Neuer Beitrag

aylareadsbooks

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Zoom ran. Zoom näher ran. Noch ein bisschen. Was siehst du?

Was wäre, wenn du dir keiner Schuld bewusst bist, aber trotzdem plötzlich beschuldigt wirst? Was wäre, wenn du dir auf einmal nicht mehr so sicher bist, ob das, was du gesehen hast, auch den Tatsachen entspricht?

In ihrem brandaktuellen Jugendbuch "Nichts ist okay!" erzählen die Autoren Jason Reynolds & Brendan Kiely eine Geschichte über Diskriminierung und Rassismus – aus zwei unterschiedlichen Perspektiven. Wir stellen euch dieses Buch im Rahmen unserer "Let's talk about..."-Diskussionsreihe vor, bei der ihr natürlich auch herzlich eingeladen seid, mitzudiskutieren.

Inhalt

Eigentlich wollte Rashad nur eine Tüte Chips kaufen ... Doch plötzlich wird er, als er den Laden kaum betreten hat, vor die Tür gezerrt, und ein Polizist stürzt sich auf ihn. Er schlägt auf ihn ein und wirft ihm Diebstahl vor. Erst im Krankenhaus kommt Rashad wieder zu sich. Rashad ist schwarzer Hautfarbe, der Polizist ein Weißer. Beobachtet hat die Szene ein anderer Jugendlicher: Quinn Collins, weiß, Freund der Familie des Polizisten und Mitschüler von Rashad. Quinn ist schockiert. Warum wurde Rashad niedergeprügelt? Ist sein Freund, der Polizist, ein Rassist? Beide Jugendlichen erzählen ihre Geschichte: von den Vorwürfen gegenüber Rashad, er habe den Vorfall provoziert, und von dem subtilen Druck, der auf Quinn ausgeübt wird, sich nicht als Zeuge zu melden. Zur selben Zeit gerät eine Stadt in Ausnahmezustand.

Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!

Mehr über Jason Reynolds
Nach Abschluss seines Englischstudiums an der University of Maryland zog es Jason Reynolds nach Brooklyn, wo er seine Karriere als Autor begann. Reynolds Debüt "Coole Nummer" erschien in Deutschland im August 2015 und wurde von Kritikern hoch gelobt. Sein neuestes Buch "Nichts ist okay!", das er zusammen mit Brendan Kiely geschrieben hat, ist ab August 2016 erhältlich.

Mehr über Brendan Kiely

Brendan Kiely arbeitet als Lehrer an einer Schule in New York, wo er mit seiner Frau lebt. Kiely hat Creative Writing studiert und in verschiedenen Magzinen seine Arbeiten veröffentlicht. "Aidan – Sünde. Lüge. Liebe. Mut" ist sein Debütroman. Er arbeitet bereits an einem weiteren Buch.

Zusammen mit dtv vergeben wir im Rahmen dieser Leserunde 25 Exemplare von "Nichts ist okay!" von Jason Reynolds & Brendan Kiely. Bewerbt euch bis zum 14.08.2016 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und beantwortet folgende Frage:

Diskriminierung, Mobbing & Co. gibt es leider allzu oft. In welcher Situation habt ihr euch das letzte Mal für jemand anderen eingesetzt?

Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg!


Bitte beachtet auch unsere Richtlinien für Buchverlosungen & Leserunden.

Autor: Jason Reynolds
Buch: Nichts ist okay!

aylareadsbooks

vor 1 Jahr

Let's talk about ... In was für einer Welt leben wir eigentlich?

Brexit, Black Lives Matter, Terrorismus, Pegida, … Das sind nur wenige der Stichworte, die uns tagtäglich in den Nachrichten begegnen und leider auch aktueller denn je erscheinen.

Diskutiert in unserer "Let's talk about..." Reihe mit, in was für einer Welt wir eigentlich leben. Wo ihr Chancen und wo Gefahren seht; wie ihr euch unsere unmittelbare und entferntere Zukunft vorstellt. Und vor allem, was wir aus unserer aktuellen Gegenwart machen können!

Den Link dazu findet ihr hier:
http://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1054689275-t/leserunde/1251210650/

querleserin_102

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

In dem Buch wird ein sehr aktuelles und brisantes Thema behandelt, was mich sehr interessiert. Vor einigen Wochen erst war ich in der Stadt unterwegs und ein betrunkener Mann hat zwei dunkelhäutige Mädchen angepöpelt und beschimpft. Die beiden waren gerade einmal 7 oder 8 Jahre alt und mit der Situation total überfordert. Alle haben nur doof geschaut und sind weiter gegangen, mir haben die beiden leid getan und ich bin zu dem Mann hin und hab ihn angesprochen, was das ganze denn soll. Ich hab ihm ordentlich die Meinung gegeigt und die beiden Mädchen weg geschickt. Für mich ist sowas selbstverständlich, für viele andere leider nicht.

Beiträge danach
283 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

La_Stellina

vor 1 Jahr

3. Leseabschnitt: Dienstag und Mittwoch

So, nun kommt richtig Schwung in die Geschichte. Die Gesellschaft spaltet sich allmählich. In den beiden Kapiteln waren mehrere Situationen die mich sehr nachdenklich gemacht haben. Zum einen das Verhalten der Lehrerin und die Reaktion der Schüler darauf, daß Geständnis von Rathaus Vater und Guzzos Situation. Alles in allem kein leichter Tobak aber sehr spannend. So nun lese ich weiter....

La_Stellina

vor 12 Monaten

@BloodyBigMess

Danke. Besser hätte ich es nicht ausdrücken können.

La_Stellina

vor 12 Monaten

Fazit/Rezensionen

Ich bin auch fertig mit dem Buch. Es hat mir außerordentlich gut gefallen.
Hier der Link zu meiner Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Jason-Reynolds/Nichts-ist-okay-1235793711-w/rezension/1325606738/

MurphyS91

vor 12 Monaten

2. Leseabschnitt: Sonntag und Montag
Beitrag einblenden

Erstmal muss ich loswerden, wie sehr ich die Krankenhausleute mag :'D Die Krankenschwester und die Kiosklady sind so süß und lustig :D Ich wünschte sie kämen in dem Buch öfter vor :)
Paul hat mich mit seiner dummen Grillparty echt genervt. Diese Szene war auch sooo typisch amerikanisch, dass ich am liebsten gekotzt hätte.
Jill finde ich super! Dass sie sich so für Gerechtigkeit einsetzt finde ich echt bewundernswert. Ich weiß nicht was ich getan hätte wenn einer aus meiner FAmilie wie Paul gehandelt hätte. Natürlich habe ich ein hohes Gerechtigkeitssinn, aber auch meine Familie ist mir extrem wichtig. Trotzdem fand ich ihre Handlungen toll und Paul hats auf jeden Fall verdient. Auch dass sie versucht hat Quinn zum Nachdenken anzuregen fand ich toll von ihr.

MurphyS91

vor 12 Monaten

3. Leseabschnitt: Dienstag und Mittwoch
Beitrag einblenden

Ich hab mich uuuunendlich gefreut als die Frau vom Kiosk endlich aufgetaucht ist. Und auch die Sachen, die in der Schule passieren finde ich ausschlaggebend dafür, wie die meisten über die Sache denken, und zwar auf Rashads Seite sind. Sieht man auch im Basketballtraining. Diesen Abschnitt fand ich richtig gut und wirklich spannend mit der Aussicht auf die Demo und wie positiv sich alles für Rashad entwickelt.

MurphyS91

vor 12 Monaten

4. Leseabschnitt: Donnerstag und Freitag
Beitrag einblenden

Ich persönlich kann mich selten mit offenen Enden anfreunden. Hier passt es vielleicht besser als ein geschlossenes Ende, aber ich sterbe immer noch vor Neugierde was passiert am Ende, vor allem auch ob Quinn und Rashad jemals face to face kommen werden. Und ob die beiden Protagonisten jemals mit ihren Traumfrauen zusammen kommen :D
Naja, ich denke mir im Kopf dass das Buch ein Happy End nehmen wird.

MurphyS91

vor 12 Monaten

Fazit/Rezensionen

Endlich bin ich auch dazu gekommen ne Rezi zu schreiben :) Da ich erst neulich ausm Urlaub bin hats etwas länger gedauert.

https://www.lovelybooks.de/autor/Jason-Reynolds/Nichts-ist-okay-1235793711-w/rezension/1349363082/

Neuer Beitrag