiely hat Creative Writing studiert und in verschiedenen Magzinen seine Arbeiten veröffentlicht. "Aidan – Sünde. Lüge. Liebe. Mut" ist sein Debütroman. Er arbeitet bereits an einem weiteren Buch.

Zusammen mit dtv vergeben wir im Rahmen dieser Leserunde 25 Exemplare von "Nichts ist okay!" von Jason Reynolds & Brendan Kiely. Bewerbt euch bis zum 14.08.2016 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und beantwortet folgende Frage:

Diskriminierung, Mobbing & Co. gibt es leider allzu oft. In welcher Situation habt ihr euch das letzte Mal für jemand anderen eingesetzt?

Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg!


Bitte beachtet auch unsere Richtlinien für Buchverlosungen & Leserunden.
292 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Coole Nummer - Als ich DER GRÖSSTE war

Brooklyn, drei Jungs ... und Stricknadeln - Gewinnt ein Exemplar von ›Coole Nummer‹!

»Ich schreibe Geschichten, die ich als Teenager gerne gehabt hätte - Bücher mit Atem und Puls und vor allem KEINE LANGWEILIGEN BÜCHER!«, sagt Jason Reynolds auf die Frage nach seiner Motivation. Mit ›Coole Nummer‹ ist ihm das absolut gelungen. Der Roman handelt von drei Freunden in Brooklyn (wo auch Jason Reynolds lebt) und ist eine überhaupt nicht langweilige Mischung aus Humor, Herz und natürlich: Coolness!

Zum Buch: Ali hat sich fast sechzehn Jahre von allem Ärger und den miesen Typen in seiner Gegend, Brooklyn, ferngehalten. Schon aus Angst vor seiner Mutter, die, was den Umgang ihres Sohnes betrifft, die Null-Toleranz-Politik vertritt. Dann ergibt sich die Gelegenheit, mit seinem Freund Noodles und dessen Bruder Needles nicht nur so richtig cool zu sein, sondern auch mit den großen Jungs zu spielen. Gefährlich, wenn man selbst jedem Streit aus dem Weg geht, der Freund nur eine Riesenklappe, aber sonst nicht viel hat, und der dritte durch sein Tourette-Syndrom unberechenbar ist, sobald er sein Strickzeug nicht parat hat.

Mehr erfahrt ihr auf dem Tumblr-Blog zum Buch: coolenummer.tumblr.com

Zum Autor:  Jason Reynolds studierte Englisch an der University of Maryland. Er lebt in Brooklyn, New York, wo man ihn die vier Blocks lang auf dem Weg von der U-Bahn zu seiner Wohnung bei Selbstgesprächen beobachten kann - die Namen seiner Protagonisten murmelnd, damit er sie nicht vergisst. Manchmal schreibt er sie auch in seinen Blog: www.jasonwritesbooks.com.

Was ist für euch wahre Coolness? Unter allen Antworten verlosen wir 10 Exemplare von ›Coole Nummer‹! Viel Glück :)
118 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Jason Reynolds wurde am 06. Dezember 1983 in Washington, DC (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Jason Reynolds im Netz:

Community-Statistik

in 264 Bibliotheken

auf 89 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks