Jason Reynolds

 4.2 Sterne bei 79 Bewertungen
Autor von Ghost, Nichts ist okay! und weiteren Büchern.
Jason Reynolds

Lebenslauf von Jason Reynolds

Nach Abschluss seines Englischstudiums an der University of Maryland zog es Jason Reynolds nach Brooklyn, wo er seine Karriere als Autor begann. Wer ihn auf der Straße sieht, wird ihn wohl dabei beobachten können, wie er vor sich hinmurmelt – in der Regel sagt er sich hierbei die Namen seiner Protagonisten laut vor, damit sie ihm nicht entfallen. Auch auf seinem Blog schreibt er seine Gedankengänge nieder. Reynolds Debüt "Coole Nummer" erschien in Deutschland im August 2015 und wurde von Kritikern hoch gelobt. Sein neuestes Buch "Nichts ist okay!", das er zusammen mit Brendan Kiely geschrieben hat, ist ab August 2016 erhältlich. Mit seinen Jugendromanen hat er sich zum Ziel gesetzt, mehr junge Menschen (vor allem Jungen) zum Lesen zu motivieren, indem er, wie er sagt, schlichtweg versucht, keine langweiligen Bücher zu schreiben.

Neue Bücher

Patina - Was ich liebe und was ich hasse
Erscheint am 12.11.2018 als Hörbuch bei HÖRCOMPANY.
Patina
Erscheint am 30.11.2018 als Hardcover bei dtv Verlagsgesellschaft.
Ghost
 (34)
Neu erschienen am 31.08.2018 als Hardcover bei dtv Verlagsgesellschaft.
Ghost - Jede Menge Leben
Neu erschienen am 15.08.2018 als Hörbuch bei HÖRCOMPANY.

Alle Bücher von Jason Reynolds

Sortieren:
Buchformat:
Jason ReynoldsGhost
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ghost
Ghost
 (34)
Erschienen am 31.08.2018
Jason ReynoldsNichts ist okay!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nichts ist okay!
Nichts ist okay!
 (29)
Erschienen am 26.08.2016
Jason ReynoldsLove oder Meine schönsten Beerdigungen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Love oder Meine schönsten Beerdigungen
Love oder Meine schönsten Beerdigungen
 (8)
Erschienen am 10.02.2017
Jason ReynoldsCoole Nummer - Als ich DER GRÖSSTE war
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Coole Nummer - Als ich DER GRÖSSTE war
Coole Nummer - Als ich DER GRÖSSTE war
 (6)
Erschienen am 21.08.2015
Jason ReynoldsCoole Nummer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Coole Nummer
Coole Nummer
 (1)
Erschienen am 05.05.2017
Jason ReynoldsPatina
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Patina
Patina
 (0)
Erschienen am 30.11.2018
Jason ReynoldsGhost - Jede Menge Leben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ghost - Jede Menge Leben
Ghost - Jede Menge Leben
 (0)
Erschienen am 15.08.2018
Jason ReynoldsPatina - Was ich liebe und was ich hasse
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Patina - Was ich liebe und was ich hasse
Patina - Was ich liebe und was ich hasse
 (0)
Erschienen am 12.11.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jason Reynolds

Neu
Hellomymedias avatar

Rezension zu "Ghost" von Jason Reynolds

Kurzweilig und temporeich!
Hellomymediavor einem Tag

Die originale Rezension findest du hier. Ich freue mich auf deinen Besuch! ;-)

Jugendbücher haben es auf dem heutigen Buchmarkt nicht mehr leicht. Viele Geschichten wurden schon erzählt, die Gedankenfantasie eines jeden Lesebegeisterten schon weit ausgereizt. Wie soll man da denn als Autor noch eine realistische Chance haben, eine Geschichte zu erzählen, die sich von anderen unterscheidet und gleichzeitig wie ein Parasit an seinen Wirt festklammert, sodass man das Buch nicht so schnell mehr vergisst? „Ghost – Jede Menge Leben“ von Jason Reynolds ist sowohl der Auftakt zu einer vierteiligen Jugendreihe als auch eines der Aushängeschild-Produkte, den sogenannten „Spitzentiteln“ des dtv-Verlags. Eine wie große Chance ich dem Buch beimesse, die Aufmerksamkeit zu bekommen, die es verdient, und welche weiteren Leseeindrücke aus der Lektüre gewonnen werden können, das erfährst du in der folgenden Rezension.

Durch einen lebendigen und humorvollen Schreibstil macht Autor Jason Reynolds für den Leser einen flüssigen und problemlosen Einstieg möglich. Es ist gut möglich, sich hier in das schnelle Tempo der Geschichte einzufinden, und somit durch die knapp zweihundert Seiten Text zu „fliegen“. Schon schnell wird klar, auf welchen Handlungsstrang sich der Autor fokussiert und dass er diesen konsequent verfolgt und vertieft. Es werden keine großen Umschweife erzählt, keine überflüssigen Nebenhandlungen, alles konzentriert sich auf die Leidenschaft des Sprintens. Dass in einer solchen Beharrlichkeit erzählt wird, verstärkt den nachtragenden Effekt auf den Leser und bringt eine nachvollziehbare Struktur in das Erzählte.

Zudem weist der Roman einige berührende Elemente auf, die das Buch auf ein neues Level heben. Der Protagonist, der zugleich Namensgeber für vorliegendes Werk ist, wird ab der ersten Seite vollkommen lebendig und ehrlich dargestellt, sodass es für mich als Leser zu keiner Zeit ein Problem darstellt, mich in ihn hineinzuversetzen und ihnen nachvollziehen zu können. Auch ist die Handlung hauptsächlich nur aus seinem eingeschränkten Fokus hinaus erzählt und gibt nur wenig Aufschluss über Randfiguren, die in den nächsten Bänden näher vorgestellt werden sollen. Dies intensiviert den Gehalt der inneren Gefühlswelt des Charakters.

Innerhalb der Mannschaft, in welche er im Laufe des Buches eingegliedert wird, ist die Gruppendynamik „durch die Seiten“ spürbar, wenn ich mich an dieser Stelle so metaphorisch ausdrücken darf. Auch wirkt die Leidenschaft, die in dem Roman verfolgt wird, jederzeit echt und realistisch, das Auseinanderscheren zwischen Arm und Reich wird ebenfalls geschickt in die Handlungsstränge miteingewoben. Die Selbstbehaupten in der Schule und die Lebenswelten und Wünsche der jugendlichen Figuren finden ebenfalls Erzählzeit. Durch die authentisch dargestellten Thematiken behaupte ich, dass sich das Werk ebenfalls sehr gut als Schullektüre für etwas jüngere Klassen eignen würde.

Insgesamt ist „Ghost – Jede Menge Leben“ kurzweilige Unterhaltung, die gut und gerne doppelt so lange hätte gehen können. Innerhalb der zweihundert Seiten nutzt der Autor zwar gelungen sein gegebenes Potenzial, drückt sich insgesamt jedoch recht knapp aus. Hinzu kommt, dass das Buch an sich nicht viel falsch macht, stellenweise aber ein wenig in eine allzu bekannte und ideenlose Schiene hineinkippt, die es an sich nicht nötig gehabt hätte. Ein wenig mehr Inspiration und Mut zur Eigenheit hätte dem vorliegenden Werk nicht geschadet, im Gegenteil, es hätte sicherlich im positiven Sinne gewirkt.

„Ghost – Jede Menge Leben“ ist ein temporeiches und kurzweiliges Lesevergnügen, das mit einem sympathischen Protagonisten, einem lebendigen Schreibstil und einem interessanten Szenario über knapp zweihundert Seiten überzeugen und Interesse auf die baldig erscheinenden nächsten Bände machen kann.

Insgesamt vergebe ich gerne vier von fünf möglichen Sternen. 

Kommentieren0
0
Teilen
Traubenbaers avatar

Rezension zu "Ghost" von Jason Reynolds

Rezension für "Ghost"
Traubenbaervor 15 Tagen

"Ghost" von Jason Reynolds (erschienen bei dtv) ist ein Jugendroman, der sich mit Mobbing und dessen Folgen auseinandersetzt.

Ghosts Leben ist wirklich nicht einfach. Er ist ein Außenseiter, weil er aus ärmlichen Verhältnissen kommt. Doch er selbst ist auch kein Engel und begeht einige Fehler. Als er dann einen Lauftreff findet könnte das sein Leben verändern... Oder auch nicht
Der Roman beschäftigt sich mit einem sehr schwierigen Thema. Ich finde jedoch, dass es gelungen beschrieben wurde. Besonders auf die Beschreibung von Ghosts Emotionen wurde sehr viel Wert gelegt. So kann man sich als Leser problemlos n seine Situation hineinversetzen.
Besonders gut gefiel mir, dass Ghost nicht in Mitleid versinkt und sich als Opfer sieht. Er kämpft dagegen an und versuch seine Situation zu verbessern... Leider nicht immer mit sinnvollen Mitteln. Doch auch wenn er viel Mist baut: Genau das macht seine Figur so realistisch.

Kommentieren0
2
Teilen
Lesemamas avatar

Rezension zu "Ghost" von Jason Reynolds

Lauf so schnell du kannst
Lesemamavor 23 Tagen

Zum Buch:
Ghost kann vor allem eines, schnell rennen. Das hat er auf die harte Tour gelernt, in der Nacht als er um sein Leben rannte, aber das weiß keiner. Seither nennt sich Castle Ghost, aber das weiß eigentlich auch keiner, es läuft nicht so gut für ihn. Bis er durch Zufall das Laufteam trifft und dort aufgenommen wird. Das ändert so einiges in Ghosts Leben ...

Meine Meinung:
Zum Glück las ich den Klappentext bzw. die Kurzbeschreibung, denn zuerst dachte ich, das Buch ist nichts für mich. Das Cover sieht zwar echt cool aus und passt auch perfekt zu Ghost, aber es sprach mich nicht an, ich hätte nie geahnt, was für einen tolle, einfühlsame Geschichte zwischen den Buchdeckeln steckt.
Ghost hatte es echt schwer, er war Hoffnungslos, er würde gemobbt, er steckte oft in Schwierigkeiten.
Das Thema falsche Wohnsiedlung, ärmliche Kleidung, wenige Freunde kann jeden treffen, egal in welchem Land wir leben. Die Geschichte hat mich sehr berührt, es ist Jason Reynolds sehe für gelungen die Story so zu verpacken, dass man Mitgefühl hat und spürt, was Ghost fühlt.
Mir gefiel der Trainer sehr gut, er hat den Kindern, vor allem Ghost Hoffnung gegeben.

Ein wunderschöner, ruhiger, gefühlvoller Roman über anderssein, über Freundschaft und über das Gefühl dazuzugehören.
Mir hat der Roman gut gefallen, ich war nicht mit jeder Maßnahme des Trainers einverstanden, aber es ist eine gute Gewchxihte, die eigentlich von vielen Jugendlichen gelesen werden sollte.

Ganz zu Beginn war ein Interview mit dem Autor, welches unglaublich interssant war. Unter anderem war da von Schullektüre die Rede und meiner Meinung nach eignet sich Ghost sehr gut dafür. Vielleicht findet sich eine Lehrkraft die dieses Buch in den Unterricht aufnimmt.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
dtv_Verlags avatar
Liebe Lovelybooks-Community,

»You are better than your worst day« – Jason Reynolds

Nicht immer kann man das Beste aus sich herausholen, aber dafür gibt es Menschen, die einem zur Seite stehen. Familie, Freunde, Teams oder Trainer, die in den schlimmen Momenten einem zur Seite stehen und unterstützen. Jeder kann eben einmal etwas Hilfe gebrauchen.
Und genau darum geht es in der ›Lauf-Reihe‹ von Jason Reynolds. Jugendliche, die alle mit ganz einzigartigen Situationen in ihrem Leben klar kommen müssen und manchmal auch Hilfe brauchen. Und diese Hilfe kommt in Form ihres Teams, den Freundschaften die sich dadurch formen und auch durch Trainer Brody.

Wir möchten euch ganz herzliche zur Leserunde zu ›Ghost‹, dem Auftakt der ›Lauf-Reihe‹, einladen!

Zum Inhalt von ›Ghost‹:
Ghost, der eigentlich Castle Cranshaw heißt, kann mehr Tiefpunkte in seinem Leben verzeichnen, als Höhenflüge. Dafür kann er eines ganz besonders gut: Rennen. Eher gesagt davonrennen, denn es gab eine Nacht in seinem Leben, in der es genau darauf ankam, in der er um sein Leben rannte. Er lässt niemanden gerne an sich heran und wer ihm dumm kommt, kriegt auch mal eine gescheuert. Doch gerade als er glaubt, dass er ganz unten angekommen ist, wird er mehr durch Zufall Teil einer Laufmannschaft und plötzlich steht sein Leben auf dem Kopf. Trainer Brody nimmt sich seiner an und in den anderen drei Neuen im Team findet er gute Freunde. Es geht nicht mehr ums Davonrennen, sondern darum, das Ziel immer vor Augen zu haben. Der Startschuss ist gefallen. 


Zum Autor:
Autoren oder Titel-Cover
Jason Reynolds studierte Literaturwissenschaften und Kreatives Schreiben an der University of Maryland. Seine Bücher wurden von der Presse hochgelobt und mehrfach ausgezeichnet. Jason Reynolds lebt in Washington, D.C. In den USA gehört er zu den neuen Stars der Jugendbuchszene. 


Ihr möchtet bei unserer Leserunde dabei sein und noch vor dem Erscheinungstermin euer Exemplar von ›Ghost‹ in den Händen halten? Dann beantwortet uns folgende Frage:

Seid ihr eher Einzelkämpfer oder Teamplayer? Wie könnt ihr eure Ziele am besten erreichen?

Bewerbungsschluss ist Sonntag, 26.August 2018 23:59 Uhr. 
Am Montag, 27. August werden die Gewinner ausgelost. Die Leserunde startet, sobald ihr die Bücher in Händen haltet. Wir werden bis zum 17.09.2018 in der Leserunde für euch da sein, Fragen beantworten und mit euch über ›Ghost‹ diskutieren. 

Verlost werden insgesamt 35 Leseexemplare von ›Ghost‹.

Wir wünschen euch allen viel Glück für die Verlosung und freuen uns schon auf eure Beiträge!


Zur Leserunde

Zoom ran. Zoom näher ran. Noch ein bisschen. Was siehst du?

Was wäre, wenn du dir keiner Schuld bewusst bist, aber trotzdem plötzlich beschuldigt wirst? Was wäre, wenn du dir auf einmal nicht mehr so sicher bist, ob das, was du gesehen hast, auch den Tatsachen entspricht?

In ihrem brandaktuellen Jugendbuch "Nichts ist okay!" erzählen die Autoren Jason Reynolds & Brendan Kiely eine Geschichte über Diskriminierung und Rassismus – aus zwei unterschiedlichen Perspektiven. Wir stellen euch dieses Buch im Rahmen unserer "Let's talk about..."-Diskussionsreihe vor, bei der ihr natürlich auch herzlich eingeladen seid, mitzudiskutieren.

Inhalt

Eigentlich wollte Rashad nur eine Tüte Chips kaufen ... Doch plötzlich wird er, als er den Laden kaum betreten hat, vor die Tür gezerrt, und ein Polizist stürzt sich auf ihn. Er schlägt auf ihn ein und wirft ihm Diebstahl vor. Erst im Krankenhaus kommt Rashad wieder zu sich. Rashad ist schwarzer Hautfarbe, der Polizist ein Weißer. Beobachtet hat die Szene ein anderer Jugendlicher: Quinn Collins, weiß, Freund der Familie des Polizisten und Mitschüler von Rashad. Quinn ist schockiert. Warum wurde Rashad niedergeprügelt? Ist sein Freund, der Polizist, ein Rassist? Beide Jugendlichen erzählen ihre Geschichte: von den Vorwürfen gegenüber Rashad, er habe den Vorfall provoziert, und von dem subtilen Druck, der auf Quinn ausgeübt wird, sich nicht als Zeuge zu melden. Zur selben Zeit gerät eine Stadt in Ausnahmezustand.

Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!

Mehr über Jason Reynolds
Nach Abschluss seines Englischstudiums an der University of Maryland zog es Jason Reynolds nach Brooklyn, wo er seine Karriere als Autor begann. Reynolds Debüt "Coole Nummer" erschien in Deutschland im August 2015 und wurde von Kritikern hoch gelobt. Sein neuestes Buch "Nichts ist okay!", das er zusammen mit Brendan Kiely geschrieben hat, ist ab August 2016 erhältlich.

Mehr über Brendan Kiely

Brendan Kiely arbeitet als Lehrer an einer Schule in New York, wo er mit seiner Frau lebt. Kiely hat Creative Writing studiert und in verschiedenen Magzinen seine Arbeiten veröffentlicht. "Aidan – Sünde. Lüge. Liebe. Mut" ist sein Debütroman. Er arbeitet bereits an einem weiteren Buch.

Zusammen mit dtv vergeben wir im Rahmen dieser Leserunde 25 Exemplare von "Nichts ist okay!" von Jason Reynolds & Brendan Kiely. Bewerbt euch bis zum 14.08.2016 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und beantwortet folgende Frage:

Diskriminierung, Mobbing & Co. gibt es leider allzu oft. In welcher Situation habt ihr euch das letzte Mal für jemand anderen eingesetzt?

Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg!


Bitte beachtet auch unsere Richtlinien für Buchverlosungen & Leserunden.
Zur Leserunde
dtv_Verlags avatar

Brooklyn, drei Jungs ... und Stricknadeln - Gewinnt ein Exemplar von ›Coole Nummer‹!

»Ich schreibe Geschichten, die ich als Teenager gerne gehabt hätte - Bücher mit Atem und Puls und vor allem KEINE LANGWEILIGEN BÜCHER!«, sagt Jason Reynolds auf die Frage nach seiner Motivation. Mit ›Coole Nummer‹ ist ihm das absolut gelungen. Der Roman handelt von drei Freunden in Brooklyn (wo auch Jason Reynolds lebt) und ist eine überhaupt nicht langweilige Mischung aus Humor, Herz und natürlich: Coolness!

Zum Buch: Ali hat sich fast sechzehn Jahre von allem Ärger und den miesen Typen in seiner Gegend, Brooklyn, ferngehalten. Schon aus Angst vor seiner Mutter, die, was den Umgang ihres Sohnes betrifft, die Null-Toleranz-Politik vertritt. Dann ergibt sich die Gelegenheit, mit seinem Freund Noodles und dessen Bruder Needles nicht nur so richtig cool zu sein, sondern auch mit den großen Jungs zu spielen. Gefährlich, wenn man selbst jedem Streit aus dem Weg geht, der Freund nur eine Riesenklappe, aber sonst nicht viel hat, und der dritte durch sein Tourette-Syndrom unberechenbar ist, sobald er sein Strickzeug nicht parat hat.

Mehr erfahrt ihr auf dem Tumblr-Blog zum Buch: coolenummer.tumblr.com

Zum Autor:  Jason Reynolds studierte Englisch an der University of Maryland. Er lebt in Brooklyn, New York, wo man ihn die vier Blocks lang auf dem Weg von der U-Bahn zu seiner Wohnung bei Selbstgesprächen beobachten kann - die Namen seiner Protagonisten murmelnd, damit er sie nicht vergisst. Manchmal schreibt er sie auch in seinen Blog: www.jasonwritesbooks.com.

Was ist für euch wahre Coolness? Unter allen Antworten verlosen wir 10 Exemplare von ›Coole Nummer‹! Viel Glück :)
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Jason Reynolds im Netz:

Community-Statistik

in 126 Bibliotheken

auf 26 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks