Nightmares! - Die Stadt der Schlafwandler

von Jason Segel und Kirsten Miller
4,5 Sterne bei113 Bewertungen
Nightmares! - Die Stadt der Schlafwandler
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

B

So gut wie der erste band , eher besser ...

Henny176s avatar

Guter, spannender zweiter Teil.

Alle 113 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Nightmares! - Die Stadt der Schlafwandler"

Ganz schön gruselig! Albträume können einem ziemlich den Schlaf rauben, das weiß Charlie nur zu gut. Deshalb sind auch alle begeistert, als der neue Kräuterladen in Orville Falls ein Wundermittel gegen Albträume anbietet. Doch das Elixier hat schaurige Nebenwirkungen: Wer es nimmt, träumt auch nichts Schönes mehr und geistert wie ein Schlafwandler durch die Stadt. Und die Nachtmahre in der Anderwelt werden schon unruhig. Schaffen es Charlie und seine Freunde erneut, sich dem Schrecken zu stellen?
Fantasy und Grusel mit Tiefgang für ausgeschlafene Leser: ein Kinderbuch von Hollywoodstar Jason Segel.
www.nightmares-trilogie.de

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783841505187
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Oetinger Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.07.2018

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne67
  • 4 Sterne41
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    msmedlocks avatar
    msmedlockvor einem Jahr
    Achtung, Zombies!

    Nachdem mir der erste Teil der Reihe so gut gefallen hat, musste natürlich auch der zweite Teil von Nighmares! bei mir einziehen. „Die Stadt der Schlafwandler“ spielt einige Monate nach den Geschehnissen des ersten Teils. Charlie hat keine Alpträume mehr und hat seine neue Stiefmutter und seine Bestimmung als Wächter des Tors zur Alptraumwelt lieb gewonnen. Als im Nachbarort jedoch ein Laden aufmacht, der ein Heilmittel gegen schlechte Träume anbietet, und plötzlich überall Schlafwandler herumlaufen, ist klar: es ist was faul. Charlie und seine Freunde machen sich auf, um den Fall zu untersuchen.

    Jason Segel und Kirsten Ritter haben zusammen einen großartigen zweiten Teil der Reihe geschaffen. Oft passiert es, dass der zweite Teil einer Reihe eher schwächlich wirkt und mit dem ersten Teil oder dem Abschluss der Reihe überhaupt nicht mithalten kann. Dies ist bei diesem Buch allerdings nicht der Fall. Es bildet eine eigenständige Geschichte mit starker Handlung und gutem Grundmotiv. Anders als beim ersten Teil bekommen wir es hier sogar mit einem kleinen, feinen Cliffhanger zu tun, da nicht alle Handlungsstränge komplett aufgelöst werden.

    Charlie und seine Freunde Rocco, Paige und Alfie haben sich seit dem ersten Band nicht groß verändert. Charlie hat keine Alpträume mehr und wirkt glücklicher, aber immer noch ein wenig argwöhnisch gegenüber der Alptraumwelt und den Nachtmahren. Paige ist nach wie vor mutig und mitfühlend, Rocco versucht auf seine eigene Art zu helfen und Alfie hat sich in die Wetterfee verliebt und ist immer noch schlau wie kein zweiter.

    Charlies kleiner Bruder Jack hingegen hat sich seit dem letzten Buch sehr verändert und das hat mir nicht besonders gefallen. Es sind nur wenige Monate vergangen und ich glaube nicht, dass jemand sich – auch wenn er plötzlich mit der Beschützung des Alptraumportals betraut wurde – so sehr entwickeln kann. Jack war im letzten Buch eher klein und unschuldig und naiv und wurde in diesem Buch auf einmal als aufgeklärt und furchtlos dargestellt. Das kam mir beim Lesen die ganze Zeit recht komisch vor, auch wenn es für den Konflikt des Buches natürlich von Bedeutung war.

    Wie auch beim ersten Band hat es mir sehr gefallen, wie einzelne Themen aufgegriffen worden sind. Die Sorgen der wachen Welt übertragen sich in Charlies Träume und die weltlichen Probleme und Nöte, die die Familie Laird hat, werden sehr gut dargestellt. Es zeigt sich auch, dass Charlie durchaus mehr mitbekommt, als seine Eltern denken, und er macht sich so seine eigenen Gedanken.
    Auch Themen wie Eifersucht, Angst, Mut und Furchtlosigkeit kommen zur Sprache und ich bin immer noch begeistert, wie kindgerecht und passend diese in dem Buch verarbeitet werden.

    Ansonsten ist das Buch sehr spannend und aufregend und wird von mir auf jeden Fall weiterempfohlen. Ich bin schon gespannt, was der letzte Teil der Reihe für mich in petto hat.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    B
    BookLove2114vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannendes Buch mit guter Geschichte.
    Gutes Buch !!!

    Ich habe das Buch vor zwei Wochen fertig gelesen und ich muss sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat.
    Leider ist es ja manchmal so, dass das erste Buch besser als die danach folgenden Bücher ist, was bei dem Buch aber nicht der Fall ist. Das Buch ist nur weiter zu empfehlen !

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    pardens avatar
    pardenvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannend, gruselig, humorvoll - eine wundervolle und passende Handlung für Halloween... Auch Band zwei der Trilogie ist gelungen!
    Nieder mit den Albträumen!

    NIEDER MIT DEN ALBTRÄUMEN!

    Charlie Laird hat die ganzen zwölf Jahre seines Lebens in Cypress Creek verbracht. Bevor er in die alte Villa auf dem höchsten Hügel der Stadt gezogen war, wohnte er mit seinem Vater und seinem jüngeren Bruder in einem Haus ein Stück die Straße hinunter. Doch dann hat sein Vater Charlotte kennengerlernt. Diese hatte die alte Villa mit dem hohen achteckigen Turm geerbt, der von überallher in der Stadt gesehen werden kann. Und nun ist Charlotte Charlies Stiefmutter.

    Im ersten Band der Nightmares-Trilogie (Die Schrecken der Nacht) machte Charlie seine ersten Erfahrungen mit der 'Anderwelt', der Welt der Träume und der Albträume. Das Portal zu dieser Welt befindet sich in der Villa, und Charlotte ist wie alle Mitglieder ihrer Familie seit 150 Jahren eine Wächterin des Portals. Doch nun wohnen in der lila gestrichenen Villa gleich drei Wächter, denn Charlie und sein kleiner Bruder Jack sind ebenfalls in der Lage, das Portal nicht nur zu sehen, sondern auch hindurchzugehen.

    Doch die Abenteuer, die in Band eins ihren Anfang nahmen, sind noch nicht zu Ende. Wieder spielen Albträume eine große Rolle, doch betreffen sie diesmal nicht Charlie, denn der weiß inzwischen, wie er damit umzugehen hat. Im Nachbarort Orville Falls gab es in letzter Zeit eine ungewöhnliche Anhäufung unangenehmer Albträume, weshalb die Bewohner sich hocherfreut zeigen, als dort ein Kräuterladen eröffnet, der ein Wundermittel gegen Albträume anbietet. Doch dieses Elexier hat eine ungewöhnliche Wirkung, die Charlie und seine Freunde zunehmend beunruhigt. Die, die es einnehmen, laufen bald schon herum wie Schlafwandler und können nicht länger ein normales Leben führen.

    Um herauszufinden, was da los ist, begibt sich Charlie einmal mehr in die 'Anderwelt'. Zu seinem Entsetzen breitet sich dort ein großes Loch aus, das immer größer wird, je mehr Menschen in Orville Falls dem Elexier verfallen. Es gilt also nicht nur seine Welt auf der Seite der Wachen zu retten, sondern auch die Anderwelt vor dem Untergang zu bewahren. Doch dies ist leichter gesagt als getan, denn niemand hat eine Ahnung, wer oder was hinter dem ganzen stecken könnte. Und als ob das noch nicht genug Probleme wären, erfährt Charlie auch noch, dass Charlotte und sein Vater in großen finanziellen Problemen stecken und dass die Villa kurz vor der Zwangsversteigerung steht. Wie soll der Zwölfjährige das alles bewältigen?

    Nachdem ich im vergangenen Jahr zu Halloween begeistert den ersten Band der Nightmares-Trilogie verschlungen habe, nahm ich mir vor, dass Band zwei in diesem Jahr zu Halloween dran sei. Das hat nun tatsächlich so geklappt, worüber ich mich sehr freue.

    Auch hier fällt gleich wieder die liebevolle Aufmachung der Hardcover-Ausgabe auf. Der Blick fällt auf ein düster wirkendens Cover, diesmal in Grün- und Türkis gehalten und mit schwarz-weißen Motiven verziert, komplettiert durch die neongrüne Einfärbung des Buchschnitts. Zur Unterstreichung des gruseligen Inhalts sind im Inneren auf einzelnen Seiten auch entsprechende Motive in Schwarz gedruckt, wie beispielsweise ein Gespenst, eine Fledermaus, ein Skelett oder eine Spinne. Erneut war ich begeistert von dem stimmig konzipierten Buch. Dies aber nur nebenbei.

    Erneut hat Jason Segel - diesmal gemeinsam mit Kirsten Miller - ein spannend-gruseliges Kinderbuch geschrieben, das einen gleich wieder in die Welt um Cypress Creek eintauchen lässt. Wichtig ist aber, die Bände tatsächlich in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da die Handlungen ineinander greifen. Der Schreibstil ist auch diesmal flüssig und sehr bildhaft, so dass die Altersempfehlung 'ab 10 Jahre' individuell überprüft werden sollte - junge Leser in diesem Alter, die nicht zu sensibel sind, werden hier aber garantiert wieder ihren Spaß haben. Doch auch ich als Erwachsene hatte Vergnügen bei der Lektüre, denn eine blühende Fantasie muss man dem Autor attestieren. Man ahnt, wieviel Vergnügen er beim Schreiben hatte.

    Und auch wenn Erwachsene eher ahnen mögen, auf was die Geschichte hinaus steuert, hat sie in meinen Augen einen hohen Unterhaltungswert. Neben den gruseligen Elementen und dem Gefühl einer wachsenden Bedrohung, dem sich auch der Leser nicht entziehen kann, kommt erfreulicherweise auch diesmal der Humor nicht zu kurz. An manchen Stellen musste ich schallend lachen.

    Wieder eine wundervolle Unterhaltung zu Halloween, und man ahnt vielleicht meine Pläne für das kommende Jahr? Band drei steht hier noch ungelesen...


    © Parden

    Kommentare: 4
    17
    Teilen
    printbalances avatar
    printbalancevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Der 2. Band der Nightmare-Trilogie konnte von der Spannung sich lückenlos an den ersten Teil anschließen, sehr lesenswert!
    Nightmares! - Die Stadt der Schlafwandler von Jason Segel

    Inhaltsangabe:
    Nach dem Charlie und seine Freunde sich erfolgreich in Band 1 gegen ihre Ängste gestellt haben, stürzen sie sich umgehend in ihr nächstes Abenteuer. In der Villa von Stiefmutter Charlotte, genauer gesagt in dem achteckigen Turmzimmer, befindet sich ein geheimes Portal dass den Zugang in die "Anderwelt" ermöglicht. Nur ganz wenigen wird diese Ehre zuteil - über das Wissen um den Wohnort der Nachtmahre. Dem tapferen Charlie und seinem neunjährigen Bruder Jack wird die wichtige Aufgabe auferlegt das Portal zu beschützen, damit keine Gestalten aus der "Anderwelt" in die richtige Welt eintreten können um Unheilvolles anzustellen. Die beiden Wächter müssen immer darauf achten, dass das Turmzimmer fest verschlossen bleibt.
    Währenddessen verbreitet sich in der Nachbarstadt Orville Falls eine heimtückische Seuche, bei der die Bewohner von Albträumen heimgesucht werden. Zum Glück eröffnet dort zufällig ein kleiner Kräuterladen der ein "Schlaf-gut-Elixier" anbietet. Leider werden nicht nur die Albträume abgestellt, sondern gleich alle Träume. Die Bewohner die verwahrlost und wirr wie Zombies umherlaufen, suchen immer wieder den neu eröffneten Kräuterladen auf um sich regelmäßig mit diesem Elixier zu versorgen.
    Mit Hilfe des Portals tritt Charlie in die "Anderwelt" ein, um sich mit seiner verstorbenen Mutter in Verbindung zu setzen die ihm wichtige Informationen mitteilt, um so die zombieartigen Gestalten wieder in Menschen zurückverwandeln zu können. Als wäre das nicht schon schlimm genug, haben Charlie und sein Bruder auch noch ein sehr schlechtes Verhältnis zueinander, da der kleine Jack in allem vermeintlich besser abschneidet. Auch Charlotte die aufgrund ihres schlecht laufenden Geschäfts in finanzielle Not gerät, muss im schlimmsten Fall die Villa an die Bank abgeben. Was passiert mit dem Portal, wenn kein Wächter mehr aufpassen kann?
    Werden Charlie und seine Freunde auch dieses Problem wieder lösen können?

    Eigene Meinung:
    Nachdem ich von Band 1 so begeistert war, habe ich mir umgehend Band 2 bestellt und an einem Tag durchgelesen. Die Geschichte ist aber nur dann verständlich, wenn das erste Buch gelesen wurde. Es empfiehlt sich, wenn man die Trilogie der Reihe nach liest.
    Wie auch in Band 1 gibt es wieder einen farbigen Buchschnitt- dieses Mal in der Farbe grün. Auch leuchtet das Cover wieder im Dunkeln. Jason Segel und Kristin Miller haben eine wunderbare Fortsetzung geschrieben, die in Punkto Spannung, Fantasie und Schreibstil locker mit dem ersten Teil mithalten kann.
    Ein sehr tolles Buch
    Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne

    Kommentieren0
    113
    Teilen
    JenniferKriegers avatar
    JenniferKriegervor einem Jahr
    Kurzmeinung: [4/5] Wieder spannend zu lesen. Handlung in der wachen, Traum- und Albtraumwelt. Und eindrücklich beschriebene Wut. Ich habe Jack gehasst.
    [Rezension] Nightmares: Die Stadt der Schlafwandler – Jason Segel und Kirsten Miller

    http://jennys-buecherkiste.blogspot.de/2017/07/rezension-nightmares-die-stadt-der.html

    Klappentext:
    Albträume können einem wirklich den Schlaf rauben, das weiß Charlie nur zu gut. Verständlich, dass auch die Bewohner des Nachbarstädtchens Orville Falls begeistert sind, als der neue Kräuterladen im Ort ein Elixier gegen ihre allgegenwärtigen Albträume anbietet. Doch kann es sein, dass das Elixier schaurige Nebenwirkungen hat? Plötzlich geistern die Bewohner wie Schlafwandler durch die Stadt. Charlie weiß: Wenn er und seine Freunde nicht schnell etwas unternehmen, schwebt nicht nur das Traumreich, sondern auch die wache Welt in schrecklicher Gefahr.

    Einordnung:
    - Die Schrecken der Nacht (Teil 1)
    - Die Stadt der Schlafwandler (Teil 2)
    - Die Stunde der Ungeheuer (Teil 3)

    Rezension:
    Kann Spoiler bezüglich des ersten Teils enthalten!

    Nachdem ich den ersten Teil der Reihe vor einer Ewigkeit gelesen habe, war ich sehr neugierig darauf, wie die Geschichte weitergehen würde. Jetzt habe ich es endlich geschafft, den zweiten Band zu lesen. Es hat sich gelohnt! Die Albträume an sich haben zwar ihren Schrecken verloren, seit Charlie weiß, dass er sich ihnen stellen muss, und außerdem viele Nachtmahre kennt, doch die Geschichte ist trotzdem spannend.

    Das Elixier, das die Einwohner von Orville Falls schlucken, macht zu Schlafwandlern. Damit verhindert es, dass die Menschen träumen. Das nicht mehr besuchte Traumreich löst sich in eine weiße Wolke auf und das äquivalente Stück im Albtraumland verschwindet in einem schwarzen Loch. Damit sind neben Charlies menschlichen Freunden auch die Nachtmahre in Gefahr, mit denen er sich angefreundet hat. Charlie muss an allen drei Orten gleichzeitig helfen und ich habe lange mit ihm gerätselt, wer denn eigentlich dahinter steckt. Leider wurde diese Frage, wie auch einige andere, bis zum Schluss nicht so richtig aufgelöst. Damit werde ich mich also bis zum dritten Teil gedulden müssen.

    Genau wie der erste Band war auch das zweite Buch zum Teil wieder sehr emotional. Dabei hat mich, wie schon im ersten Teil, vor allem Charlies Wut mitgerissen. Diesmal richtet sie sich nicht gegen seine Stiefmutter, sondern gegen seinen kleinen Bruder Jack. Jack ist witzig und charmant und jede Figur schließt ihn sofort ins Herz. Er übertrumpft Charlie ständig in jeder Hinsicht. Und er ist ein so besonderer Junge, dass selbst die ungewöhnlichste Anstrengung, die sein Bruder unternimmt, Charlie bloß als durchschnittlich und normal dastehen lässt. Wie gekränkt, verletzt und wütend Charlie ist, hat der Autor so eindrücklich beschrieben, dass ich Jack wirklich gehasst habe. Als Kinderbuch kann die Geschichte so eine Botschaft natürlich nicht vermitteln, deshalb findet sich noch eine Lösung, aber am Anfang hat mich die Geschichte emotional wirklich mitgenommen.

    Fazit:
    Der zweite Band der Reihe ist auch wieder spannend. Die Handlung verteilt sich über die wache Welt, das Traumreich und das Albtraumland, da Charlie an allen drei Orten gleichzeitig Gefahren beseitigen muss. Es ist außerdem lange unklar, wer dahinter steckt. Das wird leider bis zum Schluss auch nicht so ganz aufgelöst. Auch emotional hat mich das Buch besonders am Anfang wieder mitgerissen. Der Autor hat Charlies Gefühle so eindrücklich beschrieben, dass er mich tatsächlich dazu gebracht hat, einen Neunjährigen zu hassen. „Nightmares: Die Stadt der Schlafwandler“ war schön zu lesen und bekommt daher vier Schreibfedern von mir.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    black_horses avatar
    black_horsevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Das Grauen der Anderwelt erobert die wache Welt - Grusel, Spannung, Freundschaft - auch dieser Nightmare-Teil konnte uns überzeugen.
    Wehe wenn sie losgelassen

    Nachdem uns der erste Teil der Nightmares-Reihe schon überzeugen konnte, mussten wir natürlich gleich weiterlesen. Wir sind sofort wieder in Cypress Creek und der lila Villa angekommen und haben uns mit Charlie und seinen Freunden in das nächste gruselige Abenteuer gestürzt.

    Doch diesmal ging es weniger um die Anderwelt - in der wachen Welt geschehen plötzlich unheimliche Dinge. Ein "Schlaf-gut-Elexier", dass Albträume verhindern soll, sorgt im Nachbarort Orvill Falls dafür, dass die Menschen süchtig und zu "Wandlern" werden, die willen- und kraftlos völlig neben sich stehen. Auch die Anderwelt und das Traumreich lösen sich auf ...
    Gleichzeitig macht Charlie sich Sorgen um Jack und die Villa.

    Charlie, seine Freunde, Jack und Charlotte müssen so schnell wie möglich etwas unternehmen, nur was?

    Auch dieser Teil überzeugt wieder durch eine gruselig-spannende Geschichte mit vielen unerwarteten Wendungen und wichtigen Botschaften. Es ist dem Autor gelungen, eine tolle Fortsetzung zu schreiben, die das Anderwelt-Thema von einer ganz neuen Seite beleuchtet und sich trotzdem nahtlos an Teil 1 anschließt.

    Am Ende gibt es diesmal einen kleinen Cliffhanger, aber die wichtigsten Punkte sind geklärt. Wir lesen schon weiter in Teil 3!

    Absolut empfehlenswerter 2. Teil - Nightmares bietet beste Gänsehautgarantie!


    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Meganemolls avatar
    Meganemollvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Gut gelungene Fortsetzung, die glaubwürdig auf den ersten Teil aufbaut. Macht auch Lust auf den dritten Teil.
    Gute Fortsetzung mit einigen Überraschungen

    Einleitung:
    »NIghtmares! - Die Stadt der Schlafwandler« ist der zweite Jugendroman vom Schauspieler und Autoren »Jason Segel« in Zusammenarbeit mit der Autorin »Kirsten Miller«. Es ist gleichzeitig der zweite Teil einer Trilogie.  Die englische Originalfassung erschien unter dem Namen »Nightmares! The Sleepwalker Tonic« im Jahr 2015 bei »Delacorte Books for Young Readers«. Im selben Jahr kam es auch in Deutschland im »Dressler Verlag« heraus.
    Die Geschichte handelt auch diesmal wieder von Charlie Laird, seiner Familie und seinen Freunden. Die Spannungen zwischen Charlie und seiner Stiefmutter haben sich gelegt und sie verstehen sich inzwischen sogar ziemlich gut. Bis eines Tages beunruhigende Meldungen aus dem Nachbarort für Aufsehen sorgen. Die Menschen leiden unter Albträumen und benehmen sich plötzlich seltsam lethargisch.

    Inhalt:
    Charlie begibt sich mit seinen Freunden auf die Suche nach dem Grund der seltsamen Vorkommnisse im Nachbarort. Sie finden heraus, dass die Menschen ein Wundermittel einnehmen, um ihren Albträume zu entgehen. Das Mittel wirkt zwar, allerdings hat es eine Nebenwirkung. Anstatt zu Träumen, schlafwandeln sie nämlich und erinnern durch die Beschreibung an Zombies. Die Suche nach dem Ursprung des Wundermittels ist der Inhalt dieser Geschichte.

    Hintergründe:
    Der Autor Jason Segel hat in mehreren Interviews erwähnt, dass er selbst in seiner Kindheit unter Albträumen litt. Die Figur "Charlie" ist wohl an seine eigene Person angelehnt und der Kampf gegen die Albträume stellt sich nicht nur dadurch sehr authentisch dar.
    Die Geschichte knüpft an den ersten Teil an, sodass man auch die liebgewonnenen Figuren aus der vorigen Geschichte wiedertrifft. Aber es kommen auch neue Albtraumgestalten und Freunde dazu. Das Ende der Geschichte verspricht eine Fortsetzung, d.h. sie ist nicht gänzlich abgeschlossen. Da aber bereits vor der Veröffentlichung des ersten Teils bekannt war, dass es eine Trilogie sein wird, kann man sich gut damit abfinden.

    Bewertung:
    Mir persönlich hat der erste Teil besser gefallen, auch wenn dieser hier wirklich gut war. Im Vergleich zum Ersten würde ich einen halben Stern abziehen, aber das geht hier nicht.
    Die unheimlichen Passagen sind so geschrieben, dass man als Erwachsener mit entsprechender Fantasie viel hineininterpretieren kann, während ein Kind mit "harmloserer" Vorstellungskraft die Geschichte auch gefahrlos lesen kann.
    Im Inneren des Buches befinden sich unzählige kleine Illustrationen, die super zur Geschichte passen und auch die Umschlaggestaltung durch die Seiten mitzieht. Das Papier ist am Rand grün  eingefärbt, was dem Buch einen hübschen Schliff verleiht.

    Fazit:
    Es ist ein Jugendbuch, das sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene die gruselige Stimmung des Themas herüberbringt.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    merle88s avatar
    merle88vor 2 Jahren
    Spannendes Abenteuer mit liebenswerten Charakteren

    Inhalt:
    Albträume können einem ziemlich den Schlaf rauben, das weiß Charlie nur zu gut. Schließlich hat er schon so einige Horrornächte hinter sich. Deshalb sind auch alle begeistert, als der neue Kräuterladen in Orville Falls ein Wundermittel gegen Albträume anbietet. Doch das Elixier hat schaurige Nebenwirkungen: alle, die es genommen haben, geistern wie Schlafwandler durch die Stadt. Schaffen es Charlie und seine Freunde erneut, sich den Schrecken der Nacht zu stellen?

    Meinung:
    In Orville Falls werden die Menschen plötzlich zu Schlafwandlern. Dies scheint an dem Wundermittel zu liegen, welches der neue Laden in der Stadt verkauft. Es soll helfen die Albträume der Menschen zu verdrängen. Zwar scheint es zu wirken, doch dafür werden die Menschen zu einer Art sabberndem Zombie und schlafwandeln durch die Gegend. Was hat es mit dem Gegenmittel auf sich? Charlie und seine Freunde machen sich auf um die Lösung herauszubekommen.

    Dieses neue Abenteuer von Charlie und seinen Freunden hat mir besser gefallen als der erste Teil. Zum einen liegt dies daran, dass man das Hintergrundwissen über die Anderwelt bereits hat. Zum anderen kommt hinzu, dass ich das neue Abenteuer richtig genial fand. Der Plot ist gut durchdacht und die jungen Leser werden bestimmt ordentlich zu rätseln haben, was es denn nun mit dem Heilmittel auf sich hat.

    Charlie muss in diesem zweiten Buch vor allen Dingen mit einem neuen Gefühl kämpfen. Und das ist die Eifersucht. Charlie ist furchtbar eifersüchtig auf seinen kleinen Bruder Jack, der anscheinend ohne Angst durch die Anderwelt spaziert und jede Menge neue Freundschaften schließt. Aber auch mit Charlies bester Freundin Paige versteht sich Jack super. An diesem Gefühl reift Charlie allerdings auch während der Geschichte. Zudem muss er auch wieder eine neue Angst bekämpfen, denn der Familie fehlt das Geld um den Kräuterladen noch länger halten zu können.
    Alfie, Paige und Rocco stehen Charlie auch in diesem Buch wieder zur Seite. Gerade Alfie mit seiner ruhigen Aura und dem klugen Köpfchen konnte mich in diesem Buch überzeugen.
    Rocco rückt in dieser Geschichte ein klein wenig in den Hintergrund, hat aber auch seine besonderen Momente.
    Paige und Charlies Freundschaft wird in diesem Buch noch etwas intensiviert. Und Charlie merkt, dass er Paige vielleicht doch ein klein wenig mehr mag als man dies für eine beste Freundin erwarten sollte.
    Richtig schön fand ich es, dass Charlies Stiefmutter Charlotte und sein frecher kleiner Bruder Jack eine größere Rolle zugedacht bekommen. Ich mochte beide auf ihre Art wahnsinnig gerne und hoffe, dass sie in Band 3 ebenfalls eine große Rolle spielen werden.

    Ein weiteres Highlight des Buches ist die tolle Mischung aus Anderwelt, Traumwelt und der realen Welt. Auch das Wiedersehen mit alten Freunden wie Medusa oder Dabney wärmten mein Herz.
    Das Ende ist dieses Mal sogar ein klein wenig offen gehalten, so dass ich mich jetzt sehr auf das Finale der Trilogie freue.   

    Fazit:
    Für mich ein zweiter Band der sich nicht vor seinem Vorgänger verstecken braucht. Vielmehr hat mir dieses Buch aufgrund seiner interessanten Geschichte und den liebenswerten Charakteren sogar besser gefallen als Band 1. Wer gerne in eine tolle Traumwelt mit individuellen Wesen eintauchen möchte, der kann mit diesem Buch bzw. der ganzen Reihe nichts verkehrt machen.
    Sehr gute 4 von 5 Hörnchen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Leylascraps avatar
    Leylascrapvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Gelungener 2. Teil
    NIghtmares! Die Stadt der Schlafwandler

    Vorweg, man muss nicht den ersten Teil gelesen haben um die Handlung zu verstehen. Empfehle es jedoch, da dann manche Zusammenhänge besser verständlich sind.


    Charlie hatte gedacht, die Zeit der Albträume wäre vorbei. Kein Kind klagte mehr über schlimme Albträume. Doch eines Tages kam es anders. Ihm begegnete ein seltsamer "Mensch" und kann es sich zunächst nicht erklären. Charlie geht dem auf dem Grund zusammen mit seinen besten Freunden. 

    Als dann die Umsätze des Kräuterladens seiner Mutter weiter zurück gehen, wundert er sich und fand heraus, das im Nachbarort ein neuer Laden eröffnet hatte. Seitdem ist fast der gesamte Ort merkwürdig. Was Charlie und seine Freunde dann heraus finden, hätten sie nie erwartet.


    Das Buch verspricht Spannung, nicht nur für Erwachsene. 

    Freue mich bereits auf den dritten Teil, der im Frühjahr  2017.

    Kommentieren0
    40
    Teilen
    -nicole-s avatar
    -nicole-vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine tolle, gruselig-schöne Fortsetzung. Hat mir sehr gut gefallen!
    Ein neues, monsterreiches Abenteuer mit Charlie und seinen Freunden

    Band 2 der Nightmares!-Trilogie

    Nach den dramatischen Ereignissen in der Welt der Träume ist dort und auch in der wachen Welt wieder Ruhe eingekehrt. Inzwischen versteht sich der 12-jährige Charlie Laird mit seiner Stiefmutter Charlotte sehr gut, denn zusammen mit seinem kleinen Bruder Jack haben sie eine wichtige Aufgabe zu erfüllen: Das Portal zur Anderwelt -die Welt der Albträume- bewachen, das sich oben im Turmzimmer ihres Zuhauses befindet.
    Doch die Ruhe währt nicht lang: Im Nachbarstädtchen Orville Falls geht Merkwürdiges vor. Dort hat ein geheimnisvolles Geschäft eröffnet, das ein Elixier verkauft, das bei Albträumen und Schlafmangel wahre Wunder bewirken soll. Doch anscheinend hat das Wundermittel auch einige Nebenwirkungen: Die Bewohner sind nicht mehr sie selbst - sie geistern wie Schlafwandler durch die Stadt. Charlie und seine Freunde gehen der Sache auf den Grund und finden Schreckliches heraus: Nicht nur die Traumwelt scheint in schrecklicher Gefahr zu sein, sondern auch die wirkliche Welt. Auf sie wartet ein gefährliches Abenteuer und ein noch unbekannter Gegner...

    "Jede Nacht kommen die Menschen entweder ins Traumreich oder sie besuchen die Anderwelt. Manchmal erinnern sie sich daran, manchmal nicht. Aber sie träumen immer. Träumen ist genauso wichtig wie essen und atmen. Ohne Träume können Menschen nicht funktionieren." - Seite 78

    Im 2. Band von Jason Segels Grusel-Trilogie bekommen Charlie und seine Freunde es mit einem besonders mysteriösen Gegner zu tun: Dessen "Schlaf-Gut-Elixier" verwandelt die Menschen in zombieähnliche Schlafwandler. Doch nicht nur das: Es bringt sowohl die beiden Traumwelten als auch die wache Welt in ernsthafte Gefahr. Um herauszufinden, was da vor sich geht, holt sich Charlie ganz spezielle Hilfe aus der Anderwelt - und die sorgen für einigen Wirbel in der Realität! Neben einer gruselig-tollen Story ist natürlich wieder die komplette Buchgestaltung ein echter Hingucker: Giftgrün gefärbte Seitenränder und ein auffallendes Cover mit vielen Monstern - Es passt perfekt zum Inhalt! Auch die Sprünge -oder Wechsel- zwischen den Welten ist hier sehr gut gelungen. Besonders die Einblicke in die Anderwelt mit seinen skurrilen Bewohnern ist immer sehr spannend und manchmal auch zum Schmunzeln.

    " 'Wenn du in der echten Welt bist, versuch, an nichts Lustiges zu denken', riet Charlie. 'Ich gebe mein Bestes', versprach Dabney. 'Aber es wird nicht leicht werden. Ihr Menschen seid alle so witzig!. Worüber ihr euch Sorgen macht, ist einfach zum Brüllen!'." -Seite 129

    Mein Fazit: Eine gelungene Fortsetzung mit Spannung, Action, etwas Humor und natürlich jeder Menge Monster! Es wird hier öfter mal schön gruselig, die Story ist unterhaltsam und entwickelt sich sehr gut. Auch die Charaktere sind toll ausgearbeitet - man schließt Charlie, seinen kleinen Bruder Jack und auch das Mädchen Paige schnell ins Herz. Mit einigen monstermäßigen Überraschungen ist "Die Stadt der Schlafwandler" genau so lesenswert wie sein Vorgänger. Auch Fans von Shane Hegarty's Darkmouth-Serie kann ich diese Reihe nur ans Herz legen!

    Kommentieren0
    29
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    katja78s avatar

    "Stell dich deinen Ängsten und aus Albträumen werden Träume"

    Der 2. Band der Grusel-Trilogie von Hollywood-Darling und How I Met Your Mother-Star Jason Segel mit der fantasievoll verpackte Botschaft: "Stell dich deinen Ängsten und aus Albträumen werden Träume".
    Bewerbt euch nun für eines von 20 Rezensionsexemplaren zur Leserunde.

    Band 1 sollte bekannt sein

    Albträume können einem ziemlich den Schlaf rauben, das weiß Charlie nur zu gut. Schließlich hat er schon so einige Horrornächte hinter sich. Deshalb sind auch alle begeistert, als der neue Kräuterladen in Orville Falls ein Wundermittel gegen Albträume anbietet. Doch das Elixier hat schaurige Nebenwirkungen: alle, die es genommen haben, geistern wie Schlafwandler durch die Stadt. Schaffen es Charlie und seine Freunde erneut, sich den Schrecken der Nacht zu stellen?




    Leseprobe

    Jason Segel hatte früher selbst schreckliche Albträume – genau wie Charlie. Und genau wie Charlie hat er irgendwann begriffen, dass uns unsere Ängste stark machen können, wenn wir uns ihnen stellen. Jason macht viele Sachen gerne, zum Beispiel: schauspielern, schreiben, musizieren oder Zeit mit Freunden verbringen. Wenn er nicht gerade Drehbücher schreibt oder Songs für Filme textet, ist er selbst auf der Leinwand zu sehen oder als Synchronsprecher zu hören. Vielleicht kennst Du ihn aus dem Kinofilm Die Muppets. Deine Eltern kennen ihn bestimmt aus einem seiner anderen Filme. Nightmares! – Die Schrecken der Nacht ist sein erstes Kinderbuch. Er hat es zusammen mit Kirsten Miller geschrieben.

    Kirsten Miller, geb. 1973 ist eine US-amerikanische Schriftstellerin. Sie schrieb die Kinderbuchreihe Kiki Strike. Die Autorin lebt in Brooklyn, NY, und vermutet, dass sie in ihrem früheren Leben entweder Amelia Earheart oder Katharina die Große war.

    Ich suche für diese Leserunde Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten. Gerne auch Leser/innen im entsprechenden Alter!
    Band 1 muss bekannt sein

    Hierfür stellt der Verlag 20 Bücher zu Verfügung, wobei wir uns auch über einige Blogger freuen würden.
    Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei.

    Bewerbungfrage: Schildert uns euren Eindruck zur Leseprobe

    Schaut euch doch mal auf der Verlagsseite um, da warten weitere, interessante Neuerscheinungen auf euch.

    *** Wichtig ***

    Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

    Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
    Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.


    mareike91s avatar
    Letzter Beitrag von  mareike91vor 3 Jahren
    Hier nun auch endlich noch meine Rezi: http://www.lovelybooks.de/autor/Jason-Segel/Nightmares-Die-Stadt-der-Schlafwandler-1163099882-w/rezension/1222402700/1222403757/ Ich entschuldige mich, dass es so lange gedauert hat :( So viel Streß, so viel Uni, und viel zu wenig Zeit... vielen vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Es war mal wieder ein Vergnügen und ich warte voller Vorfreude auf Band 3
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks